wahre Aussagen im Corona Zeitalter

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X

wahre Aussagen im Corona Zeitalter

Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schriftgröße
    #4561
    Urteil öffnet die Tür für Tausende von Klagen wegen Betriebsschließungen im Zuge der Pandemie

    Ein bahnbrechendes Urteil in Asturien öffnet die Tür für Tausende von Klagen wegen Betriebsschließungen während der Pandemie. Ein Richter in Siero hat eine Versicherungsgesellschaft dazu verurteilt, einem Gastronomiebetrieb im Parque Principado 40.500 Euro für die drei Monate, in denen er geschlossen war, zu zahlen. Er begründete seine Entscheidung damit, dass die Gesundheitskrise in der Police nicht ausdrücklich ausgeschlossen war. Die Entscheidung ist nicht endgültig und kann daher angefochten werden.


    Das Urteil wurde vom zweiten Gericht von Pola de Siero erlassen. Der Kläger ist Inhaber von Yoyogurt, einem Joghurtstand im Parque Principado, und wurde von David Mayo von der Anwaltskanzlei MP Abogados y Asesores vertreten. Laut Mayo befinden sich "zwischen 25.000 und 28.000 Betriebe in Asturien" in einer ähnlichen Situation, obwohl er klarstellt, dass "jede Politik anders ist, sie wird anders formuliert und man muss alles bis auf den letzten Millimeter betrachten".

    Im Fall von Yoyogurt heißt es in dem Urteil, dass der Versicherer, um von der Entschädigung befreit zu werden, "den Kunden über die besonderen Vertragsbedingungen hätte informieren und die Pandemie ausdrücklich als Ausschlussgrund nennen müssen", erklärt Mayo. Der Anwalt fügt hinzu, dass die Pandemie "nicht als Ursache für höhere Gewalt angesehen werden kann, sondern dass es sich um eine Einschränkung der Rechte handelte", und aus diesen Gründen hat der Richter ihnen Recht gegeben.


    Mayo argumentiert, dass dieses Urteil dazu dient, "den Weg frei zu machen" und erinnert daran, dass die Alarmzustände für verfassungswidrig erklärt wurden. "Ich glaube, dass diese Urteile den Unternehmen helfen können, einen Teil ihrer Verluste wieder wettzumachen", sagt er.

    Das Urteil ist in Asturien bahnbrechend, aber es gibt Richter, die bereits ähnliche Urteile in Girona und Granada gefällt haben. In diesen beiden Fällen haben die Gerichte ebenfalls zugunsten der Geschäftsinhaber entschieden und die Versicherer zur Entschädigung verurteilt. Außerdem haben sie in keinem der beiden Fälle Rechtsmittel eingelegt. Der Grund dafür könnte nach Ansicht des Anwalts darin liegen, dass "sie keine Berufung einlegen, um keinen Dominoeffekt zu erzeugen. Wenn sie vor den Obersten Gerichtshof ziehen und verlieren, werden die Leute in Scharen klagen". Er behauptet jedoch, dass von nun an, "wenn sie etwas in der Politik ausschließen müssen, sie messen werden, was sie ausschließen und was sie nicht ausschließen. Alles wird spezifiziert werden.




    Was mich am Regen stört, ist seine Einstellung.
    Immer so von oben herab!

    Kommentar


    • Schriftgröße
      #4562
      KÖLN, 11. Mai 2022 - Die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) und das Europäische Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC) haben eine Aktualisierung der Gesundheitssicherheitsmaßnahmen für Flugreisen herausgegeben, in der die Empfehlung für das obligatorische Tragen medizinischer Masken auf Flughäfen und an Bord eines Flugzeugs gestrichen wird. Gleichzeitig wird darauf hingewiesen, dass eine Gesichtsmaske nach wie vor einer der besten Schutzmaßnahmen gegen die Übertragung von COVID-19 ist.
      Was mich am Regen stört, ist seine Einstellung.
      Immer so von oben herab!

      Kommentar


      • Schriftgröße
        #4563
        In Spanien bleibt die Maskenpflicht im Flughafen und in Flugzeuen aber bestehen laut AENA
        Was mich am Regen stört, ist seine Einstellung.
        Immer so von oben herab!

        Kommentar


        • keule
          keule kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Die Entscheidung über die Maskenpflicht bleibt jedoch jeweils Sache der EU-Mitgliedsstaaten. Für Deutsch­land will das Bundesgesundheitsministerium an der Maskenpflicht im Flugverkehr vorerst festhalten. Auch in Bussen und Bahnen gilt diese weiterhin.

      • Schriftgröße
        #4564
        https://www.aerzteblatt.de/nachricht...h-nach-Impfung
        https://www.aerzteblatt.de/nachricht...fach-Geimpften
        Was mich am Regen stört, ist seine Einstellung.
        Immer so von oben herab!

        Kommentar


        • Schriftgröße
          #4565
          nur noch ein kurzer Nachtrag zu früheren Diskussionen:
          https://www.t-online.de/nachrichten/...sserungen.html
          bugsi Gefällt mir
          Das Wort "Toleranz" ist kein deutsches Wort, das ist ein Fremdwort (Gerhard Polt)

          Kommentar


          • chteneriffa
            chteneriffa kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            https://www.spiegel.de/panorama/just...2-c32c7daa85e0


            Wem t-online zu sehr Einbahnstrasse ist, hier noch ein weiterer Artikel über den herzensguten Menschen („der“, nicht „das“).

            https://www.nzz.ch/international/ver...ein-ld.1636009

            Die NZZ ist vielleicht auch unverdächtig
            bugsi Gefällt mir

          • Condor
            Condor kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            ...... geht's noch etwas primitiver? Klar, wenn's der Mainstream genau soooo berichtet, MUSS einfach etwas dran sein.
            Das ist dermaßen unterirdisch und deine Bemühungen, dabei zu helfen, diesen hochkarätigen EXPERTEN auf epidemiologischen Gebiet zu diffamieren, fallen allerhöchstens bei denjenigen auf fruchtbaren Boden, die sowieso schon zweieinhalb Jahre lang jeden Scheiss geglaubt haben.

            Übrigens, das Interview mit Prof. Sucharit Bhakdi, aus dem die vom Mainstream sinnentstellten Passagen stammen, kannst du bei etwas Mühe in Gänze finden ..... wenn du dann immer noch diesen sinnlosen Diffamierungen folgen möchtest, kann ich dich leider nur noch in die Kategorie "Schlafschaf" ohne Sinn und Verstand einordnen.....

            Aber es ging von Anfang an nicht um Wahrheiten - weder in der Coronathematik, noch im momentan alles überschattenden Ukrainekrieg.

            Nur, wer sich um Fakten bemüht, wird die Wahrheit annähernd finden - die meisten tun es nicht und das ist der Grund, weshalb wir mitten drin im Great Reset sind und es die Leute immer noch nicht merken .....

            Freut euch auf den Herbst!!
            Es gibt viel Neues.... !!!

          • waterkant
            waterkant kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Danke Condor und San L. Sehr passende Antoworten.

        • Schriftgröße
          #4566
          Zitat von Condor Beitrag anzeigen
          Freut euch auf den Herbst!!
          Es gibt viel Neues.... !!!
          So lange noch?
          Friedliche Nichteinhaltung durch alle ist der einzige Weg, um Veränderungen zu erzwingen. Ghandi wusste das und Martin Luther King auch

          Kommentar


          • waterkant
            waterkant kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Hahahaha....!!!

        • Schriftgröße
          #4567
          KBV-Chef: Pandemie ist für die meisten vorbei - ZDFheute https://www.zdf.de/nachrichten/panor...e-rki-100.html
          Was mich am Regen stört, ist seine Einstellung.
          Immer so von oben herab!

          Kommentar


          • Schriftgröße
            #4568
            #Condor #4565.3. Danke für die sachliche, gut recherchierte und vor allem stilvolle Antwort. Für mich ist die Anklage durch eine Generalstaatsanwaltschaft ein ernst zu nehmender Fakt und nicht nur die Ausgeburt eines irre gewordenen Mainstreams oder gar der grossen Resetmaschinerie. Damit ein gut Schrödersches „basta“
            Merke: je wütender jemand aufheult, desto mehr fühlt er sich getroffen
            bugsi elfevonbergen Gefällt mir
            Das Wort "Toleranz" ist kein deutsches Wort, das ist ein Fremdwort (Gerhard Polt)

            Kommentar


            • Schriftgröße
              #4569
              https://tkp.at/2022/05/13/global-cov...e-injektionen/

              ".....Bei der Abwägung von Risiken und Nutzen wichtiger politischer Entscheidungen hat unser Globaler COVID-Gipfel mit 17.000 Ärzten und medizinischen Wissenschaftlern aus aller Welt einen Konsens über die folgenden Grundprinzipien erzielt:
              1. Wir erklären, und die Daten bestätigen dies, dass die experimentellen Gentherapie-Injektionen mit COVID-19 beendet werden müssen.
              2. Wir erklären, dass Ärzte nicht daran gehindert werden dürfen, eine lebensrettende medizinische Behandlung durchzuführen.
              3. Wir erklären, dass der nationale Notstand, der die Korruption begünstigt und die Pandemie ausweitet, sofort beendet werden muss.
              4. Wir erklären, dass die ärztliche Schweigepflicht nie wieder verletzt werden darf und dass alle Reise- und Sozialbeschränkungen aufgehoben werden müssen.
              5. Wir erklären, dass Masken kein wirksamer Schutz gegen ein über die Luft übertragenes Atemwegsvirus in der Gemeinschaft sind und auch nie waren.
              6. Wir erklären, dass für Impfschäden, Tod und Leiden eine Finanzierung und Forschung eingerichtet werden muss.
              7. Wir erklären, dass niemandem eine Chance verwehrt werden darf, einschließlich Ausbildung, Karriere, Militärdienst oder medizinische Behandlung, nur weil er nicht bereit ist, sich impfen zu lassen.
              8. Wir erklären, dass die Verletzung des ersten Verfassungszusatzes und die medizinische Zensur durch Regierung, Technologie- und Medienunternehmen aufhören müssen und dass die Bill of Rights aufrechterhalten werden muss.
              9. Wir erklären, dass Pfizer, Moderna, BioNTech, Janssen, Astra Zeneca und ihre Erfüllungsgehilfen Patienten und Ärzten Informationen zur Sicherheit und Wirksamkeit vorenthalten und vorsätzlich verschwiegen haben und unverzüglich wegen Betrugs angeklagt werden sollten.
              10. Wir erklären, dass die Regierung und die medizinischen Einrichtungen zur Rechenschaft gezogen werden müssen...."
              kubde Condor Gefällt mir

              Kommentar


              • Condor
                Condor kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                ... na, erst mal abwarten, was die WHO dazu erklären wird .....der wird ja gerade so eine Art Weltmarktregierungsposition eröffnet .....
                GIB GATES KEINE CHANCE ..... wahrscheinlich zu spät .....

            • Schriftgröße
              #4570
              chteneriffa - du kennst das Prinzip der Wirkungsweise von Marionetten?

              Die Figuren hängen leblos an einem Seil und bewegen sich in die gewünschte Richtung, wenn der Player daran zieht - ein Eigenleben haben sie nicht und der Player ist austauschbar und somit auch die Richtung.

              Mit deinem "Gutschröderschen" Zitat hast du dir gerade selbst ein Ei gelegt ..... kommt in der Zeit des GreatReset gar nicht gut, wenigstens das solltest du wissen ....

              Kommentar


              • Schriftgröße
                #4571
                Zitat von Condor Beitrag anzeigen
                chteneriffa - du kennst das Prinzip der Wirkungsweise von Marionetten?

                ...
                Ihr kennt das MarionettenPrinzip leider nur zu gut, es hat halt jede Zeit ihre Bhagwans denen blind gefolgt wurde.
                Ich danke allen, die nichts zur Sache zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben!
                ---
                La enfermedad del ignorante es ignorar su propia ignorancia.

                Kommentar


                • Schriftgröße
                  #4572
                  Zitat von Condor Beitrag anzeigen

                  Mit deinem "Gutschröderschen" Zitat hast du dir gerade selbst ein Ei gelegt
                  Nicht einmal Satire kannst Du erkennen ? Da bleibt mir nur Mitleid, wenn das zu hoch für Dich war. Ich versuche, das nächste Mal auch für Dich verständlich zu formulieren.
                  bugsi Gefällt mir
                  Das Wort "Toleranz" ist kein deutsches Wort, das ist ein Fremdwort (Gerhard Polt)

                  Kommentar


                  • Schriftgröße
                    #4573
                    Zitat von Achined Beitrag anzeigen
                    KBV-Chef: Pandemie ist für die meisten vorbei - ZDFheute https://www.zdf.de/nachrichten/panor...e-rki-100.html
                    ​​​​​​Dazu ein Lagebericht aus meinem Umfeld: Hier haben wir am letzten Freitag bei unserem Fischer noch ohne Maske einkaufen können. Sonntag dann wurden wir angemacht "Maske auf oder raus". Gestern waren wir seit über 2 Jahren mal wieder beim Chinamann, alle außer uns trugen Maske und nahmen sie auch nur ganz kurz runter, um einen Happen in den Mund zu schieben bzw. einen Schluck zu trinken. Alle erhielten EINEN Handschuh, um die Vorlagebestecke anzufassen. Heute nun beim Einkaufen, es trugen 99,9% Maske und halte Dich fest, noch Handschuhe dazu.

                    Kommentar


                    • Schriftgröße
                      #4574
                      Wünscht du dir "die auf nie gekannte Machtkonzentration"?
                      Dann brauchst du nichts weiter mehr zu machen. Es genügt auf die Berichterstattung der Medien und der Volksvertreter zu vertrauen.
                      Es gilt dann: Diesen Fehler muss man jetzt eben machen.

                      Wenn du das alles nicht möchtest - informiere dich abseits der von Soros gehörenden Medien. Du wirst, wenn du willst, die für dich wichtigen Medien finden.
                      Es gab Zeiten, da empfing man, obwohl unter Strafe gestellt, die ausländischen Radiosender.
                      Friedliche Nichteinhaltung durch alle ist der einzige Weg, um Veränderungen zu erzwingen. Ghandi wusste das und Martin Luther King auch

                      Kommentar


                      • Schriftgröße
                        #4575
                        Die Immunität gegen die Omicron-Variante des Coronavirus lässt nach einer zweiten und dritten Dosis des Impfstoffs Covid-19 von Pfizer und BioNTech rasch nach. Dies geht aus einer von Experten begutachteten Studie hervor, die am Freitag in der Online-Zeitschrift JAMA Network Open veröffentlicht wurde.

                        Laut einer dänischen Studie, in der 128 Personen beobachtet wurden, die zwei oder drei Injektionen von Pfizer erhalten hatten, sinken die Werte spezifischer "neutralisierender" Antikörper gegen Omicron, die das Virus angreifen und seine Vermehrung verhindern können, nach einer zweiten und dritten Injektion rasch ab.

                        Die Antikörperspiegel, die mit dem Schutz vor Infektionen und Krankheiten verbunden sind, sanken innerhalb weniger Wochen nach der Injektion und waren viel niedriger als die Antikörperspiegel, die für die ursprüngliche und die Delta-Variante des Coronavirus spezifisch sind, so die Forscher.

                        Im Vergleich zu den Original- und Delta-Varianten sank der Anteil der Omicron-spezifischen Antikörper im Blut der Teilnehmer "rapide" von 76 % vier Wochen nach der zweiten Injektion auf 53 % in den Wochen 8 bis 10 und 19 % in den Wochen 12 bis 14, so die Forscher.




                        Omicron-spezifische Antikörperspiegel stiegen nach der dritten Dosis, fast 21-fach in Woche drei und fast acht-fach in Woche vier, verglichen mit vier Wochen nach der zweiten Dosis, und die Injektion erzeugte eine nachweisbare Reaktion bei den meisten Menschen für mindestens acht Wochen, sagten die Forscher.

                        Die Antikörperspiegel begannen jedoch bereits drei Wochen nach der Booster-Injektion zu sinken, und zwar um das 4,9-fache für die ursprüngliche Variante, das 5,6-fache für Delta und das 5,4-fache für Omicron zwischen der dritten und achten Woche.

                        Die "vorübergehende" Antikörperreaktion nach der zweiten und dritten Dosis bedeutet, dass zusätzliche Auffrischungsinjektionen erforderlich sein können, um die Variante zu bekämpfen, insbesondere bei älteren Menschen, so die Forscher.

                        Experten und Aufsichtsbehörden erkennen die Vorteile einer dritten Impfstoffdosis als zusätzlichen Schutz vor schweren Erkrankungen und Tod weitgehend an. Weniger einig ist man sich darüber, ob darüber hinaus weitere Injektionen erforderlich sind, und es wird bezweifelt, dass häufige Auffrischungen sinnvoll sind.

                        Neutralisierende Antikörper stehen im Mittelpunkt der Studien zur Bewertung von Impfstoffen (sie sind viel einfacher zu untersuchen), aber sie sind nicht der einzige Teil des Immunsystems, der den Menschen vor Krankheiten schützt.

                        Andere Teile des Immunsystems, wie z. B. T-Zellen, sind zwar weniger wirksam bei der Verhinderung von Infektionen, aber sie sind langlebiger als Antikörper und können das Risiko einer schweren Erkrankung im Falle einer Infektion verringern. Viele Experten sind der Meinung, dass die letztgenannte Eigenschaft die primäre Funktion der Impfung und nicht die der Infektionsvorbeugung ist, und die Daten zeigen, dass sie einen viel länger anhaltenden Schutz bieten, sogar gegen Omicron.


                        Was mich am Regen stört, ist seine Einstellung.
                        Immer so von oben herab!

                        Kommentar


                        • Schriftgröße
                          #4576
                          Vorab ein Hinweis: Ich habe kein Impressum gefunden!
                          ----
                          https://corona-blog.net/2022/05/09/p...-und-ein-arzt/
                          Scheinbare Rechtschreibfehler beruhen auf einer individuellen Rechtschreibreform und/oder klemmender Tastatur.

                          Gruß Günter

                          Kommentar


                          • Schriftgröße
                            #4577
                            Titerbestimmungen von neutralisierenden Antikörpern (insgesondere IgM und IgG) erlauben keine zuverlässige Aussage über Erfolg, Mißerfolg oder Dauer des Impfschutzes. Ich habe mal vor etlichen Jahren meine Antikörper gegen Mumps-, Masern- und Windpockenvirus bestimmen lassen (hatte als Kind alle diese Krankheiten), Ergebnis: Antikörper nicht nachweisbar. Also: selbst die Erkrankung hinterläßt keine dauerhaft meßbaren Antikörper, warum sollte es dann die Impfung tun ? Entscheidend sind die "Immungedächtnis-Zellen", die bei Infektion sofort beginnen, die Plasmazellen zur Antikörperproduktion zu stimulieren, sodaß diese schon effektiv ist, bevor die Inkubationszeit abgelaufen ist. Sprich: es wird nicht die Ansteckung verhindert, aber die Krankheit. Das erklärt auch, warum ein Infizierter, ohne anschließend selbst zu erkranken, für eine kurze Zeit Viren weiter übertragen kann.
                            Ein Problem ist, daß die Menge und Aktivität der gebildeten "Immungedächtnis-Zellen" (T-Lymphozyten) nur mit sehr aufwendigen Methoden untersucht werden können
                            https://www.impf-info.de/neben-wirku...nd-unsinn.html
                            Wenn dies doch einmal geschieht, werden persistierend hohe Werte gefunden
                            https://www.hopkinsmedicine.org/news...er-vaccination
                            https://www.sciencemediacentre.org/e...n-and-omicron/


                            Untersuchungen über die Werte und Funktion dieser T-Lymphozyten bei Patienten mit sog. Impfdurchbrüchen sind mir nicht bekannt, wären aber sehr interessant.
                            bugsi Gefällt mir
                            Das Wort "Toleranz" ist kein deutsches Wort, das ist ein Fremdwort (Gerhard Polt)

                            Kommentar


                            • Schriftgröße
                              #4578
                              Covid-19-Maßnahmen – "ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit" - reitschuster.de

                              Das muss ich nicht selbst kommentieren - die Kommentare unter dem Artikel sind schon ausreichend ....

                              Kommentar


                              • Schriftgröße
                                #4579
                                Zitat von kubde Beitrag anzeigen
                                Wünscht du dir "die auf nie gekannte Machtkonzentration"?
                                Ein Verbrechen nicht nur gegen die Menschlichkeit sondern wieder die Natur. Das Gesetz des Rhythmus schenkt uns das Verständnis dafür, dass sich alles in unserem Leben und im Universum immer in einem natürlichen Zyklus bewegt. Kulturen kamen und gingen auch wieder. So auch ein Klaus Schwab der im Grunde auch nur Werkzeug ist (Ich bin ein Architekt).

                                Ein Artikel des "multipolar" Magazins über die Planung des WEF.

                                Als eine der einflussreichsten Institutionen der westlichen Welt setzt das WEF seine Pläne seit 2020 mit überwältigender Geschwindigkeit in die Tat um, Arbeitstitel: The Great Reset, Einfallstor: die Pandemie. Es ist schon oft darauf hingewiesen worden, dass das Weltwirtschaftsforum mit seinem Transhumanismus totalitäre Ziele verfolgt.
                                „Das eigentliche Ziel totalitärer Ideologie ist nicht die Umformung der äußeren Bedingungen menschlicher Existenz und nicht die revolutionäre Neuordnung der gesellschaftlichen Ordnung, sondern die Transformation der menschlichen Natur selbst, die, so wie sie ist, sich dauernd dem totalitären Prozess entgegenstellt. … Was in der totalen Herrschaft auf dem Spiele steht, ist wirklich das Wesen des Menschen.“ – Hannah Arendt, 1951

                                Die Natur des Menschen steht zur Disposition


                                Condors Prognose: "Freut euch auf den Herbst!!
                                Es gibt viel Neues.... !!!"

                                Bleibt abzuwarten ob die Natur auf diese Spielchen reagiert oder einfach nur agiert.

                                Friedliche Nichteinhaltung durch alle ist der einzige Weg, um Veränderungen zu erzwingen. Ghandi wusste das und Martin Luther King auch

                                Kommentar


                                • Schriftgröße
                                  #4580
                                  https://www.aerzteblatt.de/nachricht...-2020-und-2021
                                  Was mich am Regen stört, ist seine Einstellung.
                                  Immer so von oben herab!

                                  Kommentar


                                  • elfevonbergen
                                    elfevonbergen kommentierte
                                    Kommentar bearbeiten
                                    das aezteblatt was weiß das schon, man sollte sich schon bei der seriösesten Presse für solch relevante Themen informieren - das Russenblatt z.B., wo bald von Millionen Impftoten zu lesen sein wird, da spielen ein paar hunderttausend gerettet Alte doch keine Rolle, na wenigstens gibt es noch ein paar wenige hier denen die Angst vor der Impfung noch nicht das Hirn vernebelt hat - danke Ichteneriffa

                                    so - jetzt dürft ihr wieder ))

                                  • fif
                                    fif kommentierte
                                    Kommentar bearbeiten
                                    Seriöse Presse, ideologisch in "alle Richtungen" offen, gibt es in Deutschland und Europa seit der Zerstörungen der Kirch Mediengruppe mir übelsten Unterstellungen, Lügen, Verleumdungen nicht mehr ! Es würde mich nicht wundern, wenn das Ärzteblatt nicht auch von einem der Spezialisten für sozialistischen Propaganda, Bertelsmann, Endziel des Stiftungsgründers ... Weltsozialismus, oder SPD, zweitgrößter Medienkonzern Europas, herausgegeben würde. Diese beiden Medienkonzerne beherrschen fast den gesamten deutschen und europäischen Medienmarkt. Durch undurchschaubar verschachtelte Unternehmensbeteiligungen, die einzig zur Umgehung von Kartellrechten geschaffen wurden, arbeiten mittlerweile fast alle Medien zusammen ! In Deutschland alle, inkl. der ÖR, im Redaktionsnetzwerk Deutschland ! DPA wird von Bertelsmann kontrolliert! Und der Medien und Politik Konzern SPD sollte zu seiner wahren Ideologischen Ausrichtung stehen und sich in Sozialistische Partei Deutschland umbenennen ! .... Völker hört

                                  • chteneriffa
                                    chteneriffa kommentierte
                                    Kommentar bearbeiten
                                    #fif: Deine von Unkenntnis geprägte Falschinformation über das Deutsche Ärzteblatt gerade erst gelesen (genauer gesagt: keine Information, sondern die Streuung eines Verdachtes). https://www.aerzteblatt.de/service/impressum
                                    Weder die BÄK noch die BundesKV gehören zum Bertelsmann-Konzern
                                Lädt...
                                X