#WirBleibenZuhause

Navigation & Login
Zurück   Teneriffa Forum > Teneriffa allgemein > Leben auf Teneriffa

Live hören
Radio Europa

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 7
Gäste: 537
Gesamt: 544
Team: 0

Team:
Benutzer:Dayton, ‎Dropout, ‎fif, ‎Michael Schuler, ‎moeffe, ‎Tina_Patrick
Buddy-Liste anzeigen

Statistik
Themen: 31523
Beiträge: 326223
Benutzer: 3,363
Aktive Benutzer: 198
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: Gowest
Mit 4,512 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (14.01.2020 um 14:12).
Neue Benutzer:
20.07.2021
- Gowest
19.07.2021
- Heinrich
18.07.2021
- Carneol
15.07.2021
- Fortuna54
11.07.2021
- simpatico

Google Adsense

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen

  #1 (Permalink)
Alt 14.07.2021, 22:17
mar
Mencey
 
Registriert seit: 03.09.2020
Ort: GC
Beiträge: 984
Abgegebene Danke: 194
Erhielt 764 Danke für 527 Beiträge
Teneriffa saniert marodes Trinkwasser-Netz

Die Wasserversorgung während der trockenen Sommermonate bleibt auf den Kanarischen Inseln ein Problem. Auf Teneriffa soll nun im besonders stark betroffenen Nordwesten gehandelt werden. Es werden mehrere Millionen Euro investiert.

https://www.teneriffa-news.com/news/...etz_14718.html
mar ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu mar für den nützlichen Beitrag:
SanLorenzo4 (14.07.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #2 (Permalink)
Alt 15.07.2021, 17:13
Mencey
 
Benutzerbild von Achined
 
Registriert seit: 13.07.2013
Ort: Asturias
Beiträge: 14,315
Abgegebene Danke: 971
Erhielt 24,447 Danke für 8,895 Beiträge
Ein Tropfen auf den heißen Stein, jahrzehntelang wurde nix gemacht an den Versorgungsleitungen auf der ganzen Insel, das sind doch angeblich Hunderte von Millionen Euro, die benötigt werden, um das zu sanieren.

Zitat:
Derzeit ist der Prozentsatz der Trinkwasserverluste in Santa Cruz de Tenerife viermal höher als der nationale Durchschnitt (25 %), und sein Versorgungsnetz gehört zu den ineffizientesten des Landes, zusammen mit dem von Las Palmas de Gran Canaria und Badajoz.
Berichte von 2016, 2018 usw.
Und es passiert fast nix.
__________________
Bin, wenn ich versehentlich auf Mittelalter-Märkte gerate, immer fasziniert, dass die Menschen vor 700 Jahren schon Nutella- Crepes gekannt haben.
Achined ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #3 (Permalink)
Alt 16.07.2021, 10:14
Mencey
 
Benutzerbild von LaTorre
 
Registriert seit: 20.10.2007
Ort: Tenerife /Santa Cruz
Beiträge: 11,591
Abgegebene Danke: 1,786
Erhielt 17,217 Danke für 8,344 Beiträge
LaTorre eine Nachricht über MSN schicken
Manch Einer der Einheimischen wunderte sich, wenn in seiner Umgebung an Stellen, die er beim Passieren in Beobachtung hatte, ein sonst trockener Fleck spriessendes Grün zeigte ?

Die Meisten haben das kaum verfolgt, aber Andere haben das irgendwo zur Kenntnis gebracht.

Ja, wenn das den OrtsKlempnern zur Ohren kam, gingen sie, GELEGENTLICH, mal dort vorbei.

Wenn sie Schaufeln dabei hatten, wurde mal gebuddelt, und, Oh Graus, da kam dabei eine uralte, "schwitzende" Rohrleitung Zutage, natürlich aus galvanisiertem Stahlrohr der 40er Jahre.

Je nach Beschaffeheit ist die solche Rohre umgebende Erde harmlos für die unterirdisch verlegten Rohre, oder so sauer, dass sie mit der Zeit die nur schlecht galvanisierten Rohre angreift und perforiert.

Dies ist der Grund, dass so viel Wasser heimlich in den Boden zischt, und dort gerade, wo keine Meßgeräte kontrollieren.

Es gibt Gemeinden, wo mehr als 65% des Gemeindewassers sich auf diese Weise verflüchtigt. Das sind Millionen an Euro Schaden.

Diese Millionen sollen nun das Netz sanieren, und um eben nicht mehr in den Sand zu fliessen.
__________________
******************************************

?

Nein, nichts Neues !
LaTorre ist offline  
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu LaTorre für den nützlichen Beitrag:
Bee (16.07.2021), bugsi (17.07.2021), mar (16.07.2021), SanLorenzo4 (16.07.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #4 (Permalink)
Alt 16.07.2021, 12:45
mar
Mencey
 
Registriert seit: 03.09.2020
Ort: GC
Beiträge: 984
Abgegebene Danke: 194
Erhielt 764 Danke für 527 Beiträge
Sind das nicht auch manchmal Grundstücksbesitzer, die ihr trockenes Land in ein Feucht-Biotop verändern möchten und deswegen die Wasserleitungen ausversehen etwas beschädigen?
mar ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #5 (Permalink)
Alt 16.07.2021, 12:59
Mencey
 
Registriert seit: 20.03.2008
Ort: TFS-FRA
Beiträge: 3,765
Abgegebene Danke: 1,301
Erhielt 3,110 Danke für 1,657 Beiträge
Hier verlaufen auch ein paar hundert Meter des Canal Intermedio, Da gibt es nahe am Kanal auch einige Feuchtbiotope, schnell erkennbar an der Vegetation. Immerhin, das Ding wurde vor einigen Jahren wenigstens zugedeckelt und es fallen nicht mehr dauernd Tiere rein, an manchen Stellen aber beschädigt und fette Wanderer brechen da auch schon hier und da mal ein.

Ich finde ja, für das Wegerecht könnten sie wenigstens den Grundstückseignern monatlich ein paar Kubikmeter Wasser abgeben.

Prachtvolle Bilder von den Leitungsspaghetti kann man in der Nähe von Chirche machen. Unfassbar....

Hatte schon ein paar Mal mit den Canaleros gesprochen. Da kommst Du aus dem Staunen nicht mehr raus. Da werden die Gesetze der Physik auch schon mal auf den Kopf gestellt, aber man lernt viel über pipas, Wasseraktien und Caciques. Das möchte man teilweise gar nicht glauben.
__________________
Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.
SanLorenzo4 ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #6 (Permalink)
Alt 16.07.2021, 14:36
mar
Mencey
 
Registriert seit: 03.09.2020
Ort: GC
Beiträge: 984
Abgegebene Danke: 194
Erhielt 764 Danke für 527 Beiträge
Die Golfplätze hier in Maspalomas werden mit aufbereiteten Brauchwasser bewässert, der Charlie Munger (von Warren Buffet) sagte Wasser wäre ein reines Energieproblem -> mit Energie kann man Meerwasser "beliebig aufbereiten".

Ist das nicht zukunftsfähig? So gesehen könnten die Kanaren quasi den ganzen EU Bedarf an Avocados decken.... Wenn man dann noch Methoden der Permakultur verwendet und den Boden aufbereitet.... Das Wasser hält und natürliche Kreisläufe wiederherstellt?

Gerade viele der ganz jungen Leute ernähren sich ja wieder viel bewusster als manche der Alten denken, da gibts schon Witze in der Jugendkultur wie "ich kann die Miete nicht mehr bezahlen,weil wir ja jeden Tag Avocados essen (und nicht wegen der niedrigen Löhne ").
mar ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #7 (Permalink)
Alt 16.07.2021, 17:21
Mencey
 
Benutzerbild von Achined
 
Registriert seit: 13.07.2013
Ort: Asturias
Beiträge: 14,315
Abgegebene Danke: 971
Erhielt 24,447 Danke für 8,895 Beiträge
Ich habe dem damaligen Wasserversorger in Arona mal ein riesiges Loch in einem Rohr in Chayofa gemeldet, wo ich jeden Tag mit den Hunden laufen war, hat etliche Tage gedauert, bis die xx Meter hohe Fontäne versiegte, Wassersparen, wozu?

Und bei uns vor der Einfahrt in Arona war das Rohr auch im Wochentakt defekt, da wurde dann immer ein Gummistöpsel draufgeschraubt, bis das ganze Rohr nur noch aus Flicken bestand.
__________________
Bin, wenn ich versehentlich auf Mittelalter-Märkte gerate, immer fasziniert, dass die Menschen vor 700 Jahren schon Nutella- Crepes gekannt haben.
Achined ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #8 (Permalink)
Alt 16.07.2021, 22:09
Mencey
 
Benutzerbild von Achined
 
Registriert seit: 13.07.2013
Ort: Asturias
Beiträge: 14,315
Abgegebene Danke: 971
Erhielt 24,447 Danke für 8,895 Beiträge
Zitat:
Zitat von mar Beitrag anzeigen
Die Golfplätze hier in Maspalomas werden mit aufbereiteten Brauchwasser bewässert, der Charlie Munger (von Warren Buffet) sagte Wasser wäre ein reines Energieproblem -> mit Energie kann man Meerwasser "beliebig aufbereiten".

Ist das nicht zukunftsfähig? So gesehen könnten die Kanaren quasi den ganzen EU Bedarf an Avocados decken.... Wenn man dann noch Methoden der Permakultur verwendet und den Boden aufbereitet.... Das Wasser hält und natürliche Kreisläufe wiederherstellt?

Gerade viele der ganz jungen Leute ernähren sich ja wieder viel bewusster als manche der Alten denken, da gibts schon Witze in der Jugendkultur wie "ich kann die Miete nicht mehr bezahlen,weil wir ja jeden Tag Avocados essen (und nicht wegen der niedrigen Löhne ").
Meerwasserentsalzung braucht viel Strom und das ausgefilterte Salz, wohin, wie bei den Turbanschlümpfen in Dubai wieder ins Meer pumpen und den Korallen beim Sterben zusehen?
Und wenn es Angebote aus Israel gab, die Bewässerung der Landwirtschaft der Kanaren aufs israelische Niveau zu bringen, was alles nur halbherzig in Erwägung gezogen wird wegen der vier Wasserbarone auf Teneriffa, die lieber alles unter dem Tisch behalten wollen, damit weiterhin ungebremst Kohle fließt?
__________________
Bin, wenn ich versehentlich auf Mittelalter-Märkte gerate, immer fasziniert, dass die Menschen vor 700 Jahren schon Nutella- Crepes gekannt haben.
Achined ist offline  
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Achined für den nützlichen Beitrag:
bugsi (17.07.2021), SanLorenzo4 (17.07.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #9 (Permalink)
Alt 17.07.2021, 17:16
Canario
 
Registriert seit: 31.07.2007
Beiträge: 167
Abgegebene Danke: 102
Erhielt 140 Danke für 77 Beiträge
Wasserbarone

Wer sind den die 4 Wasserbarone ?
AP_Dittrich ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #10 (Permalink)
Alt 17.07.2021, 17:54
Mencey
 
Benutzerbild von Achined
 
Registriert seit: 13.07.2013
Ort: Asturias
Beiträge: 14,315
Abgegebene Danke: 971
Erhielt 24,447 Danke für 8,895 Beiträge
Die vier alteingesessenen Familien, denen die Galerias auf TF und somit die Wasserversorgung gehören, die lassen halt nix anbrennen, wenn es um den eigenen Kontostand geht.
__________________
Bin, wenn ich versehentlich auf Mittelalter-Märkte gerate, immer fasziniert, dass die Menschen vor 700 Jahren schon Nutella- Crepes gekannt haben.
Achined ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:45 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0