Navigation & Login
Zurück   Teneriffa Forum > Teneriffa allgemein > Leben auf Teneriffa

Service
   
» Teneriffa
Galerie
 
» Teneriffa
Ferienhäuser
   
» Teneriffa
Ferienwohnungen
   
» Teneriffa Pauschal
und Lastminute
   
» Teneriffa Mietwagen
   
» Teneriffa Flüge
   
» Sprachschule Teneriffa
Spanisch Intensivkurse

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 7
Gäste: 468
Gesamt: 475
Team: 1

Team: baumgartner
Benutzer:Flowerpower1211, ‎moeffe, ‎reditz, ‎suerte, ‎tallymann, ‎Wolfgang1
Buddy-Liste anzeigen

Statistik
Themen: 30312
Beiträge: 309883
Benutzer: 3,138
Aktive Benutzer: 244
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: kerstin
Mit 2,832 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (02.09.2010 um 19:11).
Neue Benutzer:
29.07.2019
- kerstin
26.07.2019
- sebastian
23.07.2019
- John45
22.07.2019
- Faultier
21.07.2019
- Sunside

Google Adsense

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen

  #1 (Permalink)
Alt 02.10.2019, 12:43
Mencey
 
Registriert seit: 28.08.2009
Ort: Costa del Silencio
Beiträge: 1,339
Abgegebene Danke: 1,018
Erhielt 730 Danke für 345 Beiträge
Sabine eine Nachricht über Yahoo! schicken
Rentenbesteuerung

hallo leute

ich hoffe mir kann jemand einen rat geben .
hat jemand von euch eine aufforderung des finazamtes bekommen wegen der besteuerung der rente ? bei mir kam heute ein brief an und ich bin etwas verwirrt . man kann in deutschland neben seiner rente noch dazu verdienen.
darf man das in spanien auch ?
ab wann muss man in spanien steuern auf die rente zahlen ?
__________________
Liebe Gruesse Sabine

Rechtschreibfehler ? Meine Tastatur ist schuld !
Sabine ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu Sabine für den nützlichen Beitrag:
Kaleika (02.10.2019)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #2 (Permalink)
Alt 02.10.2019, 13:44
Mencey
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: TFNorte
Beiträge: 4,749
Abgegebene Danke: 5,511
Erhielt 7,571 Danke für 2,410 Beiträge
Auch auf Terneriffa kannst Du bis 400.- als Nebenverdienst bei der Rente dazu verdienen.
Ein Freund-allerdings Kanario- hat das regelmaessig zu seiner Rente gemacht. Hat die Steuererklaerung gemacht und eine Bescheinigung fuer den Nebenverdienst beigefuegt.

Schau mal ob Du hier was fuer dich findest:
https://www.lohnsteuer-kompakt.de/st...-jetzt-wissen/
__________________
Ich arbeite an einer enkeltauglichen Mutter Erde
Kaleika ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #3 (Permalink)
Alt 02.10.2019, 13:46
Mencey
 
Registriert seit: 06.09.2009
Beiträge: 798
Abgegebene Danke: 21
Erhielt 570 Danke für 356 Beiträge
macnetz eine Nachricht über Skype™ schicken
Rente im Ausland ist ein komplexes Thema. Da gibt es Beratungstermine der jeweiligen Anstalten oder eben Steuerberater.
Grundsätzlich darfst du als deutsche Rentnerin (Altersrente nach Regel-Altersgrenze) dazuverdienen und jedes Einkommen ist zunächst steuerpflichtig, sowohl die Rente als auch der Zuverdienst.

Grüsse
Anton
macnetz ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #4 (Permalink)
Alt 02.10.2019, 14:29
Mencey
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: TFNorte
Beiträge: 4,749
Abgegebene Danke: 5,511
Erhielt 7,571 Danke für 2,410 Beiträge
Wenn Deine Rente einen gewissen niedrigen Level hat, wirst Du von der Steuer befreit. Wenn das im Folgejahr genauso ist, gibt dir der Steuerberater Auskunft, ob Du wieder befreit bist. Wenn du immer beim gleichen Steuerberater bist- kostet dich diese Auskunft nichts.
Das war bei mir vor 10 Jahren der Fall. Hier auf Teneriffa.
__________________
Ich arbeite an einer enkeltauglichen Mutter Erde
Kaleika ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #5 (Permalink)
Alt 02.10.2019, 15:28
Mencey
 
Benutzerbild von windus1947
 
Registriert seit: 28.02.2008
Ort: bei Hannover oder Costa del Silencio
Beiträge: 1,896
Abgegebene Danke: 2,441
Erhielt 1,906 Danke für 940 Beiträge
@Sabine,
auch in Deutschland sind Renten Steuerpflichtig, es kommt auf die Höhe der Rente
(bzw dem Ertragsanteil Deiner Rente )und den Beginn der Rente an.

Da Du bei der Reichsbahn warst könnte es sein das der Ertragsanteil Deiner Rente über dem Steuerfreibetrag liegt, am besten Steuerberater fragen.
__________________
Scheinbare Rechtschreibfehler beruhen auf einer individuellen Rechtschreibreform und/oder klemmender Tastatur.

Gruß Günter
windus1947 ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #6 (Permalink)
Alt 02.10.2019, 16:35
Mencey
 
Registriert seit: 06.09.2009
Beiträge: 798
Abgegebene Danke: 21
Erhielt 570 Danke für 356 Beiträge
macnetz eine Nachricht über Skype™ schicken
der Ertragsanteil der Rente war immer schon steuerpflichtig.
Da dieser Anteil aber bei vielen Rentnern ohne Mietshäusern unter dem Grundfreibetrag lag hatten die Finanzämter auf eine Steuererklärung verzichtet.
Inzwischen müssen alle Rentner eine Steuererklärung abgeben.
Durch die Einführung der einheitlichen Steuernummer und der Pflicht für jedes Konto die Steuernummer in den Stammdaten nachzuweisen ist es durch den automatischen Datenaustausch jetzt für die Finanzämter möglich die Einkünfte der Rentner nachzuvollziehen.
Darum werden nach und nach alle Rentner angeschrieben und zur Abgabe einer Steuererklärung aufgefordert. Stillhalten hilft nun nicht mehr. Fällige Steuern werden auch nachträglich eingefordert.

Die Rentner mit Einkünften unter dem Grundfreibetrag zahlen dann auch weiterhin keine Steuern. Für diese Rentner ändert sich nichts, die Steuererklärung ist dann nur Formsache, die Daten liegen den Finanzämtern ja bereits vor.

Grüsse
Anton

PS: meine Ausführungen beziehen sich auf die deutschen Rentner und Finanzämter.
Ich weiss nicht ob der Brief an Sabine in deutsch von ihrem Finanzamt kam oder in spanisch von ihrer "Hazienda"

Geändert von macnetz (02.10.2019 um 16:40 Uhr)
macnetz ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #7 (Permalink)
Alt 04.10.2019, 14:01
Fast-Canario
 
Registriert seit: 31.07.2007
Beiträge: 129
Abgegebene Danke: 80
Erhielt 106 Danke für 57 Beiträge
Rentenertrag

Was ist denn der Ertragsanteil einer Rente, vielleicht hilft mir jemand auf die Sprünge. Vielen Dank
AP.Dittrich ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #8 (Permalink)
Alt 04.10.2019, 16:27
Mencey
 
Registriert seit: 23.08.2014
Ort: El Médano / Granadilla de Abona
Beiträge: 1,355
Abgegebene Danke: 304
Erhielt 965 Danke für 530 Beiträge
Cool

Zitat:
Zitat von AP.Dittrich Beitrag anzeigen
Was ist denn der Ertragsanteil einer Rente, vielleicht hilft mir jemand auf die Sprünge. Vielen Dank
Keine Ahnung, interessiert mich aber auch & habe mal Tante Google befragt. Wenn ich das richtig verstehe, ist das der Teil der besteuert wird.

https://www.lohnsteuer-kompakt.de/fa...teil_der_rente
rayfaro ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #9 (Permalink)
Alt 04.10.2019, 17:04
Mencey
 
Benutzerbild von bugsi
 
Registriert seit: 29.01.2010
Ort: dicht bei Hamburg
Beiträge: 4,114
Abgegebene Danke: 19,185
Erhielt 2,610 Danke für 1,641 Beiträge
Ertragsanteil
Werden Geldbeträge angespart und verzinst, so besteht das Guthaben aus einem Ansparanteil und einem Ertragsanteil (Zinsanteil). Bei Rentenzahlung wird der Ertragsanteil von der Rente abgezogen und nur dieser unterliegt der Besteuerung. Somit müssen Rentenempfänger nicht die angesparten Rentenbeiträge, sondern nur den Ertragsanteil ihrer Rente versteuern.

Der Ertragsanteil wird nach einer amtlichen Tabelle ermittelt. Dabei bemisst sich der Ertragsanteil nach dem Alter (vollendete Lebensjahre) bei Rentenbeginn.

Für Renten aus der gesetzlichen Rentenversicherung spielt der Ertragsanteil seit dem Jahr 2005 keine Rolle mehr. Sie werden künftig nachgelagert besteuert (§ 22 Nr. 1 Satz 3aaa EStG). Das gilt auch für Renten aus berufsständischen Versorgungswerken, Renten aus landwirtschaftlichen Alterskassen und Renten aus einer privaten Rürup-Rente.

Die Renten werden aber nicht sofort in voller Höhe besteuert. Im Rahmen einer längeren Übergangsregelung steigt je nach Jahr des Rentenbeginns der steuerpflichtige Anteil von neu beginnenden Renten schrittweise an. Erst Renten, die nach 2039 beginnen, müssen voll versteuert werden. Für andere Leibrenten dagegen gilt der günstige Ertragsanteil weiterhin (§ 22 Nr. 1 Satz 3abb EStG).

Renten sind sonstige Einkünfte. Werbungskosten, die mit der Erzielung der Rente im Zusammenhang stehen, können abgezogen werden. Ohne Nachweis ist ein Werbungskosten-Pauschbetrag von 102,? ? abzugsfähig.

https://www.bundesfinanzministerium....ationFile&v=22
__________________
Ein Esel stolpert nicht zweimal über denselben Stein.
bugsi ist offline  
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu bugsi für den nützlichen Beitrag:
AP.Dittrich (05.10.2019), gerardo (04.10.2019), Neandertaler (04.10.2019)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #10 (Permalink)
Alt 04.10.2019, 20:28
Mencey
 
Benutzerbild von gerardo
 
Registriert seit: 21.02.2012
Ort: La Orotava
Beiträge: 1,033
Abgegebene Danke: 65
Erhielt 1,428 Danke für 592 Beiträge
@bugsi: Danke.
Das ist jetzt aber der Fall, dass die deutsche Rente in Deutschland versteuert wird, oder?
Wenn die deutsche Rente in Spanien versteuert wird, sieht es anders aus, oder?
Und mit einer spanischen Rente nochma anders.
gerardo ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu gerardo für den nützlichen Beitrag:
AP.Dittrich (05.10.2019)
Mit Zitat antwortenNach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:35 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0