wahre Aussagen im Corona Zeitalter

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X

wahre Aussagen im Corona Zeitalter

Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schriftgröße
    #4681
    Unglaublich
    In den USA Impfung von Kindern ab 6 Monate ab Dienstag erlaubt.

    https://www.fda.gov/news-events/pres...cines-children

    Was kommt als nächstes, Embryos durch die Nabelschnur?


    Kühe töten durchschnittlich zweiundzwanzig Menschen pro Jahr und Haie nur fünf. Aber wer schreit schon panisch, wenn eine Kuh auf ihn zu schwimmt.

    Kommentar


    • Schriftgröße
      #4682
      IMG_20220619_220118_219.jpg

      Kommentar


      • Schriftgröße
        #4683
        https://bild.de/politik/inland/polit...-80451460.html
        Kühe töten durchschnittlich zweiundzwanzig Menschen pro Jahr und Haie nur fünf. Aber wer schreit schon panisch, wenn eine Kuh auf ihn zu schwimmt.

        Kommentar


        • Schriftgröße
          #4684
          Prof. Bernhard Schieffer leitet eine Spezialambulanz für das Post-Vac-Syndrom in Marburg. Er kommentiert das Video von Lauterbach so: „Leider decken sich ihre Äußerungen zu Schweregrad von Post-Vac, der geringer als Long-Covid sein soll, nicht mit unseren klinischen Erfahrungen. Ich würde empfehlen, solche Äußerungen zurückhaltend zu tätigen, da Betroffene jedweder Erkrankungsentität vor den Kopf gestoßen werden.“
          https://www.tichyseinblick.de/daili-...ebenwirkungen/

          Kommentar


          • Schriftgröße
            #4685
            Gegen schweren Krankheitsverlauf bei Influenza- und Corona-Infektionen offensichtlich extrem wichtig:

            https://www.epochtimes.de/gesundheit...-a3847929.html

            Kommentar


            • Schriftgröße
              #4686
              sich nun ausgerechnet auf einen der hochkriminellen ("verbrecherischen") Erfinder dieser mRNA-Giftbrühe zu berufen (so werden diese Wissenschaftler ja hier meist bezeichnet), zeugt schon von einer gewaltigen Chuzpe. Außerdem: wo bleibt dann das angebliche Ziel der Reduzierung der Erdbevölkerung auf 500 Mrd ? Vit D verbieten, statt Mundschutz obligatorischer Sonnenschutz oder Ausgehverbot ?

              Kommentar


              • Querruder
                Querruder kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Dass der Erfinder der mRNA-Technologie, welche ja bei der Bekämpfung der Krebserkrankungen eine wichtige Rolle spielen sollte, von Anfang an ausdrücklich vor dessen Missbrauch als "Impfung" gewarnt hat, scheint dir entgangen zu sein. Dumme Polemik als "Diskussionsgrundlage"???
                Besser: melde dich mit sachlichen, intelligenten Beiträgen zum Thema!

              • grabegabel
                grabegabel kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Nee, mir ist das nicht entgangen. Auf seiner Homepage bezeichnet Malone sich selbst als „Erfinder der mRNA-Impfstoffe (und DNA-Impfstoffe“, ohne die übrigen Beteiligten und Schritte zur Impfstoffentwicklung zu erwähnen (https://www.rwmalonemd.com/)

                I am an internationally recognized scientist/physician and the original inventor of mRNA vaccination as a technology, DNA vaccination, and multiple non-viral DNA and RNA/mRNA platform delivery technologies. I hold numerous fundamental domestic and foreign patents in the fields of gene delivery, delivery formulations, and vaccines: including for fundamental DNA and RNA/mRNA vaccine technologies.

                https://www.rnd.de/wissen/robert-mal...6T474VVQY.html

                Dumme Unwahrheiten als "Diskussionsgrundlage"??? Besser: informiere Dich sachlich und intelligent zum Thema
                elfevonbergen Gefällt mir

              • elfevonbergen
                elfevonbergen kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Dumme Unwahrheiten als "Diskussionsgrundlage"??? Besser: informiere Dich sachlich und intelligent zum Thema

                dies wird nur von den Nichtsektenmitgliedern verlangt.

            • Schriftgröße
              #4687
              der Meinungsbeitrag eines geimpften australischen Schriftstellers.

              Die Ungeimpften sind die Helden der letzten zwei Jahre, denn sie haben es uns allen ermöglicht, eine Kontrollgruppe in dem großen Experiment zu haben und die Unzulänglichkeiten der Covid-Impfstoffe aufzuzeigen.

              Die Ungeimpften tragen viele Kampfnarben und Verletzungen davon, denn sie sind die tapferen Menschen, die wir versucht haben, mental zu brechen, doch niemand will darüber sprechen, was wir ihnen angetan haben und was sie „die Wissenschaft“ gezwungen haben, zu enthüllen. Wir wussten, dass die schwindende Immunität der vollständig Geimpften das gleiche Risikoprofil hatte wie die Minderheit der Ungeimpften. Dennoch haben wir die Ungeimpften für eine besondere Verfolgung gebrandmarkt. Wir sagten nämlich, sie hätten nicht „das Richtige für das Allgemeinwohl getan“, indem sie ihren Körper und ihre medizinische Autonomie dem Staat überließen.

              Viele der so genannten Gesundheitsexperten und politischen Führer in Australien gaben zu, dass das Ziel darin bestand, den Ungeimpften das Leben nahezu unmöglich zu machen. Der Kampf wurde vom kollektiven Mob um ein Vielfaches verstärkt und am Arbeitsplatz, im Freundeskreis und bei Familientreffen ausgetragen.

              Heute ist die harte Wahrheit, dass nichts davon gerechtfertigt war, da wir schnell von der Rechtschaffenheit zur absoluten Grausamkeit abglitten.

              Wir mögen unseren Führern und Gesundheitsexperten die Schuld an dem Vorstoß geben, aber jeder Einzelne in der Gesellschaft muss dafür zur Rechenschaft gezogen werden, dass er in die gut ausgelegte Falle getappt ist.

              Wir haben dies getan, obwohl wir genau wussten, dass prinzipieller Widerstand unbezahlbar ist, wenn es darum geht, was in unseren Körper gelangt, und wir haben uns vorgaukeln lassen, dass eine weitere unwirksame Impfung die Schuld der Ungeimpften und nicht die Schuld der giftigen Politik der unwirksamen Impfstoffe und tödlichen Impfungen sei.

              Wir fanden Gefallen daran, die Ungeimpften zum Sündenbock zu machen, denn nach monatelangen, von machtbesessenen Politikern inszenierten Abriegelungen fühlte es sich gut an, jemanden zu haben, den man beschuldigen und auf dem Scheiterhaufen verbrennen konnte.

              Wir glaubten, wir hätten die Logik, die Liebe und die Wahrheit auf unserer Seite, und so war es ein Leichtes, den Ungeimpften den Tod zu wünschen, was ironisch ist, weil die meisten Menschen, die sterben, geimpft sind, was bequemerweise und stillschweigend vertuscht wird.

              Diejenigen von uns, die sich über die Ungeimpften lustig gemacht haben, taten dies, weil wir uns für ihren Mut und ihre Prinzipien schämten und nicht glaubten, dass die Ungeimpften es unversehrt überstehen würden, und wir machten die Verweigerer zu Boxsäcken.
              Die Täter müssen zur Rechenschaft gezogen werden


              Hunderte von Darstellern in prominenten Rollen müssen dafür zur Rechenschaft gezogen werden, dass sie die Ungeimpften in der Öffentlichkeit verunglimpft und den wütenden Mob in den sozialen Medien angeheizt und ermutigt haben.

              Der Mob, die Masken-Nazis und die Impfjünger haben sich blamiert, indem sie gegen die Ungeimpften „gewettet“ haben, denn Mandate hatten nur die Macht, die wir ihnen gegeben haben.

              Es war nicht die Einhaltung der Vorschriften, die die Vorherrschaft der großen Pharmakonzerne, Bill Gates und seiner vielen Organisationen und des Weltwirtschaftsforums beendete… Es war DANK der Menschen, die wir versucht haben, zu beschämen, lächerlich zu machen, zu verspotten und niederzumachen.

              Wir sollten alle versuchen, etwas innere Dankbarkeit für die Ungeimpften zu empfinden, denn wir haben den Köder geschluckt und sie gehasst, weil ihre Beharrlichkeit und ihr Mut uns die Zeit verschafft haben, zu erkennen, dass wir falsch lagen.

              Wenn also jemals wieder Impfvorschriften für Covid oder andere Krankheiten oder Viren eingeführt werden, werden hoffentlich mehr von uns den aufkommenden Autoritarismus erkennen, der sich nicht um unser Wohlergehen kümmert, sondern mehr auf Macht und Kontrolle aus ist.

              Der Krieg gegen die Ungeimpften wurde verloren und wir sollten alle sehr dankbar dafür sein.

              https://philosophia-perennis.com/202...en-zwei-jahre/

              Kommentar


              • waterkant
                waterkant kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Ja Danke! Natürlich gefällt es mir sehr, das lesen zu dürfen....
                Besonders... "Viele der so genannten Gesundheitsexperten und politischen Führer in Australien gaben zu, dass das Ziel darin bestand, den Ungeimpften das Leben nahezu unmöglich zu machen. Der Kampf wurde vom kollektiven Mob um ein Vielfaches verstärkt und am Arbeitsplatz, im Freundeskreis und bei Familientreffen ausgetragen."
                Ich bin einige Menschen hier im Forum SEHR DANKBAR für Eure Beiträge und bin (mehr oder weniger) deshalb d. Genbrühe erspart gebleiben!
                Das uns die "Impfsekte" das übel nimmt, macht mir nichts aus. Unserem Immunsystem ist Heil(ig)geblieben - welch ein Segen!

              • grabegabel
                grabegabel kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Ich habe diesen Beitrag gelesen und weiß nicht, warum der Name des australischen Schriftstellers verschwiegen wird. Er hat in manchen Punkten teilweise nicht ganz Unrecht, macht sich selbst aber durch unsachliche emotionale Übertreibungen oft unglaubwürdig. Richtig ist m.E. sicher, daß man die Isoliermethoden gegenüber den "Ungeimpften" zu kompromißlos anwenden wollte und es manchmal auch getan hat (Schulen !)

                Ich bin weder ein eingeschworener Impffan noch ein fundamentaler Impfgegner. Ich denke, daß eine konsequente Impfung der Risikogruppen und ihrer unmittelbaren Kontaktpersonen zunächst einmal völlig ausreichend gewesen wäre, auch wenn man bedenkt, daß Kinder und Jugendliche zwar selten, aber manchmal auch schwer bis tödlich erkrankten.

                Wenn man der "Gegenseite", also den Impfbefürwortern, "absolute Grausamkeit" unterstellt und den Wunsch, Andersdenkende "auf dem Scheiterhaufen (zu) verbrennen" - auch wenn dies sinnbildlich gemeint sein sollte -, dann ist das keine Basis für eine vernünftige Diskussion oder gar eine Verständigung. Niemand hat "Gefallen daran gefunden", Ungeimpfte zum Sündenbock zumachen oder ihnen gar den Tod zu wünschen.

                Wie kann man nur über Verunglimpfung in der Öffentlichkeit klagen und zwei Zeilen weiter die "Impfjünger" in einem Atemzug mit "Masken-Nazis" nennen ? Keine Verunglimpfung ?

                Erfreulich scheint ja wenigstens zu sein, dass die Vorherrschaft der großen Pharmakonzerne, Bill Gates und ...des Weltwirtschaftsforums nun beendet ist, sodaß der Great Reset vorerst nicht mehr droht.

                P.S. David Bergers Biographie nachzulesen ist auch nicht uninteressant

              • Querruder
                Querruder kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                https://tkp.at/2022/06/22/der-krieg-...-ist-verloren/
                Ergänzung:
                "Das ist ein Meinungsbeitrag des geimpften australischen Autors Peter Chris in der deutschen Übersetzung. Es handelt sich dabei um eine Adaptierung des Originalartikels von Susan Dunham aus Kanada „What We Learned From Hating the Unvaccinated“ (Was wir vom Hass auf Ungeimpfte gelernt haben).
                Hier sind das Original von Susan Durham und die Adaptierung von Peter Chris......."

            • Schriftgröße
              #4688
              Na, Herr Querruder, was ist nun mit Malone ? Hat es Dir die Sprache verschlagen, wenn ich Dich aus seinem eigenen Mund widerlege ? Stattdessen versuchst Du abzulenken mit einem australischen Schriftsteller.. Das ist das, was ich früher bei meinen Studenten nicht mochte: ausweichen, taktieren, Thema wechseln, statt mal eine Sache konsequent zu Ende zu bringen, auch wenn sie mit einer „Niederlage“ (= besserer Einsicht) endete; dann kann man sogar einen Gewinn daraus ziehen. Das haben die Studenten übrigens auch bei den Prüfungen versucht, nämlich mich auf ein anderes Gleis zu lenken; hat nie geklappt, was mir in den kursierenden Skripten tadelnde Bemerkungen einbrachte

              Kommentar


              • waterkant
                waterkant kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                und noch ein Zitat vom #4687........" Wenn also jemals wieder Impfvorschriften für Covid oder andere Krankheiten oder Viren eingeführt werden, werden hoffentlich mehr von uns den aufkommenden Autoritarismus erkennen, der sich nicht um unser Wohlergehen kümmert, sondern mehr auf Macht und Kontrolle aus ist." Einsicht oder Niederlage ??? Your choice!

            • Schriftgröße
              #4689
              @ grabegabel
              Du glaubst doch nicht im Ernst, dass hier noch irgend jemand auf "deine" Methode reinfällt?
              Jeder findet irgendwo im Web zur eigenen Meinung die passenden Links, das passt auch perfekt zur Mehrheitsgesellschaft, welche das "betreute Denken" der eigenen Urteilsfähigkeit vorzieht.
              Kannst ruhig weiter nachbohren.....
              ​​​​​​Dass du das als Ablenkung empfindest, wenn ich weiterhin auf meiner Linie bleibe (Aufdeckung des Impfbetrugs, Förderung des Selbstbewusstseins unserer impfkritischen, schwer diffamierten Gesinnungsfreunde), sei dir unbenommen.....
              SanLorenzo4 Gefällt mir

              Kommentar


              • SanLorenzo4
                SanLorenzo4 kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Hab gar nicht mitbekommen, dass GG wieder da ist. Muss ich wohl auf der Ignore-Liste haben. Ich guck ja auch keine tagesschau mehr...

              • grabegabel
                grabegabel kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                "Hab gar nicht mitbekommen, dass GG wieder da ist": bitte nicht, falls ich mit diesem Kürzel gemeint sein sollte, sofort in Panik verfallen, ist ja nur vorübergehend. Ich halte mich ja wie immer vornehm zurück, daher braucht keiner Angst zu haben. Auf der Ignore-Liste fühle ich mich aber auch wohl, wenn ich weiß, wessen Liste das ist

            • Schriftgröße
              #4690
              Hochbrisante Studie aus USA: Impfung riskanter als Infektion

              https://tkp.at/2022/06/22/hochbrisan...als-infektion/

              Kommentar


              • elfevonbergen
                elfevonbergen kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                und immer schön weiter die Russenpresse posten, was ist nur aus diesem Forum geworden - schade.
                grabegabel Gefällt mir

            • Schriftgröße
              #4691
              Ein Richter in Madrid hat die Eröffnung einer mündlichen Verhandlung für sechs Polizeibeamte angeordnet, die des Straftatbestands des Hausfriedensbruchs beschuldigt werden, am 21. März 2021 ohne richterliche Genehmigung in eine Wohnung eingedrungen zu sein, in der eine Party stattfand, die zu diesem Zeitpunkt aufgrund der Pandemie COVID-19 verboten war.

              Der Vorsitzende des 28. Gerichtshofs von Madrid hat eine Verfügung erlassen, zu der Efe Zugang hatte, in der er erklärt, dass "die Eröffnung der mündlichen Verhandlung angemessen ist" in Bezug auf einen Unterinspektor der Polizei und fünf weitere Agenten für ihre Handlungen, die "indiciariamente" ein Verbrechen des Einbruchs darstellen würden.

              Die Fakten, so der Magistrat, "sind praktisch unstrittig". In den frühen Morgenstunden jenes 21. März 2021 und "um einen Verstoß gegen die geltenden Vorschriften zu verhindern", die das Zusammentreffen von Personen, die nicht zusammenleben, an privaten Orten verbieten, um die Ausbreitung von COVID-19 einzudämmen, "befahl der stellvertretende Inspektor seinen Untergebenen, die Tür eines Hauses in der Lagasca-Straße in Madrid aufzubrechen".

              Er tat dies, nachdem er die Bewohner der Wohnung, die gerade eine Party feierten, vergeblich aufgefordert hatte, die Tür zu öffnen und sich auszuweisen. Nach Ansicht des Richters haben die Beamten, die "keine richterliche Genehmigung" hatten, die Tür aufgebrochen, sind in die Wohnung eingedrungen und haben die Bewohner verhaftet. Er fügte hinzu, dass bei der Untersuchung des Falles Beweise vorgelegt wurden, die belegen, dass es sich um eine von der Klägerin gemietete Privatwohnung handelt, was von mehreren Beklagten bestritten wird, die behaupten, dass es sich um eine Touristenwohnung handelt.

              Die Polizeiaktion, die als Tritt gegen die Tür bekannt ist, ging schnell ins Internet, da sie von einem der Bewohner der Wohnung aufgezeichnet wurde. Die Staatsanwaltschaft wirft den Beamten das Verbrechen des Einbruchs vor, fordert aber keine Verurteilung, da sie einerseits davon ausgeht, dass das Handeln des Leiters der Polizeieinheit rücksichtslos war, eine Modalität, die im Strafgesetzbuch nicht ausdrücklich mit dem oben genannten Verbrechen verbunden ist, und andererseits bei den anderen fünf Beamten der vollständig entlastende Umstand des Handelns in Ausübung der Pflicht vorliegt.

              Argumente, so der Richter in seinem Urteil, über die vor dem Schwurgericht zu entscheiden ist, das den Fall vor dem Landgericht Madrid verhandelt.

              Die Privatklage des Mieters des Hauses fordert eine Freiheitsstrafe von vier Jahren für die Agenten wegen eines Einbruchs und einer Sachbeschädigung, und obwohl der Richter der Ansicht ist, dass die Elemente der letztgenannten Art von Straftaten nicht vorliegen, besteht er darauf, dass das Gericht in dieser Angelegenheit entscheiden sollte.

              https://www.eldia.es/sucesos/2022/06...-67553518.html
              Kühe töten durchschnittlich zweiundzwanzig Menschen pro Jahr und Haie nur fünf. Aber wer schreit schon panisch, wenn eine Kuh auf ihn zu schwimmt.

              Kommentar


              • Schriftgröße
                #4692
                Die Pflegekräfte, die sich nicht haben impfen lassen, „haben keinen Beitrag geleistet“, ruft Karl Lauterbach den Demonstranten zu.

                LAUTERBACH IN MAGDEBURG

                Möchte Herr Lauterbach abgelöst werden? Er hat ja seine mindestens 3 Monate für sein Pensionsgehalt schon zusammen - auf Kosten der arbeitenden Bevölkerung welche er hier beschimpft.
                Hoffentlich braucht er die sogenannte "Bagage" nie als Pflegepersonal denn auch Pensionen können bei keinem Geldeingang nicht meht befriedigt werden. Oder doch?


                P.S.: Österreich hat's geschafft - es gibt (bis auf weiteres?) keine Impfpflicht mehr. Die Regierung - Johannes Rauch (Grüne) - rudert zurück. Haben sie etwa die Bilder von Ecuador gesehen?
                Zuletzt geändert von kubde; 23.06.2022, 19:10.
                Friedliche Nichteinhaltung durch alle ist der einzige Weg, um Veränderungen zu erzwingen. Ghandi wusste das und Martin Luther King auch

                Kommentar


                • Schriftgröße
                  #4693
                  • EU-Arzneimittelbehörde lässt Totimpfstoff von Valneva zu
                  • Corona-Impfpflicht in Österreich wird wieder abgeschafft

                  Kommentar


                  • Schriftgröße
                    #4694
                    "....Bill Gates investierte 10 Milliarden Dollar in Impfstoffe und machte daraus das 20-fache. Die Bill & Melinda Gates Foundation ist eine Stiftung, bei der es nur ums Geldverdienen geht, sagte der Pathologe Ryan Cole in einem Interview mit Bright Light News.
                    Nach Ansicht von Cole hat die Gates-Stiftung viel zu viel Einfluss auf die „Weltgesundheit“. „Wenn es ihm wirklich um die Weltgesundheit ginge, würde er keine jungen Frauen in Indien für Impfstofftests töten, er würde keine Kinder in Afrika für Impfstofftests töten, und er würde keine amerikanischen und kanadischen Kinder mit einem Impfstoff töten, der Lipid-Nanopartikel enthält“, sagte der Pathologe.

                    Er wies darauf hin, dass der US-amerikanische Experte für Infektionskrankheiten Anthony Fauci im Vorstand der Gates-Stiftung saß. Außerdem hatte Moderna noch nie ein Produkt auf den Markt gebracht, weil die mRNA-Technologie „nicht für den Menschen geeignet“ war.

                    „Fauci wusste, dass es nicht funktionieren würde, wollte es aber trotzdem an Menschen ausprobieren, um zu sehen, was passieren würde. So sollte nicht vorgegangen werden. Dies sind kriminelle Aktivitäten, denen die Menschheit ausgesetzt ist“, sagte Cole...."

                    https://uncutnews.ch/pathologe-wette...suchen-toeten/

                    Kommentar


                    • Schriftgröße
                      #4695
                      Bei aller, wenn auch nur teilweise berechtigter, Kritik an den unter extremen Zeitdruck entwickelten Impfstoffen: diese Bilanz erübrigt eigentlich jegliche Diskussion über die Notwendigkeit und den Erfolg der Impfkampagne 2021. Ob diese langfristig fortgesetzt werden muss, ist eine andere Frage; keine Frage ist, dass der Impfstoff weiter verbessert werden muss.
                      Aber fast 20 MILLIONEN verhinderte Todesfälle (diese Zahl wird auch in anderen Publikationen bestätigt) sprechen ihre eigene Sprache https://www.imperial.ac.uk/news/2375...st-20-million/

                      Ich freue mich schon auf die üblichen und vorhersagbaren "Gegenargumente"

                      Kommentar


                      • Schriftgröße
                        #4696
                        Zitat von grabegabel Beitrag anzeigen

                        Ich freue mich schon auf die üblichen und vorhersagbaren "Gegenargumente"
                        Uff, 20 Millionen Tote verhindert!

                        https://www.dushanwegner.com/20-millionen/
                        Querruder Gefällt mir

                        Kommentar


                        • SanLorenzo4
                          SanLorenzo4 kommentierte
                          Kommentar bearbeiten
                          Wieder mal Imperial Dingensda. Ist das nicht Karls Lieblingsquelle?

                        • Querruder
                          Querruder kommentierte
                          Kommentar bearbeiten
                          Man ((GG) verbiegt sich halt die Welt, wie es einem gefällt......

                        • grabegabel
                          grabegabel kommentierte
                          Kommentar bearbeiten
                          „Wieder mal Imperial Dingensda. Ist das nicht Karls Lieblingsquelle?“ Ihr wollt doch immer, dass nicht die Quelle diskreditiert wird, sondern dass es auf den Inhalt ankommt. Jetzt aber, wenn es passt, lieber mal wieder anders ? Nicht shr glaubwürdig
                          elfevonbergen Gefällt mir

                      • Schriftgröße
                        #4697
                        Es ist absolut richtig, und nichts Anderes wurde demonstriert, dass nicht etwa unmittelbar die Impfung 20 Mio Todesfälle verhindert hat,. sondern dass in der Phase der Impfungen fast 20 Mio Todesfälle weniger aufgetreten sind als statistisch zu erwarten. Daraus kann jeder seine eigenen Schlüsse ziehen

                        https://taz.de/Weltweiter-Erfolg-dur...ngen/!5863290/
                        elfevonbergen Gefällt mir

                        Kommentar


                        • Schriftgröße
                          #4698
                          Und welche unfehlbare Quelle ist, bitte sehr, DUSHAN WEGNER ?

                          Kommentar


                          • Leopold Nidas
                            Leopold Nidas kommentierte
                            Kommentar bearbeiten
                            der ist weit von den "unfehlbaren" Quellen der Taz-Extremisten entfernt
                            Querruder Gefällt mir

                          • grabegabel
                            grabegabel kommentierte
                            Kommentar bearbeiten
                            Sehr erfreulich: mein Pavlov´scher Versuch mit dem Reizwort "taz" hat tadellos funktioniert und die Geiferquellen erwartungsgemäß zum Sprudeln gebracht. Q.e.d. ! Die Frage nach DUSHAN WEGNER wurde trotzdem nicht beantwortet.
                            Und wieso sollten "Linksextremisten" (taz !) gemeinsame Sache mit Bill Gates und dem WWF machen ? Sapere audete !

                        • Schriftgröße
                          #4699
                          Wieder mal ein erfreulicher Bericht.
                          Es gibt sie noch: Menschen mit Würde und Anstand!

                          https://tkp.at/2022/06/24/wissenscha...g-ungeimpfter/

                          Kommentar


                          • grabegabel
                            grabegabel kommentierte
                            Kommentar bearbeiten
                            aus tkp.at: "Anfang Juni zog der etablierte medizinische Forscher Kay Klapproth die letzte Konsequenz: Er hat seine Funktion als akademischer Rat an der Heidelberger Universität zurückgelegt.

                            Dr. Kay Klapproth ist Immunologe und war bis vor Kurzem Akademischer Rat der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg. Anfang Juni hat er nun verkündet, dass er seine Hochschule verlasse. Dies geschehe aus Protest gegen die unwissenschaftliche Diskriminierung von Ungeimpften.

                            Diskriminierung unhaltbar

                            Klapproth, der fast 20 Jahre in der immunologischen Forschung tätig ist..."

                            Es mag sein, daß Herr Klapproth ein Mensch mit Würde und Anstand ist. Sein Rückzug aus dem universitären Bereich könnte jedoch auch Zeichen eines Burnout sein, was verständlich wäre, wenn man nach fast 20 Jahren an der Uni noch immer nicht die Habilitation geschafft hat. Üblicherweise erfolgt an einer Uniklinik nach Abschluß der Facharztausbildung die Kündigung, es sei denn, man habe geschickt vermittelt, daß man sich ja eigentlich habilitieren wolle. Herr Klapproth hat auf LinkedIn 18 Publikationen aus den Jahren 2008 bis 2021 angegeben, von denen er jedoch nur in 3 Fällen der Erstautor ist. Das ist einfach zu wenig. Nach 15 Jahren ohne Habilitation erfolgt an der Uni definitiv die Kündigung, es sei denn, es steht gerade eine vakante Stelle als "Akademischer Rat" zur Verfügung, auf der man sich - später evtl. als Oberrat - bis ans Berufsende das Gesäß belasten darf. Das spricht überhaupt nicht gegen die sonstigen Qualitäten dieser Person, nur gegen seinen wissenschaftlichen Impetus. Für eine Anschlußbeschäftigung wird er schon rechtzeitig gesorgt haben
                            elfevonbergen Gefällt mir

                        • Schriftgröße
                          #4700
                          Noch härter als Lauterbachs Krankenpfleger-Beschimpfung fand ich eigentlich nur noch Lambrechts Gepard-Nummer. Bei soviel überbordender Fachkompetenz der Regierungsgurkentruppe hilft eigentlich nur noch ein kollektiver Rücktritt.
                          Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.

                          Kommentar

                        Lädt...
                        X