#WirBleibenZuhause

Navigation & Login
Zurück   Teneriffa Forum > Teneriffa allgemein > Leben auf Teneriffa

Live hören
Radio Europa

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 12
Gäste: 648
Gesamt: 660
Team: 0

Team:
Benutzer:Achined, ‎adventure_team, ‎ElkeS, ‎Frank123, ‎graupinchen, ‎ich-bins, ‎JaneboaRt, ‎Kaleika, ‎Neandertaler, ‎suerte
Buddy-Liste anzeigen

Statistik
Themen: 31387
Beiträge: 323633
Benutzer: 3,334
Aktive Benutzer: 202
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: Sepp
Mit 4,512 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (14.01.2020 um 14:12).
Neue Benutzer:
Heute
- Sepp
Heute
- Nika
04.05.2021
- SonniZ
28.04.2021
- Axel Förster
27.04.2021
- WS4U

Google Adsense

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen

  #121 (Permalink)
Alt 20.02.2021, 23:11
Teneriffa Conquistador
 
Registriert seit: 25.01.2021
Beiträge: 68
Abgegebene Danke: 483
Erhielt 13 Danke für 12 Beiträge
Zitat:
Zitat von mar Beitrag anzeigen
Per Wertpapierkennummer (die steht in dem Link von SanLorenzo) hat man gleich 2 Risiken:

1. Bitcoin crasht
2. Der Anbieter verzockt sich/geht pleite/wird gehackt

Wer im letzten Jahr Haus & Hof auf Bitcoin gewettet hat, der steht jetzt sehr gut da. Bis zu 1000% im Plus!

Aber das ist ja keine Garantie, dass es immer so weitergeht.

Auf der anderen Seite sieht es derzeit immernoch ziemlich gut aus, Paypal UK wird jetzt auch Bitcoin integrieren, Paypal EU folgt dann sicher auch bald. Und selbst die Deutsche Bank will jetzt schon Bitcoin integrieren.

Einige der ganz grossen Vermögensverwalter sehen Bitcoin schon nicht mehr nur als "interessante Anlageklasse" (was ja selbst auch relativ neu ist, vorher war es ja oft nur als enormes Risiko angesehen worden), sondern bereits als "unbedingt kaufen".

Selbst hier im ForumTeneriffa sind die Kritiker sehr leise geworden, aber bislang hat auch noch keiner eingestanden, dass er/sie mit der Einschätzung zu Bitcoin komplett daneben gelegen hat.

Also Objektivität, Rationalität und Wahrheit ist da sehr schwer zu finden. Sollten die Aktienmärkte tatsächlich in den nächsten Monaten massiv einbrechen, wird das selbe sicherlich auch bei Bitcoin passieren.
Aber wie kauft man die bitcoin?
Garuda ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #122 (Permalink)
Alt 20.02.2021, 23:51
Mencey
 
Benutzerbild von keule
 
Registriert seit: 01.04.2011
Beiträge: 1,654
Abgegebene Danke: 622
Erhielt 992 Danke für 645 Beiträge
https://www.google.com/search?q=Aber...hrome&ie=UTF-8
keule ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #123 (Permalink)
Alt 23.02.2021, 19:36
mar
Mencey
 
Registriert seit: 03.09.2020
Ort: GC
Beiträge: 755
Abgegebene Danke: 131
Erhielt 649 Danke für 438 Beiträge
Ich hatte dazu schonmal etwas geschrieben, da gibts einige Geschäfte auf Teneriffa wo man Bitcoin kaufen kann. Man zahlt dort Bar (bis zu 1000€ glaube ich), oder höhere Beträge per Karte/Überweisung und kann sich die Bitcoin dann aufs Handy schicken lassen.

Derzeit recht risikoreich was den Preis angeht, die Kurssteigerung auf 57000$ ist schon wieder weg, jetzt bei $47000, offenbar weil Elon Musk tweetete Bitcoin sei "sehr teuer", sein Tesla ist auch abgestürzt, ist ja auch nicht gerade billig wie so viele Aktien

Ist dann schon risikoreich wenn eine einzelne Person so den Kurs beeinflussen kann, er macht das denke ich auch hauptsächlich aus PR-Gründen und um sich selbst weiter zu profilieren.

Der Witz war auch die 1,5 Mrd. $ die Tesla in Bitcoin investiert hatte, erbrachten direkt mehr Gewinn für Tesla als die Autoproduktion von 2020 gesamt. Dabei waren die investierten 1,5 Mrd $ deutlich weniger als 1% von Teslas Wert.

Aber die Leute wissen halt aktuell nicht mehr wohin mit dem ganzen Geld, das in Umlauf gebracht wird....

Ich denke aktuell sollte man Land kaufen, soviel wie möglich. Ich hätte auch Immobilien gesagt aber wenn ich mir ansehe wie hier jede Minute eine Immobilie in der touristischen Zone neu in den Immobilienportalen aufgelistet wird, scheint der Markt an Immobilien auch kurz vor dem Zuammenbruch zu stehen.

Immobilien in ländlichen Regionen mit Grundstück dann schon eher.
mar ist offline  
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu mar für den nützlichen Beitrag:
Bee (24.02.2021), Garuda (10.03.2021), keule (23.02.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #124 (Permalink)
Alt 01.03.2021, 13:48
mar
Mencey
 
Registriert seit: 03.09.2020
Ort: GC
Beiträge: 755
Abgegebene Danke: 131
Erhielt 649 Danke für 438 Beiträge
Der Bitcoin ist genauso eine Blase, wie Gold eine ist

Der Bitcoin ist in aller Munde, die EZB prüft eine digitale Währung – ein Gespräch mit Geldforscher Alexander Bechtel über den Wandel unseres Geldsystems.

https://www.berliner-zeitung.de/wirt...stem-li.142007
mar ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu mar für den nützlichen Beitrag:
Garuda (10.03.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #125 (Permalink)
Alt 02.03.2021, 02:26
mar
Mencey
 
Registriert seit: 03.09.2020
Ort: GC
Beiträge: 755
Abgegebene Danke: 131
Erhielt 649 Danke für 438 Beiträge
Laut Visa wollen schon 25% (!) der Südamerikaner mir Kryptowährungen bezahlen.

https://decrypt.co/59861/visa-25-of-...yptocurrencies

---

Mark Cuban sagte Softwarefirmen werden durch Ethereum (die zweitgrösste Kryptowährung nach Bitcoin) riesige Probleme bekommen.

Konkret sagte Mark Cuban: "Ethereum Will 'Disrupt the F--- Out Of' Big Software Companies". Er bezieht das offenbar vor allem auf "SaaS (Software as a service) companies, insurance claims, healthcare and banking".

https://decrypt.co/59759/mark-cuban-...ware-companies

Auch bringt er sich selbst gerade die Programmiersprache Solidity bei, die bei Ethereum verwendet wird.

Er hat ja sein Vermögen am neuen Markt gemacht damals, seine Firmen rechtzeitig für teures Geld verkauft. Und sich davon dann u.a. die Dallas Mavericks gekauft wo Dirk Nowitzky spielt. Und er ist sehr bekannt in amerikanischen Raum, auch durch Shark Tank.

Er nennt dabei dann das Beispiel, dass Versicherungsmitarbeiter jetzt einen Schaden ablehnen können, aber dass der Schaden durch die Smart Contracts bei Ethereum dann abgesichert wäre.

Ich muss sagen ich versteh es selbst nicht so ganz, was daran jetzt so gross sein soll, und denke er könnte auch falsch liegen.

Also angenommen man braucht eine teure Herz-OP, oder das Eigenheim fackelt ab. Die Versicherung kann es ablehnen zu bezahlen.
Wenn der Vertrag aber als Smart Contract abgesichert ist (wenn Fall X eintritt, dann wird automatisch Y ausgeführt), kann es nicht abgelehnt werden.

Ich denke die Versicherungsunternehmen würden sicherlich immer einen Weg finden möglichst viel trotzdem abzulehnen, oder?!

Das einzige Argument das ich sehe, wäre vielleicht, ein Kunde könnte vor Vertragsabschluss darauf bestehen, dass der Vertrag eben ein "Smart Contract" wird, also wo bestimmte Bedingungen in jedem Fall automatisch erfüllt werden müssen.

Es ist aber schon richtig, dass man mit Ethereum (und einigen anderen, noch recht billigen Kryptowährungen) interessantes machen kann. Beispielsweise kann jeder sein eigenes Bitcoin rausbringen und dabei bestimmte Bedingungen erstellen, dass z.B. eine Deflation enthalten ist, oder dass von jeder Transaktion 1% an alle anderen, die diese Währung haben, ausgeschüttet wird.

Sowas könnte die verworrenen Steuergesetze komplett überflüssig machen, wenn bei einer staatlichen Digitalwährung automatisch von jeder Transaktion ein gewisser Prozentsatz in der Staatskasse landet.

Aber genau das wäre ja auch schon bei einer Zahlung per Visa möglich, oder?
mar ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu mar für den nützlichen Beitrag:
Garuda (04.03.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #126 (Permalink)
Alt 02.03.2021, 14:07
mar
Mencey
 
Registriert seit: 03.09.2020
Ort: GC
Beiträge: 755
Abgegebene Danke: 131
Erhielt 649 Danke für 438 Beiträge
Krypto-Experte Sandner: „Ein Bitcoin-Preis von mehr als 200.000 Dollar ist gut möglich“
Der Leiter des Frankfurter Blockchain Center glaubt an den Krypto-Siegeszug – und erklärt, warum sich Bitcoin und Gold so sehr ähneln.

https://www.handelsblatt.com/finanze...4MalxNjXtq-ap6
mar ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu mar für den nützlichen Beitrag:
Garuda (10.03.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #127 (Permalink)
Alt 02.03.2021, 20:19
Mencey
 
Registriert seit: 20.03.2008
Ort: TFS-FRA
Beiträge: 3,260
Abgegebene Danke: 1,116
Erhielt 2,840 Danke für 1,492 Beiträge
Zitat:
Zitat von mar Beitrag anzeigen
... und erklärt, warum sich Bitcoin und Gold so sehr ähneln.
Die Unterschiede lernt man spätestens dann kennen, wenn man seiner Frau (oder seiner Lebensabschnittspartnerin) ein virtuelles Kryptokettchen statt einem goldenen Ring schenkt.
__________________
Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.
SanLorenzo4 ist offline  
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu SanLorenzo4 für den nützlichen Beitrag:
Garuda (04.03.2021), Kaleika (06.03.2021), mar (03.03.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #128 (Permalink)
Alt 06.03.2021, 10:07
mar
Mencey
 
Registriert seit: 03.09.2020
Ort: GC
Beiträge: 755
Abgegebene Danke: 131
Erhielt 649 Danke für 438 Beiträge
Es gibt physische Bitcoin-Sammelmünzen, da sind einige auch sehr begehrt.

Schmuck? K.A.

Wenn sie rechnen kann, freut sie sich aber sicherlich eher über ein Bitcoin-Geschenk jedenfalls auf die letzten Jahre bezogen.

Der neueste Schrei sind aber sogenannte NFTs. Da "gehört" einem ein Kunstwerk, Bild, oder ein Videoclip und die werden schon mit bis zu 500.000$ gehandelt.

https://www.zeit.de/digital/internet...ng-kunst-markt

So kann man beispielsweise auch schon Video-Clips der NBA "besitzen", von allen Teams. Also beispielsweise der entscheidene 3-Punkte Wurf kann einem gehören, oder vielleicht irgendwann mal das Tor von Andi Brehme bei der WM 1990.

Ob das je tatsächlich einen Wert haben wird kann ich schwer beurteilen. Es erscheint mir leicht unsinnig gerade bei den Katzen-Gifs
mar ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu mar für den nützlichen Beitrag:
Garuda (10.03.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #129 (Permalink)
Alt 09.03.2021, 07:05
mar
Mencey
 
Registriert seit: 03.09.2020
Ort: GC
Beiträge: 755
Abgegebene Danke: 131
Erhielt 649 Danke für 438 Beiträge
Es gingen schon wieder viele kleine Projekte x10 in den letzten Wochen. Teilweise habe ich leider zu früh verkauft.

Neu kam jetzt https://www.unique.photo/ , das ist ein dezentraler Marktplatz für Fotografen, wo nicht ein Grossteil der Beträge an Venture Capital oder die Betreiber der Plattform geht.

Es ist sehr risikoreich aber noch vergleichsweise günstig, also jeder soll da selbst recherchieren Kaufen kann man es über UniSwap.

UniSwap selbst ist auch hochinteressant. Zum kaufen denke ich ist es jetzt zu spät. Aber das wurde damals quasi kostenlos verteilt an jeden, der sich dafür interessierte. Und heute ists schon ein ganz grosser Player im Kryptomarkt und löst die zentralen Börsen ab. Man kann einfach am Handy, oder per PC 1000e von Coins traden ohne dritte, zentrale Stelle. Ohne Anmeldung, eMail oder sonstiges..

Gleiches kann ich mir auch gut vorstellen wird mal bei Dingen wie Aktienbörsen passieren, bei AirBNB... warum soll man einem Anbieter immer teils riesige Gebühren (oder Daten) in den Rachen werfen, oder einem Anbieter wie Facebook vertrauen, wenn all diese Projekte auch dezentral - also von der Community selbst - aufgebaut, betrieben und verwaltet werden können.... unzensierbar und frei.

Selbst wenn jemand derzeit kein Geld zum investieren hat, sich da mal einzulesen und zu informieren und bei neuen, noch kleinen Projekten sogenannte "Airdrops" kostenlos abzustauben, kann sich richtig, richtig lohnen. Die werden meist verteilt um den Besitz der gesamten Tokens/Coins möglichst weit zu streuen, damit nicht ein paar wenige die komplette Kontrolle haben.

Also irgendwie Sozialismus 2.0

So wie es aktuell aussieht, könnte man sich auch fragen, was wenn Krypto/Bitcoin nicht einbricht? Was, wenn es sich durchsetzt so wie damals das Internet selbst?
mar ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu mar für den nützlichen Beitrag:
Garuda (10.03.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #130 (Permalink)
Alt 09.03.2021, 11:03
Gesperrt
 
Registriert seit: 17.11.2020
Ort: vormals München, inzwischen 82064, Straßlach-
Beiträge: 437
Abgegebene Danke: 26
Erhielt 149 Danke für 123 Beiträge
Mencey Registriert seit: 03.09.2020 Ort: GC Beiträge: 466 Abgegebene Danke: 66 Erh

Auf die WirtschaTSEXPERTEN sollten man hören.

Die Canarios verstehen wirklich viel davon, sie halten sich doch am liebsten in Kneipen auf.
Rentner24 ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:00 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0