#WirBleibenZuhause

Navigation & Login
Zurück   Teneriffa Forum > Teneriffa Forum > Gesucht - Gefunden

Live hören
Radio Europa

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 0
Gäste: 199
Gesamt: 199
Team: 0

Team:
Benutzer:
Buddy-Liste anzeigen

Statistik
Themen: 30752
Beiträge: 314635
Benutzer: 3,200
Aktive Benutzer: 238
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: Teneriffa726
Mit 4,512 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (14.01.2020 um 14:12).
Neue Benutzer:
30.06.2020
- Teneriffa726
30.06.2020
- Bolfo
22.06.2020
- Teneriffa-Fan
22.06.2020
- Vaterbär
15.06.2020
- Johannes

Google Adsense

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen

  #1 (Permalink)
Alt 23.01.2019, 20:23
Neu im Forum
 
Registriert seit: 29.12.2018
Ort: TF Süd Adeje
Beiträge: 8
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Heiraten

Wo muss man sich hin wenden wenn man auf Teneriffa heiraten will , Standesamt ist klar aber gibt es da einen auf Deutsch , was braucht man an Unterlagen , hilft einem jemand so wie ein Gestor oder speziell wegen Hochzeit? Es geht nicht um eine Urlaubshochzeit sondern beide leben seit 10 Jahren hier. Wer kennt sich da aus? Danke
AllService ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #2 (Permalink)
Alt 23.01.2019, 21:40
Mencey
 
Benutzerbild von Achined
 
Registriert seit: 13.07.2013
Ort: Asturias
Beiträge: 13,370
Abgegebene Danke: 947
Erhielt 23,654 Danke für 8,427 Beiträge
Jede Menge Formulare, alles auf spanisch, im Registro (in Los Cristianos) spricht kein Mensch Deutsch, erforderlich waren Ehefähigkeitszeugnis, Scheidungsurkunden, falls vorhanden, Geburtsurkunden, usw. und das alles in tausend Kopien und Beglaubigten Kopien. Wenn dann alles vorhanden ist, was dauern kann, bekommt man die "Genehmigung zur Hochzeit", womit man dann den eigentlichen Termin beim Standesamt beantragen kann, das dann aber in ganz Spanien.

Ich habe für meine Tochter und ihren Mann, beide mit spanischer Nationalität, dort Wochen verbracht im Registro, hatte zum Schluss schon eine Gedenktafel dort an dem Stuhl :

"Hier saß, mit unerschütterlicher Ruhe, Achined über mehrere Wochen, um die Hochzeit seiner Tochter zu planen"

Bei unserem Sohn haben wir dann die einfachere Variante gewählt, er Deutscher, Frau Spanierin, gebürtige Philippinerin, das hätte Unmengen an Zeit und Bürokratie gefordert.

Die beiden haben dann in Dänemark geheiratet, Reisepass, mehr nicht.....
Hochzeit dort mit Apostille amtlich anerkannt.
Wird als All Inklusive von einigen Anbietern angeboten, Drei Tage Reise nach Dänemark inklusive Unterkunft und standesamtlicher Trauung.
__________________
Zuerst hieß es, Alkohol könne Corona abtöten.
Dann hieß es, Raucher wären nicht so stark betroffen.
Jetzt heißt es, direktes Sonnenlicht sei gut.
Wenn Ihr mich also nackt, rauchend und betrunken im Garten liegen seht, kümmert Euch um Eure eigenen Angelegenheiten.
Ich führe wichtige medizinische Experimente durch

Geändert von Achined (23.01.2019 um 21:47 Uhr)
Achined ist offline  
Folgende 6 Benutzer sagen Danke zu Achined für den nützlichen Beitrag:
AllService (24.01.2019), ete (23.10.2019), Kaleika (23.01.2019), Schmetterling (25.01.2019), tallymann (24.01.2019), zauberin60 (23.01.2019)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #3 (Permalink)
Alt 23.01.2019, 21:48
Mencey
 
Benutzerbild von Achined
 
Registriert seit: 13.07.2013
Ort: Asturias
Beiträge: 13,370
Abgegebene Danke: 947
Erhielt 23,654 Danke für 8,427 Beiträge
Scheidung ist dagegen einfacher, einvernehmlich ohne Kinder = Notartermin= 90 Euro = fertig.

Ach ja, mit meiner zweiten Frau, endlich die richtige, haben wir das Prozedere mit dem Bürokratie-Irrsinn auch durchgemacht, auch für uns beide, beide mit deutscher Staatsangehörige, aber auch da Berge an Urkunden, wie oben erwähnt, Familienstammbuch (aus Deutschland) und anderen Kram.

Da wundert es einen nicht, dass die Eheschließungen auf den Kanaren stetig Bergab gehen.....
__________________
Zuerst hieß es, Alkohol könne Corona abtöten.
Dann hieß es, Raucher wären nicht so stark betroffen.
Jetzt heißt es, direktes Sonnenlicht sei gut.
Wenn Ihr mich also nackt, rauchend und betrunken im Garten liegen seht, kümmert Euch um Eure eigenen Angelegenheiten.
Ich führe wichtige medizinische Experimente durch

Geändert von Achined (23.01.2019 um 21:54 Uhr)
Achined ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu Achined für den nützlichen Beitrag:
ete (23.10.2019)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #4 (Permalink)
Alt 23.01.2019, 22:48
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.01.2019
Beiträge: 185
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 25 Danke für 17 Beiträge
Zitat:
Zitat von Achined Beitrag anzeigen
"Hier saß, mit unerschütterlicher Ruhe, Achined über mehrere Wochen, um die Hochzeit seiner Tochter zu planen"
Also die Suppe hast du dir selber eingebrockt! Du kannst doch da nicht mit deinem Forennick ankommen. Als dieser Schwindel aufgeflogen ist, sind die natürlich misstrauisch geworden und haben noch genauer hingeschaut als sowieso schon. Mit der Folge, dass die ab da für nun wirklich alles und jedes einen Nachweis haben wollten
Fringillateydea ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #5 (Permalink)
Alt 23.01.2019, 22:51
Mencey
 
Registriert seit: 20.03.2008
Beiträge: 2,221
Abgegebene Danke: 631
Erhielt 2,083 Danke für 1,027 Beiträge
Ich kann Euch sagen, dass meine Heirat auf TF (schon einige Jahrzehnte her) eines meiner schwierigsten Projekte war. Sofern ihr keinen direkten Draht auf TF zu den Behörden habt und der Termin nicht frei wählbar ist (Hochzeitsgäste aus D, Flugtermin, Unterkunft etc.), würde ich eher von dem Unterfangen abraten. Die Bürokratie und die zu beglaubigenden Übersetzungen sind heftig.

Ich hab die Adresse einer Person, die Deutsch und Spanisch spricht und auch als Redner auf Hochzeiten auftritt. Ob der Euch helfen kann, weiß ich nicht, aber falls ihr FB habt, könnte ich Euch seine Kontaktdaten nennen.

Es klingt sicher romantisch, aber Achined hat das als Vater durchgezogen, ich als Bräutigam (Braut war von der Insel...). Echt heftig und meine erste Begegnung mit der hiesigen Bürokratie, diverse kritische Termine (das eine Formular gibts nicht ohne das andere) und die Gültigkeit einzelner Formulare ist auch nicht unendlich. Da muss man schon stressresistent sein, nicht dass die Ehe vor Zustandekommen schon zerbricht...
__________________
Mir fällt gerade kein neuer Spruch ein...
SanLorenzo4 ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu SanLorenzo4 für den nützlichen Beitrag:
ete (23.10.2019)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #6 (Permalink)
Alt 23.01.2019, 22:59
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.01.2019
Beiträge: 185
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 25 Danke für 17 Beiträge
Zitat:
Zitat von SanLorenzo4 Beitrag anzeigen
Ich kann Euch sagen, dass meine Heirat auf TF (schon einige Jahrzehnte her) eines meiner schwierigsten Projekte war..
Gut, dass du nicht gesagt hast, dass deine Ehe eines deiner schwierigsten Projekte war.
Fringillateydea ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #7 (Permalink)
Alt 23.01.2019, 23:03
Mencey
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: TFNorte
Beiträge: 5,025
Abgegebene Danke: 5,782
Erhielt 7,799 Danke für 2,503 Beiträge
Mir hat die Sekretaerin des dt. Honorarkonsulates ganz toll geholfen mit allen erdenklichen Papieren, Uebersetzungen und Adressen. Ihre Schlussbemerkung zu unserem Prozedere:
"muessen sie denn heiraten?" Wir waren beide schliesslich ueber 70.....
Mein Mann Canario< hatte es einfach- Bescheinigungen der Vor-Ehen hier in Orotava.
__________________
Ganz einfach mal zu weit gehen und sich dort ein bisschen umsehen.
Kaleika ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #8 (Permalink)
Alt 24.01.2019, 08:25
Mencey
 
Benutzerbild von Achined
 
Registriert seit: 13.07.2013
Ort: Asturias
Beiträge: 13,370
Abgegebene Danke: 947
Erhielt 23,654 Danke für 8,427 Beiträge
Das beste bei uns war die Notwendigkeit der Vorlage der vorherigen Scheidungsurteile(natürlich nur übersetzt und beglaubigt) , obwohl wir beide einen Ehefähigkeitsnachweis vorlegten, der ja nur ausgegeben wird, wenn alles vorherige gelöst ist, unendliche Diskussionen mit der Angestellten im registro in Los Cristianos.

Selbst bei unserer Tochter, wo wir dachten, spanische Staatsangehörigkeit, alles easy, wollte das registro völlig unsinnige Dokumente aus Deutschland haben, wobei eine Mitarbeiterin der anderen widersprach, ob die das braucht oder nicht.
Die Konstellation, in Deutschland geboren, aber spanische Nationalität, hat die wohl vor unüberwindbare Probleme gestellt.
__________________
Zuerst hieß es, Alkohol könne Corona abtöten.
Dann hieß es, Raucher wären nicht so stark betroffen.
Jetzt heißt es, direktes Sonnenlicht sei gut.
Wenn Ihr mich also nackt, rauchend und betrunken im Garten liegen seht, kümmert Euch um Eure eigenen Angelegenheiten.
Ich führe wichtige medizinische Experimente durch
Achined ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu Achined für den nützlichen Beitrag:
ete (23.10.2019)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #9 (Permalink)
Alt 24.01.2019, 10:36
Mencey
 
Registriert seit: 20.03.2008
Beiträge: 2,221
Abgegebene Danke: 631
Erhielt 2,083 Danke für 1,027 Beiträge
Zitat:
Zitat von Fringillateydea Beitrag anzeigen
Gut, dass du nicht gesagt hast, dass deine Ehe eines deiner schwierigsten Projekte war.
Die Definition eines Projekts beinhaltet eine geplante zeitliche Befristung. Das ist bei einer Ehe nach meinem Kenntnisstand nicht gegeben oder besser gesagt, "bis der Tod Euch scheidet". Das ist jedoch eine wackelige Planung, insofern nicht gültig für ein richtiges Projekt.

Interessant war die Kiste mit der Ehefähigkeit. Da gibt es wohl länderspezifische Auslegungen. Während das meistens nur die Vorlage von Scheidungspapieren umfasst, geht es hier und da auch um andere Fähigkeitsbeweise, etwa Zeugungsfähigkeit. Aber das mussten wir damals nicht nachweisen.


Ich glaube, wenn ich damals schon 30 Jahre Projekterfahrung bzw. Begegnungen mit der hiesigen Bürokratie gehabt hätte, wäre ich die Sache (zumindest in Spanien) nicht angegangen.

Vorteilhaft war, dass Kirche und Standesamt in einem Aufwasch erledigt wurden. Die spätere Eintragung in Alemania war - verglichen mit TF - ein Klacks.

Ah, ja, ein anderer Anlass für spätere Verwirrung sind auch die unterschiedlichen Namensrechte. Viel Spaß...
__________________
Mir fällt gerade kein neuer Spruch ein...
SanLorenzo4 ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu SanLorenzo4 für den nützlichen Beitrag:
ete (23.10.2019)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #10 (Permalink)
Alt 24.01.2019, 11:23
Mencey
 
Benutzerbild von Achined
 
Registriert seit: 13.07.2013
Ort: Asturias
Beiträge: 13,370
Abgegebene Danke: 947
Erhielt 23,654 Danke für 8,427 Beiträge
Ja, Namensrechte sind ganz großes Kino, möchte lieber nicht wissen, was passiert wäre, wenn meine Frau nun meinen Nachnamen angenommen hätte, allein schon der Rattenschwanz an Änderungen, angefangen mit Strom und Wasser hui hui hui, das hätte Spaß gemacht.
__________________
Zuerst hieß es, Alkohol könne Corona abtöten.
Dann hieß es, Raucher wären nicht so stark betroffen.
Jetzt heißt es, direktes Sonnenlicht sei gut.
Wenn Ihr mich also nackt, rauchend und betrunken im Garten liegen seht, kümmert Euch um Eure eigenen Angelegenheiten.
Ich führe wichtige medizinische Experimente durch
Achined ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu Achined für den nützlichen Beitrag:
ete (23.10.2019)
Mit Zitat antwortenNach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:15 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0