wahre Aussagen im Corona Zeitalter

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X

wahre Aussagen im Corona Zeitalter

Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schriftgröße
    #2401
    Querruder, was möchtest du erreichen?

    Diejenigen, die aufgeklärt sein möchten, hast du längst erreicht, sie sind es auch, die sich ohnehin alternativ und umfassend ihre informativen Fakten besorgen.

    Diejenigen, die doppelt geimpft täglich ängstlich darüber sinnieren, ob sie tatsächlich ihrem Körper etwas gutes getan haben, erreichst du nicht, sie müssten sich sonst eingestehen, einen Fehler gemacht zu haben und ihre Angst vor Covid würde noch stärker als ohnehin schon vorhanden.

    Diejenigen, die vollumfänglich überzeugt davon sind, ihre genmanipulierte Doppelimpfung habe ihnen das Leben gerettet, werden sich auch überzeugt den 3., 4. und goldenen Schuss geben lassen. Möglicherweise brauchen sie den allerdings nicht mehr, weil es nur noch Wochen sind, die die Lügen um die hohe Anzahl von Impfdurchbrüchen mit besonders schwerem Verlauf aufrechterhalten lassen. Hier arbeitet einfach die Zeit.

    (Begrenztes) Mitleid habe ich mit all denjenigen, die sich impfen lassen haben, weil sie keine andere Wahl mehr hatten, entweder ihren Beruf noch ausüben zu dürfen oder einfach, weil sie keine Kraft mehr hatten, sich gegen die immer mehr ausufernden Repressionen zur Wehr zu setzen. Begrenzt deshalb, weil auch sie dazu beigetragen haben, dass eine weltweite politische Lüge diese Ausmaße annehmen konnte.

    Dann gibt es noch die 3. Gruppe - die der Älteren und Alten, die zwar nicht von dem genmanipulierten Zeug überzeugt sind, sich aber die Ermessensfrage stellen, was denn schlimmer werden könnte, in einiger Zeit (je nachdem, wann sich die Langzeitwirkungen des Teufelszeugs tatsächlich in voller Breite zeigen) daran zu sterben oder ungeimpft in Einsamkeit, ausgeschlossen an jedwedem gesellschaftlichen Leben seine Zeit zu fristen. Für diese Gruppe habe ich Verständnis, obwohl auch sie ihren Beitrag dazu leisten, dass eine Massenlüge geplante politische Systemumwandlungen vorantreiben kann.

    Es gibt schönere und wichtigere Dinge im Leben, als zu versuchen, gegen Windmühlen zu kämpfen.
    Es ist ja jeder Mensch mit einem eigenen Hirn ausgestattet, soll er also damit agieren.

    Die Wahrheit über das, was ich als größte weltweite Lüge seit Menschengedenken bezeichne, wird weder unsere noch die Generation unserer Kinder erfahren.
    Die größten politischen Lügen sind noch immer hundert Jahre und länger unter Verschluss geblieben.
    Der Kampf gegen milliardenschwere Erpresser von Politikern hat noch nie funktioniert.

    Es heißt nicht umsonst, wenn du die Wahrheit finden möchtest, folge der Spur des Geldes.

    Kommentar


    • Schriftgröße
      #2402
      chteneriffa - du bist geradezu ein Paradebeispiel dafür, auf dubiose Faktenfinder hereinzufallen, sonst wüsstest du, wer Roland Tichy ist und würdest seinen Werdegang kennen.
      Jeglicher weiterer Kommentar auf deine Verleumdungen erübrigt sich damit!

      Kommentar


      • chteneriffa
        chteneriffa kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        "Gem. § 187 StGB wird Verleumdung mit bis zu zwei Jahren Freiheitsstrafe oder Geldstrafe sanktioniert. Wurde die Verleumdung in der Öffentlichkeit oder durch das Verbreiten von Schriften begangen, beträgt die Strafandrohung sogar Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren oder Geldstrafe. Neben den strafrechtlichen Folgen drohen bei einer Verleumdung aber auch eine zivilrechtliche Unterlassungsklage sowie die Geltendmachung von Schadensersatz- und Schmerzensgeldansprüchen durch den Betroffenen."
        Ich zittere jetzt schon, und für Sie mein guter Rat: "man muss auch mal verlieren/einsehen/nachgeben können". "Being a Good Loser is the Mark of a Good Winner", das hat mich schon mein Elternhaus gelehrt. Es tut nur ganz kurz weh, wie bei einer Impfung

    • Schriftgröße
      #2403
      Also ich glaub nur noch den Experten von ARD und ZDF und von der TAZ natürlich. Da kann man nix falsch machen !
      Ich beneide alle Menschen die ideologisch gefestigt und ohne jegliche Zweifel durch's Leben gehen !

      Kommentar


      • Schriftgröße
        #2404
        Zitat von Condor Beitrag anzeigen
        Querruder, was möchtest du erreichen?

        Diejenigen, die aufgeklärt sein möchten, hast du längst erreicht, sie sind es auch, die sich ohnehin alternativ und umfassend ihre informativen Fakten besorgen.

        Diejenigen, die doppelt geimpft täglich ängstlich darüber sinnieren, ob sie tatsächlich ihrem Körper etwas gutes getan haben, erreichst du nicht, sie müssten sich sonst eingestehen, einen Fehler gemacht zu haben und ihre Angst vor Covid würde noch stärker als ohnehin schon vorhanden.

        Diejenigen, die vollumfänglich überzeugt davon sind, ihre genmanipulierte Doppelimpfung habe ihnen das Leben gerettet, werden sich auch überzeugt den 3., 4. und goldenen Schuss geben lassen. Möglicherweise brauchen sie den allerdings nicht mehr, weil es nur noch Wochen sind, die die Lügen um die hohe Anzahl von Impfdurchbrüchen mit besonders schwerem Verlauf aufrechterhalten lassen. Hier arbeitet einfach die Zeit.

        ..............

        Es heißt nicht umsonst, wenn du die Wahrheit finden möchtest, folge der Spur des Geldes.
        Wie recht du hast!
        Dass die Zeit der wesentliche Faktor dabei ist, damit sich Wahrheit von Lüge trennen lässt, muss man einfach mal akzeptieren (von beiden Seiten).

        Kommentar


        • Schriftgröße
          #2405
          chteneriffa - nur weiter so ...... übrigens mit einer Auflistung von Paragraphen stösst du bei mir offene Scheunentore ein ....

          Ich hätte noch ein bisschen Lesestoff für DICH (in Foren wird prinzipiell geduzt) von Boris Reitschuster, einer der wenigen aufrechten Journalisten, die es noch gibt und den man trotz aller Anstrengung bisher immer noch nicht aus der Bundespressekonferenz ausschließen konnte. Einer, der seine täglichen Fragen in eben dieser, die in aller Regel jedoch unbeantwortet bleiben, öffentlich dokumentiert.
          Seine website Startseite - reitschuster.de ist absolut empfehlenswert, dort kann man noch finden, was Journalismus im eigentlichen Sinne bedeutet.

          Zu Roland Tichy schrieb er im September 2020 den folgenden Artikel:

          Die verlorene Ehre des Roland Tichy - reitschuster.de




          Kommentar


          • Schriftgröße
            #2406
            zum 4. (und - versprochen - letzen Mal): wir wollten doch keine Medienschelte oder Mediengläubigkeit hin und her von Correctiv über Wikipedia, Tichys Einblick, Boris Reitschuster etc. pp. Deswegen hatte ich ja auch in #2396 Querruders berühmte und akzeptierte Prämisse (Inhalt vor Quelle) vorangestellt, obwohl ich von vornherein befürchtete, das die Zitierung von "Correctiv" einen Shitstorm auslösen würde, durchaus wörtlich gemeint. Aber Querruders Prämisse tritt offenbar nur in Kraft, wenn es passt.
            Darf ich nochmals um eine Stellungnahme zu den Daten aus den Spitälern in Österreich bitten ? Das war doch der Anlaß dieser Debatte, jedenfalls soweit ich sie angestoßen hatte. Alles "Lüge und Betrug" ?
            bugsi Gefällt mir
            Wenn die Klügeren immer nachgeben, gewinnen immer die Unklügeren

            Kommentar


            • Schriftgröße
              #2407
              Zitat von chteneriffa Beitrag anzeigen
              .....Darf ich nochmals um eine Stellungnahme zu den Daten aus den Spitälern in Österreich bitten ? Das war doch der Anlaß dieser Debatte, jedenfalls soweit ich sie angestoßen hatte. Alles "Lüge und Betrug" ?
              Seriöse Zahlen bekommst du kaum mal von den Mainstream-pro-Impfungs-Medien. Meine persönliche Erfahrung (habe direkte Kontakte in 3 Kliniken, eine davon in Wien) seit Monaten: die Auslastung in den Intensivstationen ist bezüglich Corona-Patienten marginal - und zwar derart, dass ein befreundeter Arzt hier bei uns schon vor Monaten vom Ende der "Pandemie" sprach. Dem gegenüber stehen die täglichen Horror-Meldungen, welche offensichtlich nicht mal annähernd mit der Wirklichkeit übereinstimmen. Die einzigen relevanten Instanzen zur Überprüfung sind die dort beschäftigten Ärzte und Krankenschwestern, nicht die von der Presse gehätschelten offiziell bestellten "Datengeber". In Wien z.B. ist eine Verwandte von uns als Ärztin tätig. Sie bestätigte uns, dass die Wirklichkeit in unseren Kliniken deutlich von den berichteten Zahlen abweicht. Dass alle "nicht vollständig Geimpften" vor allem wegen starker Nebenwirkungen eingeliefert und dann vielleicht positiv getestet wurden, verfälscht das Bild nochmal deutlich.
              Hier eine gute Darstellung der Situation:
              https://tkp.at/2021/10/15/raetsel-um...berg-am-12-10/

              Nebenbei: lies nochmal nach, mit Lüge und Betrug meinte ich das Verschleiern der Impfnebenwirkungen. Alleine die Dunkelziffer ist riesig, weil Impf-Ärzte praktisch niemals eine Problematik weitermelden. da es ja um von ihnen geimpfte Personen geht. Dafür hatte ich schon Beispiele aus unserem Bekanntenkreis angeführt.

              Kommentar


              • Gute Neuigkeiten von Seiten der Totimpfstoff Forschung.

                Positive Impfstoffdaten gaben der Aktie von Valneva am Montag reichlich Aufwind. Die Titel gewannen bei Xetra zuletzt fast ein Drittel an Wert. Die Hintergründe.
                Du kannst es nie allen Recht machen. Selbst wenn du über’s Wasser laufen kannst, kommt sicher einer und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

                Kommentar


                • Schriftgröße
                  #2409
                  NANU

                  ".....In Irland kämpft aktuell ganz besonders der Bezirk Waterford mit einem massiven Covid-Ausbruch: Mit einer Inzidenz von 944.3 stellt er aktuell Irlands größten Corona-“Hotspot” dar – und gilt dabei gleichzeitig als Vorzeigemodell für die Impfkampagne des Landes. Denn in Waterford sind 99.7% der Erwachsenen geimpft.

                  Seinen bedenklichen Inzidenz-Rekord hält Waterford lokalen Medien zufolge schon seit dem 11. Oktober – die Inzidenz im Ort steigt seitdem stetig. Somit stellt der Bezirk einen weiteren traurigen Beweis dafür dar, dass eine hohe Impfquote keinen positiven Effekt auf die Corona-Fallzahlen hat – im Gegenteil. Selbiges belegte erst vor kurzem eine umfassende wissenschaftliche Analyse zahlreicher Länderdaten weltweit, die im European Journal of Epidemiology veröffentlicht worden war (Report24 berichtete).
                  https://report24.news/irland-bezirk-...ovid-inzidenz/

                  Kommentar


                  • Schriftgröße
                    #2410
                    Lieber Nespresso, wie schön, dass dir dein selbstgewählter Privatlockdown so gut gefällt. In anderen Ländern heißt das gerne mal Hausarrest. Für mich wäre das nichts. Wir wohnen auch im eigenen Haus mit großem Garten aber das ersetzt nicht die Welt. Corona geht ja auch schon eine Weile. Über 20 Monate im Hausarrest muss echt Freude machen. Kein Wunder, wenn mancher Zeitgenosse da übel drauf ist. Hab ich vollstes Verständnis für.

                    Lebst du alleine oder mit Partnerin? Geht sie auch nicht aus dem Haus? Hat sie keinerlei Kontakte zu anderen Menschen, ev. sogar zur Risikogruppe gehörenden Personen, also z.B. Alte oder Kranke? Hat sie eine Arbeitsstelle und ev. Kollegen oder Kunden?

                    Wie stellst du sicher, dass deine Partnerin dir kein nettes Präsent von der bösen Welt draußen mitbringt? Stell ich mir lustig vor.

                    Wie kommst du auf aberwitzige 0,6% Ansteckungsgefahr? Ist diese dann nicht so dermaßen gering, dass es sich gar nicht lohnt sich deshalb selbst einzusperren? Oder ist deine Angst vor Corona so riesig, dass die 0,6% noch als zu hoch erscheinen?

                    Fragen über Fragen……

                    Ich jedenfalls genieße es in ein Restaurant zu gehen ( machen wir mindestens 2 Mal pro Woche), wir besuchen Freunde, laden die Familie ein, gehen ins Kino und ins Sportstudio, leben wie vor Corona. Wir bummeln durch die Innenstadt, essen Eis, trinken einen Cappuccino und schauen in den Läden, was es schönes Neues gibt.

                    Das Leben ist schön und wir genießen es in vollen Zügen.

                    Verstehe gar nicht, vor WAS wir noch Angst haben sollen? Unsere jeweils 3 Impfungen machen uns sicher und wir sind echt froh, dass wir sie bekommen konnten. Wir jedenfalls haben unser Leben zurück. Sorgen WEGEN der Impfung haben wir uns keine einzige Sekunde gemacht. Die STIKO ist dermaßen gründlich und vorsichtig, da habe ich 0,0 Bedenken.
                    bugsi Gefällt mir

                    Kommentar


                    • Nespresso
                      Nespresso kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Auf Islas Canarias geht man gemeinhin nicht auf offensichtliche Provokationen ein und so halte ich es auch.
                      Schönen Tag noch.
                      Santana Gefällt mir

                  • Schriftgröße
                    #2411
                    Derweil verdienen sich die Panikbeter von den Leerdenkern eine goldene Nase und zocken ihre Gläubigen ab. Und die armen Schlafschafe blicken nichts und beten deren Lügen völlig unkritisch nach.
                    Schmeissen denen ihr Geld freiwillig in den Rachen.
                    Whow, geile Show.

                    Da ist es kein Wunder, dass die so Panik wegen der Impfung haben und davor EINDRINGLICH warnen, denn das macht ja ihr schönes Geschäftsmodell kaputt. Die wollen lieber noch weiter Kohle scheffeln, da passen sichere Geimpfte nicht ins Finanzkonzept. Am besten sind für die die ängstlichen Zuhausehocker, die glauben dann den ganzen Mist und geben fleißig ihre Kohle ab.

                    https://netzpolitik.org/2020/intrans...rona-bewegung/

                    https://www.derstandard.de/story/200...assnahmen-geld

                    https://www.t-online.de/nachrichten/...en-firma-.html
                    bugsi Gefällt mir

                    Kommentar


                    • Schriftgröße
                      #2412
                      Russland im Corona-Albtraum. Geringe Impfquote - viele Schwerkranke und Tote. Behörden wollen nun durchgreifen.

                      Der Putin spielt auch mit bei der weltweiten Plandemie???? Nicht mal auf den ist Verlass.

                      https://www.stern.de/politik/ausland...-30847632.html
                      bugsi Gefällt mir

                      Kommentar


                      • Schriftgröße
                        #2413
                        Rumänien: Mediziner sprechen von apokalyptischen Zuständen, Corona Patienten werden auf Fluren und Zelten behandelt. Sauerstoff wird knapp. Auch hier gibt es eine lächerlich geringe Impfquote von knapp über 30%

                        https://www.spiegel.de/panorama/uebe...2-a42af1509042
                        bugsi elfevonbergen Gefällt mir

                        Kommentar


                        • Schriftgröße
                          #2414
                          Zitat von Querruder Beitrag anzeigen
                          NANU

                          ".....In Irland kämpft aktuell ganz besonders der Bezirk Waterford mit einem massiven Covid-Ausbruch: Mit einer Inzidenz von 944.3 stellt er aktuell Irlands größten Corona-“Hotspot” dar – und gilt dabei gleichzeitig als Vorzeigemodell für die Impfkampagne des Landes. Denn in Waterford sind 99.7% der Erwachsenen geimpft.

                          Seinen bedenklichen Inzidenz-Rekord hält Waterford lokalen Medien zufolge schon seit dem 11. Oktober – die Inzidenz im Ort steigt seitdem stetig. Somit stellt der Bezirk einen weiteren traurigen Beweis dafür dar, dass eine hohe Impfquote keinen positiven Effekt auf die Corona-Fallzahlen hat – im Gegenteil. Selbiges belegte erst vor kurzem eine umfassende wissenschaftliche Analyse zahlreicher Länderdaten weltweit, die im European Journal of Epidemiology veröffentlicht worden war (Report24 berichtete).
                          https://report24.news/irland-bezirk-...ovid-inzidenz/
                          Die Zahlen für Irland siehst du hier:

                          https://covid19ireland-geohive.hub.arcgis.com/

                          Was sieht man da? Richtig, die Fallzahlen gehen leicht hoch, so wie leider in D auch - ABER: die Zahl der Toten und der Intensivpatienten geht nicht genauso hoch.

                          Es gibt zwar wieder mehr Fälle, denn auch hier lässt die Wirkung der Impfung vom Frühjahr nach ABER es besteht immer noch ein Schutz vor schwerer Erkrankung mit Krankenhausaufenthalt oder gar Intensivstation. Jetzt muss die 3. Impfung her.

                          Die Impfung verhindert nicht zu 100% die Infektion an sich, wohl aber zu über 90% einen schweren Verlauf oder sogar den Tod.

                          DAS ist der Unterschied zu Russland und Rumänien.
                          bugsi Gefällt mir

                          Kommentar


                          • Schriftgröße
                            #2415
                            Gute Nachrichten für alle, die den mRNA-Impfstoffen misstrauen:

                            "....Die französisch-österreichische Firma Valneva hat nun einen inaktivierten, adjuvantierten Impfstoffkandidaten, VLA2001, im Test, der nach klassischen und jahrzehntelang erprobten Methoden funktioniert. Es werden ganze Viren abgetötet und mit einem Wirkverstärker verimpft. Damit hat das Immunsystem die Möglichkeit auf mehr als bloß das Spike Protein eine Immunantwort zu entwickeln, wie das auch bei einer natürlichen Infektion der Fall ist. Vor allem kann dadurch eine starke-T-Zell-Antwort entstehen......

                            ......Ein gute Nachricht ist auch, dass VLA2001 ein signifikant günstigeres Verträglichkeitsprofil zeigt als das des Vergleichsimpfstoffs. Teilnehmer, die 30 Jahre und älter waren, meldeten signifikant weniger unerwünschte Ereignisse bis zu sieben Tage nach der Impfung, sowohl in Bezug auf Reaktionen an der Injektionsstelle als auch auf systemische Reaktionen. Es wurden keine behandlungsbedingten schwerwiegenden unerwünschten Ereignisse gemeldet. Weniger als 1% meldete ein unerwünschtes Ereignis von besonderem Interesse. Die Teilnehmer der jüngeren Altersgruppe, die mit VLA2001 geimpft wurden, wiesen insgesamt ein vergleichbares Sicherheitsprofil auf wie die ältere Altersgruppe. Damit schneidet der klassische Vollvirusimpfstoff erwartungsgemäß erheblich besser ab als die Gentechnik Präparate, zu deren Akzeptanz die Regierungen die Menschen mit drakonischen, rechtswidrigen Maßnahmen zwingen wollen......"

                            https://tkp.at/2021/10/21/valneva-me...irusimpfstoff/

                            Wer könnte die Zulassung dieses Impfstoffes (diese Bezeichnung stimmt, im Gegensatz zu den mRNA-Zellmanipulatoren) nun verhindern? Nun ja, einige Milliardäre haben doch in die Aktien von Moderna, Pfizer und BionTec massiv investiert. Die werden schon zu verhindern wissen, dass diese Kurse abstürzen, sonst würden sie womöglich noch am Hungertuch nagen.
                            Ihre Sympathisanten sind ja auch sehr zahlreich, nämlich alle schon mit der mRNA-Soße "Geimpften". Deren Gehirn könnte mittels dieser in Eigenproduktion durch ihre Zellen erzeugten Spike-Proteine auf mRNA-Impfsucht umprogrammiert worden sein, sie erwarten ja schon sehnlichst die nächsten Booster-Shots. Ihr könnt euch aber schon freuen, denn der 4. kommt bald, weil es schon wieder eine neue Delta-Variante gibt (Meldungen aus Israel und GB).

                            Kommentar


                          • Schriftgröße
                            #2416
                            Ich möchte keinesfalls dies als Werbung für das besprochene Buch verstanden wissen, hab ich selbst nicht gelesen, finde aber allein schon die Besprechung dazu lesens- und überdenkenswert.
                            Allerdings könnte man sagen: ist leider offensichtlich
                            und
                            Hätte man alles vorher wissen müssen

                            https://app.handelsblatt.com/arts_un...01.example.org

                            Und was sich dadurch bei unseren Entscheidungstragern ändert, kann ich euch auch sagen...

                            Kommentar


                            • Schriftgröße
                              #2417
                              Interessante Informationen einer Studie aus unzweifelhaften Quellen:

                              "So wurde in einem Bericht des israelischen Gesundheitsministeriums die Wirksamkeit von zwei Dosen des Impfstoffs BNT162b2 (Pfizer-BioNTech) zur Verhinderung einer COVID-19-Infektion mit 39 % angegeben [6], was deutlich unter der in der Studie ermittelten Wirksamkeit von 96 % liegt [7]. Außerdem zeichnet sich ab, dass die durch den Impfstoff von Pfizer-BioNTech erzeugte Immunität möglicherweise nicht so stark ist wie die durch die Wiederherstellung des COVID-19-Virus erworbene Immunität [8]. Auch bei mRNA-Impfstoffen wurde ein erheblicher Rückgang der Immunität 6 Monate nach der Immunisierung festgestellt [9]. Obwohl die Impfung einen Schutz vor schweren Krankenhauseinweisungen und Todesfällen bietet, meldete die CDC einen Anstieg der Krankenhauseinweisungen und Todesfälle von 0,01 auf 9 % bzw. von 0 auf 15,1 % (zwischen Januar und Mai 2021) bei den vollständig Geimpften [10]"


                              Für die des Englisch mächtigen --> https://link.springer.com/article/10...54-021-00808-7
                              Du kannst es nie allen Recht machen. Selbst wenn du über’s Wasser laufen kannst, kommt sicher einer und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

                              Kommentar


                              • Schriftgröße
                                #2418
                                Leerdenker am Ende- sind verzweifelt, werfen hin, suchen neue Jobs.

                                Die Leerdenker Bewegung befindet sich
                                in Auflösung. Glücklicherweise wurden sichere und wirksame Impfungen entwickelt und so ist nun die Panikmache vor der Impfung verpufft, nachdem Milliarden jetzt sicher sind. Untergangsszenarien von „Massensterben“ sind völlig ausgeblieben.

                                Nachdem die Pandemie fast nur noch ein Problem der Ungeimpften ist, ist die ohnehin klitzekleine Minderheit der Leerdenker weiter geschrumpft.

                                Untereinander herrschen Streit und Anschuldigungen.

                                Andere, die fleißig Spenden gesammelt haben sind regelrecht untergetaucht.

                                Es geht weiter bergab. Der Bedarf nach Lügen und Verschwörungsmythen nimmt ab. Telegram ist von einem Wut- und Hetzmedium zu einem Heul-Medium geworden.

                                Die Stimmen in den Kanälen teilen sich gegenseitig ihr Leid. Alle Freunde seien geimpft und niemand höre mehr auf ihre Lügenmärchen. Natürlich sind alle anderen „dumm“ und „verstehen“ es „gar nicht mehr“.

                                Sie erkennen, dass sie in einer kleinen Blase leben, niemand erreichen und es ihnen schwer fällt ihren sinnlosen Kampf gegen die Realität weiter zu führen.

                                Wer nicht aufgibt, radikalisiert sich weiter und ruft zum Kampf auf.

                                Auch Leerdenker Schiffmann ist wieder nach Tansania gereist (womöglich um Ermittlungen wegen Betrugs zu entkommen). Er macht „Pause“, weil die Teilnahme an den Demos so gering seien.

                                Andere kleinere Leerdenker-Kanäle machen ebenfalls dicht. Sie haben „Federn gelassen“, während es der großen Mehrheit der Deutschen „bestens erging“.

                                Die Bewegung ist am ENDE 😆😁😆 - die Realität siegt über die Lüge.

                                https://www.volksverpetzer.de/social...ker-geben-auf/
                                bugsi Gefällt mir

                                Kommentar


                                • Schriftgröße
                                  #2419
                                  Was für miese Gesellen die Leerdenker sind, hat sich gleich nach dem feigen Mord an der Tankstelle gezeigt.

                                  Die Leerdenker haben den Mord geradezu gefeiert und bejubelt. Sie haben den Mörder angehimmelt. Was für ein widerliches Verhalten.

                                  Mehr haben sie nicht in der Birne.

                                  https://amp.focus.de/politik/deutsch..._24268626.html
                                  bugsi Gefällt mir

                                  Kommentar


                                  • Schriftgröße
                                    #2420
                                    Auch hier deutlich beschrieben, wie verachtenswert das Feiern des Mords ist:

                                    https://www.bnr.de/artikel/aktuelle-...erdenker-szene
                                    bugsi Gefällt mir

                                    Kommentar

                                    Lädt...
                                    X