#WirBleibenZuhause

Navigation & Login
Zurück   Teneriffa Forum > Teneriffa Forum > Sonstige Themen rund um Teneriffa

Live hören
Radio Europa

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 10
Gäste: 551
Gesamt: 561
Team: 0

Team:
Benutzer:Bodo48, ‎Chorizo Perrero, ‎fif, ‎graupinchen, ‎JaneboaRt, ‎Rentner24, ‎SpeedyGonzales, ‎StefanK, ‎windus1947
Buddy-Liste anzeigen

Statistik
Themen: 31121
Beiträge: 319388
Benutzer: 3,277
Aktive Benutzer: 208
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: Reisender55
Mit 4,512 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (14.01.2020 um 15:12).
Neue Benutzer:
14.01.2021
- Reisender55
12.01.2021
- chrisko
12.01.2021
- noni
12.01.2021
- Hauser
08.01.2021
- Sabi_Ten

Google Adsense

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen

  #1 (Permalink)
Alt 14.01.2021, 00:13
Teneriffa Conquistador
 
Registriert seit: 26.10.2020
Ort: Hamburg,zeitweise Marokko, jetzt teneriffa
Beiträge: 82
Abgegebene Danke: 50
Erhielt 22 Danke für 18 Beiträge
Flüchtlinge in Puerto Cruz

Hallo, ich habe bei meinen tägl Spaziergängen durch Puerto Cruz , mittlerweile 3 Hotels gesehen, in denen Flüchtlinge untergekommen sind. Ich stelle mir die Frage, bekommen die Flüchtlinge eine finanzielle Unterstützung,werden die Flüchtlinge in den Hotels,"bekocht",oder bekommen Sie ,Lebensmittelspenden ?Kann mir das jemand beantworten Gruß kers
kers ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #2 (Permalink)
Alt 14.01.2021, 09:24
Mencey
 
Benutzerbild von Mayerhofer
 
Registriert seit: 19.08.2007
Ort: Landshut
Beiträge: 2,409
Abgegebene Danke: 1,532
Erhielt 3,465 Danke für 1,054 Beiträge
....wahrscheinlich all inclusiv
Mayerhofer ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu Mayerhofer für den nützlichen Beitrag:
Hogerwil (14.01.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #3 (Permalink)
Alt 14.01.2021, 09:31
Mencey
 
Benutzerbild von windus1947
 
Registriert seit: 28.02.2008
Ort: bei Hannover oder Costa del Silencio
Beiträge: 2,318
Abgegebene Danke: 2,640
Erhielt 2,168 Danke für 1,088 Beiträge
mindest Standard sind für diese neuen Gäste 4 * Hotels mit All IN

und sie bedanken sich bei den Bürgern mit:
https://www.kanarenmarkt.de/164465/m...liert.html/amp
__________________
Scheinbare Rechtschreibfehler beruhen auf einer individuellen Rechtschreibreform und/oder klemmender Tastatur.

Gruß Günter
windus1947 ist gerade online  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #4 (Permalink)
Alt 14.01.2021, 09:49
mar
Mencey
 
Registriert seit: 03.09.2020
Ort: GC
Beiträge: 341
Abgegebene Danke: 39
Erhielt 187 Danke für 110 Beiträge
Man hört dazu verschiedene Dinge von Canarios.

Offenbar kriegen die Flüchtlinge 20-30€ am Tag.

In den Hotels werden sie verpflegt aber nur das nötigste.

Pools sind gesperrt.

Bei 20-30€ kann man natürlich den Ärger vieler Canarios verstehen die oftmals gar keine Hilfen bekommen.
mar ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #5 (Permalink)
Alt 14.01.2021, 10:09
Teneriffa Conquistador
 
Registriert seit: 26.10.2020
Ort: Hamburg,zeitweise Marokko, jetzt teneriffa
Beiträge: 82
Abgegebene Danke: 50
Erhielt 22 Danke für 18 Beiträge
Aha, interessant,20 bis 30 ? am Tag ist viel Geld,dass gebe ich hier am Tag nicht aus.Irgendwie bekomme ich hier in Puerto wenig davon mit,ich schaue abends immer die deutschen Nachrichten,hole mir alle 14 Tage das Wochenblatt, und merke gerade, dass ich nicht wirklich auf den neusten Stand bin.Ich werde mich mal über YouTube versuchen zu informieren, und über Kanarenmarkt,die online Quelle war mir bis heute morgen auch nicht bekannt. DANKE kers
kers ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #6 (Permalink)
Alt 14.01.2021, 11:00
Mencey
 
Registriert seit: 05.04.2011
Beiträge: 1,492
Abgegebene Danke: 5,181
Erhielt 1,318 Danke für 684 Beiträge
die Flüchtlinge bekommen nichts außer Unterkunft, minimale Verpflegung und Weiterreise nach Europa.

Quelle: Guardia Civil in der Familie.

ein ganz klein wenig überlegen statt Hetze würde schon reichen: wenn die Flüchtlinge hier bis zu 900 ? im Monat bekommen dann würden sie nicht nach z.B.Deutschland wollen, wo sie maximal H4 - 450? bekommen würden.
__________________
Ich danke allen, die nichts zur Sache zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben!
---
La enfermedad del ignorante es ignorar su propia ignorancia.
elfevonbergen ist offline  
Folgende 7 Benutzer sagen Danke zu elfevonbergen für den nützlichen Beitrag:
Kaleika (14.01.2021), maxxx (14.01.2021), rayfaro (14.01.2021), Supremo (14.01.2021), TF Marie (Gestern), tinerfena (Gestern), zauberin60 (14.01.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #7 (Permalink)
Alt 14.01.2021, 11:09
mar
Mencey
 
Registriert seit: 03.09.2020
Ort: GC
Beiträge: 341
Abgegebene Danke: 39
Erhielt 187 Danke für 110 Beiträge
Ja, 20-30€ ist sehr hoch, aber wird halt so erzählt. Ich hätte eher gedacht das wäre vielleicht der Wochensatz.

Aber wenn man den Flüchtlingen wirklich gar nichts gibt, dann würde sicherlich die Kriminalität rasant ansteigen.

Ich finde dazu aber auch bislang nichts in den kanarischen Medien.

Hier auf deutsch ist eine generelle Auskunft für Spanien:

https://www.dw.com/de/leistungen-f%C...ich/a-44287802

Zitat:
In Spanien sind Aufnahme und Integration von Asylbewerbern in drei Phasen gegliedert, die jeweils sechs Monate lang dauern. In der ersten Phase leben die Flüchtlinge in einer Gemeinschaftsunterkunft mit Verpflegung und bekommen ein monatliches Taschengeld in Höhe von etwa 50 Euro. Für jedes Kind kommen weitere 19 Euro hinzu. Außerdem werden Ausgaben für öffentlichen Nahverkehr, medizinische Versorgung, Sprachkurse und Übersetzungsgebühren bei Vorlage einer Quittung erstattet. In der zweiten Phase leben Asylbewerber nicht mehr in Gemeinschaftsunterkünften, sondern in Privatquartieren. Die Mietkosten werden vom Staat übernommen, dazu kommt eine Unterstützung für den Lebensunterhalt zwischen 300 und 500 Euro, je nach Familienstand. In der dritten Phase können Asylbewerber arbeiten und bekommen nur noch in Härtefällen soziale Unterstützung.
Wäre dann die Frage ob die Hotels als Gemeinschaftsunterkunft mit Verpflegung gelten, oder als Privatquartier. Der Staat übernimmt ja die Zimmerkosten von 45€ am Tag. Auf der anderen Seite wird Verpflegung gestellt. Demnach zufolge wären es dann sicherlich eher 45€ im Monat, und was man so erzählt ist falsch.

Aber vielleicht findet ja jemand noch was genaues in den kanarischen Zeitungen?

Geändert von mar (14.01.2021 um 11:33 Uhr)
mar ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #8 (Permalink)
Alt 14.01.2021, 11:37
Mencey
 
Benutzerbild von windus1947
 
Registriert seit: 28.02.2008
Ort: bei Hannover oder Costa del Silencio
Beiträge: 2,318
Abgegebene Danke: 2,640
Erhielt 2,168 Danke für 1,088 Beiträge
Zitat:
Zitat von mar Beitrag anzeigen
Man hört dazu verschiedene Dinge von Canarios.
Offenbar kriegen die Flüchtlinge 20-30€ am Tag.
In den Hotels werden sie verpflegt aber nur das nötigste.
Pools sind gesperrt. Bei 20-30€ kann man natürlich den Ärger vieler Canarios verstehen die oftmals gar keine Hilfen bekommen.
Das kann ich mir gar nicht vorstellen, kostenlose Unterkunft und Verpflegung sowie 20.- - 30 Euro pro Tag?
Sicher nicht, wäre ja mehr wie jeder auf den Kanaren tätige im Monat verdient.

Viel schlimmer ist teilweise das Benehmen der zumeist
"Unbegleiteten Minderjährigen" "Flüchtlinge" wie der Kanarenmarkt schrieb.
__________________
Scheinbare Rechtschreibfehler beruhen auf einer individuellen Rechtschreibreform und/oder klemmender Tastatur.

Gruß Günter
windus1947 ist gerade online  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #9 (Permalink)
Alt 14.01.2021, 11:52
Mencey
 
Registriert seit: 20.03.2008
Beiträge: 2,695
Abgegebene Danke: 863
Erhielt 2,450 Danke für 1,232 Beiträge
Man wird sehen, wie sich das auf den Tourismus auswirkt. Die Kohle kommt sicher aus Brüssel, frischgedruckt aus Uschis Geldmaschine. Also, 30 € pro Tag plus Kost und Logis kann ich mir nicht so recht vorstellen. Würde ich auch gerne nehmen...

Vielleicht noch mal in den UN-Migrationspakt schauen, da steht doch Vieles beschrieben.
__________________
Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.
SanLorenzo4 ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #10 (Permalink)
Alt 14.01.2021, 12:36
Mencey
 
Registriert seit: 20.03.2008
Beiträge: 2,695
Abgegebene Danke: 863
Erhielt 2,450 Danke für 1,232 Beiträge
Lese gerade, dass der Stadtrat von Mogan/GC jetzt gegen die Beherbergung illegaler Flüchtlinge vorgeht. Dafür wurde eine Frist von 10 Tagen gesetzt, danach sollen für die Beherbergung Illegaler Strafen von 6000 bis 150.000 ? verhängt werden:

https://www.preferente.com/noticias-...es-306346.html

Keine Ahnung, welche Migranten wo hier auf TF welchen Anerkennungsstatus haben...
__________________
Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.
SanLorenzo4 ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:48 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0