#WirBleibenZuhause

Navigation & Login
Zurück   Teneriffa Forum > Teneriffa Forum > Landschaft, Fauna und Flora von Teneriffa

Live hören
Radio Europa

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 9
Gäste: 695
Gesamt: 704
Team: 0

Team:
Benutzer:chteneriffa, ‎Encantado, ‎JaneboaRt, ‎kleinvieh, ‎LaTorre, ‎wilma
Buddy-Liste anzeigen

Statistik
Themen: 31143
Beiträge: 319749
Benutzer: 3,288
Aktive Benutzer: 196
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: Kosmonaut
Mit 4,512 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (14.01.2020 um 15:12).
Neue Benutzer:
Gestern
- Kosmonaut
Gestern
- atrejou
26.01.2021
- Zeus
25.01.2021
- Garuda
24.01.2021
- Gabi Colonia

Google Adsense

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen

  #1 (Permalink)
Alt 04.01.2021, 21:12
Mencey
 
Registriert seit: 20.03.2008
Beiträge: 2,746
Abgegebene Danke: 882
Erhielt 2,473 Danke für 1,245 Beiträge
Flora statt Corona

Heute fange ich mal mit einem Gebiet an, von dem ich ziemlich wenig bis Null Ahnung habe, nämlich Teneriffas Pflanzenwelt. Unangenehme Bekanntschaft hab ich bislang mit Tabaibas gemacht, wer mal tagsüber durch die Pampa geschlurft ist und sich Abends trotz Händewaschen den Milchsaft in die Augen eingebracht hat, weiß, wovon ich Rede.

Hier mal die ersten drei in Bunkernähe gefundenen Exemplare.

Neben dem Namen wäre interessant, ob man daraus Salat, Tee oder Allohol herstellen kann
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg p1_3.jpg‎ (73.0 KB, 55x aufgerufen)
__________________
Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.
SanLorenzo4 ist offline  
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu SanLorenzo4 für den nützlichen Beitrag:
mar (06.01.2021), Robert_R (06.01.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #2 (Permalink)
Alt 04.01.2021, 23:26
Mencey
 
Registriert seit: 05.04.2011
Beiträge: 1,509
Abgegebene Danke: 5,201
Erhielt 1,356 Danke für 713 Beiträge
erstes Bild: könnte escobon sein
http://www3.gobiernodecanarias.org/m...chment_id=5074

zweites Bild:
https://es.wikipedia.org/wiki/Rumex_lunaria



drittes Bild:
wird seit Jahren zur Begrünung der Autobahndämme genutzt.

https://es.wikipedia.org/wiki/Plocam..._(habitat).JPG
__________________
Ich danke allen, die nichts zur Sache zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben!
---
La enfermedad del ignorante es ignorar su propia ignorancia.

Geändert von elfevonbergen (04.01.2021 um 23:36 Uhr)
elfevonbergen ist offline  
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu elfevonbergen für den nützlichen Beitrag:
mar (06.01.2021), Robert_R (06.01.2021), SanLorenzo4 (05.01.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #3 (Permalink)
Alt 05.01.2021, 01:02
Mencey
 
Registriert seit: 20.03.2008
Beiträge: 2,746
Abgegebene Danke: 882
Erhielt 2,473 Danke für 1,245 Beiträge
Wow, Klasse. Wenn (2) der Kanarenampfer ist, haben wir da schon das erste Heilmittel:

http://www.grancanariamitroland.de/?p=2369

Mal schauen, was wir noch so finden...

Dankeschön schon mal.
__________________
Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.

Geändert von SanLorenzo4 (05.01.2021 um 01:15 Uhr)
SanLorenzo4 ist offline  
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu SanLorenzo4 für den nützlichen Beitrag:
elfevonbergen (05.01.2021), Robert_R (06.01.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #4 (Permalink)
Alt 05.01.2021, 19:16
Mencey
 
Registriert seit: 20.03.2008
Beiträge: 2,746
Abgegebene Danke: 882
Erhielt 2,473 Danke für 1,245 Beiträge
Dann hätte ich noch mal 3:

4) wächst als etwas seltenerer Kaktus unter einer Menge von higos tintos und picos.
Bei 5) vermute ich eine amerikanische Agave und
6) meine ich, auch schon in Mitteleuropa gesehen zu haben, sicher nix seltenes...
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 2Pfl4-6.jpg‎ (125.0 KB, 35x aufgerufen)
__________________
Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.
SanLorenzo4 ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #5 (Permalink)
Alt 05.01.2021, 20:14
Mencey
 
Registriert seit: 18.02.2010
Beiträge: 946
Abgegebene Danke: 116
Erhielt 557 Danke für 347 Beiträge
Nr. 4 habe ich schon oft auf der Insel gesehen. Stehen/standen auch in dem kleinen Kakteengarten an der Promenade des Playa de Jardin in PdlC. Läßt sich übrigens durch Stecklinge sehr leicht vermehren.
StefanK ist offline  
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu StefanK für den nützlichen Beitrag:
Robert_R (06.01.2021), SanLorenzo4 (05.01.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #6 (Permalink)
Alt 05.01.2021, 20:22
Mencey
 
Registriert seit: 20.03.2008
Beiträge: 2,746
Abgegebene Danke: 882
Erhielt 2,473 Danke für 1,245 Beiträge
Eignen sich jedenfalls als Zahnstocher...die Stachel.
__________________
Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.
SanLorenzo4 ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #7 (Permalink)
Alt 05.01.2021, 20:23
Mencey
 
Registriert seit: 05.04.2011
Beiträge: 1,509
Abgegebene Danke: 5,201
Erhielt 1,356 Danke für 713 Beiträge
ich denke San Lorenzo veräppelt uns, denn das Nr. 6 Rabo del Gato ist ist ihm bekannt
__________________
Ich danke allen, die nichts zur Sache zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben!
---
La enfermedad del ignorante es ignorar su propia ignorancia.
elfevonbergen ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #8 (Permalink)
Alt 05.01.2021, 20:27
Mencey
 
Registriert seit: 20.03.2008
Beiträge: 2,746
Abgegebene Danke: 882
Erhielt 2,473 Danke für 1,245 Beiträge
Ne, echt nicht, aber meine Pflanzenkenntnisse sind nur unwesentlich besser einzustufe als hinsichtlich Opern, Operetten und Musicals.

Wächst sowas Ähnliches nicht auch in D?
__________________
Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.
SanLorenzo4 ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #9 (Permalink)
Alt 05.01.2021, 20:27
Mencey
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: TFNorte
Beiträge: 5,352
Abgegebene Danke: 6,099
Erhielt 8,102 Danke für 2,642 Beiträge
4< Cylindropuntia imbricata- Kakteengewächs. Meine hat nach 8 Jahren das erste Mal geblueht. Kann spaeter entholzt werden und evtl. gegen Zuckerkrankheit gehaeckselt und Verteet werden
5< Aloe Vera< gegen Hautkrankheiten, zur Pflege von Haut und Haaren, Trinkbar in Wasser- Saft. Hat wun derschoene Langstielige Blueten.
6< Kenne ich nicht, weiss aber dass diese Art von Gras Katzengras- in der Mascaschlucht in freiwilliger Arbeit, vernichtet wurde, weil es sich verdammt schnell verbreitet..
__________________
Ganz einfach mal zu weit gehen und sich dort ein bisschen umsehen.
Kaleika ist offline  
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Kaleika für den nützlichen Beitrag:
Robert_R (06.01.2021), SanLorenzo4 (05.01.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #10 (Permalink)
Alt 05.01.2021, 20:49
Teneriffa Conquistador
 
Registriert seit: 14.01.2011
Beiträge: 76
Abgegebene Danke: 31
Erhielt 103 Danke für 46 Beiträge
Lampenputzergras

Nr. 6 ist Pennisetum setaceum, das Lampenputzergras. Heimisch in Nordafrika und Arabien. Eingeführt als Ziergras breitet es sich leider sehr invasiv auch auf den Can. Inseln aus. Es verdrängt durch seinen dichten Wuchs und die sich nicht zersetzende Strohstreu einheimische Arten, da es hier keine Feinde hat und auch von den Ziegen verschmäht wird.

Beste Grüße
retama

Hier ein Zitat aus Wikipedia:
Das Afrikanische Lampenputzergras ist heimisch in ariden, subtropischen Regionen, vor allem an der nordafrikanischen Küste des Mittelmeeres und der angrenzenden Sahara-Region, in der Levante und in Arabien. Es wird in Regionen mit ähnlichen klimatischen Bedingungen, zum Beispiel in der gesamten Mittelmeerregion, im Westen der USA, in Südafrika und Australien als Ziergras angepflanzt, ist hier verwildert und wird heute als invasive Art eingeschätzt. Es ist aber ökologisch plastischer, im Garten kann es bis in die Winterhärtezonen 7 bis 10[9] verwendet werden und ist daher auch in Mitteleuropa eine beliebte Zierpflanze. Anders als in wärmeren Klimaten verwildert es aber hier bisher nicht, eingebürgerte Vorkommen sind weder in Österreich[13] noch in Deutschland[14] bekannt.

Die Art vermag in ariden Lebensräumen mit geringer Vegetationsdeckung eine erhebliche Biomasse aufzubauen. Dies ist insbesondere ein Problem der Feuerökologie. Die größten Probleme bestehen auf Hawaii, wo das Gras die indigene, feuertolerante Grasart Heteropogon contortus weitgehend verdrängt hat.[15] In den neuen Beständen ist aufgrund der höheren oberirdischen Biomasse die Wahrscheinlichkeit von Bränden stark angestiegen. Ähnliche Probleme mit Bränden werden auch für den Südwesten der USA, etwa in der Sonora-Wüste in Arizona[16] und in Südafrika[17] angegeben.

In der Mittelmeerregion breitet sich die Art in Spanien (unter Einschluss der Kanaren), in Südfrankreich und in Italien derzeit massiv aus. Die Art ist als Weidegras unbeliebt und entwertet dadurch Weiden, zudem bestehen ähnliche Probleme mit zunehmender Brandneigung, insbesondere in den Wintermonaten.
Retama ist offline  
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Retama für den nützlichen Beitrag:
Robert_R (06.01.2021), SanLorenzo4 (05.01.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:16 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0