wahre Aussagen im Corona Zeitalter

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X

wahre Aussagen im Corona Zeitalter

Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schriftgröße
    #4501
    Zitat von Condor Beitrag anzeigen
    Ja, Querruder, das scheint mir die letzten Monate Beobachtung tatsächlich fast so - aber in Österreich wird ja im Mai neu verhandelt, momentan ist auch da die Impfpflicht ausgesetzt. Und nachdem Spanien und Schweden Corona nur noch als Grippe eingestuft haben und nun auch Deutschland gefallen ist, werden die sich hüten, noch eine Impfpflicht durchzusetzen.
    Vor der Abstimmung:
    § 20 a des Entwurfs: „Personen, die seit mindestens sechs Monaten ihren gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland haben und das 18. Lebensjahr vollendet haben, sind verpflichtet, ab dem 15. Oktober 2022 über einen Impf- oder Genesenennachweis nach § 22a Absatz 1 oder Absatz 2 zu verfügen; Personen, die das 60. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, erfüllen diese Pflicht auch, indem sie über einen Nachweis über eine individuelle ärztliche Beratung zu Schutzimpfungen gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 verfügen.“

    Nach der Abstimmung:
    Nun hat die Sphinx aus Düren wieder einmal für Rätsel gesorgt. Mit einer einzigen kurzen Wortkombination. Wie so oft in einem Tweet, den Lauterbach kurz nach der Ohrfeige verfasste, die ihm und seinen Impfpflicht-Plänen die Abgeordneten des Deutschen Bundestages am Donnerstag verpasst hatten: „Einziger Gesetzentwurf, der die allgemeine Impfpflicht gebracht hätte, ist gerade gescheitert“, so der Text des Ministers in dem Kurznachrichtendienst Twitter.

    Hat sich Lauterbach im Eifer des (Impfpflicht-)Gefechtes vertippt? Oder war ich da zu naiv?

    War Gesetzesentwurf eine Mogelpackung?

    Man erkennt die Absicht und ist gewarnt. Die Darsteller werden ihre Vorgaben weiterhin durchsetzen - koste es was es wolle nachdem Lauterbach versäumte, nach der Abstimmung bei Lanz das Abstimmungsergebnis zu widerrufen.

    Kommentar


    • Condor
      Condor kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Da muss ich ausnahmsweise dem Artikel von Reitschuster widersprechen.
      Da hat sich Lauterbach nicht verplappert - das wurde genau so auch in der Abstimmungsdebatte gestern erklärt, ich weiß jetzt nicht mehr genau, von wem genau und ob es in einer der Reden oder in einem Interview während der Abstimmungspausen gewesen ist.

      Die Impfpflicht ab 60 war lediglich der letzte Strohhalm, an den sich die SPD mit Lauterbach klammerte. Für die unter 60jährigen war diese "Beratungspflicht" vorgesehen, das wurde tatsächlich so kommuniziert. Ebenfalls war die Rede davon, dass die zu beschließende Impfpflicht ab 60 VORLÄUFIG sei, sollte im Herbst die Lage anderes erfordern, könne sie neu verhandelt werden ......

      Der Antrag und auch die vier anderen sind vom Tisch - die "Lage" lässt sich im Herbst jederzeit künstlich verändern und dann das Thema wieder hervor holen. Entscheidend dafür sind mindestens zwei Faktoren:

      - Wie geht es aufgrund des Russland/Ukraine-Krieges unter Einmischung von EU und Natomitgliedsländern weiter - besonders wirtschaftlich
      - wie laut werden die Stimmen von Wissenschaftlern und Ärzten, die den Etikettenschwindel bzw das Verbrechen mit den Gentherapien nicht mehr gewillt sind, mit zu tragen.
      Die Justiz kann man leider - zumindest in Deutschland - abhaken.

  • Schriftgröße
    #4502
    Zitat von Querruder Beitrag anzeigen
    Somit haben wir Ösis die größten A-Löcher von Europa in Regierung und Parlament.
    Eine Schande, ich schäme mich dafür, Bürger dieses ScheixxStaates zu sein.
    Gewählt ist gewählt - auch für die deutschen Wähler gilt das Gesetz von Ursache und Wirkung. Als Bürger könnte man ja temporär ins Exil gehen. Und auf Teneriffa ist nicht nur die Luft besser - auch die Energie.

    Kommentar


    • Condor
      Condor kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      ...naja, das mit dem temporären Exil könnte eine feine Sache sein, aber sowohl auf den Kanaren als auch in Deutschland (ich vermute, auch in Österreich) steigen die Mieten ins Unermessliche, die Flüge sind ebenfalls teuer geworden, die Lebensmittel sowieso .....
      Man muss dann wohl schon ein sehr gut betuchter Pensionär sein, um sich den Traum vom temporären Exil erfüllen zu können.
      Momentan kann man eher nur darüber nachdenken - wo der Lebensmittelpunkt für ständig sein soll ...

      Schwere Entscheidung allemal und mehr oder weniger momentan nur durchsetzbar, wenn bereits Eigentum auf Teneriffa vorhanden ist - das Wohnungsangebot zur Miete ist nicht nur sehr überschaubar, sondern auch völlig überteuert.

    • Querruder
      Querruder kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Mal sehen, was bei den nächsten Wahlen in Ö passiert, denn die Stimmung in unserem Land ist deutlich am Kippen. Dieselben Idioten wählen und dann hoffen, dass sich was ändert, funktioniert nicht, das scheinen sogar die Treudoofen im Volk langsam zu begreifen.
      Als Exil wäre uns Teneriffa am liebsten, wären da weniger Autos unterwegs......

  • Schriftgröße
    #4503
    Was sagte der Impfpflicht-Einpeitscher sonst noch so im Bundestag? Upps, total peinlicher "Versprecher"?

    https://t.me/diman48T/913

    Kommentar


    • Schriftgröße
      #4504
      Im Gespräch mit Ärzten, die 3 mal geimpft, aber trotzdem Corona infiziert warem, kam die Aussage von einem Facharzt:
      Zitat:
      "Die nächsten Spritzen kann sich der Verwaltungsarzt (Lauterbach) in den Kopf jagen"
      Zitatende
      Die "Bundesregierung hat für Deutschland mit seinen 82 Mik3llionen Einwohnern (vom Baby bis zum Greis) sagenhafte 544 Millionen Impfdosen FIX bestellt
      https://www.tichyseinblick.de/daili-...ht-verfall/amp
      Scheinbare Rechtschreibfehler beruhen auf einer individuellen Rechtschreibreform und/oder klemmender Tastatur.

      Gruß Günter

      Kommentar


      • Schriftgröße
        #4505
        Kommentar auf Twitter:

        Karl Lauterbach wirkt wie ein völlig überforderter Vater, der bei einem Kindergeburtstag auf eine Gruppe aufgedrehter 9jähriger aufpassen muss und Sachen sagt wie „Micha, an deiner Stelle würde ich das mit dem Feuer lassen“ oder „Sand essen ist nicht besonders empfehlenswert“
        Stehe in der Obstabteilung und grübele minutenlang darüber nach, wie dick wohl die Äste von Wassermelonenbäumen sein müssen.

        Kommentar


        • Schriftgröße
          #4506
          Mit Ende März wurde in Spanien der Wahnsinn abgeschafft, symptomlose Menschen aber auch Menschen die nur leichte Erkältungssymptome haben, flächendeckend auf Covid-19 zu testen. Das Resultat: Keine Falsch-Positiven mehr, die aufgrund fehlerhafter Tests weltweit vorkommen. Inzwischen ist die Inzidenz nahe Null angekommen. Vor allem in Österreich geht die Test-Korruption munter weiter, Milliarden an Steuergeldern werden ohne medizinischen Sinn umverteilt.

          Spanien beendete anlasslose Tests – nun nähert sich die Covid-Inzidenz dem Wert Null

          Nicht schlecht in Spanien bzw. auf Teneriffa leben zu dürfen. So ganz ohne eine hysterische Gesundheitspolitik.

          Kommentar


          • SanLorenzo4
            SanLorenzo4 kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Tja, hoffen wir mal, dass nicht E-Uschi oder die WHO ihre Greifer bis in die südlichsten Ecken Spaniens ausstrecken...

        • Schriftgröße
          #4507
          El Cierre Digital hat exklusiven Zugang zu 59 Beschlüssen der kanarischen Regierung über Verträge mit Unternehmen für die Beschaffung von Gesundheitsmaterial während der Pandemie, deren Wert auf 32 Millionen Euro geschätzt wird.
          In einer Klage an die UDEF, die Generalstaatsanwaltschaft und den Rechnungshof gegen den Präsidenten der Kanarischen Inseln, Ángel Víctor Torres, wird vor angeblichen Unregelmäßigkeiten bei einigen Aufträgen gewarnt, die zum dreifachen Marktpreis vergeben wurden, wie z.B. der Kauf von 300.000 Masken.

          Klage gegen den Präsidenten der Kanarischen Inseln wegen genehmigter Covid-19-Verträge über 32 Mio. Euro

          Kommentar


          • Schriftgröße
            #4508
            Verfalldatum für ultratief­gefrorene Biontech/Pfizer-Impf­stoffe auf ein Jahr verlängert

            https://www.aerzteblatt.de/nachricht...hr-verlaengert
            Stehe in der Obstabteilung und grübele minutenlang darüber nach, wie dick wohl die Äste von Wassermelonenbäumen sein müssen.

            Kommentar


            • Schriftgröße
              #4509
              Krass.... https://tkp.at/2022/04/13/auftrag-fu...am-12-11-2019/

              Kommentar


              • Achined
                Achined kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                In der Apothekenrundschau als Infoquelle von Elfevonbergen steht das wahrscheinlich nicht drin.

              • Condor
                Condor kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                elfevonbergen - da du ziemlich dreist schwurbelst, "Herr Dr. Peter F. Mayer betreibt offensichtlich unseriöse Meinungsmache" - gehe ich davon aus, du kennst ihn entweder persönlich oder kannst uns seine "unseriöse Meinungsmache" umfassend und faktenbasiert belegen.

                So lange es dieses Thema hier gibt - immerhin sind wir auf Seite 226 - habe ich überhaupt noch nichts substantielles von dir gelesen.
                Ist dir langweilig?

              • waterkant
                waterkant kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                La enfermedad del ignorante es ignorar su propia ignorancia. Gute Besserung elfevonbergen

            • Schriftgröße
              #4510
              Panik Karl scharrt schon mit den Hufen
              https://www.nordbayern.de/panorama/w...365?isAmp=true
              Stehe in der Obstabteilung und grübele minutenlang darüber nach, wie dick wohl die Äste von Wassermelonenbäumen sein müssen.

              Kommentar


              • Schriftgröße
                #4511
                Hier werden Beiträge einfach stillschweigend entfernt. Wer pfuscht hier in wessen Interesse rein??

                Kommentar


                • SanLorenzo4
                  SanLorenzo4 kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Ja, fast wie beim großen Butterzwerg. Erinnert Euch an den "Mann in der Mitte", der kassiert sogar e-mails ein oder modifiziert sie.

              • Schriftgröße
                #4512
                Weitere Enthüllungen aus Dokumenten, welche man für mehr als 7 Jahrzehnte geheim halten wollte:

                https://uncutnews.ch/ist-die-wahrsch...on-verursacht/

                ​​

                Kommentar


                • elfevonbergen
                  elfevonbergen kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  uncut-news

                  ""Neorealismus. Wahrheit wird subjektiv. Holocaust und Klimawandel werden geleugnet. Glaube ersetzt Wissenschaft.
                  Nicht seriös.
                  Die Angst der Menschen wird fanatisch auf Feindbilder übertragen. Opferrolle, Pseudowissenschaft, komplexe Themen werden eigensinnig vereinfacht und falsch interpretiert"""
                  bugsi Gefällt mir

                • waterkant
                  waterkant kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Danke .... sogar Pfizer wußte von Anfang an sehr vieles über Nebenwirkungen und trotzdem wurde das alles abgetan, als Fake-News etc.!(Vom Link)........

                  Pfizer-Dokumente zeigen hohe Rate an Myokarditis

                  Interessanterweise enthalten die Unterlagen von Pfizer auch medizinische Informationen, die von den Mainstream-Medien und Faktenprüfern als Fehlinformationen oder Desinformationen bezeichnet wurden. Ein pädiatrisches Einwilligungsformular listet mehrere mögliche Nebenwirkungen auf, darunter eine Myokarditis-Rate von 10 von 100.000 – weit mehr als die zuvor gemeldete Rate von 1 von 50.000 (d. h. 2 von 100.000).

                  Wir wissen auch, dass Myokarditis bei jungen Männern sehr viel häufiger auftritt, so dass das Risiko für sie deutlich höher ist als 10 von 100.000, da sie den Großteil dieser Verletzungen ausmachen. ..... und....
                  Antikörper-abhängiges Enhancement ist nicht auszuschließen

                  Viele, die vor der Möglichkeit gewarnt haben, dass mRNA-Spritzen ein Antikörper-abhängiges Enhancement (ADE) verursachen können – eine Situation, in der man am Ende anfälliger für schwere Infektionen ist, als man es sonst gewesen wäre -, wurden von den Medien verleumdet und dämonisiert und als Desinformationsverbreiter abgestempelt.

                  In der Einwilligungserklärung von Pfizer selbst heißt es jedoch eindeutig: „Obwohl bisher nicht beobachtet, kann noch nicht ausgeschlossen werden, dass der untersuchte Impfstoff eine spätere COVID-19-Erkrankung verschlimmern kann.“ Wie Iversen feststellte, würde die Einverständniserklärung dies nicht enthalten, wenn ADE wirklich überhaupt kein Problem darstellen würden. Und doch ist sie da.

                  Die impfstoffbedingte verstärkte Krankheit (VAED) wird auch als „wichtiges potenzielles Risiko“ in Tabelle 5 auf Seite 11 eines Dokuments mit der Bezeichnung. „Kumulative Analyse der Berichte über unerwünschte Ereignisse nach der Zulassung“ aufgeführt.
                  Zwei kleinen "Auszüge"...

              • Schriftgröße
                #4513
                uncut-news

                ""Neorealismus. Wahrheit wird subjektiv. Holocaust und Klimawandel werden geleugnet. Glaube ersetzt Wissenschaft.
                Nicht seriös.
                Die Angst der Menschen wird fanatisch auf Feindbilder übertragen. Opferrolle, Pseudowissenschaft, komplexe Themen werden eigensinnig vereinfacht und falsch interpretiert"""
                Ich danke allen, die nichts zur Sache zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben!
                ---
                La enfermedad del ignorante es ignorar su propia ignorancia.

                Kommentar


                • Querruder
                  Querruder kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Eine weitere "Expertise" von dir, welche erst recht dazu anregt, derartiiges ins Repertoire lesenswerter Alternativinfos aufzunehmen. Dafür ein Dankeschön....😏😎

              • Schriftgröße
                #4514

                Den neuesten Zahlen der britischen Regierung zufolge haben die meisten dreifach geimpften Menschen in England inzwischen 80 % ihrer Immunsystemkapazität verloren, verglichen mit der natürlichen Immunsystemkapazität ungeimpfter Menschen, was bedeutet, dass sie jetzt nur noch über die letzten 20 % ihres Immunsystems verfügen, um Viren, Bakterien, Krankheiten und Krebs zu bekämpfen.
                Aber diese Katastrophe findet nicht nur im Vereinigten Königreich statt. Offizielle Daten der kanadischen Regierung zeigen, dass dreifach geimpfte Kanadier im Durchschnitt 75 % ihres Immunsystems verloren haben, verglichen mit dem natürlichen Immunsystem ungeimpfter Kanadier. Das heißt, sie verfügen nur noch über die letzten 25 % ihres Immunsystems zur Bekämpfung von Viren, Bakterien, Krankheiten und Krebs.
                Auch in Neuseeland zeigt sich das gleiche Bild: Offizielle Daten der Regierung zeigen, dass vollständig geimpfte Menschen in Neuseeland im Durchschnitt 74 % ihrer Immunsystemkapazität verloren haben.
                Kurz gesagt, weil die Behörden im Vereinigten Königreich, in Kanada und in Neuseeland so gute Arbeit bei der Zusammenstellung und Veröffentlichung von Daten über Covid-19 nach Impfstatus geleistet haben, haben sie die Tatsache aufgedeckt, dass die dreifach geimpfte Bevölkerung rasch eine neue Form des durch den Impfstoff Covid-19 verursachten erworbenen Immunschwächesyndroms (AIDS) entwickelt

                https://dailyexpose.uk/2022/03/27/uk...-have-a-i-d-s/

                Kommentar


                • Schriftgröße
                  #4515
                  Wikileaks hat gerade alle seine Dateien online gestellt. Alles von Hillary Clintons E-Mails, McCains Schuldzuweisung, Schießerei in Las Vegas durch einen FBI-Scharfschützen, Steve Jobs HIV-Brief, PedoPodesta, Afghanistan, Syrien, Iran, Bilderberg, CIA-Agenten wegen Vergewaltigung verhaftet, WHO-Pandemie.

                  Viel Spaß beim Stöbern! Hier, bitte lesen

                  Kommentar


                  • SanLorenzo4
                    SanLorenzo4 kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    naja, wer nach 2,5 Jahren C-Gehirnwäsche immer noch zuviel positive Energie hat, findet da sicher noch Frustquellen. Die Frage ist, ob man morgen lieber Ostereier suchen geht oder in diesem Sammelsurium ohne Suchfunktion stöbert oder sich über die neuesten Ergüsse von Karl, Annalena oder diesen Montgomery ereifert. Gäääähn.

                    Trotzdem Danke. Oder Trotdem nach der letten Rechtschreibreform.
                    Rix in Selent Gefällt mir

                • Schriftgröße
                  #4516
                  https://www.t-online.de/gesundheit/k...t-experte.html
                  Stehe in der Obstabteilung und grübele minutenlang darüber nach, wie dick wohl die Äste von Wassermelonenbäumen sein müssen.

                  Kommentar


                  • Schriftgröße
                    #4517
                    Lauterbach warnt schon wieder vor einer neuen "Killervariante", die irgendwann entstehen könnte...

                    Seine öffentliche Kommunikation ist schon sehr grenzwertig. Immer schön Panik schüren...
                    Hoffentlich bald wieder in Puerto...

                    Kommentar


                    • Schriftgröße
                      #4518
                      Ein Rätsel ...

                      Zu wem passt das und was ist falsch ?

                      Ist ein Ausschnitt einer offiziellen Seite der Bundesregierung !
                      Angehängte Dateien

                      Kommentar


                      • elfevonbergen
                        elfevonbergen kommentierte
                        Kommentar bearbeiten
                        ist natürlich nicht zu vergleichen mit unseren Oxford-Koryphäen hier imForum

                      • Achined
                        Achined kommentierte
                        Kommentar bearbeiten
                        He studied health policy and management and epidemiology as a post-doc at the Harvard School of Public Health, Boston, USA, and received a degree as a Master of Public Health and as a Doctor of Science (Sc.D.) in Health Policy and Management.

                        https://www.hsph.harvard.edu/voices/...che-bundestag/

                        Immerhin noch besser als die Fachkommentare von Elfevonbergen.

                    • Schriftgröße
                      #4519
                      #4518 ... kleine Hilfe

                      https://www.facebook.com/kenFM.news/...11893155610958

                      Kommentar


                      • Schriftgröße
                        #4520
                        Sehr geehrter Gesundheitsminister Rauch,

                        die Corona-Impfungen werden derzeit lediglich mit einer bedingten Zulassung angewendet. Eine vollwertige Zulassung war bisher nicht möglich, weil die Hersteller die dafür notwendigen Studien zur Wirksamkeit und zur Sicherheit nicht vorlegen konnten. Ausnahmsweise wurde ihnen dafür ein Aufschub bis Ende dieses Jahres eingeräumt – allerdings mit geringer Aussicht auf Erfolg, wie ein Schreiben des größten Herstellers Biontech vermuten lässt. In einer aktuellen Mitteilung an die amerikanischen Behörden (US SECURITIES AND EXCHANGECOMMISSION) https://investors.biontech.de/node/11931/html schreibt das Unternehmen: „Möglicherweise werden wir nicht in der Lage sein, eine ausreichende Wirksamkeit oder Sicherheit unseres COVID-19-Impfstoffs nachzuweisen, um eine dauerhafte Zulassung zu erhalten“.

                        Weitere Argumente sprechen gegen eine weitere Anwendung dieser riskanten „Schutz-Impfung“:

                        – Mit den meist leichten Verläufen der Omikron-Variante hat sich gezeigt, dass Covid-19 keine außergewöhnliche Gefahr für die Gesundheit der Bevölkerung darstellt.

                        – Die Impfung zeigt aktuell tatsächlich kaum eine Wirksamkeit: Dies bestätigen nicht nur Virologen, sondern wird auch am Beispiel zahlreicher prominenter Politiker offensichtlich, die trotz Mehrfachimpfung an Covid-19 erkranken.

                        – Stattdessen werden bedrückend viele Verdachtsfälle von Impfkomplikationen und sogar Todesfällen gemeldet, wie u.a. aus Auswertungen der Statistik Austria hervorgeht. Dort ist eine außergewöhnliche Zunahme von Todesfällen älterer Menschen im November und Dezember 2021 dokumentiert. Diese traten zeitgleich mit der Kampagne für die Booster-Impfung in der gleichen Bevölkerungsgruppe auf. Dieses Phänomen ist auch in Deutschland und Israel feststellbar, sodass von einer gesundheitlich riskanten Injektion gesprochen werden muss.

                        Daher fordern wir Sie als Gesundheitsminister auf, die Impfkampagne mit den Corona-Impfstoffen mit sofortiger Wirkung auszusetzen, bis die Hersteller die notwendigen Daten zur Wirksamkeit und Sicherheit vorlegen.

                        Im Falle einer Unterlassung dieser Aussetzung wird sich die MFG (Menschen-Freiheit-Grundrechte) für die Etablierung eines Gesetzes einsetzen, das eine staatliche aber auch persönliche Haftung politischer Verantwortungsträger für Impfschäden vorsieht.

                        Mit freundlichen Grüßen

                        RA Dr. Michael Brunner, MFG-Bundesparteiobmann
                        DDr. Christian Fiala, Facharzt und MFG-Vize-Bundesparteiobmann
                        Die junge Partei, die bereits in einem Landtag sitzt (Oberösterreich), argumentiert dabei mit dem Unternehmensbericht von BionTech, von dem TKP am Montag ausführlich berichtet hat.
                        https://tkp.at/2022/04/19/mfg-an-ges...ung-aussetzen/

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X