wahre Aussagen im Corona Zeitalter

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X

wahre Aussagen im Corona Zeitalter

Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schriftgröße
    #4701
    Gut wie immer. Und neues Epidemiengesetz in Österreich.

    https://www.facebook.com/watch?v=779187063258869

    Kommentar


    • Schriftgröße
      #4702
      In einem Artikel im International Journal of Virology, der auch Studien im renommierten Lancet zitiert, werden die Covid-Impfstoffe angegriffen. Der Impfstoff zerstört das Immunsystem und verursacht schwere Krankheiten, sagen japanische Ärzte, die fordern, die Auffrischungsimpfungen zu stoppen. Sie weisen auch auf das Auftreten des ADE-Syndroms, der sogenannten Impfstoffsucht, hin, über die auch Prof. Virgil Păunescu, Vizepräsident der Akademie der medizinischen Wissenschaften, berichtete.

      Die durch den Anti-Covid-Impfstoff ausgelösten Spike-Proteine zirkulieren mehr als vier Monate lang im Körper und zerstören alles, was sich ihnen in den Weg stellt, heißt es in einem im Journal of Virology veröffentlichten Artikel von Dr. Kenji Yamamoto von der Abteilung für Gefäßchirurgie des Okamura Memorial Hospital in Shizuoka, Japan. Die verminderte Immunität bei geimpften Personen ist auf mehrere Faktoren zurückzuführen.........
      https://uncutnews.ch/schreckliche-wa...-bevoelkerung/

      Kommentar


      • SanLorenzo4
        SanLorenzo4 kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Ja. Manchmal glaube ich fast, das Sonnensternchen hat Elfes Account gekapert. Bei CE war es von Anfang an so, dass Argumente hinten runter gefallen sind, nur Keule raus und druff. Inzwischen überwiegt in meinem Kreis persönlicher Bekannte aber das Schweigen der Geimpften. Die meisten haben wohl erkannt, dass es doch eher ein Fehler war (zumindest bei den jüngeren), eine zeitlang wollte man diesbezüglich auch keine kognitiven Dissonanzen aufkommen lassen, aber die nicht völlig dem medialen Brainwash unterlegen sind, hadern nun mit ihrer Entscheidung. Und viele mit ihren Impfnebenwirkungen. Und ich bekomme echt die Krätze, dass es einige Medien bislang noch nicht geschafft haben, sich bei den Opfern ihrer Diffamierungen zu entschuldigen, obwohl sie grundsätzlich ihre inhaltlichen Irrtümer eingeräumt haben. Und sei es, dass sie jetzt Fakten als "neue Erkenntnisse" zu verkaufen versuchen, die früh-warnende, seriöse Experten schon vor 2 bis 2,5 Jahren genannt hatten.

      • waterkant
        waterkant kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        An GG: Ihr Kommentar war scheinbar so "offensiv", dass es verschwunden ist. Gut so! Mehr dazu wäre nur Zeitverschwendung! Bleiben Sie gesund und Friede mit Ihnen!

      • grabegabel
        grabegabel kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Lieber Herr Waterkant, mein sehr sachlicher und informativer, nicht im geringsten "offensiver" Beitrag ist keineswegs verschwunden, Man muß nur in der Zeile "x Kommentare" rechts auf "1-5" oder "1-6" drücken, schon hat man wieder das Vergnügen, etwas Vernünftiges zu lesen. Viel Spaß dabei ! Gesundheit und Frieden natürlich auch !

    • Schriftgröße
      #4703
      Tipp an elfevonbergen und grabegabel

      ef3ab46a-2581-4b50-94ff-56e21a0c74e1.jpg
      Gefällt mir

      Kommentar


      • Schriftgröße
        #4704
        ich wollte einen netten Gegenvorschlag machen, aber vermutlich entwickelt die verbrecherische Impfindustrie so etwas gar nicht, damit man sie nicht durchschaut tshirt.jpg

        Kommentar


        • Schriftgröße
          #4705
          Corona aktuell: Das Gorilla-Experiment

          https://www.achgut.com/artikel/coron...lla_experiment

          Kommentar


          • Schriftgröße
            #4706
            STUDIE ZEIGT: GEIMPFTE STECKEN SICH VIEL ÖFTER MIT BA.5 AN ALS UNGEIMPFTE


            https://ansage.org/studie-zeigt-geim...ls-ungeimpfte/

            Kommentar


            • grabegabel
              grabegabel kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Das ist doch nicht neu. Die Impfungen schützen hauptsächlich vor Alpha und Delta, den weitaus gefährlichsten Varianten, partiell noch gegen die frühen Omikrontypen, aber gegen BA.5 kaum noch. Dagegen kann eine natürliche Infektion mit BA.1 oder .2 deutlich besser vor BA.5 schützen. Verhindert man also einen Teil der natürlichen Infektionen mit BA.1 oder .2, hat man eine höhere Infektionsrate mit BA.5; glücklicherweise verlaufen diese Erkrankungen überwiegend nicht schwer.
              Meine laienhafte Überlegung wäre, JETZT das Impfprogramm so umzugestalten, dass nur noch Risikopatienten und Kontakte geimpft werden, möglichst mit einem auf die neueren Varianten adaptierten Impfstoff. Die allgemeine Impfempfehlung sollte entfallen, ebenso wie die arbeitsplatzbezogenen Restriktionen
              Zuletzt geändert von grabegabel; 27.06.2022, 12:13.
              Gefällt mir

          • Schriftgröße
            #4707
            Wer die mRNA-Genmanipulation immer noch als Impfung bezeichnet, sollte mal in sich gehen und vor allem wissenschaftliche Erkenntnisse studieren und vergleichen, anstatt die von BigPharma gesponserten MS-Medien zu "konsumieren".
            Offensichtlich reicht die Wirkung der inzwischen mehrfach nötigen Stiche bis ins Oberstübchen und löscht Gedächtnis und logisches Denkvermögen, bzw. ersetzt diese durch epileptische Krämpfe = impfen,impfen,impfen,impfen usw.

            Wie sonst ist erklärbar, dass Impf-Fans alles vergessen haben, was von Anfang an versprochen und "garantiert" wurde?? Nichts davon hat sich bewahrheitet. Wer dieser Gehirnwäsche erfolgreich widerstehen konnte und heute als gesunder oder genesener Bürger zusieht, wie diejenigen, die diesem Impfschwindel in die Falle gingen, verzweifelt nach weiteren Boostern lechzen, welche sie vielleicht doch noch vor dem Virus schützen könnten, schüttelt nur noch den Kopf. Unfassbar, was da vor sich geht.

            Kommentar


            • kubde
              kubde kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Dieses Vorgehen beschränkt sich nicht nur auf den Begriff "Impfung". Der Gebrauch des Wortes nützt in erster Linie denen, die ihn gebrauchen, um der Mehrzahl der Menschen Sicherheit vorzugaukeln. Viele, der von den Elten gebrauchten Worte, haben mit der Wirkung nichts mehr zu tun. Gamz im Gegenteil.
              Schlußendlich ist es doch nur eine Frage der Wahrnehmung, wie der Einzelne mit den Informationen umgeht und welche Schlüsse er für sich persönlich daraus zieht.

              Quelle: das tägliche Leben

          • Schriftgröße
            #4708
            Wissenschaft und Epilepsie

            Zitat von Querruder Beitrag anzeigen
            Wer die mRNA-Genmanipulation immer noch als Impfung bezeichnet

            kann ja meinetwegen auch ein "richtiger" 😀Impfstoff sein, also ohne mRNA-Genmanipulation, z.B. ein verbesserter NOVAVAX. Recht so ?

            Offensichtlich reicht die Wirkung der inzwischen mehrfach nötigen Stiche bis ins Oberstübchen und löscht Gedächtnis und logisches Denkvermögen, bzw. ersetzt diese durch epileptische Krämpfe = impfen,impfen,impfen,impfen usw.

            Diese Formulierungen legen nahe, daß der Autor offenbar eine zutreffende Selbstdiagnose gestellt hat, wenn auch Unterschiede in der Kausalität vorliegen (nicht "Stiche", sondern geistige Verwirrung und Manipulation durch Indie-Medien und gesteuerte Desinformation), und natürlich auch im Ziel (leiden und sterben lassen, ist ja was natürliches).
            im übrigen: wer jemals mit an Epilepsie leidenden Menschen zu tun hatte, würde niemals "epileptische Krämpfe" als Synonym für unterstellte mentale Minderwertigkeit benutzen. Ich "fremdschäme" mich

            Kommentar


            • Querruder
              Querruder kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Interessant, wie du dich ums zentrale Problem herumwindest. Die mRNA-Soße wirkt, aber die Betroffenen sehen diese Symptome klarerweise nur positiv.
              Da sich auch Novavax als nebenwirkungsreich entpuppt hat, ist auch dessen Verabreichung angesichts des sehr milden Verlaufes einer Omikron-Infektion wenig sinnvoll. Impf-Fans können sich ein Leben ohne Covid-19-Impfung offensichtlich nicht mehr vorstellen (Gehirnwäsche wirkt!).
              Meine Aussage zur Auslösung einer möglichen Epilepsie DURCH die Impfung diskreditiert ausschließlich die Impflobby, stellt also keine mentale Minderwertigkeit von wirklichen Epileptikern in den Raum.
              Diese Schlussfolgerung zeigt höchstens, dass du nicht mehr in der Lage bist, sinnerfassend zu lesen und das könnte evtl. auch ein "Impf"-Symptom sein......

            • grabegabel
              grabegabel kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              ich habe klar und deutlich von "z.B. ein(em) VERBESSERTER/N NOVAVAX" gesprochen, oder ? Also: wer bitte ist nicht mehr in der Lage, sinnerfassend zu lesen ? Außerdem sprach ich davon, die generellen Covid-Impfungen zu beenden; hast Du das auch überlesen oder nicht verstanden ? Lediglich Hochrisikofälle, für die auch die BA.5-Variante nicht ganz ungefährlich ist, sollten möglichst weiter geschützt werden. Ich selbst - kein Impffan - kann mir ein Leben ohne Covid-19-Impfung sehr gut vorstellen.

              Nochmals zur Definition des Wortes "Impfung" (hier auch als "Genmanipulation mit mRNA-Soße" bezeichnet): https://flexikon.doccheck.com/de/Impfung

              "Eine neuere Form von Totimpfstoffen sind RNA-Impfstoffe. Hier wird nicht das Antigen selbst verabreicht, sondern dessen RNA in Körperzellen eingeschleust. Die Körperzellen produzieren auf der Basis der genetischen Information dann selbst das Antigen, gegen das eine Immunantwort gewünscht wird. Auf dem gleichen Prinzip beruhen DNA-Impfstoffe, die jedoch zur Zeit (2020) nicht in der Humanmedizin eingesetzt werden."


              Deine weiteren Ausführungen zum Thema "Epilepsie" zeigen, daß Du davon nun wirklich nicht die geringste Ahnung hast; dann sollte man dieses Wort, auch nicht im abgewandelten oder übertragenen oder selbst interpretierten Sinn, nicht benutzen. Auch wenn man damit "nur" unliebsame Menschen beleidigen will und nicht die Epileptiker selbst, ist es eine ungeheure Mißachtung dieser behinderten Mitmenschen. Es ist wirklich blamabel, aber die abwertenden Formulierungen fallen auf den Schreiberling zurück. Du bist allerdings nur ein sehr peripheres Problem.

          • Schriftgröße
            #4709
            https://www.aerzteblatt.de/nachricht...2cb5e427d9abd1

            https://www.aerzteblatt.de/nachricht...2cb5e427d9abd1

            http://170770.eu1.cleverreach.com//c...407392380977aa 4aec2c595759ceb3abc71b8ce18dd304dfcb694b488285a586 e90dc880076ee4ac5a49e64e84366ddc04a959

            aber, wie gesagt, es muß nicht mRNA-Impfstoff sein

            Kommentar


            • Schriftgröße
              #4710
              Zitat von kubde Beitrag anzeigen
              Dieses Vorgehen beschränkt sich nicht nur auf den Begriff "Impfung". Der Gebrauch des Wortes nützt in erster Linie denen, die ihn gebrauchen, um der Mehrzahl der Menschen Sicherheit vorzugaukeln. Viele, der von den Elten gebrauchten Worte, haben mit der Wirkung nichts mehr zu tun. Gamz im Gegenteil.
              Schlußendlich ist es doch nur eine Frage der Wahrnehmung, wie der Einzelne mit den Informationen umgeht und welche Schlüsse er für sich persönlich daraus zieht.

              Quelle: das tägliche Leben
              Hab' gerade ein aktuelles Beispiel gefunden:

              "Der Ukrainekrieg veranlasst die Nato-Staaten, deutlich mehr für ihre Verteidigung zu tun. Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg kündigt nun einen Umbau der Eingreiftruppe NRF an."

              Heißt das, daß Russland einen NATO-Staat angreift? Falls nicht, was rechtfertigt die aktuellen Reaktionen (Gasembargo)?

              Kommentar


              • Schriftgröße
                #4711
                Es ist auch erlaubt und gerechtfertigt, einem angegriffenen Staat zu helfen, wenn er nicht dem eigenen Verteidigungsbündnis angehört. Hätten das 1938 auch Frankreich und England gegenüber der Tschechoslowakei beherzigt, wäre die gesamte Geschichte anders gelaufen
                Gefällt mir

                Kommentar


                • grabegabel
                  grabegabel kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  einiges von dem, was Jacques Baud sagt, ist ja nicht wirklich neu und auch nicht komplett falsch, auch wenn er es auf dem angeblichen Forum der Weltverschwörer WWF gesagt hat, aber muß man diesen Rest an Wahrheitsgehalt gleich wieder desavouieren durch " So etwas kommt in der gleichgeschalteten deutschen Lügenpresse niemals" ? Da kommen doch wieder Zweifel an der Redlichkeit auf. Was nicht verwundert, wenn man zu Querruders Quelle erfährt " Politically Incorrect (Abkürzung: PI oder PI-News) ist ein rechtsextremes Blog, das sich der Selbstbeschreibung nach gegen eine vermeintliche „Islamisierung Europas“ richtet. Welche Personen oder Person hinter dem Blog steht und presserechtlich verantwortlich ist, wird verschleiert.[1] Der Bundesverfassungsschutz stellte das Blog 2021 unter Beobachtung und bewertete es als „erwiesen extremistisch“.[2]" https://de.wikipedia.org/wiki/Politically_Incorrect
                  Da weichen die Zweifel an der Redlichkeit der sicheren Überzeugung von der Unredlichkeit.
                  Ich habe nichts dagegen, wenn es auch eine etwas rechtslastige Presse gibt wie Achgut oder Tichys Einblick, quasi als Gegengewicht zu den großen Marktbeherrschern der Presselandschaft, aber pi-news hat sich selbst aus dem Spektrum der seriösen Presse verabschiedet. RIP †

                • Querruder
                  Querruder kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Auf den Punkt gebracht:
                  Alles, was nicht mit dem stark linkslastigen Mainstream übereinstimmt, muss klarerweise rechtsextrem sein. Wieder Mal das übliche Quellen-Bashing, aber es macht viele neugierig..........

                • grabegabel
                  grabegabel kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  "Alles, was nicht mit dem stark linkslastigen Mainstream übereinstimmt, muss klarerweise rechtsextrem sein": klassischer Dunning-Kruger-Effekt, auch wenn das nicht Deine Meinung ist, sondern Du sie anderen unterstellst. Kognitive Verhaltenstherapie, wär das was ? Bitte nicht mißverstehen, ist wirklich eine Empfehlung aus tiefer Besorgnis. Wir müssen doch zusammenhalten

              • Schriftgröße
                #4712
                ".....Nun beginnt auch die Front der Corona-Impfschäden-Leugner zu bröckeln. Anständige Leute, die genau das vorhersagten, was Gesundheitsminister Karl Lauterbach jetzt nicht mehr wegleugnen kann, wurden von der gleichgeschalteten Presse als „Verschwörungstheoretiker“, „Corona Leugner“ oder „Covidioten“ beschimpft. Von Seiten der Politik wurden die Anständigen sogar als „Rechtsextremisten“ und/oder Staatsfeinde verunglimpft, deren „Vergehen“ lediglich darin bestand, sich keinen experimentellen „Impfstoff“ hineinjagen zu lassen, dessen Wirkungslosigkeit jetzt offenbar wird.

                Einem überführten Gauner gleich, der gerade das zugibt, was nicht mehr zu leugnen ist, rücken die für das Impfchaos Verantwortlichen, jetzt scheibchenweise mit der Wahrheit heraus. Die kleinen Fische berufen sich dabei auf das Urteil von „Expertinnen und Experten“ auf die man hörte, die Kapos relativieren ihre Tat. Allen voran Lauterbach.

                Ein nicht reumütiges Geständnis

                So gesteht der Minister jetzt wortwörtlich vor laufender Kamera (Video hier):

                „Es gibt also sehr schwere Nebenwirkungen – die kommen manchmal vor z.B. Thrombosen im Gehirn, die können tödlich verlaufen.“

                Lauterbach wäre jedoch nicht Lauterbach würde er nicht hinzufügen, wie „selten“ Impfschäden auftreten und dass man so ein Risiko in Hinblick auf den „Schutz“ ruhig in Kauf nehmen könne. So eine Risikoabwägung sollte jeder für sich selbst vornehmen dürfen, und sich nicht dazu nötigen lassen, oder? Dazu (auch nur indirekt) gezwungen zu werden, stellt ein weiteres Verbrechen an allfälligen Impfopfern dar....."

                https://unser-mitteleuropa.com/jahrh...en-endlich-zu/

                Kommentar


                • SanLorenzo4
                  SanLorenzo4 kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Und besonder dreist: Sie versuchen auch noch Wirkungen, die von (früher anerkannten) Experten schon vor ca. 2 Jahren prognostiziert wurden, als ihre neue Erkenntnis darzustellen. Schäbig hoch drei...

                • grabegabel
                  grabegabel kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  und noch viel dreister: jetzt wird hier von allseits bekannten Seiten nicht nur von Rußland gesteuerte Propaganda verbreitet, sondern auch noch chinesische (Medieninhaber von "Unser Mitteleuropa": European Institute for Policy Research and Media Networking
                  Unit 1603, 16th Floor, The L. Plaza, Sheung Wan, HONG KONG), wie die von Querruder so geschätzte Impressum-Recherche ergibt.

                  Und dieses Zitat aus dem genannten Medium wirft ein bezeichnendes Licht auf die Unehrlichkeit und fehlende Moral dieser Kreise:
                  "Man darf wohl davon ausgehen, dass Thomas Mertens als Chef der ständigen Impfkommission weiß was Sache ist". Noch vor kurzer Zeit gehörte der StIKo-Chef zu den am ärgsten angefeindeten und verleumdeten Befürwortern der Impfung, zusammen mit den Herren Spahn, Wieler und Cichutek. Jetzt wird er zum Kronzeugen hochgelobt, weil er seine eigenen Kinder noch nicht impfen ließ.

                  Die Bevölkerung dumm und unwissend zu halten, zu belügen und zu desinformieren, das ist das Standard-Handwerk der russischen und auch der chinesischen Staats- und Parteiführungen, nicht der meisten westlichen Demokratien. Warum fallen nur einige der hier Mitdiskutierenden, die ja nicht alle dämlich sind, auf diese russisch- chinesische Propaganda herein ? Wahrscheinlich machen die das geschickter als die plumpen Westler einschliesslich der als „Mainstreammedien“ bezeichneten Presse.
                  Gefällt mir

              • Schriftgröße
                #4713
                Zitat von grabegabel Beitrag anzeigen
                Es ist auch erlaubt und gerechtfertigt, einem angegriffenen Staat zu helfen, wenn er nicht dem eigenen Verteidigungsbündnis angehört. Hätten das 1938 auch Frankreich und England gegenüber der Tschechoslowakei beherzigt, wäre die gesamte Geschichte anders gelaufen
                Dann braucht man sich ja im Fall Singapur keine Sorgen mehr machen. Da gilt dann wieder der Schulterschluss der NATO. Die USA beginnt den erstarkten Wirtschaftsgegner China militärisch in die Knie zu zwingen. Und der Rest aus Europa folgt bereitwillig.

                Kommentar


                • Querruder
                  Querruder kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Möchte hier jemand als Forums-Zensor Karriere machen?
                  Wird nicht gelingen, denn es gibt eine Mehrheit an Lesern, die in der Lage sind, Inhalte aufzunehmen und vergleichend zu beurteilen....
                  Gefällt mir

                • grabegabel
                  grabegabel kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  abartiger Vergleich, kranke Phantasie, böswillige Mißinterpretation (oder etwas zuviel Rotwein ?)

              • Schriftgröße
                #4714
                G7-Beschlüsse zur Stärkung der globalen Gesundheit


                Die Corona-Pandemie hat die gesamte Welt hart getroffen - und gezeigt, wie wichtig eine globale Strategie zur Bekämpfung etwaiger Pandemien sowie ein starkes weltweites Gesundheitsnetz sein können. Auch hierzu gab es Ergebnisse aus der G7-Runde.
                • G7 kooperiert zur Stärkung der globalen Gesundheit.
                • übertrifft Verpflichtung zur Impfstoffabgabe von 2021 (von mindestens 870 Millionen Dosen): über 1,175 Milliarden Dosen bis Juni 2022, finanziert über 83 Prozent des Access to Covid-19 Tools Accelerator (ACT-A) zur Pandemiebekämpfung (Deutschland in 2022: circa 1,42 Milliarden US-Dollar);

                Kommentar


                • Schriftgröße
                  #4715
                  Zitat von grabegabel Beitrag anzeigen
                  abartiger Vergleich, kranke Phantasie, böswillige Mißinterpretation (oder etwas zuviel Rotwein ?)
                  Falsche Antwort - Contenance verloren!

                  Kommentar


                  • grabegabel
                    grabegabel kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    falshe Anwort: nein; Contenance verloren: touché, tut mir auch leid, aber irgendwann reicht´s

                • Schriftgröße
                  #4716
                  Zitat von grabegabel Beitrag anzeigen
                  falshe Anwort: nein; Contenance verloren: touché, tut mir auch leid, aber irgendwann reicht´s
                  Zitat von grabegabel Beitrag anzeigen

                  Solche Diskussionen machen doch mehr Spass als manche andere emotionsgeladene gegenseitige Beschimpfungen.
                  Für mich gilt ab sofort wieder das Zitat von Ludwig Poullain:

                  Mich haben die Erfahrungen meines langen Lebens gelehrt, nichts offenbart das Motiv des Handelns eines Menschen und sein Wesen so sehr wie die Art, sich im gesprochenen oder geschriebenen Wort mitzuteilen. Diktion und Wortschatz geben ihn preis.

                  Gefällt mir

                  Kommentar


                  • Schriftgröße
                    #4717
                    Mit Zitaten und Aphorismen läßt sich alles und jedes unterfüttern, aber es führt uns nicht weiter. Ich könnte jetzt z.B. Benjamin Disraeli zitieren:

                    Entschuldige dich nie dafür, dass du Gefühle gezeigt hast. Wenn du das tust,entschuldigst du dich für die Wahrheit.

                    Ich habe trotzdem gesagt. daß es mir leid tut; wenn das nicht akzeptiert werden kann, haben wir halt unterschiedliche Auffassungen von (Streit)Kultur. Müssen wir wohl damit leben, ich kann´s.

                    Zu Herrn Poullain ein weiteres Zitat: "Poullain, der den peniblen und vorsichtigen früheren Spitzenbeamten gern einen »Korinthenkacker und Erbsenzähler« nannte, speiste Halstenberg mit gewohnter Lässigkeit ab" (https://www.spiegel.de/wirtschaft/is...0-000040693724). Diktion und Wortschatz geben ihn preis.




                    Kommentar


                    • Schriftgröße
                      #4718
                      https://www.spiegel.de/panorama/just...8-66f66ecc1993
                      Die Trinkhalmeinstichstelle einer Capri Sonne ist deutlich Trinkhalmeinstichfreundlicher geworden.
                      Deshalb ist Forschung so wichtig.

                      Kommentar


                      • Schriftgröße
                        #4719
                        Es geht wieder los.

                        Siebte Welle von COVID überrollt kanarische Krankenhäuser

                        Experten warnen weiterhin davor, dass das Covid nicht verschwunden ist. Trotz der Versuche, den natürlichen Influenzaprozess zu beschleunigen, zeigen die Daten, dass SARS-CoV-2 weit davon entfernt ist, ein harmloser Erreger zu sein, der einfach als eine weitere Grippe betrachtet werden kann. Die siebte Welle überschwemmt die Inseln mit einem Anstieg der Fälle, der bereits vor mindestens einem Monat begann und nun auch die Krankenhäuser der Inseln in Mitleidenschaft zieht. Die Beschäftigten des Gesundheitswesens weisen auf einen "brutalen" Anstieg des Drucks in den Krankenhäusern hin und fordern Maßnahmen, um einen erneuten Zusammenbruch des Systems zu verhindern.
                        Die Trinkhalmeinstichstelle einer Capri Sonne ist deutlich Trinkhalmeinstichfreundlicher geworden.
                        Deshalb ist Forschung so wichtig.

                        Kommentar


                        • Querruder
                          Querruder kommentierte
                          Kommentar bearbeiten
                          Deutlicher lässt sich das Totalversagen der Corona-"Impfstoffe" (= mRNA-Zellmanipulation) kaum dokumentieren. Noch extremer die Situation in Portugal und Neuseeland!

                        • wicki49
                          wicki49 kommentierte
                          Kommentar bearbeiten
                          Was glaubst du, wie es aussehen würde ohne Impfstoffe?

                        • Querruder
                          Querruder kommentierte
                          Kommentar bearbeiten
                          Wie man inzwischen erfahren muss, wäre das Thema Corona längst "gegessen", vorbei, wie eine schwerere Grippe, aber diese mRNA-Gen-Infusion verlängert alles. Praktisch alle Neuinfektionen betreffen die "voll Immunisierten", sogar die Behauptung, wegen der Impfung gäbe es einen milderen Verlauf, hat sich als falsch erwiesen.
                          Die wenigen Ungeimpften sind dafür die geeignete Vergleichpopulation. Dazu gehören ich, meine Frau und viele aus unserem Bekannten- und Verwandtenkreis. Wir sind vollkommen gesund und munter, während fast alle "Geimpften" rund um uns herum neuerlich mit Corona-Symptomen leichter, mittlerer und auch schwerer Art zu kämpfen haben.
                          Noch deutlicher zeigen das inzwischen die Zahlen aus den Ländern mit den größten Durchimpfungsraten. Man kann diese Tatsachen nicht mehr verschweigen, auch die Meldungen über extrem hohe Gesundheitsgefährdung DURCH diese Gen-Manipulation finden inzwischen den Weg in die MS-Medien.

                      • Schriftgröße
                        #4720
                        Der Wegscheider, wie immer ... auch von Bürgern die noch selber denken 🤭

                        https://www.facebook.com/watch?v=566016158494675

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X