wahre Aussagen im Corona Zeitalter

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X

wahre Aussagen im Corona Zeitalter

Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schriftgröße
    #4481
    https://voiceforscienceandsolidarity...k3MDY1MywicG9z dF9pZCI6NTEzMjkwMTgsIl8iOiJ1c3R3ciIsImlhdCI6MTY0OD cxNjEzOCwiZXhwIjoxNjQ4NzE5NzM4LCJpc3MiOiJwdWItNTU1 Mjk1Iiwic3ViIjoicG9zdC1yZWFjdGlvbiJ9.qquZOLjw_1cj-3u8TR7JIkdhxHrJ1aZ2lheZsqpE4Ro&s=r

    Kommentar


    • SanLorenzo4
      SanLorenzo4 kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Hatte gerade keine Lust 45 Seiten Fachenglisch zu lesen und zu versuchen, es zu kapieren und hab mich aufs Querlesen und die Conclusions beschränkt. Wenn van den Bossche recht hat, wird die Weltbevölkerung heftig ausgedünnt, je öfter geimpft, umso größer die Wahrscheinlichkeit schwerster bis tödlicher Verläufe. Ungeimpfte sollten sich am besten mit Omikron infizieren und haben danach die besten Überlebenschancen. Also, wir werden sehen ob dieses recht düstere Scenario Wirklichkeit wird.Er bleibt dabei, dass es ein Vergehen gegen Lehrbuchwissen war, in eine sich entwickelnde Pandemie hineinzuimpfen. Was er da nun an Chemoprophylaxe als mögliche Abhilfe skizziert, hab ich nicht kapiert, aber sicher kann man damit auch gute Geschäfte machen...

    • Condor
      Condor kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Mir sind die 45 Seiten auf englisch auch zu anstrengend, aber Geert Vanden Bossche ist in jedem Fall ein Experte.

      Er ist Virologe und Impfexperte, ehemals bei der globalen Impfinitiative GAVI und der Bill & Melinda Gates Foundation angestellt – also durchaus auch ein Insider.

      Ich kann immer wieder nur Prof. Sucharit Bhakdi anführen, der die gesamte Problematik des Impfens mit mRNA in seinen Büchern beschrieben hat und zum Dank für seine jahrzehntelange wissenschaftlich-fundierte Arbeit mundtot gemacht wurde.

      Dass in eine bestehende Pandemie nicht hineingeimpft werden sollte, weiß auch jeder Mediziner, wobei es sich bei "Corona" nicht um eine Pandemie, sondern um eine Plandemie handelte.
      Aber selbst die jährlichen Grippeschutzimpfungen (die genauso untauglich, aber wenigstens nicht so gefährlich sind - erfolgen nicht während der Grippesaison, sondern vorher - die Kampagnen laufen meist zu Beginn des Herbstes.

      Ich hoffe nur inständig, die Entscheidungsträger und Verantwortlichen dieses Menschheitsverbrechens wurden selbst nicht nur mit dem Placebo in Form von Kochsalzlösung bedient, sondern haben die volle Dröhnung erhalten - gerne auch schon viermal.
      In den USA wird bereits die 6. "Boosterung" empfohlen !! Und das, nachdem bereits seit Anfang 2021 die Fakten über die Schädlichkeit bekannt sind.

      Die Briten werden wohl gar nicht mehr impfen - sie sind vollständig immunisiert, so konnte man es heute auf achgut lesen - und das bei einer Impfquote, die niedriger ist als die in der Bunten Republik - wobei ich gern mal wissen möchte, wie die übrerhaupt festgestellt wird - digital kann's schwerlich sein und für die Faxgeräte gibts grad kein Papier .....


      Der Epidemiologe Prof. Stöhr erklärt, dass alle Pandemien in ihrem Ablauf nahezu identisch verlaufen. Am Ende müssen sich alle infiziert haben, bevor sie immun sind und am Ende werden auch alle infiziert gewesen sein, ganz egal ob geimpft oder nicht. Diese "Impfungen" sind weiter nix als Menschenversuche und Goldgruben für die Hersteller.

      Über die Auswirkungen der Gen-Impfungen und die Ergebnisse der mittlerweile zahlreichen Obduktionen, über die Prof. Arne Burkhardt öffentlich berichtet und die seitens des RKI bzw. des PEI eigentlich verhindert werden sollten, kann man sich inzwischen ausreichend informieren. Es ist erschreckend, was dieses Zeugs im Körper anrichtet.

      Zu Geert Vanden Bossche und seinen Theorien hab ich diesen sehr interessanten Artikel gefunden - lohnt sich, zu lesen. Und der ist immerhin vom März 2021, woran man erkennt, dass wirklich alle relevanten Fakten einfach unterdrückt und verschwiegen werden.

      https://www.heise.de/tp/features/Cov...o-6000054.html

  • Schriftgröße
    #4482
    Mal was anderes:
    Endlich wieder ohne Maske einkaufen!
    Gestern war ich das erste mal "oben ohne" im Rossmann (am Hauptbahnhof hat der sonntags geöffnet). Die meisten Kunden laufen immer noch mit Maske rum, nur die Security und die Polizisten waren ohne unterwegs.

    Wie schaut es Maskentechnisch zur Zeit eigentlich in Spanien, bzw. auf den Kanaren aus?
    Hoffentlich bald wieder in Puerto...

    Kommentar


    • elfevonbergen
      elfevonbergen kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      So lassen sie sich vom Staat nicht gängeln! Nach der Abschaffung der Maskenpflicht in Schulen, Supermärkten und anderen öffentlichen Orten haben zahlreiche Querdenker in ganz Deutschland angekündigt, diesem neuen Akt der staatlichen Willkür nicht Folge zu leisten.

      "Ich lasse mir doch nicht von diesem irren Klabauterbach vorschreiben, dass ich ab jetzt keine Maske mehr zu tragen habe!", empört sich etwa Robert Nelius aus Potsdam. "Ich werde mir jetzt aus Protest immer eine Maske aufziehen, wenn ich öffentliche Räume betrete. Und auch meine Tochter wird ab sofort in der Schule mit ihrer Maske ein Zeichen gegen die Scholzdiktatur setzen."

      Entsprechend wird die Maske in Querdenkerkreisen inzwischen nicht mehr als "Maulkorb" bezeichnet, sondern als "Freiheitsmaske", "Selbstdenkerschutz" oder "Mundaluhut".

      Auch die Aufhebung der 3G- und 2G-Pflicht wird im Querdenker-Milieu kritisch gesehen. Viele wollen die neuen "Willkür-Regelungen" nicht befolgen. "Was haben die da wieder vor? Cui bono? Ist Corona vielleicht jetzt plötzlich wirklich gefährlich?", fragt sich Natalie Güstrow aus Mainz. "Ich lasse mir jedenfalls nichts verbieten und lege jetzt bei jedem Restaurantbesuch einen negativen Test vor, egal, ob das Personal den sehen will oder nicht. Und einen Impftermin habe ich auch sicherheitshalber mal vereinbart."

      Für die kommenden Wochen sind zahlreiche Demonstrationen für die Wiedereinführung der Maskenpflicht und gegen die Freiheitsdiktatur der Bundesregierung geplant."

      (Postillion)

    • Condor
      Condor kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      elfevonbergen - der "Postillon" hat als Satiremagazin das gleiche Niveau wie Jan Böhmermann als Comedian ..... ich glaub dir aber unbesehen, dass du sowohl das eine als auch das andere ungeheuer spassig findest .... ich müsste noch die Stelle zum Lachen finden, sowohl im Postillon als auch bei Böhmermann ...

    • elfevonbergen
      elfevonbergen kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      para los gustos los colores - dafür muß man in der Russenpresse die Stellen zum Lachen nicht suchen, die springen einen förmlich ins Gesicht

  • Schriftgröße
    #4483
    Zitat von kubde Beitrag anzeigen
    Folgt man der "Spur des Geldes" kommt man garantiert an der Wohnung der „Young Global Leaders“ vorbei. Willfährige Instrumente die nach noch mehr Ruhm streben und dafür rücksichtslos vorgehen, das WEF-Programm umzusetzen. Jedoch gehen auch die für sie lebenserhaltenden Zigarren langsam zu Ende.
    In der Sendung „American Thought Leaders“ auf Epoch TV erklärt US-Bestsellerautor James Lindsay den „intellektuellen Schwindel des Marxismus“. Er befürchtet eine Machtübernahme durch Strukturen, die das Weltwirtschaftsforum (WEF) vorantreibt und ruft zum friedlichen Widerstand auf.
    Die Leute schauen immer auf dieses Ungetüm und denken: „Da können wir nichts tun“, aber das stimmt nicht. Es ist tatsächlich ziemlich leicht zu besiegen. Man muss vorhersehen, was sie von einem wollen, und es nicht tun, um es ihnen schwer zu machen, diese Dinge umzusetzen.

    Nein sagen


    Kommentar


    • Schriftgröße
      #4484
      https://www.epochtimes.de/politik/de...-a3761459.html
      Condor Gefällt mir
      Stehe in der Obstabteilung und grübele minutenlang darüber nach, wie dick wohl die Äste von Wassermelonenbäumen sein müssen.

      Kommentar


      • Tja, sieht aus, als ob die Verantwortlichen zunehmend eins auf die Finger bekommen könnten:

        Ein Gespräch mit Cristina Armas über die Möglichkeiten und Grenzen juristischen Widerstandes
        Condor Gefällt mir
        Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.

        Kommentar


        • Condor
          Condor kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          man kann nur hoffen, dass es doch noch immer mehr werden.
          Für Deutschland habe ich jedoch wenig Hoffnung ....
          Wird vielleicht noch interessant, wenn einige Länder ausscheren aus dem globalen Plan - was passiert dann?
          Eins dürfte jedenfalls sicher sein .... für Deutschland geht das Licht schon sehr bald aus und nicht nur wegen Corona ....

      • Schriftgröße
        #4486
        Verloren gegangenes Vertrauen der Oldies

        Der UKHSA Report 13 zeigt die Absurdität sowohl einer allgemeinen Impfpflicht als auch einer Impfpflicht für 50 Jährige oder älter auf: In allen vier Altersgruppen der über 50 Jährigen zeigt sich, dass sogar die mindestens dreifach Geimpften vielfach häufiger neu infiziert sind als Ungeimpfte:
        Bei den 50-59 Jährigen sind es 4,2fach, bei den 60-69 Jährigen 4,9fach, bei den 70-79 Jährigen 4,1fach und bei den 80plus Jährigen 2,6fach so viele dreifach Geimpfte.

        Nachweis der Schädigung ignoriert

        Condor Gefällt mir

        Kommentar


        • Schriftgröße
          #4487
          Verfallsdatum unerheblich
          Qualitätskontrolle entbehrlich
          Freie Preise, keine Haftung
          Keine Prüfverpflichtung für Abnehmer

          Karl Lauterbach und Jens Spahn haben genug Impfstoffe gekauft, um alle Bundesbürger sieben Mal zu impfen. Bei vielen dieser Impfstoffe läuft demnächst die Mindesthaltbarkeit ab. Aber zum Glück hat Spahn daran gedacht, bis November 2022 alle möglichen hinderlichen Arzneimittel-Vorschriften für Corona-Impfstoffe außer Kraft zu setzen. Man glaubt kaum was dank dieser Verordnung alles geht.

          Bis November darf Lauterbach Impfstoffe ohne Kennzeichnung und Kontrollen verimpfen lassen – auch abgelaufene

          Interessanter ist § 84 AMG (Gefährdungshaftung). Dessen Absatz 1 lautet:

          (1) Wird infolge der Anwendung eines zum Gebrauch bei Menschen bestimmten Arzneimittels, das im Geltungsbereich dieses Gesetzes an den Verbraucher abgegeben wurde und der Pflicht zur Zulassung unterliegt oder durch Rechtsverordnung von der Zulassung befreit worden ist, ein Mensch getötet oder der Körper oder die Gesundheit eines Menschen nicht unerheblich verletzt, so ist der pharmazeutische Unternehmer, der das Arzneimittel im Geltungsbereich dieses Gesetzes in den Verkehr gebracht hat, verpflichtet, dem Verletzten den daraus entstandenen Schaden zu ersetzen. Die Ersatzpflicht besteht nur, wenn
          1. das Arzneimittel bei bestimmungsgemäßem Gebrauch schädliche Wirkungen hat, die über ein nach den Erkenntnissen der medizinischen Wissenschaft vertretbares Maß hinausgehen oder
          2. der Schaden infolge einer nicht den Erkenntnissen der medizinischen Wissenschaft entsprechenden Kennzeichnung, Fachinformation oder Gebrauchsinformation eingetreten ist.

          (2) Ist das angewendete Arzneimittel nach den Gegebenheiten des Einzelfalls geeignet, den Schaden zu verursachen, so wird vermutet, dass der Schaden durch dieses Arzneimittel verursacht ist. (…)“

          Da dieser Paragraph für Corona-Impfstoffe nicht gilt, haftet das Pharmaunternehmen nicht für schwere Impfschäden bei ordnungsgemäßem Gebrauch. Fachinformationen und Gebrauchsinformation müssen Corona-Impfstoffen ohnehin nicht beigeben werden. Eine Deckungsvorsorge für Schadensersatz nach § 94 braucht konsequenterweise nicht gebildet zu werden. Dadurch, dass Absatz 2 ebenfalls nicht gilt, dürfte die Beweislastumkehr bei Impfschäden zum Nachteil der Geschädigten entfallen, was es ihnen erheblich erschweren könnte, ersatzweise Entschädigung vom Staat zu bekommen.

          Condor Gefällt mir

          Kommentar


          • Condor
            Condor kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Es ist wirklich so unglaublich, wie sämtliche bisher gültigen gesetzlichen Bestimmungen einfach mal so gebrochen werden.
            Das kann nicht einfach mal so auf Beschluss eines "kleinen" Gesundheitsministers erfolgen, anhand dieser Tatsachen erkennt "man" (so man gewillt ist) die unglaubliche Einflussnahme derjenigen Kräfte, die das ganze Spiel in Szene gebracht haben und das ist nicht die Pharmaindustrie, die ist lediglich der große Gewinner ...
            Hauptsache, jeder abgelaufene Joghurtbecher wird in den Supermärkten in Containern entsorgt, aus denen es beispielsweise Obdachlosen verboten ist, diese rauszuholen ..... wegen der guten Gesundheitsfürsorge ....

            Mann oh Mann, hat diese Welt fertig!!!
            kubde Gefällt mir

        • Schriftgröße
          #4488
          Auf der Netzseite der US-Organisation Children’s Health Defense wird gewarnt, der Pandemievertrag werde auch dazu dienen, die transhumanistische Vision von Klaus Schwab, Chef des Weltwirtschaftsforums, umzusetzen. Diese besteht, in seinen Worten, in einer „Verschmelzung der physischen, digitalen und biologischen Sphären, mit Folgen für alle Disziplinen, Volkswirtschaften und Branchen, was sogar die Vorstellungen in Frage stellen wird, was es bedeutet, menschlich zu sein“. Die Umsetzung werde, so warnt die Organisation, unter anderem durch ständiges, anlassloses Testen auf Viren aller Art und durch regelmäßiges Spritzen von genveränderten Substanzen zur Steigerung der Immunabwehr geschehen. Wenn diese Art quasi-verpflichtender Eingriffe in den Körper einmal eingeübt seien, könnten drastischere Eingriffe folgen.

          Mit dem WHO-Pandemievertrag in den autoritären Transhumanismus

          Condor Gefällt mir

          Kommentar


          • Condor
            Condor kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Die möglichst schnelle Umsetzung dieser "transhumanistischen" Vision a la China durch Schwab war von Anfang an das Ziel der Impfungen.
            Zunächst eine digitale Identität, später der Chip und letztlich die Verschmelzung von Mensch und KI .... alles seit vielen Monaten nachlesbar auf der website des WEF ...... und von Denjenigen, die sich mit nix befassen, eben mal schnell als Verschwörung abgetan ...
            kubde Gefällt mir

        • Schriftgröße
          #4489
          Und nun eine gute Nachricht:

          Obwohl Cannabis in den letzten Jahren nicht mehr so stark stigmatisiert wird – besonders seit cannabidiolreiche Öle eine wirkungsvolle Hilfe beim Kampf gegen Krebs zu sein scheinen, wird es in der Öffentlichkeit immer noch nicht eindeutig befürwortet.
          Das ist bedauerlich, weil Hanf eine der vielfältigsten (und am längsten kultivierten) Nutzpflanzen der Welt ist und für eine Vielzahl von praktischen und wirtschaftlichen Nutzungsmöglichkeiten geeignet ist. Laut einigen Quellen ist die Kulturpflanze die Antwort der Menschheit auf die Beseitigung von Smog aus derzeit genutzten Kraftstoffen, indem sie eine sauberere Energiequelle darstellt, die Atomkraft ersetzen, radioaktives Wasser aus dem Boden entfernen und Smog aus dem Himmel industrialiserter Städte vertreiben kann.

          Nutzungsmöglichkeiten von Hanf

          Kommentar


          • Schriftgröße
            #4490
            Willkommen - in der neuen Realität?


            Der Bundestag hat einen entscheidenden Schritt bei der Umsetzung des ID2020-Projekts von Microsoft, Accenture und Rockefeller Stiftung getan, indem er die Steuer-Identifikationsnummer zur einheitlichen Bürgernummer für alle Behörden gemacht hat. Damit ist der Weg zur gläsernen Bürgerin vorgezeichnet.

            Bundestag verabschiedet ID2020-Gesetz für Deutschland

            Die Steueridentifikationsnummer soll zu einer umfassenden Bürgernummer werden, die den Behörden den Zugriff auf schon vorhandene Personendaten bei einer anderen Behörde ermöglicht. Das hat die rot-schwarze Regierungskoalition im Bundestag gegen geschlossenen Widerstand der Opposition und gegen alle Bedenken von Datenschützern beschlossen. Der Bundesrat muss noch zustimmen, bevor das Gesetz, das viele für verfassungswidrig halten, in Kraft treten kann.


            Wien treibt mit ID Austria die ID2020-Überwachungsagenda voran

            Ab Sommer 2022 soll die App ID Austria die bisherige Handysignatur ablösen. Unter anderem sollen darin der Führerschein, Impfnachweise und andere Ausweise digital gespeichert werden können. Auch in anderen europäischen Ländern soll man die App nutzen können.

            Bei ID Austria handelt es sich nach Behördenangaben um eine „digitale Identität“. Sie dient dazu, sich mit seinem persönlichem Überwachungsgerät (Smartphone) gegenüber Behörden und gegenüber Privaten ausweisen zu können. Eine wichtige Anwendung ist das kombinierte Vorzeigen von Impf- und Personalausweis. Künftig soll man mit jeder Beantragung eines österreichischen Reisepasses oder Personalausweises auch automatisch eine ID Austria erhalten, sofern dies nicht ausdrücklich abgelehnt wird.


            Zwischen Frankreich und England wird die Known Traveller Totalüberwachungsfantasie Wirklichkeit

            Spätestens in neun Monaten soll es soweit sein, dass die totalitäre Überwachungsfantasie des Weltwirtschaftsforums und der US Homeland Security mit dem Namen Known Traveller Digital Identity im Zugverkehr zwischen London und dem Kontinent Wirklichkeit wird.


            Bleibt abzuwarten wann Spanien das Geplante umsetzt.

            Condor Gefällt mir

            Kommentar


            • SanLorenzo4
              SanLorenzo4 kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Nun ja, ein Beweis mehr, dass diese und andere Ideen bereits in einigen Ländern pilotiert wurden. Faktisch haben wir die ID per Steuernummer ja auch in Spanien. Und ebenso die Transparenz der internationalen Geldanlagen per Pflicht-Modelo.Frankreich pilotiert den Impfzwang für bestimmte Berufe und Alemania demnächst für bestimmte Altersgruppen.

          • Schriftgröße
            #4491
            Zitat von Condor Beitrag anzeigen
            Mann oh Mann, hat diese Welt fertig!!!
            Ich bin gespannt darauf, welche Währung und welche Philosophie sich als nächstes durchsetzt. Die von Russland publizierte Golddeckung des Rubel überzeugt mich noch nicht wirklich. Andererseits verfügt Russland noch über einige, noch nicht geförderte Rohstoffe. Es bleibt spannend.

            Kommentar


            • Condor
              Condor kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Das dürfte das digitale Zentralbankgeld sein .... die Vorbereitungen dazu laufen ebenfalls seit Plandemieausbruch ....
              Das Finanzsystem ist längst am Ende, nicht umsonst wird momentan mit Milliarden um sich geschmissen - es ist egal, welche Summe da noch auf dem Papier steht, gedeckt ist schon lange nichts mehr.

              Interessante Interviews und Ausführungen kannst du bei Ernst Wolff hören, ein interessanter Artikel mal hier:

              https://finanzmarktwelt.de/digitale-...reitet-180497/

          • Schriftgröße
            #4492
            Ich würde für eine Impfpflicht für Menschen Ü100 stimmen, aber nur, wenn die Unterschrift beider Elternteile vorliegt!

            Kommentar


            • Schriftgröße
              #4493
              Leibeigenschaft in technokratisch-faschistischer Diktatur droht

              In einem sehenswerten Interview mit der US-amerikanischen Alternativ-Nachrichtenseite Rebel News, legte der mRNA-Miterfinder und weithin bekannte Kritiker der Corona-Impfungen, Dr. Robert Malone, die Pläne weltweit agierender Globalisten und Eliten, vor allem rund um das umstrittene World Economic Forum, dar. UNSER MITTELEUROPA berichtete zu Dr. Malone bereits mehrfach, hier und hier („Österreichische und deutsche Regierungen betreiben globalistischen Totalitarismus“).

              „Globaler Faschismus“: mRNA-Miterfinder Dr. Malone schlüsselt die globalistische Agenda des Weltwirtschaftsforums auf


              Aufschlussreich sind auch die Kommentare, z.B. J.S.

              SanLorenzo4 Gefällt mir

              Kommentar


              • kubde
                kubde kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Natürlich kann man die Quelle über den Inhalt stellen. Was aber ist damit bezweckt? Daher die Originalquelle:

                Global Fascism’: Dr. Malone Breaks Down The World Economic Forum’s Globalist Agenda
                (https://www.infowars.com/posts/globa...balist-agenda/)
                Condor Gefällt mir

              • Condor
                Condor kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Gowest - für wen aufschlussreich??
                Für diejenigen, die sich NICHT für Fakten interessieren und lediglich den Überbringer der Botschaft auseinander nehmen wollen?

                Das Thema ist doch längst ausgelutscht, hast du das noch nicht bemerkt?
                Nein?
                Dann lies weiter die Süddeutsche oder den Spiegel .... übrigens - für letzteres gibt's sogar das Antigegenstück ..... tja ... wenn man sich halt nicht auf Fakten verlässt, sondern nur auf Propaganda ....
                kubde Gefällt mir

              • elfevonbergen
                elfevonbergen kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                @ Gowest - das mit den Fakten und der Propaganda ist halt so eine Sache, je nachdem auf welcher Seite man steht.

                unsere 4-5 allwissenden Faktenchecker haben leider die einzige und alleinige Wahrheit für sich entdeckt.

                Ich für meinen Teil brauche weder die Russennews noch die ultrarechte Presse um mich zu informieren, aber ich habe auch die Wahrheit noch nicht gefunden, das machen die Superschlauen hier im Forum für mich.
                bugsi Gowest Gefällt mir

            • Schriftgröße
              #4494
              Noch etwas kleines vom Deutschen Bundestag - 6.4.2022

              Gesetz zur Pandemievorsorge durch Aufklärung, verpflichtende Impfberatung und Immunisierung der Bevölkerung gegen Sars-CoV-2

              Änderungsantrag der Initianten der Gesetzesentwürfe auf Drucksachen 20/899 und 20/954 zum Zwecke der Zusammenführung in der nachstehenden Fassung

              Kommentar


              • Schriftgröße
                #4495
                Soeben im deutschen Bundestag beschlossen:

                DIE IMPFPFLICHT IST ABGELEHNT - und zwar für alle Altersklassen .... na immerhin ein Kuchenkrümel ....


                SanLorenzo4 keule Querruder Gefällt mir

                Kommentar


                • Querruder
                  Querruder kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Somit haben wir Ösis die größten A-Löcher von Europa in Regierung und Parlament.
                  Eine Schande, ich schäme mich dafür, Bürger dieses ScheixxStaates zu sein.

                • keule
                  keule kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Dann sind wenigstens 378 Fachkräfte im Bundestag vertreten. Den Rest sollte man so schnell wie möglich austauschen...

                • Condor
                  Condor kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Ja, Querruder, das scheint mir die letzten Monate Beobachtung tatsächlich fast so - aber in Österreich wird ja im Mai neu verhandelt, momentan ist auch da die Impfpflicht ausgesetzt. Und nachdem Spanien und Schweden Corona nur noch als Grippe eingestuft haben und nun auch Deutschland gefallen ist, werden die sich hüten, noch eine Impfpflicht durchzusetzen.

              • Schriftgröße
                #4496
                Während ich heute vormittag die "Bundestagsdebatte life" auf Phoenix verfolgte informierte ich mich etwas näher über "Netzpolitik.org", die laut V.i.S.d.P. Verantwortliche sowie die Redakteure Daniel Laufer und Alexander Fanta. Das Ergebnis für mich - aufschlussreich.

                Gratulation an alle Abgeordneten die ihrem Gewissen bei der heutigen Abstimmung folgten.

                Querruder Gefällt mir

                Kommentar


                • Schriftgröße
                  #4497
                  Scholz ruft Baerbock vorzeitig von Nato-Treffen zurück

                  Jede Stimme ist nötig: Während ihre Amtskollegen sich über das Nato-Vorgehen gegenüber Russland abstimmen, reist Annalena Baerbock auf Bitte von Bundeskanzler Scholz nach Berlin, um über eine Impfpflicht mitzuentscheiden.
                  Was ist eigentlich wichtiger? Anscheint das Leiden der eigenen Bevölkerung

                  Kommentar


                  • Schriftgröße
                    #4498
                    Das Leiden der eigenen Bevölkerung steht doch schon immer in Deutschland an erster Stelle. Egal, ob sie sich ihrer Nationalität schämen sollen oder sich selbst den Gashahn zudrehen und freiwillig frieren oder oder oder ......

                    Das ganze Theater der Bundestagsabstimmung war für mich heute sehr aufschlussreich.
                    Es ging nämlich weniger um Fakten, im Gegenteil, es war beängstigend, wieviel Unwissenheit um die gesamte Thematik Corona/Impfung/Zahlensalat herrschte.

                    Diese ganze Veranstaltung war weiter nix als ein einziges Machtgerangel, Jeder gegen Jeden nannte sich das ganze.
                    Erschreckend war auch das absolut fehlende Fachwissen von (angeblichen) Ärzten unter den Abgeordneten, die scheinbar noch nie etwas über Impfkomplikationen, Todesfälle und dergleichen gehört oder gar gelesen hatten.
                    Der einzige gemeinsame Gegner, den alle Fraktionen haben, ist Lauterbach und somit war diese Abstimmung eher eine Abstimmung gegen Lauterbach und die SPD.

                    Ich wette, dass die letzten Wochen von Lauterbach eingeläutet sind - mir scheint, das war das große Ziel.
                    Am Ende ist er ohnehin das Bauernopfer für alles und man sollte nicht vergessen, wer der eigentliche Initiator des ganzen Theaters war - das war Spahn, womit ich Lauterbach keinesfalls irgendwelche Kompetenzen zurechnen kann.

                    Die einzige Rede, die akzeptabel war, war die von Alice Weidel, fundiert und faktenbasiert.
                    Kubicki - als Vertreter einer Gruppe, in diesem Fall nicht der FDP-Fraktion - war noch in Teilen anhörbar und am deutlichsten für die gesamte Unfähigkeit der sogenannten "Entscheidungsträger" war das dumme Gelächter und Gelaber bei jeder kleinen Argumentation, die nicht ins eigene Weltbild passte.

                    Aber letztendlich ist mir das erst mal egal - der Dreck ist erst mal weg .... und die nächsten Monate werden ganz andere Probleme bringen, da wird Corona nur noch nebensächlich werden.

                    Kommentar


                    • SanLorenzo4
                      SanLorenzo4 kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      So sieht es aus. Und während sich nun Teile der Bevölkerung zumindest über eine Verschnaufpause freuen, arbeitet man im Hintergrund an anderen gravierenden Schikanen wie Bargeldabschaffung, total control und Zentralisierung der Macht (Bsp. WHO).

                  • Schriftgröße
                    #4499
                    https://www.mdr.de/brisant/zweiter-b...g-100~amp.html
                    Stehe in der Obstabteilung und grübele minutenlang darüber nach, wie dick wohl die Äste von Wassermelonenbäumen sein müssen.

                    Kommentar


                    • Schriftgröße
                      #4500
                      hier in diesem interessanten Link kann man für sich Selbst ein Bild machen wie die Mechanismen der Zensur arbeitet und was dann als "Fake News" abgestempelt wird .....https://multipolar-magazin.de/artike...n-aussortieren
                      kubde Gefällt mir

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X