#WirBleibenZuhause

Navigation & Login
Zurück   Teneriffa Forum > Teneriffa allgemein > Leben auf Teneriffa

Live hören
Radio Europa

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 2
Gäste: 558
Gesamt: 560
Team: 0

Team:
Benutzer:JaneboaRt, ‎Taba
Buddy-Liste anzeigen

Statistik
Themen: 31389
Beiträge: 323669
Benutzer: 3,337
Aktive Benutzer: 202
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: Nordstern
Mit 4,512 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (14.01.2020 um 14:12).
Neue Benutzer:
Gestern
- Nordstern
Gestern
- Simon0813
Gestern
- weltliebe88
10.05.2021
- Sepp
10.05.2021
- Nika

Google Adsense

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen

  #51 (Permalink)
Alt 04.03.2021, 21:17
Mencey
 
Benutzerbild von Achined
 
Registriert seit: 13.07.2013
Ort: Asturias
Beiträge: 14,036
Abgegebene Danke: 963
Erhielt 24,278 Danke für 8,781 Beiträge
Zitat:
Zitat von Rentner24 Beitrag anzeigen
Wer lesen kann ist klare im Vorteil,

ich komme aus München und lebte bisher bei Bad Tölz, bin also eine anspruchsvolle Küche und hochwertige Lebensmittel gewohnt.

Ich muss mich hier mit minderwertigen Supermärkten wie Lidl & Co abfinden.

Aber des Wetters wegen fällt das einem eben leicht.
Was hindert Dich daran, in der Gourmet Abteilung von Corte Ingles einkaufen zu gehen?
Da gibt es alles, was Dein verwöhnter Gaumen angeblich auf TF vermisst.
Oder ist es doch eher eine finanzielle Notwendigkeit, den "minderwertigen" Ramsch bei Mercadona und Lidl kaufen zu müssen und den Rest im Bazar Chino?
__________________
Das Leben mit einem Hund ist beiderseits geprägt durch:
"Was frisst Du denn da?"
Achined ist offline  
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Achined für den nützlichen Beitrag:
bugsi (05.03.2021), elfevonbergen (04.03.2021), Kaleika (04.03.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #52 (Permalink)
Alt 05.03.2021, 02:10
mar
Mencey
 
Registriert seit: 03.09.2020
Ort: GC
Beiträge: 755
Abgegebene Danke: 131
Erhielt 649 Danke für 438 Beiträge
Zitat:
Zitat von Kaleika Beitrag anzeigen
Ich kaufe am liebsten in den kleinen Laeden ein- weil ich sie mir muehsam erobert habe und ich gerne moechte dass sie am Leben bleiben- Fruteria mit hiesigem Angebot & mit einem guten Metzger< abgehangenea Fleisch> und danach beim neuen grossen Mercadona, der eine richtig gute Feinschmeckerabteilung hat. Brot und gute Wurst beim Monasterio.
Zitat:
Zitat von Kaleika Beitrag anzeigen
Die Metzger hier haben inzwischen gelernt, das Fleisch abhaengen zu lassen und verkaufen gute Ware in ihren eigenen Laeden
Du hast sicher mit vielen Punkten Recht.

Ich finde das ist ein wichtiges Thema. Und es wäre in der Tat
schön wenn die örtlichen Produzenten und kleinen Geschäfte
unterstützt werden, und ich mache da auch gerne mit.

Wir können ja gerne mal Bio oder auch nicht Bio Geschäfte
und Produzenten zusammentragen, die artgerecht/nachhaltig
produzieren.
mar ist offline  
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu mar für den nützlichen Beitrag:
Garuda (05.03.2021), Kaleika (05.03.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #53 (Permalink)
Alt 05.03.2021, 10:51
Gesperrt
 
Registriert seit: 17.11.2020
Ort: vormals München, inzwischen 82064, Straßlach-
Beiträge: 437
Abgegebene Danke: 26
Erhielt 149 Danke für 123 Beiträge
Lieber Achined,
versuche einmal zu verstehen, das mir der Weg nach Santa Cruz nur des Essens wegen, zu weit ist.
Deshalb mache ich eben Kompromisse und kaufe das halbwegs essbare in den anderen Läden.
Rentner24 ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu Rentner24 für den nützlichen Beitrag:
Oliver Junge (21.04.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #54 (Permalink)
Alt 19.04.2021, 12:23
mar
Mencey
 
Registriert seit: 03.09.2020
Ort: GC
Beiträge: 755
Abgegebene Danke: 131
Erhielt 649 Danke für 438 Beiträge
Die Supermarktkette HiperDino erweitert ihr Fleischereiangebot um eine besondere Spezialität: abgehangenes und trocken gereiftes Rindfleisch (Dry Aged Beef). Das neue Sortiment, die Carnes maduradas, gibt es in den Filialen Triana, Arucas, Melenara und El Tablero auf Gran Canaria, in den Märkten Los Venezolanos, Las Chafiras und Piedra Redonda auf Teneriffa und im Industriegebiet (Polígono Industrial) von Playa Honda auf Lanzarote. Auf Bestellung sind diese Produkte auch in den anderen HiperDino-Filialen und über den Online-Shop erhältlich. Unter anderem gibt es die Sorten Txogitxu, Rubia gallega, Angus nacional, Magyar, Simmental, Gallega de Betanzos und Rosada suprema.


https://www.wochenblatt.es/kanarisch...bei-hiperdino/
mar ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu mar für den nützlichen Beitrag:
wuschl (25.04.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #55 (Permalink)
Alt 19.04.2021, 12:33
Mencey
 
Registriert seit: 20.03.2008
Ort: TFS-FRA
Beiträge: 3,267
Abgegebene Danke: 1,121
Erhielt 2,848 Danke für 1,495 Beiträge
Schon probiert, schmeckt im Hintergrund leicht nach "Stall", ein wenig wie Lammfleisch, aber ich mag's gerne.
__________________
Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.
SanLorenzo4 ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu SanLorenzo4 für den nützlichen Beitrag:
Oliver Junge (21.04.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #56 (Permalink)
Alt 25.04.2021, 16:21
mar
Mencey
 
Registriert seit: 03.09.2020
Ort: GC
Beiträge: 755
Abgegebene Danke: 131
Erhielt 649 Danke für 438 Beiträge
Kanarios haben kein Geld mehr zum Einkauf frischer Waren

Sonntag, 25.4.2021, 13.21 Uhr: Obst, Gemüse und Kräuter, aber auch Fleisch und Fisch sind für viele Kanarios inzwischen zu teuer. Ab der zweiten Monatshälfte bricht die Nachfrage enorm ein. Familien werden von den Großeltern unterstützt und Landwirte müssen aus Kostengründen Teile ihrer Waren vernichten.

https://www.teneriffa-news.com/news/...ese_12483.html

Zitat:
Der Lebensmittelverbrauch sinkt um 15% und belastet die Landwirte, die einen Teil ihrer Produktion wegwerfen
Der lokale Markt, der einzige Vermögenswert nach dem Verlust des Tourismus, kann keine Produktion übernehmen. Die Ketten drücken die Preise nach unten und ein Teil des Produkts wird weggeworfen

...


Wie in einer Kette wirkt sich der Rückgang des lokalen Verbrauchs - der einzige, der in Abwesenheit von Touristen aktiv blieb - auf die Landwirte und Gewinner auf den Inseln aus. Die sinkende Nachfrage treibt die Preise nach unten, die bereits zu oder unter den Kosten lagen. Der von Coag Canarias erstellte Preisindikator (Ipod) bestätigt dies: Im März wurde jeder Euro, der an den Landwirt gezahlt wurde, für drei Euro im Supermarkt verkauft (300%).

Bei Produkten wie Zucchini und Kohl beträgt die Differenz zwischen dem, was dem Landwirt am Ursprung gezahlt wird, und dem Verkaufspreis an den Verbraucher 900%: Der Erzeuger erhält etwas mehr als zehn Cent pro Kilo und wird im Supermarkt zu fast einem Euro verkauft und eine Hälfte.

Der Nachfragerückgang verhindert auch, dass die gesamte Produktion in Verkehr gebracht wird. Viele Landwirte sind gezwungen, einen Teil der Produktion wegzuwerfen oder den Tieren zu geben, weil es unmöglich ist, sie zu platzieren. Die Bilder, die diese Informationen veranschaulichen, entsprechen einem Unternehmen auf den Inseln, das erst letzte Woche 30.000 Kilo Gemüse weggeworfen hat.

...

Der Präsident von Asaga versichert, dass dieses Obst und Gemüse verschenkt werden könnte, aber das hätte Kosten für den Landwirt, die er nicht annehmen kann. «Es wäre, in Kisten vorzubereiten, zu transportieren und zur Baustelle zu bringen. Es könnte nur sein, wenn jemand zu den Farmen ging, um es abzuholen “, sagt Delgado, der darauf hinweist, dass soziale Organisationen einen Teil der Produktion erhalten, aber nicht alles übernehmen können, weil es ein verderbliches Produkt ist. «Es ist uns schon öfter passiert. Wir geben, was nicht platziert ist, aber sie haben ein Limit, weil die Ware schlecht wird ", sagt er.

Die Regierung der Kanarischen Inseln könnte Mechanismen für die Sammlung und Lieferung der Produkte formulieren.
https://www.canarias7.es/canarias/co...233050-nt.html

Geändert von mar (25.04.2021 um 16:31 Uhr)
mar ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #57 (Permalink)
Alt 25.04.2021, 17:03
mar
Mencey
 
Registriert seit: 03.09.2020
Ort: GC
Beiträge: 755
Abgegebene Danke: 131
Erhielt 649 Danke für 438 Beiträge
Bei Produkten wie Zucchini und Kohl beträgt die Differenz zwischen dem, was dem Landwirt am Ursprung gezahlt wird, und dem Verkaufspreis an den Verbraucher 900%: Der Erzeuger erhält etwas mehr als zehn Cent pro Kilo und wird im Supermarkt zu fast 1,50 Euro verkauft.


Das ist doch echt krank! Vielleicht sollten die Bauern jeden Tag Bauernmarkt veranstalten!
mar ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu mar für den nützlichen Beitrag:
Hogerwil (03.05.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #58 (Permalink)
Alt 25.04.2021, 17:07
Mencey
 
Benutzerbild von Achined
 
Registriert seit: 13.07.2013
Ort: Asturias
Beiträge: 14,036
Abgegebene Danke: 963
Erhielt 24,278 Danke für 8,781 Beiträge
Solange es noch für botellones reicht, ist noch genug Geld vorhanden.
__________________
Das Leben mit einem Hund ist beiderseits geprägt durch:
"Was frisst Du denn da?"
Achined ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu Achined für den nützlichen Beitrag:
elfevonbergen (25.04.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #59 (Permalink)
Alt 30.04.2021, 17:31
mar
Mencey
 
Registriert seit: 03.09.2020
Ort: GC
Beiträge: 755
Abgegebene Danke: 131
Erhielt 649 Danke für 438 Beiträge
Zitat:
Zitat von Achined Beitrag anzeigen
Solange es noch für botellones reicht, ist noch genug Geld vorhanden.
Wo bleibt hier die Aufregung? Alle immer auf Rentner...

Mercadona scheint schon gehandelt zu haben, jedenfalls waren heute noch nie so viele Produkte mit dem gelben "Bajada de Precio" Schild versehn, 2kg Kartoffeln für 1 Eur, die ganzen Plastik-verpackten Salat-Mixe statt 2.79? für 1€, beim Fleisch ging es zu wie am Black Friday, habe dann nicht näher geschaut was die Preise waren.

Und Lidl wirft alles weg?
mar ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #60 (Permalink)
Alt 02.05.2021, 22:51
Mencey
 
Benutzerbild von Achined
 
Registriert seit: 13.07.2013
Ort: Asturias
Beiträge: 14,036
Abgegebene Danke: 963
Erhielt 24,278 Danke für 8,781 Beiträge
Lidl hat an der Kühlecke immer viele Waren, die runtergepreist sind, 30% günstiger, weil am MHD, was viele als "ab Datum X absolut tödlich beim Verzehr" deuten.

Joghurt usw.
Gerade bei Joghurt kann man den immer noch bedenkenlos nach Wochen essen, solange er einen nicht beim Öffnen des Bechers persönlich begrüßt.


Und viele Supermärkte spenden an die "Suppenküchen" in Santa Cruz
__________________
Das Leben mit einem Hund ist beiderseits geprägt durch:
"Was frisst Du denn da?"

Geändert von Achined (02.05.2021 um 22:54 Uhr)
Achined ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:15 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0