#WirBleibenZuhause

Navigation & Login
Zurück   Teneriffa Forum > Teneriffa allgemein > Leben auf Teneriffa

Live hören
Radio Europa

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 6
Gäste: 453
Gesamt: 459
Team: 0

Team:
Benutzer:fif, ‎Gualchos, ‎JaneboaRt, ‎lo_rena, ‎Mayerhofer, ‎Ringfrei
Buddy-Liste anzeigen

Statistik
Themen: 30692
Beiträge: 314201
Benutzer: 3,193
Aktive Benutzer: 247
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: minitrix2020
Mit 4,512 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (14.01.2020 um 14:12).
Neue Benutzer:
01.06.2020
- minitrix2020
29.05.2020
- lalinda35
24.05.2020
- wschroeter
20.05.2020
- AndreN
18.05.2020
- daliaelen

Google Adsense

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen

  #11 (Permalink)
Alt 29.10.2019, 09:35
Mencey
 
Benutzerbild von rayfaro
 
Registriert seit: 23.08.2014
Ort: El Médano / Granadilla de Abona
Beiträge: 1,548
Abgegebene Danke: 371
Erhielt 1,101 Danke für 604 Beiträge
Cool Exhumierung abgeschlossen.....

Zitat:
Zitat von rayfaro Beitrag anzeigen
Es geht jetzt doch schneller als angenommen. Nachdem der Vatikan verkündet hat, dass man sich raushalten will, hat auch der Prior des Benediktiner-Klosters - Hausherr des "Valle de los Caidos" verkündet, dass es keinen Widerstand geben wird.

Was vielen nicht klar ist, dass es die Diskussion um die alten Knochen nur gibt, weil dort seit den 50ern, auch Gefallene des Bürgerkrieges der Republik bestattet wurden & die Anlage von Zwangsarbeitern errichtet wurde.
Heribert, ich glaube dass Sie Recht haben. Wir müssen hier im Forum die spanische langjährige Diskussion nicht wiederholen. Die Familie Francos hat sich nach den Signalen aus dem Vatikan auch abgefunden. Es ging ja auch nicht mehr um die alten Knochen, sondern um die Pilgerstätte der Faschisten & die Kathedrale als Mausoleum. Der heutige Prior des Klosters ist ein junger Mann. Mal sehen wie die kath. Kirche aus diesem alten Mist raus findet.

Eine Anmerkung zum Vergleich Francos mit Friedrich dem Großen, die Exhumierung & Umbettung betreffend. Fand ich ziemlich daneben. Die Entfernung der Überreste Stalins aus dem Lenin-Mausoleum in Moskau, als Beispiel wäre passender.
rayfaro ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #12 (Permalink)
Alt 29.10.2019, 16:34
Canario
 
Registriert seit: 24.12.2018
Beiträge: 192
Abgegebene Danke: 60
Erhielt 88 Danke für 37 Beiträge
Zitat:
Zitat von Mayerhofer Beitrag anzeigen
Er hat aber auch eine gute Seite, er hat sich vom 2. Weltkrieg herausgehalten
Hrüße von Heribert
Ich habe mich mit der Thematik nie wirklich beschäftig aber da würde ich so nicht mitgehen.
Zum einen hat er Hilter für die Legion Condor fürstlich bezahlt. Und zwar mit Lebensmitteln. Vor allem Viehzeug. Böse Zungen behaupten das man zeitweise, mehr oder weniger alles was mehr als zwei Beine hatte und nicht bellte nach Deutschland verfrachtet hat.
Zum anderen war die strategische Lage Spaniens im 2WK derart herausragend das jede Handlung genauso wie jede unterlassene Handlung aktiv den Ausgang des Krieges in Europa beeinflusst hat. Stellen wir uns einfach mal vor Franco wäre in Gibraltar einmarschiert und hätte es besetzt. Das wäre ihm ein Leichtes gewesen und GB hätte kaum eine Möglichkeit gehabt das zu verhindern. Sie hätten auf einen Schlag die Kontrolle und vielleicht sogar den Zugang zum Mittelmeer verloren. Der Suezkanal wäre für sie nutzlos geworden bzw. nicht mehr zu kontrollieren gewesen und mit absoluter Sicherheit hätte GB ohne wirkungsvolle Nachschubmöglichkeiten auch den Afrikafeldzug verloren. Musolinis Abenteuer in Griechenland und Afrika wären ohne Allierte Unterstützung vermutlich anders ausgegangen und eine Invasion Italiens wäre nur schwer denkbar gewesen. usw. usw.
Das kann man noch weiterspinnen; was hätte ein von D gewonnener Afrikafeldzug für die Levante bedeutet und die dort lebenden Menschen. Wie hätte sich diese Entlastung der Wehrmacht auf den Kriegsverlauf an den anderen Fronten ausgewirkt und wie wäre mit diesem materiellen und personellen Zugewinn die Landung in der Normandie ausgegangen und wären dann die ersten A-Bomben auf Hamburg und Berlin gefallen?
Die Folgen sind eigentlich kaum abschätzbar. Also war auch sein Nichthandeln ein aktiver Eingriff in das Kriegsgeschen. Und das muß ihm auch absolut bewußt gewesen sein! Den Anderen Kriegsteilnehmern allerdings auch.
Die Frage ist ob er einfach nur mehr Weitsicht hatte als der Rest seiner "Kollegen" oder ob er einen Deal mit den Allierten hatte von dem keiner was weiß. Hätte er an den Erfolg Hitlers geglaubt hätte er sich mit diesem, da bin ich mir absolut sicher, in der Mitte von Frankreich getroffen. Das Muster ist ja aus Polen bekannt und da waren die Handelnden eigentlich Erzfeinde.
Fakt ist das Spanien das einzige faschistische Regime hatte das den 2Wk überlebte. Und das soger sehr lange.

Geändert von luigi (29.10.2019 um 16:45 Uhr)
luigi ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #13 (Permalink)
Alt 29.10.2019, 18:20
Mencey
 
Benutzerbild von rayfaro
 
Registriert seit: 23.08.2014
Ort: El Médano / Granadilla de Abona
Beiträge: 1,548
Abgegebene Danke: 371
Erhielt 1,101 Danke für 604 Beiträge
Cool Schnee von vorgestern.....

Zitat:
Zitat von luigi Beitrag anzeigen
Ich habe mich mit der Thematik nie wirklich beschäftigt aber da würde ich so nicht mitgehen.
Können Sie schon. Hitler hätte gern Gibraltar kassiert. Das hat Franco verweigert, weil es den Kriegseintritt bedeutet hätte. Insoweit hat Herr Mayerhofer Recht. Die Legion Condor bestand aus Deutschen & Italienern & ist an Hitlers Geburtstag (April 1939) in spanischen Uniformen in Berlin mitmarschiert. Da war der Bürgerkrieg vorbei. Ab 1941 gab es die Division Azul aus spanischen Freiwilligen, in deutschen Uniformen.
Die alliierte Invasion in Nord-Afrika war in frz. Marokko & die Vichy-Franzosen haben sich nicht groß gewehrt.
Nach dem Krieg hat den Amis die Lüge, dass die spanische 2. Republik kommunistisch war gereicht, zum Überleben der faschistischen Diktatur
rayfaro ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #14 (Permalink)
Alt 29.10.2019, 18:52
Canario
 
Registriert seit: 24.12.2018
Beiträge: 192
Abgegebene Danke: 60
Erhielt 88 Danke für 37 Beiträge
@rayfaro

ich wollte damit eigentlich sagen das Franco sich zwar nicht am Krieg aktiv beteilligt hat (im Sinne von schießen und dem Einsatz von Truppen) aber sich keinesfalls herrausgehalten hat. An den Beispielen der Lebensmittellieferungen an Deutschland und auf der anderen Seite zB. das Stillhalten in der Gibraltarfrage hat er sehr wohl die Geschehnisse beeinflusst. Und das sicher nicht zu knapp. Er hat sich also nicht herausgehalten sondern durch handeln oder im zweiten Beispiel durch nichthandeln Gewichte in der Waagschale verteilt.

Geändert von luigi (29.10.2019 um 18:54 Uhr)
luigi ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #15 (Permalink)
Alt 30.10.2019, 02:24
Mencey
 
Benutzerbild von rayfaro
 
Registriert seit: 23.08.2014
Ort: El Médano / Granadilla de Abona
Beiträge: 1,548
Abgegebene Danke: 371
Erhielt 1,101 Danke für 604 Beiträge
Cool Spanische Geschichte....

....sollte man nicht ohne vernünftige Quellen behandeln. Geht es um die Frage, ob es Franco gelungen ist Hitler über den Tisch zu ziehen? Oder wie viel Orangen gab es für die Bombardierung von Guernica?

https://www.welt.de/geschichte/zweit...b-hielten.html

Mit der Frage, wie mit den Gebeinen des Diktators umgegangen wird & was mit dem "Valle de los Caidos" geschieht, hat das nichts mehr zu tun. Diese Probleme müssen heute bewältigt werden.
rayfaro ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #16 (Permalink)
Alt 27.02.2020, 08:22
Mencey
 
Benutzerbild von rayfaro
 
Registriert seit: 23.08.2014
Ort: El Médano / Granadilla de Abona
Beiträge: 1,548
Abgegebene Danke: 371
Erhielt 1,101 Danke für 604 Beiträge
Cool Wochenblatt heute....

https://www.wochenblatt.es/spanien/l...ncisco-franco/
rayfaro ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #17 (Permalink)
Alt 27.02.2020, 10:02
Mencey
 
Benutzerbild von Achined
 
Registriert seit: 13.07.2013
Ort: Asturias
Beiträge: 13,331
Abgegebene Danke: 947
Erhielt 23,630 Danke für 8,406 Beiträge
Zitat:
Zitat von Mayerhofer Beitrag anzeigen
jeder Verbrecher hat auch unschuldige Angehörige, da kann man mit den Überresten nicht so umgehen wie mit Müll
Er hat aber auch eine gute Seite, er hat sich vom 2. Weltkrieg herausgehalten, und so vielleicht Millionen Spanier den Kriegstod erspart
(Ich bin trotzdem kein Anhänger von Franco)
Hrüße von Heribert

Wieviele Menschen im spanischen Bürgerkrieg umgekommen sind, weiß man nicht genau. Die Schätzungen schwanken stark. Im Zuge von Kampfhandlungen werden ungefähr zwischen 100.000 und 200.000 Menschen ihr Leben gelassen haben.

Doch dieser blutige Konflikt forderte zahlreiche Todesopfer abseits der Schlachtfelder. Es gab sowohl auf nationalistischer als auch auf republikanischer Seite Terror und Säuberungsaktionen. Die Säuberungen der Republikaner hatten oftmals antiklerikalen Charakter; zahllose Priester und Nonnen wurden von ihnen grausamst ermordet. Nach dem Sieg der Nationalisten setzten diese wiederum blutige Strafgerichte ein. Dazu kamen noch, daß die Argrarproduktion Spaniens kriegsbedingt um mehr als 20%, die Industrieproduktion um mehr als 30% gesunken war. Diese Zahlen wiegen umso schwerer, wenn man bedenkt, daß Spanien auch vor dem Krieg ein am europäischen Standard gemessen armes Land war. Die Folge des wirtschaftlichen Zusammenbruches war ein großes Leid in weiten Teilen der Bevölkerung und der Angriff eines Feindes, der wahrscheinlich mehr Menschen dahinraffte als die deutschen Bomben: der Hunger. Wenn man also alle Opfer zusammenzählt, gleich ob solche der Kampfhandlungen, der Säuberungen, des Hungers etc., kommt man wohl auf über 1 Mio. Getötete.

http://horvath.members.1012.at/span.htm

Es werden doch auf den Kanaren immer noch Gräber gefunden, Gebeine mit Loch im Schädel, in Stollen oder alten Brunnen.....

Franco war also auch gegenüber der eigenen Bevölkerung kein "Kind von Traurigkeit"
__________________
Lieber einen Lappen vor dem Mund als einen Zettel am Zeh!
Achined ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #18 (Permalink)
Alt 01.03.2020, 15:41
Mencey
 
Benutzerbild von rayfaro
 
Registriert seit: 23.08.2014
Ort: El Médano / Granadilla de Abona
Beiträge: 1,548
Abgegebene Danke: 371
Erhielt 1,101 Danke für 604 Beiträge
Cool Wochenblatt heute....

https://www.wochenblatt.es/kanarisch...-der-diktatur/
rayfaro ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:47 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0