Canarios wenden sich Bitcoin als sichere Investition

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X

Canarios wenden sich Bitcoin als sichere Investition

Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schriftgröße
    #421
    Der Bitcoin ist unlängst wieder gestiegen und er hat am Tiefpunkt gekauft.
    Ich verstehe das Bashing daher nicht bzw. ist die Datenlage veraltet und bereits überholt.

    Da der Herr sich dem Diktat des IWF nicht unterstellen möchte, geht er richtigerweise im Sinne seines Landes eigene Wege - Worin liegt das Problem?
    Was glaubt ihr denn eigentlich, was Russland tun wird, wenn ihnen Swift abgedreht wird? Selbstverständlich werden sie ähnliche Wege gehen.

    Böses neuartiges Zeug, ich weiß.
    So wie jede Generation über die technischen Neuerungen der Nachfolgegenerationen schimpft
    Muell Gefällt mir

    Kommentar


    • maxxx
      maxxx kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Deswegen sind ja die "Jungen" alle Milliardäre und nicht die "Alten" (Achtung! Ironie!) ;-)
      elfevonbergen Gefällt mir

  • Schriftgröße
    #422
    Zitat von Achined Beitrag anzeigen
    El Salvador verliert 22 Millionen Dollar in vier Monaten durch das Bitcoin-Experiment" von Bukele

    https://www.abc.es/internacional/abc...ticia_amp.html
    Doch soviel? Ist das der selbe Betrag den Deutschland pro Minute ausgibt um weiter das verlorene Euro-System zu stützen?

    Was kostet denn der Cafe jetzt bei Mercadona?

    Kommentar


    • Schriftgröße
      #423
      Der Philosoph und Investor Nassim Nicholas Taleb, der 2007 die "Theorie des schwarzen Schwans" aufstellte, die sich kurz darauf in mehreren Krisen von der Pleite von Lehman Brothers bis zur Covid-19-Pandemie herauskristallisierte, gab eine harsche Prognose über Bitcoin ab, den er vor einiger Zeit lobte und dann zu einem seiner größten Kritiker wurde.

      In seinem jüngsten Papier mit dem Titel "Bitcoin Black Paper" führt Taleb diese Idee weiter aus: "Bitcoin erfüllt nicht die Vorstellung einer 'Währung ohne Regierung' (er hat bewiesen, dass er nicht einmal eine Währung ist), er kann weder kurz- noch langfristig ein Wertaufbewahrungsmittel sein (sein erwarteter Wert ist höchstens 0), er kann nicht als verlässliche Absicherung gegen Inflation fungieren und, was am schlimmsten ist, er ist nicht einmal im Entferntesten ein sicherer Hafen für Investitionen, ein Schutzschild gegen staatliche Tyrannei oder ein Schutzvehikel für katastrophale Ereignisse".
      Was mich am Regen stört, ist seine Einstellung.
      Immer so von oben herab!

      Kommentar


      • Schriftgröße
        #424
        American Football-Spieler zeigt, warum es keine gute Idee ist, Bitcoin einzulösen Der Fall von Odell Beckham Jr. ist das beste Beispiel für das Risiko, das mit der Volatilität von Kryptowährungen verbunden ist, aber auch für ihre zunehmende Verbreitung im Sportbereich.



        Odell Beckham Jr. ist ein amerikanischer Footballspieler, der am 12. November einen neuen Vertrag mit den Los Angeles Rams unterzeichnet hat. Seine Unterzeichnung fiel zeitlich mit dem jüngsten Bitcoin-Boom zusammen, der neue Höchststände übertraf. Inmitten des Booms verkündete Beckham, dass "eine neue Ära" angebrochen sei, und um sie einzuleiten, habe er beschlossen, sein gesamtes Gehalt in Kryptowährungen umzuwandeln. "Ich freue mich auf die Zukunft, und deshalb werde ich mein neues Gehalt in Bitcoin kassieren", sagte er.



        Zwei Monate später sieht die Zukunft für den Spieler nicht rosig aus. Seit der Unterzeichnung seines Vertrags ist der Wert von Bitcoin um 45 % von 58.000 Euro auf 31.000 Euro gesunken. Das Problem für Beckham besteht darin, dass er verpflichtet ist, Steuern auf den vollen Betrag seines Vertrags in Dollar zu zahlen, unabhängig von etwaigen späteren Vereinbarungen, wie er diesen Betrag erhalten soll. Mit den Steuersätzen des Bundesstaates Kalifornien und des Bundes beträgt die Steuerlast 50,3 % der Bezüge des Spielers.

        In Zahlen ausgedrückt, hat sich der jährliche Festbetrag von 750.000 Dollar, für den Beckham unterschrieben hat, aufgrund des Kursverfalls von Bitcoin auf etwa 410.000 Dollar reduziert. Abzüglich der 375.000 Dollar, die er an Steuern zahlen muss, erhält der Spieler von den Rams etwa 35.000 Dollar für eine Saison, weniger als die Hälfte des Durchschnittsgehalts in den USA. In Spanien wäre ihm das Gleiche passiert, da das Finanzministerium nur auf Euro ausgestellte Verträge und Rechnungen akzeptiert.
        Was mich am Regen stört, ist seine Einstellung.
        Immer so von oben herab!

        Kommentar


        • Schriftgröße
          #425
          Boah, ne nicht schon wieder, hat der Typ bei seinem unendlichen Reichtum nix anderes zu tun, als Werbung für Zockerwährung zu machen, keine Yacht in Marbella, ein Chalet in Kitzbühel, Koks und Nutten?
          Wohl doch nicht so einen Reibach gemacht.......
          Santana Gefällt mir
          Was mich am Regen stört, ist seine Einstellung.
          Immer so von oben herab!

          Kommentar


          • windus1947
            windus1947 kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Bei Fratzebuch nennt man solche LOSER auch Keuler, viel Wind um nichts und auf das nächste Hartz4 Geld warten.
            Schließlich gibt es für jeden Trottel der auf solche Sprüche reinfällt 5.- € Provision (fast nee Schachtek Kippen für solche Loser)

        • Schriftgröße
          #426
          https://www.google.com/search?q=dete...t=gws-wiz-news

          https://www.tagesschau.de/investigativ/br-recherche/bitcoin-betrug-101.html
          Was mich am Regen stört, ist seine Einstellung.
          Immer so von oben herab!

          Kommentar


          • Schriftgröße
            #427
            https://www.spiegel.de/wirtschaft/bi...9-e28768e46653


            Was mich am Regen stört, ist seine Einstellung.
            Immer so von oben herab!

            Kommentar


            • Schriftgröße
              #428
              https://www.golem.de/news/gabe-newel...63547.amp.html
              Was mich am Regen stört, ist seine Einstellung.
              Immer so von oben herab!

              Kommentar


              • Schriftgröße
                #429
                https://www.lne.es/economia/activos/...-64327250.html

                Das exponentielle Wachstum von Krypto-Vermögenswerten in den letzten Jahren hat ein potenzielles Problem von unvorhersehbarem Ausmaß angeheizt, da diese Produkte immer mehr Mittel anziehen. Außerdem findet ihre Tätigkeit im Wesentlichen in einem rechtlichen Schwebezustand statt, so dass Kleinsparer und Anleger völlig ungeschützt sind. Aber diese Ära der fast vollständigen Deregulierung geht zu Ende. Der deutsche konservative Europaabgeordnete Markus Ferber hat es vielleicht am anschaulichsten formuliert: "Die Krypto-Asset-Märkte sind schon zu lange wie der Wilde Westen und brauchen einen europäischen Sheriff".

                Die EU-Institutionen treten diese Woche in die Endphase der Verhandlungen zur Verabschiedung der neuen Verordnung über den Markt für Krypto-Assets (bekannt als MiCA) ein. Es handelt sich um eine weltweit bahnbrechende Verordnung, die zum ersten Mal die Tätigkeit eines Großteils der Emittenten und Dienstleistungsanbieter in diesem Sektor in der EU regelt. "Wir kommen aus dem Gesetz des Dschungels und ein Teil der Industrie und der Nutzer, die sich nicht gerne regulieren lassen, waren sehr aggressiv", erklärt Ernest Urtasun, Europaabgeordneter für Catalunya en Comú.
                Was mich am Regen stört, ist seine Einstellung.
                Immer so von oben herab!

                Kommentar


                • Schriftgröße
                  #430
                  Sieht gerade nicht gut aus für Bitcoin und Co. Nach Unterschreiten der 30.000er Marke gestern, heute erneut im freien Fall.

                  https://www.manager-magazin.de/finan...d-f9ec4abb01e6

                  Na sowas...

                  Wer hatte gleich wieder vermutet, dass damit in großem Stil die Inflation gebremst werden soll, indem Geld digital aus dem Markt genommen wird? Per Verbot oder zunächst mal Verbotsgerücht?
                  Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X