#WirBleibenZuhause

Navigation & Login
Zurück   Teneriffa Forum > Teneriffa Forum > Teneriffa News

Live hören
Radio Europa

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 6
Gäste: 560
Gesamt: 566
Team: 0

Team:
Benutzer:Dayton, ‎Dropout, ‎Flowerpower1211, ‎Michael Schuler, ‎Tina_Patrick
Buddy-Liste anzeigen

Statistik
Themen: 31523
Beiträge: 326223
Benutzer: 3,363
Aktive Benutzer: 198
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: Gowest
Mit 4,512 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (14.01.2020 um 14:12).
Neue Benutzer:
20.07.2021
- Gowest
19.07.2021
- Heinrich
18.07.2021
- Carneol
15.07.2021
- Fortuna54
11.07.2021
- simpatico

Google Adsense

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen

  #1 (Permalink)
Alt 09.07.2021, 11:27
Teneriffa Conquistador
 
Registriert seit: 07.08.2018
Ort: Teneriffa
Beiträge: 95
Abgegebene Danke: 26
Erhielt 281 Danke für 65 Beiträge
Rückblick KW27

Die Inzidenz auf der Insel ist explosionsartig gestiegen und liegt inzwischen bei 172, kanarenweit bei 112. Schuld dafür ist die Delta-Variante, die sich immer mehr ausbreitet und bis zu fünf-mal ansteckender ist als bisherige Varianten. Diese Woche wurden 66 neue Corona-Herde auf der Insel entdeckt. Die Kanarische Regierung veröffentlichte verschiedene Maßnahmen, um dem Infektionsgeschehen entgegenzuwirken. Unter anderem dürfen sich nur noch insgesamt vier Personen treffen, Fitnesszentren dürfen nur noch zu 33% ausgelastet sein, die Gastronomie muss die Sperrstunde ab 23 Uhr einhalten und Register führen, der Einzelhandel muss eine Kapazität von 33% einhalten. Ab diesem Wochenende gelten außerdem weitere Regelungen, da Teneriffa in die Warnstufe drei rutscht: Unter anderem darf ab 20 Uhr kein Alkohol mehr verkauft werden, Parks und Strände werden ab 20 Uhr geschlossen und Veranstaltungen mit mehr als 700 Teilnehmern sind verboten. Über eine Ausgangssperre wird derzeit noch verhandelt.

Auch der Bürgermeister von Santa Cruz und der Lehrerverband baten erneut um Einhaltung der Regeln. Vor allem junge Menschen stecken sich nun mit dem Virus an. Jedoch haben landesweit nur anderthalb Prozent der jungen Infizierten einen schweren Verlauf. Diese Woche mussten einige illegale Partys von der Polizei aufgelöst werden, wie zum Beispiel in Playa de las Américas, am Playa de las Teresas, der nun ab 23 Uhr gesperrt wird und in San Miguel de Abona.
Menschen zwischen 20 und 29 können sich seit Dienstag in Santa Cruz um einen Impftermin bemühen. Schon am Sonntag hatte sich vor dem Impfzentrum in La Laguna eine lange Schlange von Impfwilligen zwischen 40 und 60 gebildet. Seit Anfang des Monats gibt es das digitale Impfzertifikat, das das Reisen erleichtern soll. Alle Reisenden, die nicht geimpft oder genesen sind, brauchen einen Covid-Test für die Einreise auf die Kanarischen Inseln. Seit Johnsons Ankündigung schossen jedoch die britischen Buchungen in die Höhe.
11 Gemeinden auf Teneriffa haben ein hohes Ansteckungsrisiko, darunter Santa Cruz, La Laguna und Arona. Die Kanaren bekommen nun Unterstützung vom Militär.
Bei dem Massentest von letzter Woche in Santa Cruz und La Laguna wurden 76 Infizierte gefunden. Jedoch kam nur ein Bruchteil der aufgeforderten Menschen zu dem Test. Deswegen soll es demnächst auch Testmöglichkeiten direkt an den Stränden und in den betroffenen Stadtteilen geben.
Der Präsident der Kanaren forderte, Notmaßnahmen wie Personenkontrollen durchführen zu dürfen ab der Warnstufe 3. Bei einer Sitzung am Freitag in Adeje hat die Stadt alle Veranstaltungen abgesagt. Im Juli und August soll vor allem der Strand von El Médano überwacht werden, um große Ansammlungen zu vermeiden. Eine Erholung der kanarischen Wirtschaft wird erst im Jahr 2023 erwartet. Trotz allem lobte der kanarische Vizepräsident die kanarische Bevölkerung für ihr vorbildliches Verhalten während der Pandemie.

Die Gesundheitsinspektoren, die unter anderem für die Kontrolle der Einhaltung der Corona-Regeln verantwortlich sind, forderten bessere Arbeitsbedingungen und ein höheres Gehalt. Auch die Sommerpause in den Krankenhäuser, bei der viele Betten gesperrt werden, wird kritisiert. Die Blutbank bittet um mehr Blutspender. Zu diesem Anlass wurden diese Woche mobile Blutspendestationen eingesetzt.

Das Arbeitsbeschaffungsprogramm konnte wieder einige Arbeitslose einstellen. Auch in Santa Cruz gab es im Juni mehr neue Arbeitsverträge als im Vormonat. Dieses Jahr gab es auf Teneriffa viele Zwangsräumungen, bis Ende des Jahres könnten sie um die 2.600 Familien betreffen. Am Montag hatten Initiativen gegen Zwangsräumen in Santa Cruz protestiert. Die Stiftung El Bosque spendet Obst und Gemüse an die Lebensmittelbank in Adeje, um damit Bedürftige zu unterstützen. Mit der neuen App V12GEN will Puerto de la Cruz gegen häusliche Gewalt vorgehen und Betroffenen helfen.

In den nächsten Monaten wird die Landstraße bei Los Realejos vor Steinschlägen abgesichert. Auch der Strand Playa del Bollullo in La Orotave wird noch ca. zwei Wochen wegen Steinschlag-Gefahr gesperrt sein. Seit Freitag ist auch die Brücke in Santa Cruz ins Anaga-Gebirge wegen schlechten Zustandes gesperrt. Das Militär baut zur Zeit eine Ersatzbrücke, um die Mobilität der Anwohner zu gewährleisten. Am Montag stürzte ein unbewohntes Haus in La Laguna unerwartet ein. In den nächsten Monaten wird die Nordautobahn saniert, die Arbeiten finden nur nachts statt. Das städtische Wifi in Tacoronte funktioniert nach zwei Jahren wieder.

Am Sonntag mussten mehrere Flüge vom Nordflughafen umgeleitet und zwei gestrichen werden, wegen schlechter Sicht am Nordflughafen. Diese Woche wurde außerdem vor sehr hohen Wellen gewarnt. Nächste Woche wird heiße Sahara-Luft für erhöhte Temperaturen sorgen.

Ab August wird es eine neue wöchentliche Flugverbindung nach Kopenhagen geben. Bis Ende August läuft auf Teneriffa noch der Sommerschlussverkauf. Zu diesem Anlass wurde eine neue Kampagne vorgestellt. Am 18. Juli findet im Loro Park die Wahl für die Miss Norte statt. Anfang Oktober findet der Wettlauf Santa Cruz Extreme im Anagagebirge statt, der dieses Jahr von Fred Olsen gesponsert wird.

Geändert von TF Marie (09.07.2021 um 11:40 Uhr)
TF Marie ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu TF Marie für den nützlichen Beitrag:
Dropout (10.07.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #2 (Permalink)
Alt 09.07.2021, 13:36
Mencey
 
Benutzerbild von Achined
 
Registriert seit: 13.07.2013
Ort: Asturias
Beiträge: 14,315
Abgegebene Danke: 971
Erhielt 24,447 Danke für 8,895 Beiträge
Wegen stark steigender Corona-Infektionszahlen stuft die Bundesregierung ab Sonntag ganz Spanien und damit auch Mallorca und die Kanaren als Risikogebiet ein.
__________________
Bin, wenn ich versehentlich auf Mittelalter-Märkte gerate, immer fasziniert, dass die Menschen vor 700 Jahren schon Nutella- Crepes gekannt haben.
Achined ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:53 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0