Canarios wenden sich Bitcoin als sichere Investition

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X

Canarios wenden sich Bitcoin als sichere Investition

Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schriftgröße
    #1

    Canarios wenden sich Bitcoin als sichere Investition

    Der Wertzuwachs dieser virtuellen Währung ist seit dem Ausbruch der Coronavirus-Pandemie sprunghaft angestiegen, und Finanz-Unternehmen und Fachleute, die sich mit Bitcoin befassen, erhalten ständig Anfragen von Personen, die an der Nutzung dieser Währung interessiert sind.

    Enrique Hernández, Wirtschaftswissenschaftler und CEO von Canarias Bitcoin, gibt an, dass sich die Aktivität des Unternehmens verdreifacht hat, seit der Corona Krise, die im März begann. "Ich widme mehr als 50 % meiner Zeit als Trader dieser Art von Operationen", erklärt er, vor allem wegen der Anziehungskraft, die sie auf Investoren ausübt, "die nicht sehr risikofreudig sind, aber sehen, dass Bitcoin trotz der hohen Volatilität in jedem Zeitraum, der länger als ein Jahr ist, immer einen Gewinn abwirft.

    Seiner Meinung nach basiert der Wertanstieg des Bitcoins auf der Tatsache, dass dieser Vermögenswert von relevanten Unternehmen als Anlageinstrument und Zufluchtswert gewählt wurde. Dadurch ist er in drei Monaten um 63 % und in einem Jahr um 146 % gestiegen. Das Geld ist wieder auf die Kryptowährungen fixiert und der Crash von 2018, der zu einem Rückgang von 73,5 % auf knapp über 3.000 Euro führte, scheint überwunden zu sein.

    MicroStrategy hat vor kurzem bekannt gegeben, dass es 250 Millionen seiner Reserven in Bitcoin angelegt hat. Square, die Firma des Twitter-Gründers Jack Dorsey, hat gemeldet, dass sie für 50 Millionen Dollar Bitcoin gekauft hat. Paypal hat Kryptowährungen als Zahlungsmittel hinzugefügt, und große Tycoons wie Mexikos Ricardo Salinas gaben an, dass 10 % ihrer liquiden Mittel in Bitcoin sind. Im Januar wird BBVA seinen ersten kommerziellen Service in der Schweiz starten, um Bitcoin zu kaufen und zu verkaufen, und Coinbase, eine der größten Börsen im Kryptomarkt, hat bei der US-Börsenaufsichtsbehörde beantragt, an der Wall Street gelistet zu werden. Darüber hinaus können Bitcoin jetzt in einigen Teilen Spaniens an Geldautomaten und in Fachgeschäften auf der Straße gekauft werden.

    "Bitcoin gibt es seit mehr als 10 Jahren und ist kein Produkt mehr für Freaks, sondern ein echtes Investment", sagt Hernandez, es ist "riskant mit hoher Volatilität, hat eine Rendite, die keine andere in der Welt hat." Er geht davon aus, dass der Bitcoin Kurs im Jahr 2021 weiter steigen wird.

    Die Generierung von mehr Bargeld durch die Notenbanken und der Anstieg der Verschuldung der Länder sind ein weiteres Element, das den Preis von Bitcoin in die Höhe treibt. Mit der Covid-Krise drucken die Länder mehr Geld und verschulden sich mehr, was den Zweifel an der Nachhaltigkeit der aktuellen Geldsysteme erhöht und das Interesse an diesen virtuellen Währungen in die Höhe schnellen lässt.

    https://www.eldia.es/economia/2020/1...-26791243.html

  • Schriftgröße
    #2
    Mit Krypto hat Stefan uns den Ars.... gerettet.
    Ferienvermietung ist ja grade nicht rentabel.
    Nur wer mit Denken auf das Leben reagiert, kapiert Zusammenhänge.

    Kommentar


    • Schriftgröße
      #3
      Tja, fürchte, dass der jetzt schon zu teuer ist. Gold ist ja nach ordentlichem Anstieg wieder im Rückwärtsgang, trotzdem hätte ich zu letzterem mehr Vertrauen. Könnte aber ein Fehler sein, mehr Vertrauen zu Gold als zum Bitcoin zu haben. Kommt vermutlich ganz drauf an, was sich unsere Weltenlenker vorstellen. Aber wer weiß das schon...
      Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.

      Kommentar


      • Schriftgröße
        #4
        Zitat von SanLorenzo4 Beitrag anzeigen
        Tja, fürchte, dass der jetzt schon zu teuer ist. Gold ist ja nach ordentlichem Anstieg wieder im Rückwärtsgang, trotzdem hätte ich zu letzterem mehr Vertrauen. .
        Bei Gold hat man den Vorteil, dass es wohl immer recht stabil bleiben wird. Dafür wirds auch kaum so rasant ansteigen wie Bitcoin.

        Ich glaube es reicht schon wenn 10% der Leute zu den Banken gehen und ihr Geld haben wollen, dass die Banken in Schwierigkeiten kommen. Was dann natürlich auch die anderen 90% verunsichert. Ähnlich wie mit dem Klopapier.

        Also mal 0,1 Bitcoin beim jetztigen Preis, oder auch mehr wenns wieder günstiger ist, sowie einige der anderen interessanten Krytowährungen ins Portfolio ist sicher nicht verkehrt neben Gold, Silber, Immobilien... Von Aktien und Bargeld halte ich derzeit nicht viel.

        Kommentar


        • Schriftgröße
          #5
          Bei Edelmetallen frage ich mich immer, wie sich das im worst case verhält:

          Vor dem großen Crash rapider Anstieg. Nach dem Crash will man nicht verkaufen, sondern allenfalls vielleicht Silber als Zahlungsmittel einsetzen. Und wenn eine Währungsreform da ist, sind die Preise auch schon wieder normalisiert. Daneben noch Risiken in Sachen staatliche Verbote.

          Keine Aktien? Wäre dieses Jahr ein Fehler gewesen. Und jetzt wurde gerade wieder frisches Geld ins System gepumpt. DIe Party geht erstmal weiter. Fragt sich nur wie lange noch. Die großen Tech-Firmen werden möglicherweise zerschlagen. Hier und da hört man, es käme wieder die Zeit der großen Consumer-Werte. Die, mit den tiefen Taschen, werden schon alles zurecht manipulieren, wie sie es brauchen.

          Tja, und Immobilien haben diesen blöden Nachteil der Immobilität. Auch mit möglicherweise sehr großen Risiken, gerade hier auf den Inseln.

          Ich geh mal die Glaskugel suchen...
          Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.

          Kommentar


          • Schriftgröße
            #6
            Warum nicht wenigstens ein Teil in Kryptowährungen? Gibt ja auch nicht nur Bitcoin. Von 2016 zu 2020 hat sich Gold nichtmal verdoppelt. Wenn man aber nur 50 eur jeweils in die Top 100 Kryptowährungen getan hätte, wär man jetzt mehrfacher Millionär.

            Weiss man natürlich leider immer vorher nicht



            Ich rechne damit die breite Masse wird erst Bitcoin kaufen wenn es bei 1 Mio ist, das war im neuen Markt auch so, die Leute sind eingestiegen als es schon zu spät war und die Blase zu platzen anfing, und dann die "Volksaktie" überall beworben wurde, worüber heute noch einige Leute verärgert sind

            Kommentar


            • Schriftgröße
              #7
              Jeder soll sein Glück versuchen,
              Gold kann man wenigstens anfassen, Kryptowährungen sind nur Illusion und Luft

              Kommentar


              • Schriftgröße
                #8
                Zitat von Rentner24 Beitrag anzeigen
                Kryptowährungen sind nur Illusion und Luft

                ...+ Spekulations- und Wettobjekt.
                Saru mo ki kara ochiru

                Kommentar


                • Schriftgröße
                  #9
                  genauso Illusion und Luft wie das Zeug, das massenweise aus der Druckerpresse kommt.
                  Reine Glaubenssache, weswegen es "Fiat money "heißt

                  Kommentar


                  • Schriftgröße
                    #10
                    Schon zu alten Zeiten Roms war das Kolosseum für die einfache Masse wichtig,
                    Das Volk braucht nach wie vor Illusion und Spiele

                    Kommentar


                    • Schriftgröße
                      #11
                      Gold ging so +25% in 2020, Aktien wenn man Glück hatte vielleicht +60%, neue gedruckte Dollar +50% also oft ein Nullsummenspiel oder gar Verlust. Bitcoin +300% bis +500% je nachdem wann man gekauft hat.

                      Die Chefs vom grössten Vermögensverwalter der Welt (Blackrock) sagen Bitcoin hat das Potential Gold abzulösen. Blackrock verwaltet 8 Billionen $ (8000 Milliarden) Anlegergelder.

                      Ein Grund für den Anstieg von Bitcoin jetzt war ein USA Unternehmer (Michael Saylor), der seine 1,5 Milliarden Firmenvermögen statt in Dollar wegen der Inflation lieber in Bitcoin angelegt hat.Das blieb nicht unbeoachtet.

                      Gold ist im Prinzip das selbe wie Bitcoin, es herrscht eine allgemeine Annahme was es wert ist, man braucht das Internet um den Preis festzustellen, man kann beides leicht transportieren offline, und wieder zu Geld machen.

                      Bitcoin hat schon lange bewiesen, dass es einen Wert hat. Wer sich damit nicht beschäftigt hat in der Vergangenheit hatte entweder Pech keine Freunde/Familienmitglieder zu haben, die ihm damit auf die Nerven gehen, oder er war einfach nicht bereit mal was neues auszuprobieren und Fragen zu stellen. Das hält jung

                      Das wahre Potential für mich ist aber in den kleineren Coins. Vielleicht löst ja mal ein Coin Bitcoin ab, oder findet neue Anwendungsbereiche.Da gingen jetzt die letzten Tage schon wieder viele durch das neue Interesse an Bitcoin +100% und mehr, über einen längeren Zeitraum sind da auch Steigerungen von mehreren Tausend % nicht unrealistisch. Wenn man etwas Glück hat und die Richtigen findet, und gut recherchiert, anstatt sich immer mit dem Mist aus der Tagespresse jeden Tag aufs neue in einer Endlosschleife zu beschäftigen
                      Zuletzt geändert von mar; 04.01.2021, 06:20.
                      KPeter Gefällt mir

                      Kommentar


                      • Schriftgröße
                        #12
                        Nachtigal ick hör dir trapsen

                        Kommentar


                        • Schriftgröße
                          #13
                          Zitat von mar Beitrag anzeigen
                          Ein Grund für den Anstieg von Bitcoin jetzt war ein USA Unternehmer (Michael Saylor), der seine 1,5 Milliarden Firmenvermögen statt in Dollar wegen der Inflation lieber in Bitcoin angelegt hat.Das blieb nicht unbeoachtet.
                          unbeachtet bleibt dabei der Umweltschaden der beim Schhürfen entsteht.
                          Der Stromverbrauch ist riesig
                          Außerdem ist die Menge des Bitcoin begrenzt und auch in der Wallet können deine hübschen Coinchen sich "in Luft" auflösen.
                          Oder so wie im Anfangstreat macht sich ein Verwalter mit "DEINEN" Coinchen vom Acker, mit Aktien oder Gold welche im eigenen Tresor liegen nicht so schnell möglich.

                          Und das ein völlig unbedarfter und kaum Finanziell flüssiger damit seine Miete zahlen kann halte ich für ein Gerücht.
                          Scheinbare Rechtschreibfehler beruhen auf einer individuellen Rechtschreibreform und/oder klemmender Tastatur.

                          Gruß Günter

                          Kommentar


                          • Schriftgröße
                            #14
                            Meiner Meinung nach ist der Bitcoin die weltweit führende Kryptowährung mit fraglichem Ruf und nur zum Zocken geeignet,
                            Aber wer hört schon auf einen bayrischen Rentner mit bescheidener Lebenerfahrung.
                            mfg
                            Heinrich

                            Kommentar


                            • Schriftgröße
                              #15
                              ...der ganze Kryptomoneten Komplex ist etwa so als wenn
                              der Blinde den Tauben in der Wüste ruft und der Blöde das
                              kommentiert.
                              Saru mo ki kara ochiru

                              Kommentar


                              • Schriftgröße
                                #16
                                Zitat von windus1947 Beitrag anzeigen
                                Aktien oder Gold welche im eigenen Tresor liegen nicht so schnell möglich.
                                Du hast nur die komplette Kontrolle über Deine Bitcoin wenn DU (und nur du) den privaten Key hast. Diesen kann man genauso in einem Bankschliessfach deponieren. Nimmt sogar viel weniger Platz weg, ein Zettel reicht aus!

                                Stromverbrauch stimme ich absolut zu. Da gibts Alternativen die ohne Mining auskommen z.B. Nano. Definitiv ein Kandidat. Am besten natürlich wenn man es für ein paar Cent gekauft hat, aber auch jetzt bewertet mit $200 Mio insgesamt ists sicher einer der interessantesten Altcoins. Es kann quasi das was Bitcoin kann (nur besser!), was Paypal kann.. die einzige Frage ist, ob es mal viele nutzen werden.

                                Ihr habt natürlich zum einen Recht. Jetzt mit 50€ in Bitcoin bringt nichts. Aber, wenn man davon z.B. eben Nano kauft, oder vielleicht einen Coin, der noch günstiger ist, und der abgeht.... Ich sehe es eher andersrum, was hätte man davon für 50€ Gold oder Aktien zu kaufen? Oder von 500€?

                                Es gab noch im letzten Jahr, bevor Bitcoin so explodiert ist, Coins die x50 gegangen sind. Also aus 50€ konnte man 2500€ machen.

                                Und jetzt haben wir aktuell einen ziemlichen Bullrun, also das ist eigentlich jetzt eine viel bessere Ausgangslage, sich da mal auf die Suche zu machen nach guten Projekten!

                                Kaufen, absichern, liegen lassen. Wo ist das Risiko. Gewinne mitnehmen, zum Teil reinvestieren.. Ich sehe immer die frühen Bitcoin Investoren, die es für 1€ gekauft haben oder auch für 100€. Das macht mir soviel Spass daran, es ist auch heute noch möglich, wenn man sich umfassend informiert, und die guten Kandidaten erkennt!

                                Das Internet haben damals auch die Leute nicht verstanden, und konnten keinen Sinn drin sehn, bis dann Facebook, Whatsapp & Co kamen. Was sind die Facebooks, Whatsapps & Co im Kryptobereich? Ist doch megaspannend Hab schon 3 Tage keine Corona-News mehr gelesen

                                Kommentar


                                • Schriftgröße
                                  #17
                                  Zitat von mar Beitrag anzeigen

                                  Das Internet haben damals auch die Leute nicht verstanden, und konnten keinen Sinn drin sehn, bis dann Facebook, Whatsapp & Co kamen. Was sind die Facebooks, Whatsapps & Co im Kryptobereich? Ist doch megaspannend Hab schon 3 Tage keine Corona-News mehr gelesen
                                  Das ist auch ein nachvollziehbares Argument

                                  Kommentar


                                  • Schriftgröße
                                    #18
                                    gegen rein digitales geld sprechen eine menge handfester gründe: wenn morgen unterwasser-erdbeben die transatlantik-kabel schrotten, die chinesen/russen/korean/mafia/hacker die server hacken, ein mitarbeiter mal falsch klickt/hebel bedient, kanaren-weiter stromausfall über tage, sonnen-eruption/temp/etc - dann hat man immer noch seine schein im portmonee und im schließfach - aber alles virtuelle/elektronische ist un-erreichbar..

                                    ich wünsche jedem Anleger daß er noch genug realen Besitz sein Eigen nennt.
                                    Ich danke allen, die nichts zur Sache zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben!
                                    ---
                                    La enfermedad del ignorante es ignorar su propia ignorancia.

                                    Kommentar


                                    • Schriftgröße
                                      #19
                                      Als Rentner kann ich mir einige 1 Unzen Krügerrandmünzen leisten, doch die sind lästig, zu schwer für die Geldbörse und im Endeffekt wahrscheinlich hier auf Teneriffabanken auch schwer in Euro umzutauschen.

                                      Kommentar


                                      • Schriftgröße
                                        #20
                                        Schön, dass die Wallstreet-Mädels und Jungs jetzt meine TF-Forenbeiträge lesen :

                                        - Gold gestiegen
                                        - Goldminen noch mehr gestiegen
                                        - alte Value-Aktien gestiegen
                                        - Tech gefallen
                                        - Bitcoin auch gefallen

                                        So kann es weitergehen...

                                        (tut's aber sicher nicht )
                                        Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X