wahre Aussagen im Corona Zeitalter

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X

wahre Aussagen im Corona Zeitalter

Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schriftgröße
    #4821


    Interessante Diskussion !
    "Ob ich morgen leben werde,
    weiß ich freilich nicht.
    Aber, wenn ich morgen lebe,
    daß ich morgen trinken werde,
    weiß ich ganz gewiß."


    G. E. Lessing

    Kommentar


    • Faktenfinder erfinden Fakten:

       
      Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.

      Kommentar


      • Schriftgröße
        #4823
        In Spanien sind 21 173 mehr Todesfälle zu verzeichnen als erwartet. Dies geht aus dem täglichen Mortalitätsüberwachungsbericht (MoMo) hervor, der vom zum Gesundheitsministerium gehörenden Gesundheitsinstitut Carlos III erstellt wird. Während die durchschnittliche Zahl der Todesfälle in Europa im Vergleich zu den Daten aus den Jahren 2016-2019 um 6 % höher liegt, verzeichnet unser Land einen Anstieg von fast 17 %, wie aus den diese Woche von Eurostat veröffentlichten Statistiken hervorgeht, nur Portugal liegt mit einem Anstieg von 24 % noch vor uns (die beiden Länder in Europa mit der höchsten Impfrate). Könnten Sie die Ärzte, die sagen, dass sie dank des Impfstoffs nicht in die Intensivstation eingeliefert wurden, nach dem Grund für diese Todesfälle fragen, die zufällig in den am meisten geimpften Ländern auftreten, leider meist junge Menschen und plötzlich... mehr als 150 Menschen pro Tag infolge der "Übersterblichkeit" sterben?
        Der vierte Tee mit Rum.
        So allmählich beginnt die Erkältung Spaß zu machen.

        Kommentar


        • Wird es bald eng für UvdL?

          Kritische Nachfragen zum Pfizer-Deal ließ von der Leyen bisher an sich abperlen. Doch jetzt könnte es eng werden für „Teflon-Uschi“. Die EU-Staatsanwältin Kövesi schickt sich an, Licht in die dunklen Machenschaften zu bringen. Von Kai Rebmann.
          Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.

          Kommentar


          • Aussage "nebenwirkungsfrei" von Meinungsfreiheit gedeckt:
            Dieses Urteil hat es in sich: Der deutsche Gesundheitsminister Karl Lauterbach muss die Behauptung, die Corona-Impfung sei „nebenwirkungsfrei“, nicht zurücknehmen. Laut Gericht ist diese Aussage nämlich von der Meinungsfreiheit gedeckt.
            Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.

            Kommentar


            • waterkant
              waterkant kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              ".....Der bekannte Anwalt Markus Haintz hatte vor einem Landgericht geklagt. Er unterstellte, Lauterbach würde Fakenews verbreiten. Doch das Gericht erkannte in der Behauptung des Gesundheitsministers, die Impfung gegen Corona sei nebenwirkungsfrei, kein Vergehen. Nun bleibt der Anwalt auch noch auf den Kosten des Prozesses sitzen." Welch ein Unding...!! Warum darf ein ***** wie Lauterbach, so etwas behaupten bzw. eine LÜGE verbreiten, denn selbst Pfizer/Biontech haben zeigen müssen, in den USA und somit bestätigt, wie viele Nebenwirkungen dieser Genesoße verursachen und andere seriöse Quellen als Fakenews abgestempelt ???

            • SanLorenzo4
              SanLorenzo4 kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Ja, in Alemania ist alles aus den Fugen geraten. Auch nicht unerhebliche Teile der Justiz. Insofern Anzeichen von Totalitarismus. Viel Arbeit, das wieder aufzuräumen.

          • Julia Neigel hakt bei Biontech nach. Pfizer-Schadensbericht ebenfalls verlinkt.
            Neigel an Biontech: „Können Sie erklären, warum Biontech diese Nebenwirkungen bisher nicht veröffentlicht hat?“
            Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.

            Kommentar


            • Es könnte schon ein oder zwei Jahre her sein, dass ich die Frage gestellt habe, wo die strafrechtlich relevante Verantwortung anfängt. Der folgende Beitrag richtet sich an die Macher des Projekts, aber auch an Helfer und Helfershelfer wie RR, Sonnensternchen und Konsorten:
               
              Gefällt mir
              Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.

              Kommentar


              • Schriftgröße
                #4828
                https://www.achgut.com/artikel/coron...en_was_sie_tun

                Kommentar


                • SanLorenzo4
                  SanLorenzo4 kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Die neueren Artikel gehen alle in ähnliche Richtungen. Solange allerdings erhebliche Teile der Judikative ebenfalls korrumpiert sind, hilft uns das wenig. Es sei denn, Charles Bronson taucht aus dem Jenseits wieder auf und nimmt das selbst in die Hand....

              • Schriftgröße
                #4829
                Der Wegscheider .... genial gell !

                https://www.servustv.com/aktuelles/v...ac38598C_A2OG4

                Kommentar


                • Schriftgröße
                  #4830
                  Der Covid-Radartest auf La Gomera war nach Ansicht der spanischen Datenschutzbehörde "verwirrend und widersprüchlich".

                  Die spanische Datenschutzbehörde (AEPD) hat in den letzten Monaten mehrere Urteile erlassen, in denen sie die Vereinbarkeit der Radar-Covid-App mit bis zu acht Artikeln des Gesetzes zur Gewährleistung des Schutzes der Privatsphäre der Bürger in Frage stellt.

                  Das Staatssekretariat für Digitalisierung und künstliche Intelligenz (SEDIA) hat diese Anwendung, deren Pilotversuch zwischen dem 6. und 20. Juli 2020 auf der Insel La Gomera durchgeführt wurde, im vergangenen Oktober eingestellt.

                  In den letzten Monaten hat die AEPD in mehreren Entschließungen festgestellt, dass SEDIA und die Generaldirektion für Gesundheit offensichtlich bis zu acht Artikel des Datenschutzgesetzes nicht eingehalten haben.

                  Zu den Antworten, die der Sekretär des Ministeriums für Wirtschaft und digitale Transformation auf diese Entschließungen gegeben hat, gehört die Aussage, dass die Daten, die aus dem auf La Gomera durchgeführten Pilotversuch gewonnen wurden, "nicht echt" waren.

                  Das Gleiche gilt für die Codes der Infizierten, die falsch waren, und es wird behauptet, dass die wirklich Infizierten ihre Daten nicht eingeben konnten, als das System auf der Insel für die Öffentlichkeit geöffnet wurde.

                  Während des Versuchszeitraums wurden 11.000 Downloads erreicht, und obwohl es keine konkreten Zahlen gibt, wird geschätzt, dass das Ziel von 3.500 oder 35 % in San Sebastián de La Gomera erreicht wurde. Öffentliche Angestellte des Cabildo, der Stadtverwaltungen und der Gesundheitsdienste nahmen an dem Projekt teil, und im Durchschnitt teilte jeder von ihnen es mit drei anderen Personen.

                  Die AEPD kommt jedoch in mehreren Entschließungen, zu denen Efe Zugang hatte, zu dem Schluss, dass die Transparenz der Informationen aus dem Test, der auf La Gomera durchgeführt wurde, um den Antrag bekannt zu machen, "verwirrend, wortreich und widersprüchlich" war. Transparenz ist der Grundpfeiler, um die Sorgfalt der Behörde unter Beweis zu stellen und den Bürgern Vertrauen zu geben".

                  Er erinnerte daran, dass die Anwendung vier Millionen gekostet hat und von den mehr als 13 Millionen Ansteckungen 124.000 Fälle identifiziert wurden, von denen keiner auf den Kanarischen Inseln auftrat.

                  Das Gesundheitsministerium wies von Anfang an darauf hin, dass es sich um ein Instrument handelt, das dazu beitragen soll, die Ausbreitung von Covid-19 einzudämmen, indem mögliche enge Kontakte von bestätigten Fällen durch Bluetooth-Technologie identifiziert werden.

                  Die AEPD erinnert daran, dass die Zusage lautete, dass die Daten keine direkte Identifizierung des Nutzers oder seines Geräts zulassen würden, sondern nur diejenigen, die erforderlich sind, um zu melden, dass der Nutzer einer Risikosituation ausgesetzt war.

                  Sie schloss auch aus, dass die Bewegungen der Nutzer verfolgt werden, dass alle Informationen ausschließlich für Zwecke des öffentlichen Interesses im Bereich der Gesundheit und im Falle eines gesundheitlichen Notfalls verwendet werden und dass sie nach 14 Tagen gelöscht werden.

                  Auf das offizielle Argument, dass der Datenschutz im Falle eines Notfalls ausgesetzt werden kann, entgegnet die AEPD, dass der Schutz der Privatsphäre ein Grundrecht ist, das nicht durch die Ausrufung eines Notfalls ausgesetzt werden kann. In jedem Fall kann die Ausübung des Rechts an Bedingungen geknüpft, aber nicht ausgesetzt werden.

                  Die Staatssekretärin selbst räumte ein, dass es Fehler im System gegeben habe, sagte aber, dass diese "innerhalb einer angemessenen Zeitspanne" behoben worden seien, was nach Ansicht der Agentur nicht bedeute, dass der Verstoß eingestellt worden sei.

                  "Jede Anwendung, die personenbezogene Daten verwendet, muss von Grund auf neu konzipiert und gestaltet werden, wobei die möglichen Risiken für die Rechte und Freiheiten der betroffenen Personen von vornherein zu ermitteln und so gering wie möglich zu halten sind, damit sie keinen Schaden anrichten", heißt es in der Entschließung.

                  SEDIA antwortet, dass "es keine Beweise dafür gibt, dass während der Zeit des Ausfalls die persönlichen Daten der Nutzer verwendet wurden und erinnert daran, dass es kein Computersystem gibt, das "hundertprozentig" perfekt ist.

                  Damals warnte die AEPD, dass die Nutzer zwar nicht direkt identifiziert werden könnten, aber durch die Zuordnung von Beziehungen zwischen Personen, durch Re-Identifizierung anhand des impliziten Standorts und sogar durch die Möglichkeit, die Identität der Infizierten und der Personen, mit denen sie in Kontakt standen, zu ermitteln.

                  "Nach der Annahme der Beschwerde argumentierte SEDIA, dass die Ausrufung des Alarmzustands und des gesundheitlichen Notstands sowie der Schutz der Gesundheit im Rahmen einer Pandemie ein schnelles und koordiniertes Handeln erforderlich machten", so der Bericht.

                  Diese Einrichtung verteidigte sich damit, dass sie sich auf die Verarbeitung der Daten beschränke, während die autonomen Gemeinschaften und das Gesundheitsministerium letztendlich für die Verwendung der Daten verantwortlich seien, obwohl SEDIA selbst mehrere Anzeigen in der Presse unter seinem Namen schaltete, um über diese Anwendung und ihre Verwendung zu informieren.

                  Der Staatssekretär weist zurück, dass er dafür verantwortlich war, und verteidigt, dass sie gemeinsam mit der Zentral- und der Regionalregierung gehandelt haben, während die AEPD versichert, dass es keine Beweise für eine solche Koordination gibt.

                  https://diariodeavisos.elespanol.com...teccion-datos/
                  Der vierte Tee mit Rum.
                  So allmählich beginnt die Erkältung Spaß zu machen.

                  Kommentar


                  • SanLorenzo4
                    SanLorenzo4 kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Datenschutz? *räusper*

                • Mal wieder eine Schwurblerquelle zur Coronaimpfung induzierten Nebenwirkungen.
                  Gut, dass wir nun Kinder ab 6 Monaten die Impfung zu Gute kommen lassen.

                  Die Bundesregierung wirbt für den "Herbst-Booster", die STIKO empfiehlt die Impfung für Kinder. Doch neue Studien zeugen von bedenklichen Risiken und fragwürdigem Nutzen: Auffällig ist das häufige Auftreten von Herzschäden, zugleich kehrt sich die Impfwirkung nach wenigen Wochen ins Gegenteil.
                  Du kannst es nie allen Recht machen. Selbst wenn du über’s Wasser laufen kannst, kommt sicher einer und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

                  Kommentar


                  • SanLorenzo4
                    SanLorenzo4 kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Sehr heftig. Und das bei Altersgruppen, die durch die Krankheit selbst so gut wie nicht gefährdet sind. Da ist es dann natürlich praktisch, wenn die Impfnebenwirkungen sich kaum von den "Long-Covid"-Symptomen unterscheiden.
                    Gefällt mir

                • Schriftgröße
                  #4832


                  Noch ne Schwurblerquelle !
                  Gefällt mir
                  "Ob ich morgen leben werde,
                  weiß ich freilich nicht.
                  Aber, wenn ich morgen lebe,
                  daß ich morgen trinken werde,
                  weiß ich ganz gewiß."


                  G. E. Lessing

                  Kommentar


                  • SanLorenzo4
                    SanLorenzo4 kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    bei mir nicht, liegt vielleicht am Booster, äh Browser

                  • Nespresso
                    Nespresso kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    @SanLorenzo
                    Rechtsklick auf den Link, dann Link kopieren und anderen Browser verwenden.

                  • SanLorenzo4
                    SanLorenzo4 kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Ah, jetzt ja...danke. Kannte ich schon. Weltwoche schau ich mir öfter mal an. Ich frag mich halt, warum das noch nicht bei mehr Leuten angekommen ist. Aber damals wollten viele ja auch nichts wissen.

                • 3 % der geboosterten mit Herzmuskelschäden. Na sowas. Und Frauen noch stärker betroffen als Männer. Blöd, dass der Herzmuskel so gut wie gar nicht regenerationsfähig ist. Lt. Studie 800x soviel wie erwartet. Na, das könnte ja einen Booster für die Forschung auf dem Gebiet der Herzmuskelreparaturen bedeuten.

                   
                  Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.

                  Kommentar


                  • fif
                    fif kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Egal ob Corona, Klima, Krieg, Wahlmanipulatione- betrug ....

                    die Lüge gewinnt den Sprint die Wahrheit gewinnt den Marathon. ;-)

                    Die letzten Wochen machen Hoffnung !

                  • Condor
                    Condor kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Ich finde den Slogan von SanLorenzo auch grandios.

                    Allerdings hält sich meine Hoffnung darauf, den Ausgang des Marathons noch erleben zu dürfen, arg in Grenzen.

                    Wenn brisante Akten über Jahrzehnte verschlossen bleiben, der Klüngel zwischen Politik, Wissenschaft, Medizin und Medien derart groß ist, wie wir es bei Corona erlebt haben, dann darf man sicher sein, dass Aufklärung nicht gewollt ist.

                    Zur Zeit wird doch alles daran gesetzt, öffentlich das Bild dahingehend zu verzerren, dass die so langsam sichtbaren Folgen der "Imfpung" (Genmanipulation) allesamt als Long-Covid-Auswirkungen definiert werden und nix mit der Impfung zu tun haben .....
                    Tja, welcher Arzt, der selber die Nadel zig hundert oder tausendfach gesetzt hat, wird sich selbst den letzten Sargnagel setzen??

                    Es wird ja noch nicht einmal darüber berichtet, dass ab Zeitpunkt Impfung eine erhebliche Übersterblichkeit (weltweit), erhöhte Unfruchtbarkeit und erhebliche Zunahmen von Fehlgeburten zu verzeichnen sind .....

                • Schriftgröße
                  #4834
                  Tja, der Slogan gilt immer noch, aber der Marathon zieht sich ganz schön in die Länge. Und zum erwähnten Klüngel muss man leider auch die Gerichtsbarkeit addieren, jedenfalls meistens. In diesem Gemenge aus Propaganda, natürlicher Blödheit und künstlicher Intelligenz ist am Ende die Persönlichkeit entscheidend. Und die große Masse neigt nun mal dazu, lieber mit wenig Aufwand dem Mainstream zu folgen, als selber zu denken. Nun ja, viele sind für die Boosterei mit gesundheitlichen Schäden bestraft worden, aber der Stress, den man durch die kleinen und großen Verunglimpfungen erleidet, ist auch nicht zu unterschätzen. Man kann nur hoffen, dass das Drckspck am Ende vor Gericht landet und die aktiven Helfer und Helfershelfer - sofern sie noch ein Gewissen haben - zumindest von diesem angenagt werden. Auf Entschuldigungen wartet man wohl vergebens.
                  Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.

                  Kommentar


                  • "Ihr werdet dafür geradestehen müssen...."

                    Dr. Wolfgang Wodarg, einer derjenigen, die von Anfang an wußten, was schief läuft:

                    Warum hat die Corona-Pandemie im Gegensatz zu Schweinegrippe und Vogelgrippe perfekt funktioniert? Dr. Wodarg kennt die Antworten...
                    Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.

                    Kommentar


                    • Condor
                      Condor kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Ja, einer der Ersten und einer, der ganz genau weiß, wie es in Regierungskreisen abläuft. Schließlich war er von 1994 - 2009 selbst Abgeordneter für die SPD im Bundestag.

                      Danach deckte er bereits den "Schweinegrippeskandal" auf (der ähnlich geplant war wie es dann bei Corona ablief) und die damit in Zusammenhang stehenden Impfschäden durch Pandemrix, die zu Narkolepsie führten. In wie vielen Fällen ist bis heute nicht aufgeklärt. Ein Opfer davon ist eine Tochter des Schauspielers Till Schweiger.

                      Von Anfang an in der Corona-Geschichte wurde Wodarg gemeinsam mit Prof. Bhakdi medial fertig gemacht, und zwar auf übelste Art und Weise und mit jedem zur Verfügung stehenden Mittel.

                      Man könnte aber auch die Gegenfrage stellen: Wie war es denn möglich, dass über einen Zeitraum von 15 Jahren (danach saß er noch im Europarat) ein VERSCHWÖRUNGSTHEORETIKER und gleichzeitiges SPD-Mitglied seine Verschwörungstheorien unters Volk bringen konnte?
                      Entweder er ist ein fachlicher Experte - dann wurde er aus politischen Gründen medial geschlachtet oder er ist ein Versager und Verschwörer, dann müsste man die gesamte SPD auflösen, weil sie über Jahrzehnte nicht merkt, wen sie in ihren Reihen hat und auch noch das Wort überlässt .....

                      Tja, manche Antworten sind so gestochen klar, dass einem das Lachen vergeht....

                      Und - natürlich hast du Recht SanLorenzo die Justiz hatte ich vergessen, mit aufzuzählen in der Reihe der Küngler und Versager.

                      Und wie kann das sein? Weil eben nur Richter unabhängig sind (besser: sein sollen), Staatsanwälte hingegen unterstehen dem Justizministerium.
                      Und welche Fälle zur Anklage gebracht werden sollen und welche unter den Teppich gekehrt - das entscheidet nicht der Staatsanwalt, sondern das Justizministerium. .... So einfach ist das .....

                      Und sollte es aufmüpfige Juristen geben, dann wird halt ein harmonisches Abendessen mit einem auf Linie liegenden Richter im Kanzleramt organisiert, der "rein zufällig" danach auch schon mal zum Bundesverfassungsrichter berufen wird, nicht wahr ??

                  • Schriftgröße
                    #4836
                    https://www.spiegel.de/politik/deuts...7-c2c3ae5cbb5e
                    Der vierte Tee mit Rum.
                    So allmählich beginnt die Erkältung Spaß zu machen.

                    Kommentar


                    • Schriftgröße
                      #4837
                      Das INE hat auch eine Schätzung der Zahl der Todesfälle pro Woche im Jahr 2022 veröffentlicht, die bis zur Woche 43 des Jahres, d. h. bis zum 24. Oktober, aktualisiert wurde. In diesem Zeitraum gab es in Asturien 11.373 Todesfälle, 5,32 Prozent mehr als im Vorjahr und 8,1 Prozent mehr als 2019.

                      Im ganzen Land gab es 381.247 Todesfälle, 4,15 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum und 11,5 Prozent mehr als 2019. Die Gemeinden, in denen die Zahl der Todesfälle in diesem Jahr am stärksten zugenommen hat, sind Kantabrien (21,12 %), Navarra (11,64 %), die Balearen (10,67 %) und Castilla y León (9,99 %), während Madrid die einzige autonome Region ist, in der die Zahl der Todesfälle um 0,28 % gesunken ist.
                      Der vierte Tee mit Rum.
                      So allmählich beginnt die Erkältung Spaß zu machen.

                      Kommentar


                      • Schriftgröße
                        #4838
                        https://tkp.at/2022/11/17/remdesivir...schadenersatz/ "Es wird immer mehr Menschen klar, dass die größten Probleme bei SARS-CoV-2 einerseits die von der Politik verhängten gesundheitsschädlichen Maßnahmen (Lockdowns, Maskenpflicht, Abstand, Schulschließungen …) waren sowie die in Kooperation mit den Medien verbreitete Angst und Panik und andererseits die wissenschaftswidrigen Behandlungen bzw die Verweigerung wirksamer Behandlung mit Vitamin D3, Zink etc sowie mit Medikamenten wie Ivermectin oder Hydroxychloroquin. Und diese Klarheit und Erkenntnis führt zu Klagen von Geschädigten gegen die Schädiger. Nicht nur in der Schweiz, jetzt auch in den USA."......Die Horror "Behandlung" wird bein Einem so beschrieben "Besonders bezeichnend sind die Angaben eines Klägers über das Covid-Protokoll eines medizinischen Zentrums:
                        „Ein Patient kommt oft wegen Problemen ins Krankenhaus, die nichts mit COVID-19 zu tun haben. Es wird ihnen gesagt, sie hätten COVID-19 oder eine ‚COVID-Pneumonie‘. Sie werden sofort von ihren Angehörigen getrennt und in der Regel in die Intensivstation verlegt, obwohl sie oft nur in einem Zimmer untergebracht sind. Es wird ihnen gesagt, dass das tödliche Remdesivir die einzige verfügbare und sichere Behandlung ist. In der Regel wird ihnen gesagt, dass ihre Versicherung erlischt, wenn sie das Krankenhaus entgegen dem „medizinischen Rat“ verlassen. Sie werden an eine BiPap-Maschine (BiLevel Positive Airway Pressure) mit hoher Frequenz angeschlossen, die ihnen das Atmen erschwert. Oft werden ihnen die Hände gefesselt, damit sie das BiPap-Gerät nicht vom Gesicht nehmen können. Nachdem die Hände gefesselt sind, manchmal auch schon vorher, kommt ein Psychiater ins Zimmer und stellt fest, dass der Patient „unruhig“ ist. Das führt dazu, dass der Protokollpatient auf Morphium oder etwas Ähnliches gesetzt wird. Durch die Sedierung der Patienten wird es für sie schwieriger, zu kommunizieren und die Wirkung von Remdesivir zu bekämpfen, insbesondere in Bezug auf ihre Fähigkeit zu atmen….“.

                        Kommentar


                        • Die Schweiz geht voran, mit Strafanzeigen gegen Gesundheitsbehörden und Ärzte. Andere werden dann (hoffentlich) bald folgen.

                           
                          Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.

                          Kommentar


                          • Schriftgröße
                            #4840
                            Endlich sicheres Reisen mit dem Dr.Who Vaxpas

                            "G20 - BREAKING: Die Staats- und Regierungschefs haben soeben eine Erklärung unterzeichnet, die besagt, dass Impfpässe eingeführt werden sollen, um alle internationalen Reisen zu "erleichtern".

                            Das bedeutet, dass die WHO jede Impfung vorschreibt, die Sie erhalten sollten.

                            Das wird Ihre Rechte und Freiheiten für immer verändern."

                            https://www.zerohedge.com/political/...ational-travel


                            2022-10-12_221415.jpg


                            und wer keinen gültigen Code auf seinem Handy hat der wird in der lustigen Quarantainebox dann zu seinem Quarantainehotel gebracht

                            2022-11-18_141047.jpg 2022-11-18_141051.jpg
                            2022-11-18_141101.jpg
                            Angehängte Dateien
                            conspiracy theorists = people capable of pattern recognition * conspiracy theories = 6 months spoiler alerts
                            HOPEIUM - It´s highly addictive

                            Kommentar


                            • SanLorenzo4
                              SanLorenzo4 kommentierte
                              Kommentar bearbeiten
                              Wir könnten ja zusammenlegen und nen LearJet anschaffen. Jahrelange Flugerfahrung auf der A10-Thunderbolt bringe ich mit. Ok, die Erfolgsquote bei den Landungen lag bei unter 80 %....egal.
                          Lädt...
                          X