#WirBleibenZuhause

Navigation & Login
Zurück   Teneriffa Forum > Teneriffa allgemein > Leben auf Teneriffa

Live hören
Radio Europa

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 9
Gäste: 665
Gesamt: 674
Team: 0

Team:
Benutzer:Achined, ‎elfevonbergen, ‎HaPeS, ‎Kaiserin, ‎mar, ‎wuschl
Buddy-Liste anzeigen

Statistik
Themen: 31541
Beiträge: 326589
Benutzer: 3,369
Aktive Benutzer: 199
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: Joe100
Mit 4,512 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (14.01.2020 um 14:12).
Neue Benutzer:
Gestern
- Joe100
Gestern
- Michael
Gestern
- Jörg71
26.07.2021
- Thystrias
26.07.2021
- grabegabel

Google Adsense

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen

  #1 (Permalink)
Alt 12.03.2021, 20:57
Mencey
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: TFNorte
Beiträge: 6,308
Abgegebene Danke: 6,581
Erhielt 8,896 Danke für 3,196 Beiträge
aktuelle Infos

AKTUELL

Verschärfte Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie ***
Teneriffa, Gran Canaria Fuerteventura und Lanzarote sind auf Warnstufe Zwei, die übrigen Inseln auf Warnstufe Eins ***
die steigende Tendenz soll frühzeitig ausgebremst werden ***
die Ausgangssperre auf den Hauptinseln wird von 23 auf 22 Uhr vorverlegt *** Treffen im privaten und öffentlichen Raum sind nur noch mit vier statt sechs Personen erlaubt ***
Reisebeschränkungen zwischen den Inseln gibt es derzeit nicht ***
die Regelungen treten am Montag um 0 Uhr in Kraft.

https://www.radioeuropa.fm/aktuelle-meldungen.html
__________________
Ganz einfach mal zu weit gehen und sich dort ein bisschen umsehen.

Geändert von Kaleika (12.03.2021 um 21:05 Uhr)
Kaleika ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #2 (Permalink)
Alt 12.03.2021, 20:59
Mencey
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: TFNorte
Beiträge: 6,308
Abgegebene Danke: 6,581
Erhielt 8,896 Danke für 3,196 Beiträge
Der Impfstoff von Johnson ist zugelassen

Die EU hat nun auch den Impfstoff Johnson & Johnson zugelassen. Es wird in Europa sogar sehr begrüßt, dass es nun noch ein Hilfsmittel im Kampf gegen Corona gibt. Das Serum wird aber vermutlich nicht vor April in Europa ankommen. Auch Spanien wartet sehnsüchtig auf Nachschub. Der Impfstoff ist freigegeben ab 18 Jahren, er wird im Kühlschrank aufbewahrt und es ist mit einer einzigen Impfung getan. Das macht ihn besonders effektiv. Die Kanarischen Inseln wären vorbereitet, ihre Bevölkerung im großen Stil zu impfen.
__________________
Ganz einfach mal zu weit gehen und sich dort ein bisschen umsehen.
Kaleika ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #3 (Permalink)
Alt 12.03.2021, 21:04
Mencey
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: TFNorte
Beiträge: 6,308
Abgegebene Danke: 6,581
Erhielt 8,896 Danke für 3,196 Beiträge
Auch Ausländer können sich impfen lassen

Wer in Spanien seinen Wohnsitz hat, kann selbstverständlich eine Impfung erhalten.
Wer ohnehin in einem Centro de Salud gemeldet ist und von der gesetzlichen Sozialversicherung behandelt wird, erhält automatisch eine Aufforderung, sobald er an der Reihe ist. Wer dort noch nicht registriert ist, weil er normalerweise einen Privatarzt konsultiert, kann sich im Centro de Salud in seinem Ort registrieren lassen und wird dann ebenfalls benachrichtigt.
__________________
Ganz einfach mal zu weit gehen und sich dort ein bisschen umsehen.
Kaleika ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #4 (Permalink)
Alt 13.03.2021, 20:25
Mencey
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: TFNorte
Beiträge: 6,308
Abgegebene Danke: 6,581
Erhielt 8,896 Danke für 3,196 Beiträge
Poststau auf Teneriffa

Die Gewerkschaften CCOO und UGT erstatteten am Freitag Anzeige gegen die spanische Post (Correos) auf Teneriffa. Nachdem im letzten Jahr Personalkürzungen stattfanden, stauen sich nun tausende Briefsendungen, die nicht rechtzeitig weiterverschickt werden. Der Service leidet und die Mitarbeiter auch. Die Gewerkschaften drohen mit Streik.
__________________
Ganz einfach mal zu weit gehen und sich dort ein bisschen umsehen.
Kaleika ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #5 (Permalink)
Alt 13.03.2021, 21:43
Mencey
 
Registriert seit: 20.03.2008
Ort: TFS-FRA
Beiträge: 3,833
Abgegebene Danke: 1,324
Erhielt 3,160 Danke für 1,694 Beiträge
War gestern ne kleine Demo vor dem Hypertrebol in Los Cristianos. Dachte schon, die protestieren gegen die Aldi-Pläne.

Ja, Post kommt nur noch sporadisch an. Aber wozu braucht man schon postalisch verschickte Kreditkarten...
__________________
Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.
SanLorenzo4 ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #6 (Permalink)
Alt 14.03.2021, 22:43
Mencey
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: TFNorte
Beiträge: 6,308
Abgegebene Danke: 6,581
Erhielt 8,896 Danke für 3,196 Beiträge
VAEmirate(VAE) haben einen Corona-Impfstoff

zur eingeschränkten Notfallverwendung freigegeben.
Der Impfstoff werde vorerst ?für diejenigen zur Verfügung stehen, die am meisten mit Covid-19-Patienten zu tun haben?, sagte Gesundheitsminister Abdul Rahman Mohammed Al-Owais am Montag, berichtet die Nachrichtenagentur dpa. Sie seien durch ihre Arbeit am stärksten gefährdet, sich mit dem Virus zu infizieren. ....

Die VAE führen seit Mitte Juli klinische Versuche der Phase III für einen Impfstoff des chinesischen staatseigenen Pharmaunternehmens Sinopharm durch (ChiCTR2000034780). Laut chinesischem Studienregister handelt es sich um inaktivierte SARS-CoV-2-Viren, die in zwei Dosen verabreicht werden, also einen klassischen Totimpfstoff. Entwickelt wurde die Vakzine vom Wuhan Institute of Biological Products und Sinopharm. ....

Inaktivierte Viren als Antigene
https://www.pharmazeutische-zeitung....rlaubt-120411/
Zwei der chinesischen Impfstoffkandidaten basieren auf inaktivierten SARS-CoV-2-Präparationen.
__________________
Ganz einfach mal zu weit gehen und sich dort ein bisschen umsehen.
Kaleika ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #7 (Permalink)
Alt 14.03.2021, 22:52
Mencey
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: TFNorte
Beiträge: 6,308
Abgegebene Danke: 6,581
Erhielt 8,896 Danke für 3,196 Beiträge
Schmerzmittel nicht vorsorglich

bei Covid- Impfung einnehmen
Man kann davon ausgehen, dass Millionen Menschen auf der ganzen Welt Paracetamol oder nicht steroidale Antirheumatika (NSAR) zur Kontrolle akuter Nebenwirkungen im Zusammenhang mit einer Impfung gegen Covid-19 einnehmen. [b]Ob die Einnahme dieser Wirkstoffe mit der erwünschten Impfreaktion interferiert, wird kontrovers diskutiert.[/B
In der Literatur findet man Studien, die von dieser Praxis abraten. Auf diese Studie verweist auch der »Steckbrief Paracetamol«, der kürzlich auf PZ-online publiziert wurde.....

Im Jahr 2015 erklärte die Weltgesundheitsorganisation (WHO), dass die Verwendung von fiebersenkenden Mitteln prinzipiell vor oder zum Zeitpunkt einer Impfung nicht empfohlen wird, aber in den Tagen nach der Impfung zugelassen ist. Diese Empfehlung haben die Centers for Disease Control and Prevention (CDC) der USA übernommen.

Auch die Informationen des Robert-Koch-Instituts zur Covid-Schutzimpfung enthalten die Empfehlung, NSAR beim Auftreten von Schmerzen und Fieber nach der Impfung einzusetzen. Dabei wird Paracetamol als Beispiel ausdrücklich erwähnt.

...Es kann und sollte allerdings empfohlen werden, diese Mittel nicht prophylaktisch sondern bestenfalls therapeutisch einzusetzen.
ttps://www.pharmazeutische-zeitung.de/was-verbirgt-sich-hinter-den-impfstoffen-aus-china-123529/seite/2/
__________________
Ganz einfach mal zu weit gehen und sich dort ein bisschen umsehen.
Kaleika ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #8 (Permalink)
Alt 15.03.2021, 05:16
Mencey
 
Benutzerbild von Freeman
 
Registriert seit: 31.12.2006
Beiträge: 1,341
Abgegebene Danke: 808
Erhielt 757 Danke für 439 Beiträge
Wenn's schön macht ....

Ich warte ja nur noch darauf das bald jemand Mumia vera zur Vorsorge gegen Covid empfiehlt.
__________________
Ich beneide alle Menschen die ideologisch gefestigt und ohne jegliche Zweifel durch's Leben gehen !
Freeman ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #9 (Permalink)
Alt 17.03.2021, 14:45
Mencey
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: TFNorte
Beiträge: 6,308
Abgegebene Danke: 6,581
Erhielt 8,896 Danke für 3,196 Beiträge
Flugtickets Rueckzahlungen

Warten auf die Rückzahlung

Die spanische Verbraucherschutzorganisation OCU reklamiert, dass auch nach einem Jahr Pandemie immer noch zahlreiche Konsumenten ihre Flugtickets nicht rückerstattet bekamen. Tausende Rückzahlungen stehen noch aus. Der Verbraucher muss ausdrücklich keinen Gutschein akzeptieren, sondern kann auf die Rückzahlung des Ticketpreises bestehen.
__________________
Ganz einfach mal zu weit gehen und sich dort ein bisschen umsehen.
Kaleika ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #10 (Permalink)
Alt 17.03.2021, 19:24
Mencey
 
Benutzerbild von keule
 
Registriert seit: 01.04.2011
Beiträge: 1,707
Abgegebene Danke: 629
Erhielt 1,028 Danke für 665 Beiträge
Zitat:
Zitat von Kaleika Beitrag anzeigen
bei Covid- Impfung einnehmen
Man kann davon ausgehen, dass Millionen Menschen auf der ganzen Welt Paracetamol oder nicht steroidale Antirheumatika (NSAR) zur Kontrolle akuter Nebenwirkungen im Zusammenhang mit einer Impfung gegen Covid-19 einnehmen. [b]Ob die Einnahme dieser Wirkstoffe mit der erwünschten Impfreaktion interferiert, wird kontrovers diskutiert.[/B
In der Literatur findet man Studien, die von dieser Praxis abraten. Auf diese Studie verweist auch der »Steckbrief Paracetamol«, der kürzlich auf PZ-online publiziert wurde.....

Im Jahr 2015 erklärte die Weltgesundheitsorganisation (WHO), dass die Verwendung von fiebersenkenden Mitteln prinzipiell vor oder zum Zeitpunkt einer Impfung nicht empfohlen wird, aber in den Tagen nach der Impfung zugelassen ist. Diese Empfehlung haben die Centers for Disease Control and Prevention (CDC) der USA übernommen.

Auch die Informationen des Robert-Koch-Instituts zur Covid-Schutzimpfung enthalten die Empfehlung, NSAR beim Auftreten von Schmerzen und Fieber nach der Impfung einzusetzen. Dabei wird Paracetamol als Beispiel ausdrücklich erwähnt.

...Es kann und sollte allerdings empfohlen werden, diese Mittel nicht prophylaktisch sondern bestenfalls therapeutisch einzusetzen.
ttps://www.pharmazeutische-zeitung.de/was-verbirgt-sich-hinter-den-impfstoffen-aus-china-123529/seite/2/
Zitat:
Zitat von keule Beitrag anzeigen
https://www.aerzteblatt.de/nachricht...rueh-einnehmen

„Daraus könnte man die Empfehlung ableiten, frühestens nach 6 Stunden COX-Hemmer zu geben, wenn die primären Prozesse der Immunisierung abgelaufen sind“, kommentiert der Kieler Pharmakologe. Er betont ebenso wie die Wissenschaftler aus Vancouver, dass es bislang keine wissenschaftlichen Untersu*chungen gibt, die speziell die Effekte von fiebersenkenden Schmerzmitteln – wann immer eingenom*men – auf eine COVID-19 Impfung geprüft hätten.
Hatte ich schon mal gepostet
keule ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu keule für den nützlichen Beitrag:
Kaleika (18.03.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:22 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0