Mikrobiom - unser wichtigstes Organ?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X

Mikrobiom - unser wichtigstes Organ?

Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schriftgröße
    #41
    Vielleicht darf ich erwähnen, dass die meisten Granatäpfel von Elche /Spanien kommen.

    Kommentar


    • Schriftgröße
      #42
      Zitat von Dropout Beitrag anzeigen
      Vielleicht darf ich erwähnen, dass die meisten Granatäpfel von Elche /Spanien kommen.
      Pferdeäpfel kannte ich schon, aber Elchäpfel?

      Mahlzeit

      Lieber ein schlechter Witz am Morgen,
      als ein Luftgewehr besorgen.

      (Aronesische moralisierende Volksweisheit)
      Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.

      Kommentar


      • Schriftgröße
        #43
        Kann schon sein, dass viele auch importiert sind aus Elche ( https://de.wikipedia.org/wiki/Elche )

        Auch mit den Avocados stimmt dezeit was nicht, es gibt kaum welche, und wenn, dann sind die nicht gut. Sind direkt schon gelb und müffeln komisch wenn sie noch nichtmal ganz reif sind. Eine war noch schön hart, aber nach 2 Tagen auf einer Seite weich und matschig und verfault. Von den letzten 6 (3 von Mercadona, die waren aus Teneriffa), und 3 wo nur draufstand von den Kanaren, musste ich 4 wegwerfen.

        Die besten waren noch von Lidl, aber auch die haben fast nie mehr welche da derzeit.

        Bei Mercadona ist das Regal jetzt meist leer wo sonst die gekühlten Avocados sind.

        Nur die Guacamole ist immer reichlich vorhanden, da hat man sicherlich wieder den Nachteil, dass das eben nicht so gut fürs Mikrobiom ist wie die komplette Frucht.

        Kommentar


        • Schriftgröße
          #44
          Zitat von mar Beitrag anzeigen
          Ein interessanter Hinweis ist auch im 1. Artikel der vielen gar nicht bewusst ist. Mal Mais ungekaut runtergeschluckt? Es dauert bei vielen Leuten 4 Tage. Also wenn sie 3 Tage was gesundes essen kann immernoch das Essen von vor 4 Tagen die Beschwerden verursachen, weil das im Darm verfault.
          Ein sehr interessantes Thema aber genau für diese zitierte Aussage würde ich gerne einen Beleg sehen!!!!!

          Kommentar


          • Schriftgröße
            #45
            Er , Sie, Es - spricht hier mit Sicherheit von rohem Mais. Wer isst den schon, ausser Huehner. Deren Kropf ist danach- am naechsten Tag- leer.
            Bei vielen ist der K(r)opf schon vorher leer < verlangen Belege dafuer
            500 Gramm Beeren/4 Stengel glatte Minze,3 Eier,50 Gramm Puderzucker,4 Essl. Mehl,100ml Milch,100 ml Sahne,Prise Salz,Butter<die Form,Puderzuckerum Bestäuben.Eier+ Puderzucker schaumig schlagen, Mehl, Milch und Sahne dazu. Eiweiß steif schlagen- unter die Masse, Eiermilch über die Beeren und 30“ ins Rohr

            Kommentar


            • Schriftgröße
              #46
              ich esse vor der Maisernte oft Maiskolben, habe aber novh nie Darmprobleme gehabt, und unzerkaut geht das ja gar nicht....

              Kommentar


              • Schriftgröße
                #47
                Die 7 tödlichen S

                https://www.dailymail.co.uk/femail/a...al-health.html

                Kann man auch gut auf deutsch übersetzen:

                1. Samenöle und Zucker
                2. Soft drinks
                3. Sitzender Lebensstil (wenig Bewegung)
                4. Schlafmangel
                5. Stress
                6. Synthetische Düfte (Parfums, Putzmittel, Shampoo usw)
                7. Soziale Isolation
                .
                Zuletzt geändert von mar; 26.07.2021, 14:20.

                Kommentar


                • Schriftgröße
                  #48
                  genau diese 7 treffen auf mich nicht zu...

                  Kommentar


                  • Schriftgröße
                    #49
                    Juhhuuu ich werde auch weiterleben

                    Kommentar


                    • Schriftgröße
                      #50
                      Ist DAS das Geheimnis für ein längeres Leben? Hundertjährige haben einzigartige Darmbakterien, die das Wachstum gefährlicherer Bakterien stoppen, die Krankheiten verursachen, wie Studienergebnisse zeigen

                      Odoribacteraceae ist eine gramnegative Bakterienfamilie, die gut für den Menschen ist
                      Es kann das Wachstum anderer gefährlicher Bakterien stoppen, indem es einzigartige Gallensäuren produziert
                      Experten fanden mehr Odoribacteraceae bei Personen, die das 100. Lebensjahr erreicht hatten

                      https://www.dailymail.co.uk/sciencet...tudy-says.html

                      Kommentar


                      • Schriftgröße
                        #51
                        Zitat von mar Beitrag anzeigen
                        Ist DAS das Geheimnis für ein längeres Leben? Hundertjährige haben einzigartige Darmbakterien, die das Wachstum gefährlicherer Bakterien stoppen, die Krankheiten verursachen, wie Studienergebnisse zeigen

                        Odoribacteraceae ist eine gramnegative Bakterienfamilie, die gut für den Menschen ist
                        Es kann das Wachstum anderer gefährlicher Bakterien stoppen, indem es einzigartige Gallensäuren produziert
                        Experten fanden mehr Odoribacteraceae bei Personen, die das 100. Lebensjahr erreicht hatten

                        https://www.dailymail.co.uk/sciencet...tudy-says.html
                        Wiedermal die schwachsinnigen englischen boulevard medien hast du nix besseres

                        Kommentar


                        • Schriftgröße
                          #52
                          7 Fehler in 9 Wörtern schafft nicht mal Bockbier.
                          Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.

                          Kommentar


                          • Schriftgröße
                            #53
                            Ein Hinweis, wie man sein Mikrobiom gesunden kann (da gibts sicherlich auch noch andere Möglichkeiten):

                            - Entfernen vonNahrungsmitteln, welche die Darmgesundheit beinträchtigen, schlechten Bakterien, Krankheitserregern und Giften
                            - Reparatur der Darmschleimhaut
                            - Wiederherstellung von Magensäure und Pankreasenzymen
                            - Wiederherstellung von nützlichen Bakterienstämmen

                            Während dieser Phase rät Dr. Kellman, die folgenden Lebensmittel und Zutaten zu vermeiden:

                            Gluten
                            Milchprodukte, außer Butter und Ghee
                            Körner
                            Eier
                            verpackte Lebensmittel
                            Soja
                            Fruchtsaft
                            Kartoffeln und Mais
                            Erdnüsse
                            Hülsenfrüchte außer Kichererbsen und Linsen
                            Fisch mit hohem Quecksilbergehalt
                            Feinkost (schlechte Übersetzung, damit ist Wurstaufschnitt gemeint, jegliches verarbeitetes Fleisch)
                            künstliche Süßstoffe
                            Maissirup mit hohem Fructosegehalt
                            Füllstoffe und Farben
                            Trans- oder gehärtete Fette
                            fritiertes Essen

                            https://www.medicalnewstoday.com/art...et#diet-phases
                            Zuletzt geändert von mar; 31.07.2021, 23:19.

                            Kommentar


                            • Schriftgröße
                              #54
                              Es naht mit großen Schritten wieder die Opuntienzeit.

                              Was machen die denn mit dem Mikrobiom? Zuviele davon führen auf alle Fälle zur Verstopfung. Und die Kerne? Ausspucken oder Zerkauen?

                              Zu den positiven Eigenschaften gibt es mindestens so viel zu lesen wie zu Moringa.

                              Und: Sie scheinen ohne extern zugeführtes Wasser auszukommen.
                              Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.

                              Kommentar


                              • Schriftgröße
                                #55
                                Zitat von SanLorenzo4 Beitrag anzeigen

                                Was machen die denn mit dem Mikrobiom? Zuviele davon führen auf alle Fälle zur Verstopfung. Und die Kerne? Ausspucken oder Zerkauen?

                                Verstopfung

                                https://heilkraeuter.de/lexikon/feigenkaktus.htm
                                Ich danke allen, die nichts zur Sache zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben!
                                ---
                                La enfermedad del ignorante es ignorar su propia ignorancia.

                                Kommentar


                                • Schriftgröße
                                  #56
                                  Ja, hatte mich auch schon gewundert. Wahrscheinlich kommt es auf die Menge an. Oder auf die Bodenbeschaffenheit.
                                  Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.

                                  Kommentar


                                  • Schriftgröße
                                    #57
                                    Zitat von SanLorenzo4 Beitrag anzeigen
                                    Es naht mit großen Schritten wieder die Opuntienzeit.

                                    Was machen die denn mit dem Mikrobiom? Zuviele davon führen auf alle Fälle zur Verstopfung. Und die Kerne? Ausspucken oder Zerkauen?

                                    Zu den positiven Eigenschaften gibt es mindestens so viel zu lesen wie zu Moringa.

                                    Und: Sie scheinen ohne extern zugeführtes Wasser auszukommen.
                                    Die kanarios nehmen das zum Feuermachen. Nur die touristen sind davon immer angetan

                                    Kommentar


                                    • Schriftgröße
                                      #58
                                      Gesunder Darm dank Kombucha und Co.

                                      Kimchi, Joghurt oder Sauerkraut: Warum und wie fermentierte Lebensmittel unser Immunsystem stärken.

                                      Fermentierte Lebensmittel gelten schon lange als besonders bekömmlich. Vor allem fermentiertes Gemüse, wie zum Beispiel Sauerkraut, Essiggurken oder Kimchi enthält viele Vitamine, die durch das Konservieren ohne Erhitzen erhalten bleiben. Insbesondere fermentierte Milchprodukte – wie Joghurt und Kefir – wirken sich positiv auf die Darmflora und damit auch auf die Verdauung aus. Eine neue Studie der renommierten Stanford University School of Medicine in Kalifornien zeigt nun, dass fermentierte Lebensmittel auch die Risiken für schwere Erkrankungen, wie Arthritis, Herz-Kreislauf-Krankheiten und Typ-2-Diabetes senken können.

                                      https://www.thunertagblatt.ch/gesund...o-884189682824

                                      Kommentar


                                      • Schriftgröße
                                        #59
                                        Dabei gibt es eine Sache, die ich nicht verstehe (vermutlich mehr als eine ):

                                        Einige Gesundheitsapostel sprechen ja auch vom sauren, neutralen und basischen Milieu, was sicher auch was mit dem Mikrobiom zu tun hat.

                                        Danach können Dinge wie Sauerkraut, Apfelessig, evtl. auch Knoblauch und Co doch wohl eher zur Übersäuerung beitragen, oder ist das falsch?
                                        Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.

                                        Kommentar


                                        • Schriftgröße
                                          #60
                                          Zitat von SanLorenzo4 Beitrag anzeigen
                                          Dabei gibt es eine Sache, die ich nicht verstehe (vermutlich mehr als eine ):

                                          Danach können Dinge wie Sauerkraut, Apfelessig, evtl. auch Knoblauch und Co doch wohl eher zur Übersäuerung beitragen, oder ist das falsch?
                                          yep, ist falsch - lach

                                          https://praxistipps.focus.de/sauerkr...anismus_106899
                                          Ich danke allen, die nichts zur Sache zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben!
                                          ---
                                          La enfermedad del ignorante es ignorar su propia ignorancia.

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X