#WirBleibenZuhause

Navigation & Login
Zurück   Teneriffa Forum > Teneriffa Forum > Landschaft, Fauna und Flora von Teneriffa

Live hören
Radio Europa

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 12
Gäste: 695
Gesamt: 707
Team: 0

Team:
Benutzer:chteneriffa, ‎Dogger, ‎Encantado, ‎guenni, ‎JaneboaRt, ‎kleinvieh, ‎mar, ‎Ringfrei, ‎SpeedyGonzales, ‎wilma
Buddy-Liste anzeigen

Statistik
Themen: 31143
Beiträge: 319751
Benutzer: 3,288
Aktive Benutzer: 196
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: Kosmonaut
Mit 4,512 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (14.01.2020 um 15:12).
Neue Benutzer:
Gestern
- Kosmonaut
Gestern
- atrejou
26.01.2021
- Zeus
25.01.2021
- Garuda
24.01.2021
- Gabi Colonia

Google Adsense

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen

  #61 (Permalink)
Alt 12.01.2021, 20:10
Mencey
 
Registriert seit: 20.03.2008
Beiträge: 2,746
Abgegebene Danke: 882
Erhielt 2,473 Danke für 1,245 Beiträge
Knollenblätterpilz? (22)

Die Pflanze und/oder Blüte zu (21) wird nachgereicht.

Aber dafür gibt es heute einen Pilz (22), Weißer Knollenblätterpilz wäre glaub ich möglich, dagegen spricht die fehlende Scheide für die Knolle und der Standort außerhalb eines Waldes. Dafür spricht der erkennbare Ring und die weißen Lamellen, die nicht am Stiel angewachsen sind. Der Geruch ist pilzig, nicht unangenehm.

Auf eine Geschmacksprobe werde ich definitiv verzichten.

Eigentlich gehören Pilze wohl nicht zur Flora, aber um nicht wegen einem Exemplar einen neuen Srädd aufzumachen, erlaube ich mir den Fopas.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg PilzDoppel.jpg‎ (61.5 KB, 13x aufgerufen)
__________________
Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.

Geändert von SanLorenzo4 (12.01.2021 um 20:17 Uhr)
SanLorenzo4 ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu SanLorenzo4 für den nützlichen Beitrag:
mar (13.01.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #62 (Permalink)
Alt 12.01.2021, 21:51
Teneriffa Conquistador
 
Registriert seit: 14.01.2011
Beiträge: 76
Abgegebene Danke: 31
Erhielt 103 Danke für 46 Beiträge
unbekannter Pilz

Also, ich bin kein Pilz-Experte. Aber nach meinem Pilzbuch: Der große BLV-Pilzführer für unterwegs (mit über 1200 beschriebenen Pilzarten) gehört er zweifelsfrei zu der artenreichen Gattung Amanita, der Wulstlinge und Knollenblätterpilze. Hiernach ist es der (ohne Gewähr !!) Mittelmeer-Wulstling (Amanita baccata).
"Eßbar, guter Speisepilz. Man achte auf die unbescheidete Stielbasis"
Danach sieht es auch aus. Weiter zu lesen: "Vorkommen: Sept. bis November oder im Frühjahr; in sandigen Küstengebieten des Mittelmeeres, unter Kiefernarten (z.B. Pinien, Sardinien, Foto); nicht selten. Geruch: angenehm nussartig; Fleisch auf Druck rotbräunlich verfärbend. Verwechslung: Fransiger Wulstling, Gilberts Wulstling."

Auch diese beiden sind eßbar. Auch andere Wulstlinge sind gute Speisepilze, wie z.B. der Perlpilz. Im Thai-Restaurant gibt es gelegentlich in der Menü-Eingangssuppe sehr junge, fast rohe Kultur-Wulstlinge (in Scheiben geschnitten), noch vom Velum universale umhüllt. Erinnern an Champignons, sind aber eben Wulstlinge. Champignons haben keine Velum universale. Beim Fliegenpilz (giftig) sind die Reste des Velums universale oben als die weißen Flecken/Schuppen auf dem roten Hut zu finden.

Zum Mittelmeer-Wulstling: siehe auch: https://www.123pilzsuche.de/daten/de...erperlpilz.htm
Die schreiben noch: "Der Pilz gilt zwar als essbar. Dennoch raten wir vom Verzehr ab, da er schnell mit dem giftigen Strandkiefernwulstling verwechselt werden kann."

So lieber San Lorenzo, frage doch mal ein paar Einheimische, ob sie den Pilz kennen...

Besten Gruß
retama
Retama ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu Retama für den nützlichen Beitrag:
SanLorenzo4 (12.01.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #63 (Permalink)
Alt 12.01.2021, 22:56
Mencey
 
Registriert seit: 20.03.2008
Beiträge: 2,746
Abgegebene Danke: 882
Erhielt 2,473 Danke für 1,245 Beiträge
Zitat:
Zitat von Retama Beitrag anzeigen
Man achte auf die unbescheidete Stielbasis
Das wäre wohl der entscheidende Unterschied zu den tödlichen Vertretern der Amanita-Gattung. Das ist mir dann aber doch zu risikoreich, als dass ich da einen Versuch wagen würde. Die Knolle erscheint mir bei meinem auch nicht zugespitzt, sondern zu knollig.

Bei meinen Einheimischen hier muss ich feststellen, dass deren Interesse an der eigenen Natur doch sehr begrenzt ist, aber das ist sicher nicht repräsentativ.

Dafür habe ich mir vorhin eine größere Portion Aptenia Cordifolia gegönnt, ein Inhaltsstoff (Mesembrin) kommt - wie ich las - auch in Kokain vor und ich bin schon ganz betüdelt....jedenfalls soll es nicht nur entzündungshemmend, sondern auch antidepressiv wirken, beides gut in diesen C-Zeiten.
__________________
Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.
SanLorenzo4 ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #64 (Permalink)
Alt 12.01.2021, 23:49
Teneriffa Conquistador
 
Registriert seit: 14.01.2011
Beiträge: 76
Abgegebene Danke: 31
Erhielt 103 Danke für 46 Beiträge
neugierig

Ja, wir sind alle gespannt auf Deinen Erfahrungsbericht mit der antidepressiven Aptenia ! Aptenia könnte man zwar übersetzen mit 'ungeflügelt', aber vielleicht fliegst man nach ihrem Genuß in einen süßen Traum hinein ? Oder landet abrupt. Laß uns daran teilhaben.

Bis demnächst in diesem Medium !
retama
Retama ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #65 (Permalink)
Alt 13.01.2021, 10:58
Mencey
 
Registriert seit: 20.03.2008
Beiträge: 2,746
Abgegebene Danke: 882
Erhielt 2,473 Danke für 1,245 Beiträge
Ich fürchte, ich muss den Konsum schon wieder drosseln. Nicht wegen des Kreativitätsschubes (rettet den Genitiv), aber der Kochsalzgehalt könnte sich ungünstig auf den Blutdruck auswirken.

Vielleicht könnte man ja durch geschickte Prozessführung ein Mesembrin-Konzentrat herstellen und das Salz auf der anderen Seite abscheiden?

In Chemie.de findet man zu Mesembrin (allerdings in Zusammenhang mit der Kanna-Pflanze): "Die Sinne werden sensibilisiert, Schmerzen aber gelindert. Oft wird auch von der Befreiung von Ängsten, Stress, verbessertem Konzentrationsvermögen und einer höheren Bewusstseinsebene berichtet."

Oder in Wikia.org: "Das Alkaloid besitzt gleichzeitig eine sedative, sedierende als auch eine stimulierende, leicht Kokain-ähliche Wirkung. Da es ein starker Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SSRI) ist, wirkt es sehr gut als Antidepressivum. Aus diesem Grund ist jedoch auch Vorsicht im Mischkonsum geboten (vorallem mit Amphetaminen), da es sonst zum Serotoninsyndrom kommen kann. Es gibt jedoch positive Aufzeichnungen in Verbindung mit Coffein, sowie eine sehr starke verstärkende Wirkung durch Alkohol. "

Das passt doch...
__________________
Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.

Geändert von SanLorenzo4 (13.01.2021 um 11:02 Uhr)
SanLorenzo4 ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #66 (Permalink)
Alt 13.01.2021, 20:19
Mencey
 
Registriert seit: 20.03.2008
Beiträge: 2,746
Abgegebene Danke: 882
Erhielt 2,473 Danke für 1,245 Beiträge
Kanarischer Ampfer (2)

Elfe hat ihn schon als Rumex Lunaria (kanarischer Ampfer) identifiziert. Hier nochmal von allen Seiten:

Wie das kleine Video in youtube sagt, wird er nicht nur bei Krankheiten der Atemwege, sondern auch am "anderen Ende" eingesetzt...

https://www.youtube.com/watch?v=ReuQssQ4Pzg
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Kanarenampfer2.jpg‎ (95.8 KB, 11x aufgerufen)
__________________
Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.

Geändert von SanLorenzo4 (13.01.2021 um 20:27 Uhr)
SanLorenzo4 ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #67 (Permalink)
Alt 13.01.2021, 20:35
Mencey
 
Registriert seit: 20.03.2008
Beiträge: 2,746
Abgegebene Danke: 882
Erhielt 2,473 Danke für 1,245 Beiträge
(23) Brennnessel?

Nummer (23) würde ich als Brennnessel identifizieren, wobei bisheriger Kontakt schmerzfrei blieb und ich mich frage, ob ich da nicht wieder einem Irrtum aufsitze...
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Brennnessel.jpg‎ (68.9 KB, 12x aufgerufen)
__________________
Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.
SanLorenzo4 ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #68 (Permalink)
Alt 13.01.2021, 20:52
Mencey
 
Registriert seit: 20.03.2008
Beiträge: 2,746
Abgegebene Danke: 882
Erhielt 2,473 Danke für 1,245 Beiträge
(24) Unbekannte

Dicht am Boden findet man so Einiges. Unter anderem unsere Nummer (24). Da bin ich wieder mal ahnungslos...
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Pfl24.jpg‎ (118.1 KB, 12x aufgerufen)
__________________
Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.
SanLorenzo4 ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #69 (Permalink)
Alt 14.01.2021, 17:44
Teneriffa Conquistador
 
Registriert seit: 14.01.2011
Beiträge: 76
Abgegebene Danke: 31
Erhielt 103 Danke für 46 Beiträge
weitere Pflanzen

Nr. 23 ist der Mauer-Gänsefuß. Chenopodium murale. Also ohne Brennhaare ! leicht dickliche Blätter, ist auch etwas salztolerant. Gänsefußarten sind mit dem Spinat verwandt und ebenso nutzbar. Sie wachsen allerdings gelegentlich an Stellen, wo Hunde hinpinkeln...also gut waschen !

Das nächste Foto ist ein gelbblühender Kreuzblütler. Bitte mal die Riechprobe machen mit zerriebenem Blatt: Rettichgeruch. Vermutlich eine Rauke: Sisymbrium. Zur genaueren Bestimmung benötigt man ein Foto von den langen Schoten.

Besten Gruß
retama
Retama ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #70 (Permalink)
Alt 14.01.2021, 17:54
Teneriffa Conquistador
 
Registriert seit: 14.01.2011
Beiträge: 76
Abgegebene Danke: 31
Erhielt 103 Danke für 46 Beiträge
Rucola ?

Nr. 24 könnte auch der Mauer-Doppelsame sein: Diplotaxis muralis. Dessen Blätter riechen (zerrieben) ganz intensiv nach Rucola oder wenn man sich das bei geschlossenen Augen vorstellt: nach kaltem Schweinebraten! Kann man also sehr gut zu Spaghetti verwenden, mit Tomatensauce und Parmesan.
Ich kultiviere in meinem Garten in Deutschland Diplotaxis tenuifolia (mitgebracht von einem Wildvorkommen aus Italien) als Rucola: viel intensivber als Rucola und sehr würzig. Samt sich seit vielen Jahren immer wieder neu aus in meinem Gemüsebeet. Sehr zu empfehlen. Sicher auch der Mauer-Doppelsame. Aber eben erst mal Riechprobe. Die Sisymbrium-Arten riechen dagegen eher bescheiden.

Grüße von retama
Retama ist offline  
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Retama für den nützlichen Beitrag:
SanLorenzo4 (14.01.2021), zauberin60 (14.01.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:32 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0