#WirBleibenZuhause

Navigation & Login
Zurück   Teneriffa Forum > Teneriffa allgemein > Leben auf Teneriffa

Live hören
Radio Europa

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 11
Gäste: 682
Gesamt: 693
Team: 0

Team:
Benutzer:Alfonso, ‎cristiano, ‎graupinchen, ‎JaneboaRt, ‎Rentner24, ‎Ringfrei, ‎skippergerd, ‎TF Marie, ‎Tommes, ‎Wejott
Buddy-Liste anzeigen

Statistik
Themen: 31142
Beiträge: 319745
Benutzer: 3,288
Aktive Benutzer: 196
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: Kosmonaut
Mit 4,512 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (14.01.2020 um 15:12).
Neue Benutzer:
Gestern
- Kosmonaut
Gestern
- atrejou
26.01.2021
- Zeus
25.01.2021
- Garuda
24.01.2021
- Gabi Colonia

Google Adsense

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen

  #51 (Permalink)
Alt 11.01.2021, 11:39
Canario
 
Registriert seit: 17.11.2020
Ort: vormals München, inzwischen 82064, Straßlach-
Beiträge: 192
Abgegebene Danke: 13
Erhielt 42 Danke für 33 Beiträge
Zitat:
Zitat von SanLorenzo4 Beitrag anzeigen
Ein bisschen wie Roulette das Ganze.

Klar dürfte sein, dass Spekulationsgewinne aus dem Bitcoin der Einkommenssteuer unterliegen.
Das mit der Steuer ist wohl ein Witz, Gewinn muss man erst einmal machen.
Rentner24 ist gerade online  
Folgender Benutzer sagt Danke zu Rentner24 für den nützlichen Beitrag:
mar (12.01.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #52 (Permalink)
Alt 11.01.2021, 12:08
mar
Mencey
 
Registriert seit: 03.09.2020
Ort: GC
Beiträge: 363
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 193 Danke für 112 Beiträge
Man muss jede Bewegung protokollieren. Die meisten Bitcoin-Börsen wie eben z.B. Binance erlauben den Export aller Transaktionen. Zu Gewinnen durch Criptomonedas gibt es verschiedene Regelungen, basierend auch darauf wie lange man sie gehalten hat.

Spanische Kryptobörsen melden meines Wissens nach Kryptobewegungen an den Staat, das schrieb jedenfalls gerade ein User einer spanischen Börse wo ich bin. Wie es bei Barkauf (und Verkauf) in Geschäften (oder Geldautomaten, die Bitcoin unterstützen) aussieht, weiss ich nicht, da ich das ausser mal vor einigen Jahren nicht nutze. Auch zu Auslandsvermögen in Kryptowährungen sind wohl noch einige Fragen offen. Generell gesagt muss alles gemeldet werden. Auch gab es jetzt zum 1.1. neue Regelungen, ich denke ab bestimmten Beträgen sollte man da auf jeden Fall einen guten Steuerberater haben, der sich damit auskennt.

Zitat:
Zitat von Rentner24 Beitrag anzeigen
Jetzt asuf fallende Kurse des Bitcoin einzusteigen kann wohl auch nicht das ware sein.
Warum, kaufst Du lieber teuer, also dann wenn es wieder bei $40k oder gar $50k ist ?

Ich kann das aber schon verstehn, das ist natürlich derzeit schon risikoreich. Mein Tipp wäre einfach mit einem kleinen Teil vom Portfolio einen kleinen Betrag Bitcoin, und dann noch etwas streuen in ganz kleine Projekte, die Potential haben wie halt in etwa früher mal Bitcoin als es noch spotbillig war. Ich könnte hier welche nennen, will aber nicht, dass mir jemand Schleichwerbung vorwirft Und dann einfach ein paar Jahre liegen lassen!

Geändert von mar (11.01.2021 um 12:27 Uhr)
mar ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #53 (Permalink)
Alt 11.01.2021, 17:24
mar
Mencey
 
Registriert seit: 03.09.2020
Ort: GC
Beiträge: 363
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 193 Danke für 112 Beiträge
Zitat:
Zitat von SanLorenzo4 Beitrag anzeigen
Ein bisschen wie Roulette das Ganze.
Mit dem Unterschied, dass du bei Bitcoin & Co Deinen Erfolg selbst in der Hand hast, indem Du die Arbeit reinsteckst und Dir die guten, kleinen Coins raussuchst, die jetzt noch eine Chance haben, x50 oder x100 zu gehen. ETH ist jetzt bei $1000 irgendwas, und das haben einige bei $0.25 gekauft. Und das kam nach Bitcoin raus.

Das ist x4000!

Auch jetzt wird es sowas noch geben.
mar ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #54 (Permalink)
Alt 12.01.2021, 10:07
mar
Mencey
 
Registriert seit: 03.09.2020
Ort: GC
Beiträge: 363
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 193 Danke für 112 Beiträge
Zitat:
Zitat von Rentner24 Beitrag anzeigen
Gewinn muss man erst einmal machen.
Nur wohin damit? In der Hyperinflation wird man dann ja für seine Euros auch nicht mehr allzuviel Sauerteigbrot bekommen.
mar ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #55 (Permalink)
Alt 12.01.2021, 11:58
Mencey
 
Registriert seit: 20.03.2008
Beiträge: 2,746
Abgegebene Danke: 882
Erhielt 2,473 Danke für 1,245 Beiträge
Wären Immobilien bloß nicht so immobil....

Aber ein Wohnmobil ist mir zu sperrig zum Fahren und übers Wasser kommt man auch so schlecht damit.

Eigentlich wäre so ein Wohncontainer mit Propeller nicht schlecht, natürlich mit Solarantrieb...
__________________
Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.
SanLorenzo4 ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu SanLorenzo4 für den nützlichen Beitrag:
mar (13.01.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #56 (Permalink)
Alt 12.01.2021, 13:32
Mencey
 
Registriert seit: 20.03.2008
Beiträge: 2,746
Abgegebene Danke: 882
Erhielt 2,473 Danke für 1,245 Beiträge
Hier gibt es ein ganz interessanten Video für Einsteiger:

https://www.youtube.com/watch?v=5nD-C7NL0PE

Wer keine Lust hat, sich für Bitcoin&Co mit den einschlägigen Plattformen und Wallets zu beschäftigen, aber trotzdem gerne auf diese hochspekulative Anlage nicht verzichten will, hat auch ggf. Möglichkeiten bei seiner bereits bestehenden Bank in ETM's oder ETF's zu investieren. ETM's gehören allerdings nicht wie Aktien zum Sondervermögen, sind also bei einer Bankpleite nicht geschützt. Außerdem fallen jährliche Gebühren an in Höhe von ca. 2% an.

Ansonsten geht es mir bei Kryptowährungen ähnlich wie mit den Pflanzen: relative Ahnungslosigkeit.
__________________
Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.
SanLorenzo4 ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #57 (Permalink)
Alt 13.01.2021, 11:48
mar
Mencey
 
Registriert seit: 03.09.2020
Ort: GC
Beiträge: 363
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 193 Danke für 112 Beiträge
Der zweitgrösste Spender an die Joe Biden Kampagne (nach Bloomberg) ist ein Crypto-Fanatiker mit mehreren Firmen z.B. in Hong Kong die mit Bitcoin & Co handeln.

Ein weiterer Krypto-Experte mit engen Kontakten zum Spender, Gary Gensler, soll jetzt gar Chef der SEC werden. Die SEC schützt dort das Banken/Geldsystem und Investoren (wurde nach dem Börsencrash in den 1920ern eingerichtet).

Auch gibt es enge Kontakte zu Google & Facebook der beiden. Google & Facebook sind ja auch nicht gerade desinteressiert an Kryptowährungen, die können es ja gar nicht abwarten bis die ganze Menschheit nur noch am PC sitzt den ganzen Tag (oder am Smartphone) und auch das Geldsystem komplett online ist.

-

Hier noch ein Artikel aus der seriösen NZZ. Immer mehr Gold wandert in Bitcoin ab.

https://www.nzz.ch/meinung/bitcoin-a...0?reduced=true

Ich stimme dem Artikel nicht zu. Ausser den Finanzprofis scheint es diesmal deutlich WENIGER Interesse bei Taxifahrern, Rentnern beim Sonntags-Kuchen oder sogar bei Leuten zu geben,die 2017 noch richtig begeistert waren.

Wenn es soweit ist werde ich sicherlich ca. 80% der Bitcoin sofort verkaufen. Soweit auch ein interessantes soziales Experiment hier im Forum.
mar ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #58 (Permalink)
Alt 13.01.2021, 15:33
mar
Mencey
 
Registriert seit: 03.09.2020
Ort: GC
Beiträge: 363
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 193 Danke für 112 Beiträge
Die Präsidentin der europäischen Zentralbank sagte, Bitcoin muss global reguliert werden damit "funny business" und Geldwäsche verhindert wird.

https://www.btc-echo.de/schlagzeilen...regulierungen/
mar ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #59 (Permalink)
Alt 13.01.2021, 16:28
Neu im Forum
 
Registriert seit: 15.06.2020
Beiträge: 6
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Zitat:
Zitat von mar Beitrag anzeigen
Mit dem Unterschied, dass du bei Bitcoin & Co Deinen Erfolg selbst in der Hand hast, indem Du die Arbeit reinsteckst und Dir die guten, kleinen Coins raussuchst, die jetzt noch eine Chance haben, x50 oder x100 zu gehen. ETH ist jetzt bei $1000 irgendwas, und das haben einige bei $0.25 gekauft. Und das kam nach Bitcoin raus.

Das ist x4000!

Auch jetzt wird es sowas noch geben.
Faktor 4000 ist unwahrscheinlich. Wir haben unsere bitcoin bei 35000 Euro verkauft. Wir halten noch ethereum und ripple.
Johannes ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #60 (Permalink)
Alt 14.01.2021, 09:27
Mencey
 
Benutzerbild von windus1947
 
Registriert seit: 28.02.2008
Ort: bei Hannover oder Costa del Silencio
Beiträge: 2,338
Abgegebene Danke: 2,645
Erhielt 2,181 Danke für 1,097 Beiträge
Sicher?
Es sei man kann sich nicht mehr an sein Passwort erinnern!

Wie es jüngst dem Deutschen - Stefan Thomas - aus San Francisco passierte.
7005 Bitcoin sind auch nach dem 8. Versuch das Passwort einzugeben verschlossen.
2 Versuche hat er noch dann wird der "Safe" für immer verschlüsselt

https://www.stern.de/digital/new-yor...n-9564770.html
__________________
Scheinbare Rechtschreibfehler beruhen auf einer individuellen Rechtschreibreform und/oder klemmender Tastatur.

Gruß Günter
windus1947 ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:45 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0