Land kaufen auf Teneriffa?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X

Land kaufen auf Teneriffa?

Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schriftgröße
    #61
    Warum ist denn z.B. dieses Grundstück so teuer? Oder findet ihr den Preis angemessen? Man hat dann immerhin ein gutes Stück Teneriffa.

    https://www.idealista.com/inmueble/95002706/

    Wie bekommt man Wasser um den Wiederaufforstungs-Prozess mit einheimischen Pflanzen und Bäumen, sowie einigen Obstbäumen zu starten, so dass sich dann in Zukunft das Wasser auch von selbst hält?

    Kommentar


    • Schriftgröße
      #62
      Terreno no urbanizable
      Jeden Tag steht ein Blöder auf, man muss ihn nur noch finden

      Und dann noch in der Ecke von TF, wo es praktisch nie regnet

      Zuletzt geändert von Achined; 19.08.2021, 07:38.
      Millionen Menschen kämpfen mit Luft im Bauch und greifen verzweifelt zu Joghurtkulturen.
      Schreib dich nicht ab:
      Lern rülpsen und furzen.

      Kommentar


      • Schriftgröße
        #63
        Kann mich täuschen, vermute mal es ist mit ein Grundstück von 30000 QM (ca. vermessen sind in dieser Gegend sehr, sehr wenige Grundstücke) mit einer Ruine, welche seit über 25 Jahren versucht wird zu verkaufen, liegt in einer Kurve der Strasse die zur Finca La Tablada führt, unterhalb von Guia de Isora.
        Scheinbare Rechtschreibfehler beruhen auf einer individuellen Rechtschreibreform und/oder klemmender Tastatur.

        Gruß Günter

        Kommentar


        • Schriftgröße
          #64
          Zitat von Achined Beitrag anzeigen
          Hier bei uns im Dorf dito, keiner schließt irgendwas ab, unsere Garage hat gar kein Schloss, dahinter das halbe Warenlager von Husqvarna und zwei E-Bikes.
          Keinerlei Probleme....
          Was brauchst du an deiner Garage ein Schloss wenn deine "Bissigen Hunde" auf dem Grundstück frei rumlaufen und du ein gesichertes Tor zur Strasse hast?
          Scheinbare Rechtschreibfehler beruhen auf einer individuellen Rechtschreibreform und/oder klemmender Tastatur.

          Gruß Günter

          Kommentar


          • Schriftgröße
            #65
            Die Hunden laufen nicht frei rum.
            Die Wildschweine finden immer noch Löcher im Zaun, also mit Sicherheit nicht dicht.....
            Millionen Menschen kämpfen mit Luft im Bauch und greifen verzweifelt zu Joghurtkulturen.
            Schreib dich nicht ab:
            Lern rülpsen und furzen.

            Kommentar


            • Schriftgröße
              #66
              Baloo würde sich augenblicklich mit jedem Einbrecher anfreunden, Hauptsache Ball werfen
              Millionen Menschen kämpfen mit Luft im Bauch und greifen verzweifelt zu Joghurtkulturen.
              Schreib dich nicht ab:
              Lern rülpsen und furzen.

              Kommentar


              • Schriftgröße
                #67
                Oberhalb von Arona, Richtung Escalona, stehen seit Ewigkeiten mehrere Fincas zum Verkauf, vermeintliche "Biofinca" an der schmalen Straße, die hinter der Post von Arona hoch führt, spätestens nach der ersten Kurve dort sagen die Interessenten dem Makler "Bitte wenden"

                Aber dennoch sehr selbstbewusste Preise, die völlig an der Realität vorbeilaufen, deshalb auch unverkäuflich.
                Millionen Menschen kämpfen mit Luft im Bauch und greifen verzweifelt zu Joghurtkulturen.
                Schreib dich nicht ab:
                Lern rülpsen und furzen.

                Kommentar


                • Schriftgröße
                  #68
                  Zitat von Achined Beitrag anzeigen
                  Terreno no urbanizable
                  Jeden Tag steht ein Blöder auf, man muss ihn nur noch finden
                  der Preis ist ein Witz.
                  Ich kenne einige Canarias die sich noch heute schlapplachen über den Preis den sie vor einiger Zeit für ihr "Bio-Land" bekommen haben.
                  Ich danke allen, die nichts zur Sache zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben!
                  ---
                  La enfermedad del ignorante es ignorar su propia ignorancia.

                  Kommentar


                  • Schriftgröße
                    #69
                    Wenn bei 3 Hektar "urbanizable" dabei steht, so gilt das ja eh meist nur für einen ganz kleinen Teil des Grundstücks. Speziell bei so einem günstigen Preis.

                    Geht natürlich auch noch deutlich günstiger, z.B. hier https://www.idealista.com/inmueble/90162958/

                    Naturschutzgebiet und viele Felsen, aber vielleicht gerade gut um die Flora & Fauna wieder zu beleben?

                    Zuletzt geändert von mar; 20.08.2021, 14:18.

                    Kommentar


                    • Schriftgröße
                      #70
                      Zitat von Achined Beitrag anzeigen

                      Aber dennoch sehr selbstbewusste Preise, die völlig an der Realität vorbeilaufen, deshalb auch unverkäuflich.
                      Ich habe aber auch bemerkt viele deutsche Urlauber haben völlig falsche Vorstellungen. Ne Finca Rustica mit Haus und Obstgarten gibs nicht mehr für 5000 DM.

                      Kommentar


                      • Schriftgröße
                        #71
                        Die Zeiten, dass man als schlauer Fuchs auf einem Grundstück einfach mal ein Haus oder das bestehende aufstockt oder nur einen Pool ohne Genehmigung hinsetzt, also der Wilde Westen auf den Kanaren, ist lange vorbei, Catastro macht regelmäßig Flüge über die Inseln und fotografiert.
                        Wir haben damals in Arona auf dem Amt nicht schlecht gestaunt, als die uns einige Fotos gezeigt haben, "guckt mal hier, neues Stockwerk im Vergleich zu älterer Aufnahme, da ein neues Haus "

                        Und schon ist die Kacke am dampfen, aber richtig.....
                        Millionen Menschen kämpfen mit Luft im Bauch und greifen verzweifelt zu Joghurtkulturen.
                        Schreib dich nicht ab:
                        Lern rülpsen und furzen.

                        Kommentar


                        • Schriftgröße
                          #72
                          Kommt halt immer drauf an, wer was macht.

                          Bei dem einen stört es schon, wenn er 3 Kubikmeter Erde von links nach rechts schaufelt und bei dem anderen wird großzügig darüber hinweg gesehen, dass er jahrelang seinen Industriedreck auf fremden Grundstücken entsorgt.

                          Durch den Wechsel im Bürgermeisteramt ist zwar einiges besser geworden, aber die alten Netzwerke sind existent und werden es wohl auch bleiben.

                          Oder auch nicht.

                          Test, Test, Test....funzt

                          Der kleine Reset ist schon mal gelungen, der große knirscht noch.


                          Zuletzt geändert von SanLorenzo4; 22.08.2021, 09:31.
                          Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.

                          Kommentar


                          • Schriftgröße
                            #73
                            ¡Buenos días a todos!

                            ich muss mich erstmal ans neue Design gewöhnen.
                            auf La Palma wurden auch ein Großteil illegaler Bauten dem Erdboden gleichgemacht. Auf den Straßen steht ja auch immer, dass der Verkehr durch Helikopter, Drohnen und andere technische Mittel überwacht wird. Ein fairer Preis für eine Finca rústica 3000qm mit intaktem Haus etwa 300qm, Tank usw. liegt bei etwa 150 - 180 Tsd. Reines brachliegendes Land von etwa 2-3000 qm sollte nicht mehr als 10 Tsd. kosten. Mit baufälligen Gebäuden und 4-500qm würde ich max. 40 Tsd. ausgeben, aber auch nur, um keine Nachbarn zu haben und die Bebauung nach meinen Vorstellungen herzurichten und als Gästehaus zu nutzen. Wenn man sich so lange wie ich, mit dem Immobilienmarkt auf den Kanaren beschäftigt hat, kennt man auch die Preise und Haken bei den Objekten. Es gibt auch ganz schlaue, die erweitern einfach ihr Heim dadurch, dass sie in den Fels bauen, aber auch sowas bekommt das Catastro mit, oder man macht es peu á peu. In der Nähe von Malpais der Güímar stehen auch so einige Häuser, die eigentlich nicht dorthin gehören, <50m vom Strand. Für meine Finca habe ich schon genaue Vorstellungen und die werden auch beim Catastro genehmigt werden.

                            Kommentar


                            • Schriftgröße
                              #74
                              Wir haben hier etliche Casa Cuevas wo Leute sich komplett eingerichtet haben irgendwo in der Wildnis (relativ, teils auch in der Umgebung von Dörfern) mit Strom, Wasser, Dusche, WC, Waschmaschine, Wohnzimmer, Schlafzimmer, Gästezimmer, sogar Saunen gibts. Die Höhlenhäuser sind aber hier auch Kulturgut,und gibts ja auch legal. Ich kann mir nicht vorstellen - und es wäre ja auch technisch schwierig - sowas abzureissen. Dazu haben die in der Pampa dann eben oft auch einen Obstgarten 2000,3000qm.

                              Auch generell glaube ich nicht, dass viele Häuser abgerissen werden, insbesondere wenn es keine Nachbarn gibt. An den Küsten sicherlich. Aber irgendwo im Barranco? Aber lass mich gerne eines bessere belehren.

                              2000-3000qm Land für 10 Tsd? Da gibts aber nicht viel derartiges bei Idealista & Co...

                              Kommentar


                              • Schriftgröße
                                #75
                                Zitat von mar Beitrag anzeigen
                                Wir haben hier etliche Casa Cuevas wo Leute sich komplett eingerichtet haben irgendwo in der Wildnis (relativ, teils auch in der Umgebung von Dörfern) mit Strom, Wasser, Dusche, WC, Waschmaschine, Wohnzimmer, Schlafzimmer, Gästezimmer, sogar Saunen gibts. Die Höhlenhäuser sind aber hier auch Kulturgut,und gibts ja auch legal. Ich kann mir nicht vorstellen - und es wäre ja auch technisch schwierig - sowas abzureissen. Dazu haben die in der Pampa dann eben oft auch einen Obstgarten 2000,3000qm.

                                Auch generell glaube ich nicht, dass viele Häuser abgerissen werden, insbesondere wenn es keine Nachbarn gibt. An den Küsten sicherlich. Aber irgendwo im Barranco? Aber lass mich gerne eines bessere belehren.

                                2000-3000qm Land für 10 Tsd? Da gibts aber nicht viel derartiges bei Idealista & Co...
                                Bei idealista oder fotocasa brauchst Du da auch erst gar nicht schauen, besser ist sevihabitad oder milanuncios. Die Preise die auf den erstgenannten Seiten aufgerufen werden, sind teils völlig überzogen und es fehlen meist die benötigten Dokumente. Das stellt man dann beim Notar, wenn er gut ist, fest.

                                in La Bombilla, direkt an der Zufahrtsstraße nach Puerto Naos auf La Palma, haben die Leute schon darum gebangt, dass ihre teils wild gebauten Hütten abgerissen werden, denn viele standen in direkter Strandnähe oder hatten gar keine Baugenehmigung. Spätestens, wenn die Immobilie verkauft wird, das trifft vor allem auf Gebäude zu, die mitten in einem Barranco errichtet wurden, zu, kommt die Ernüchterung. Da kann man bei älteren Gebäuden nur mit dem Gewohnheitsrecht argumentieren, wenn man Glück hat, wird das geduldet. Es gibt auf einigen Inseln, gerade auch auf La Gomera, La Palma und Teneriffa, Häuser, die seit 30-60 Jahren überhaupt nicht registriert wurden. Solche Fälle hatte ich schon zu Genüge. Aber ein Grundstück, das brachlegt, kann man für entsprechende Preise erhalten, vor allem, wenn man Anrainer ist. Und wenn man das Ganze aufforstet, bekommt man vielleicht sogar steuerliche Vorteile. Hier gibt’s genug brachliegendes Land. Und wenn man die nötigen Beziehungen hat, ist das alles kein Problem.
                                Zuletzt geändert von Kanarenfan; 23.08.2021, 11:35.

                                Kommentar


                                • Schriftgröße
                                  #76
                                  Danke, da sind schon ein paar gute Angebote bei servihabitat. Teils aber auch sehr nachgefragt mit über 500 Kontaktaufnahmen.

                                  Was ja eigentlich auch bedeutet, dass die Angebote unter Wert sind. Wenn man soviel Anfragen bekommt ist der Preis jedenfalls sicherlich nicht zu hoch angesetzt. Aber es wird wohl recht schwierig sein so ein Grundstück (in dem Fall mit Immobilie) zu bekommen.

                                  Denke das beste wird es sein sich mal vor Ort umzuhören, es wird ja auch sicher einige geben, die einen Nachfolger suchen, der etwas vernünftiges mit dem Land anfängt.
                                  Kanarenfan Gefällt mir

                                  Kommentar


                                  • Schriftgröße
                                    #77
                                    Zitat von mar Beitrag anzeigen
                                    Danke, da sind schon ein paar gute Angebote bei servihabitat. Teils aber auch sehr nachgefragt mit über 500 Kontaktaufnahmen.

                                    Was ja eigentlich auch bedeutet, dass die Angebote unter Wert sind. Wenn man soviel Anfragen bekommt ist der Preis jedenfalls sicherlich nicht zu hoch angesetzt. Aber es wird wohl recht schwierig sein so ein Grundstück (in dem Fall mit Immobilie) zu bekommen.

                                    Denke das beste wird es sein sich mal vor Ort umzuhören, es wird ja auch sicher einige geben, die einen Nachfolger suchen, der etwas vernünftiges mit dem Land anfängt.
                                    Da hast Du vollkommen Recht, aber wenn das Geld schon auf dem Konto ist, hat man gute Chancen, doch da dranzukommen. Eine weitere Möglichkeit wären sog. „Subastas“, also Bankverwertungen. Frag einfach mal bei einer Bank nach, viele Immobilien gehören Banken, die sie beschlagnahmt haben, das Problem ist dabei nur, dass die nicht unbewohnt sind. In San Isidro gibt’s da viele, würde mir das aber genau anschauen. Wie ich bereits geschrieben habe, gibt’s auch viele Ruinen, die vor sich hingammeln, weil entweder der Eigentümer nicht ermittelt werden kann oder sich die Erben nicht die Mühe machen (können), das Eigentum übertragen zu lassen, oder es gibt keine Erben. Auch hier in Candelaria gibt’s reichlich solcher Gebäude. Die stehen jahrzehntelang rum und vergammeln, finde ich sehr schade.

                                    Bei meiner erworbenen Finca können sich z.B. die Eigentümer nicht mehr so ums Land kümmern. Es ist eine Weinfinca mit kompletter Ausstattung und vielen Fruchtbäumen. Die Eigentümer werden hin und wieder vorbeischauen und er wird mir einige Tricks zeigen. Er verkauft nur an mich, weil bei uns gleich die Chemie gestimmt hat und die beiden wissen, dass die Finca in guten Händen ist. Die Nebengrundstücke will ich auch noch haben. Da verhandle ich gerade mit dem Ayuntamiento von Güímar, da dort keine klaren Besitzverhältnisse bestehen.

                                    Kommentar


                                    • Schriftgröße
                                      #78
                                      Möchtest Du da auch kommerziell etwas anbauen z.B. Wein oder ist das eher als Hobby gedacht?

                                      Wenn man eine besetzte Immobilie kauft (bzw. oftmals vermutlich der ehemalige Besitzer noch drin), dann macht man sich damit wohl keine Freunde und hat erstmal nur viel Ärger. Vielleicht auch für eine längere Zeit...

                                      Ich bekomme jedenfalls schon einen ganz guten Überblick über den Markt und was faire Preise sind, was würdest Du denn immer bei der Wasserversorgung beachten? Also dass du diese Wasseraktien hast ist sicherlich ein Glücksfall, gibts denn auf La Palma auch viel, das eine eigene Wassermine hat?

                                      Kommentar


                                      • Schriftgröße
                                        #79
                                        Hier ein sehr grosses Grundstück auf La Palma. https://www.idealista.com/inmueble/95061575/

                                        Die haben offenbar 2 "Brunnen" (oder wie nennt man es?) in den Berg geschlagen. Für klassische Landwirtschaft vom Terrain her vielleicht nicht perfekt, aber mit Permakultur kann man da sicher viel machen. Auf dem Grundstück sieht man diese kleinen Steinkästen, über die wohl das Wasser unterirdisch verteilt wird.

                                        Für mich vielleicht schon etwas zu gross für den Anfang, ansonsten fällt nur negativ auf, dass es 2x drin ist, 1x Makler, 1x von Privat also findet sich wohl kein Käufer und der Verkäufer wird unruhig?

                                        Was für einen Experten muss man denn kontaktieren um vielleicht in Erfahrung bringen zu können wieviel Wasser man da so hat?
                                        Zuletzt geändert von mar; 24.08.2021, 08:07.

                                        Kommentar


                                        • Schriftgröße
                                          #80
                                          Das "Haus" sieht ja klasse aus:

                                          https://www.idealista.com/inmueble/95061575/foto/11/
                                          Millionen Menschen kämpfen mit Luft im Bauch und greifen verzweifelt zu Joghurtkulturen.
                                          Schreib dich nicht ab:
                                          Lern rülpsen und furzen.

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X