wahre Aussagen im Corona Zeitalter

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X

wahre Aussagen im Corona Zeitalter

Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schriftgröße
    #4361
    Der neue "Impfstoff"
    NOVAVAX
    Lasst euch erst mal impfen ... ob's was bringt ? ... wissen wir nicht ! Dieses dreckige Spiel geht weiter !

    Wie sieht es mit Wirkung und Nebenwirkungen aus?

    „In den Zulassungsstudien zeigte der Impfstoff eine mit den mRNA-Impfstoffen vergleichbare Wirksamkeit“, erklärte die Ständige Impfkomission (Stiko). Zur klinischen Wirksamkeit gegen die Omikron Variante könnten aber noch keine Aussagen getroffen werden. „Auch dieser Impfstoff wird an Omikron angepasst werden müssen“, schrieb Carsten Watzl, Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Immunologie, kürzlich mit Blick auf Novavax auf Twitter. Da die Herstellung der Proteine in Insektenzellen zeitaufwendiger ist als die mRNA-Technologie, kann das aber einige Zeit dauern.

    Die Stiko geht bei Novavax von ähnlich ausgeprägten Impfreaktionen wie bei den anderen zugelassenen Vakzinen gegen das Coronavirus aus. „Die Zulassungsstudien ergaben keine Sicherheitsbedenken hinsichtlich schwerer unerwünschter Wirkungen nach Impfung“, schreibt die Stiko. Allerdings sei die Datenlage noch begrenzt.


    https://www.apotheken-umschau.de/kra...ff-799237.html

    Kommentar


    • Querruder
      Querruder kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Und wieder dasselbe Spiel: "nichts genaues weiß man nicht", aber trotzdem impfen, impfen, impfen.
      Milliarden Versuchskaninchen, alle happy?
      Kommt Zeit, kommt Wahrheit - doch für die wird es dann zu spät sein und dann, wenn sich die Schädigung des natürlich vorhandenen Immunsystems wegen der mRNA-Soße auszuwirken beginnt, wird das Gesundheitssystem kollabieren.
      Vielleicht erfindet man dann einen neuen Virus als Ursache, denn man wird alles dafür tun, dass dieses Megaverbrechen vertuscht wird. Andernfalls würden ja unzählige Köpfe rollen.
      fif Gefällt mir

  • Schriftgröße
    #4362
    Vorsitzende des Deutschen Ethikrats offenbar mit Pharmaindustrie verbandelt.
    Ende letzten Jahres hatte der deutsche Ethikrat für Schlagzeilen gesorgt, als er sich trotz sämtlicher Kritik an der zweifelhaften Wirksamkeit der Impfstoffe für eine allgemeine Covid-Impfpflicht ausgesprochen hatte. Recherchen der „Welt“ werfen nun ein anderes Licht auf die damalige Entscheidung: Scheinbar hat Ethikrat-Vorsitzende Alena Buyx eine Verbindung zur Pharmaindustrie. Sie erhielt nämlich Fördermittel vom umstrittenen „Wellcome Trust“.
    Diesem hatte Journalist Tim Schwab bereits im März 2021 einen kritischen Artikel im renommierten BMJ gewidmet, in dem er ausführte, dass ausgerechnet dieser große „Förderer der Gesundheitsforschung“ in hohem Maße finanziell von der sogenannten Pandemie profitiert: Die Stiftung hat nämlich direkte und indirekte Beteiligungen an etlichen namhaften Pharma- und Biotechnologie-Unternehmen, von denen viele Medikamente, Impfstoffe oder Diagnostikinstrumente gegen Covid-19 entwickeln und herstellen. Das hindert Systemmedien weltweit zwar nicht daran, die Arbeit von vorgeblichen „Wohltätigkeitsorganisationen“ wie dem Wellcome Trust oder der Gates Foundation in den Himmel zu loben. Doch in Wahrheit handelt es sich bei ihnen schlicht im Krisengewinner, deren Arbeit überaus kritisch hinterfragt werden sollte......"

    https://report24.news/interessenkonf...ie-verbandelt/

    Kommentar


    • Schriftgröße
      #4363
      Inside Corona - das neue Buch von Thomas Röper - deckt Unglaubliches auf, nämlich die Verflechtungen von Stiftungen mit der Politik. Mehr noch, es zeigt auf, wer hinter den Stiftungen steckt, weshalb sie überhaupt gegründet werden, wie durch Stiftungen gezielt Beraterposten in der Politik besetzt werden und es zeigt auf, dass nicht die Regierungen entscheiden, was weltweit passiert, sondern eben diese paar Handvoll Milliardäre, denen diese Stiftungen und Organisationen gehören.

      Besonders brisant - wer hat die GAVI gegründet, wo fließen Milliarden Beträge hin und durch wen ....

      Ein langes Interview zu diesen Hintergründen, welches sich aber lohnt, anzuhören. Am Ende weiß man - es ist aussichtslos, gegen Windmühlen kämpfen zu wollen. Der Kampf ist längst verloren.
      Aber immerhin ist am Ende klar, wieso es in dieser Plandemie weltweit "so gut" geklappt hat.

      In dem Buch spricht Thomas Röper, der selbst seit 15 Jahren in Russland lebt, immer wieder von einem Mister X, der der geniale Erfinder eines Computerprogrammes ist, durch welches diese unglaublichen Verflechtungen überhaupt erst aufgedeckt werden können. Röper, der jahrelang "per Hand" wie er es nennt, selber in diesen Untiefen recherchiert hat, sagt - ohne dieses Programm wären die Zusammenhänge nicht mal in 50 Jahren Kleinstarbeit hergestellt worden.

      Meine persönliche Vermutung lässt mich bei Mister X auf Edward Snowden tippen .... Russland .... Computerprogramme .... jedenfalls weiß man im Anschluss, dass es egal ist, wer in einer Regierung sitzt, natürlich je dümmer, desto besser für die eigentlichen Player (Deutschland voran!) ....

      und man darf sicher sein - die nächste Pandemie, wie ja auch lange schon von Gates prophezeit - kommt - und niemals ging und geht es um Gesundheit .....

      Wer sich dafür interessiert - hier das lange Interview:

      INSIDE CORONA - Die wahren Ziele hinter Covid-19 (Thomas Röper) - YouTube

      Und wen es nicht interessiert, der verschone mich mit irgendwelchen sinnlosen Einwänden irgendwelcher - ebenfalls von den gleichen Stiftungen bezahlten und gegründeten - FAKTENCHECKER. Für mich ist dieser Begriff zum Unwort des Jahres geworden!

      Und mitunter ist es auch ganz interessant, wenn man sich alte Artikel oder Interviews anschaut - nach zwei Jahren kann man das Gesagte dann um so besser einordnen, wie hier das Interview mit Gates, welches stattfand, BEVOR die Coronaimpfstoffe eingesetzt wurden .....
      Natürlich war es dieses Interview dem Öffentlich-Rechtlichen wert, gesendet zu werden .....

      Bill Gates über Corona-Impfstoff - YouTube




      Rix in Selent SanLorenzo4 Gefällt mir

      Kommentar


      • Schriftgröße
        #4364
        ee3837ae4bc9f192ff2e79aa7d8ee2601751.jpg

        Kommentar


        • fif
          fif kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Vierfach Geimpfte bekommen zusätzlich die Auszeichnung "Held der Coronaimpfung". Natürlich das volle Programm, mit Anstecknadel und Wimpel ! ... Völker hört !

      • Schriftgröße
        #4365
        Screenshot_2022-02-22-20-02-53-409_com.android.chrome.jpg
        War beim Arzt, weil ich mich schlecht konzentrieren kann und ständig Sachen durcheinander bringe.
        Er riet mir zu weniger Schlaf und täglich 8 Stunden Alkohol.

        Kommentar


        • SanLorenzo4
          SanLorenzo4 kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Na sowas, wer hätte das gedacht? Die Unethik-Rätin auch gekauft?
          Rix in Selent Gefällt mir

      • Rücktrittsforderungen an die Adresse von UvdL:

        Fünf EU-Abgeordnete forderten vergangenen Mittwoch den sofortigen Rücktritt der EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen. Sie warfen ihr Korruption und Betrug vor. Sie forderten weiter das sofor...
        Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.

        Kommentar


        • Schriftgröße
          #4367
          wurde nach der Impfung mit Vaxzevria (AstraZeneca) und Janssen eine neue Nebenwirkung festgestellt, so die spanische Agentur für Arzneimittel und Gesundheitsprodukte (Aemps) in einem neuen Pharmakovigilanzdokument, dem zwölften, das am 26. Januar 2022 veröffentlicht wurde. Es handelt sich um eine transversale Myelitis nach der Verabreichung dieser Prophylaxe, "obwohl die Zahl der Fälle sehr gering ist". Die transversale Myelitis ist eine seltene neurologische Erkrankung, die durch eine ein- oder beidseitige Entzündung des Rückenmarks gekennzeichnet ist und häufig die Myelinscheide, die die Nervenfasern umgibt, beschädigt. Sie kann sich durch Schwäche in Armen und Beinen, sensorische Symptome (wie Kribbeln, Taubheit, Schmerzen oder Verlust des Schmerzempfindens) oder Funktionsstörungen der Blase oder des Darms äußern
          War beim Arzt, weil ich mich schlecht konzentrieren kann und ständig Sachen durcheinander bringe.
          Er riet mir zu weniger Schlaf und täglich 8 Stunden Alkohol.

          Kommentar


          • Schriftgröße
            #4368
            ...hat eine neue Nebenwirkung mit der Dosis von Moderna in Verbindung gebracht, so die spanische Agentur für Arzneimittel und Gesundheitsprodukte (Aemps) in einem neuen Pharmakovigilanz-Dokument, dem zwölften, das am 26. Januar 2022 veröffentlicht wurde.


            Hierbei handelt es sich um Parästhesie: eine Sinnesstörung, die sich als anormale Empfindungen ohne vorherigen Reiz äußert, z. B. als Kribbeln. Die Aemps weist darauf hin, dass die Krankheit nach der Verabreichung von Spikevax (Moderna) auftreten kann, wenn auch mit "seltener Häufigkeit" und mit größerer Wahrscheinlichkeit ab dem dritten Tag nach der Impfung. Dies geht aus den weltweit 1.425 Fällen hervor, die bis zum 30. Juni 2021 gemeldet wurden, als 14,2 Millionen Dosen dieses Impfstoffs geimpft worden waren. In Spanien gab es bis zum 9. Januar 2022 158 Berichte über Parästhesien nach der Verabreichung von Spikevax, wobei fast 14,2 Millionen Dosen injiziert wurden.
            War beim Arzt, weil ich mich schlecht konzentrieren kann und ständig Sachen durcheinander bringe.
            Er riet mir zu weniger Schlaf und täglich 8 Stunden Alkohol.

            Kommentar


            • elfevonbergen
              elfevonbergen kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              0,001 - 0,01% damit kann ich leben.

            • waterkant
              waterkant kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Mancheine werden damit leben können. Hoffentlich! Mir tun die zwei junge Mädchen (17 und 22 J.) und deren Mutter (die mit etwa 45 kaum gehen kann, weißt sie nicht genau warum und zu "arm" um die Ursache zu forschen), die im Buenavista leben und mit diese Genbrühe gespritzt wurden, sehr Leid. Der Vater ist wahrscheinlich auch mit Moderna behandelt worden. Sie dachten vermutlich, wie viele "Unwissende", sie tun sich damit etwas Gutes.
              Zuletzt geändert von waterkant; 23.02.2022, 12:55. Grund: Um es verständlicher zu machen!

            • Achined
              Achined kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              So ganz ohne Impfung lebt es sich auch gut.
              Rix in Selent Santana Gefällt mir

          • Schriftgröße
            #4369
            Immer fleißig rein mit der Brühe...


            ​​​​​Quelle war:

            https://www.diariosur.es/sociedad/sa...-cmp&vli=salud
            War beim Arzt, weil ich mich schlecht konzentrieren kann und ständig Sachen durcheinander bringe.
            Er riet mir zu weniger Schlaf und täglich 8 Stunden Alkohol.

            Kommentar


            • Schriftgröße
              #4370
              https://twitter.com/JikkyKjj/status/1496413333721088000
              https://twitter.com/JikkyKjj/status/1496413333721088000

              Kommentar


              • waterkant
                waterkant kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Leider kann man dieser Tweet nicht direkt sehen. Es handelt sich um folgendes (auf english):
                Study Shows Genetic Sequence In SARS-CoV-2 Furin Cleavage Site Matches MSH3 Gene In Moderna Patent!
                This is the smoking gun that proved SARS-CoV-2 was created in a lab. The latest discovery shared that Moderna previously knew how to develop a vaccine for C-19.
                One peer-reviewed study shows shocking discoveries in the sequencing of the furin cleavage site in the C-19 spike protein. Mehr...
                https://ussanews.com/study-shows-gen...oderna-patent/

            • Schriftgröße
              #4371
              https://www.mdr.de/video/mdr-videos/c/video-599962.html
              * Impfschäden: Langes Ringen um die Anerkennung

              Kommentar


              • Schriftgröße
                #4372
                NEBENWIRKUNGEN? - GEFAHR FÜR DAS LEBEN?👍


                ://www.youtube.com/watch?v=7lfa1ylvMJM
                SanLorenzo4 Querruder Gefällt mir

                Kommentar


                • Querruder
                  Querruder kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Wir brauchen nur ein bisschen Geduld, die Wahrheit kommt Stück für Stück an die Oberfläche.
                  Die Corona-Impfmafia wütet, die Front ihrer devoten Medien bröckelt, nur weiter so!!!

              • Schriftgröße
                #4373

                Eine Analyse von Millionen Versichertendaten der Betriebskrankenkassen BKK kommt bei den Nebenwirkungen auf erheblich höhere Zahlen als das Paul-Ehrlich-Institut. Die neuen Daten seien ein „Alarmsignal“, sagt BKK-Vorstand Andreas Schöfbeck.
                Erstmals liegen zu Nebenwirkungen von Covid-Impfstoffen die Zahlen eines großen deutschen Krankenkassenverbands vor. Der Vorstand der BKK ProVita, Andreas Schöfbeck, hat die Daten von Millionen Versicherten der BKK-Gruppe analysieren lassen. Die Gesamtzahl der Nebenwirkungen liegt demnach um ein Vielfaches höher als die, die durch das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) gemeldet werden. In einem Videotelefonat mit WELT sagte Schöfbeck am Mittwoch: „Die ermittelten Zahlen sind erheblich und müssen dringend plausibilisiert werden.“

                https://www.welt.de/politik/deutschl...r-bekannt.html
                War beim Arzt, weil ich mich schlecht konzentrieren kann und ständig Sachen durcheinander bringe.
                Er riet mir zu weniger Schlaf und täglich 8 Stunden Alkohol.

                Kommentar


                • Condor
                  Condor kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  ... Wenn der Ärztebund die Daten der BKK als Schwurbelei bezeichnet, darf man den Ärztebund auch ganz getrost als Bund für Antigesundheit bezeichnen. Er entblösst sich selbst.

                  Ginge es einem ÄRZTEBUND um die Gesundheit von Menschen, würde er selbst den kleinsten Hinweis darauf ernst nehmen, dass ein nach wie vor nicht Marktzugelassenes Gentherapeutikum Schäden verursacht und das Zeugs sofort verbieten bis geklärt ist, was an den Zahlen der Nebenwirkungen dran ist oder nicht.
                  Die wollen doch nicht etwa behaupten, ein Patient ginge wegen einer Schwellung an der Einstichstelle zum Arzt und dieser würde das auch noch weiter melden??
                  Sind denn alle nur noch verrückt geworden?
                  Osteopathie und Homöopathie zu versuchen als Scharlatanerie zu disqualifizieren, zeigt eher, dass sich durchaus Studienabbrecher oder politisch motivierte Systemlinge im Ärztebund tummeln könnten.

                  Auf den msn-Nachrichten wird täglich irgend ein A-, B- oder C-Promi, Schauspieler, Sportler u.dgl. abgebildet, der plötzlich und unerwartet gestorben ist ..... das häuft sich seit Wochen extrem.

                  Naja ..... in Deutschland ist Corona seit einer Woche scheinbar ausgestorben ..... noch nicht mal der DF bringt die tägliche Zahl der "an- und in Verbindung mit" Gestorbenen seit Beginn der Pandemie.....

                  24 h guter Westen, böser Osten - Ukraine, Russland, Nato ..... das ist jetzt das Thema, was braucht es da gerade ein kleines Virus?
                  Rix in Selent Gefällt mir

                • keule
                  keule kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Focus um 17:00 Uhr

                  Das PEI sagte der Deutschen Presse-Agentur, aktuell sei keine Beurteilung der Daten der BKK möglich, „da das Institut bislang keinen Zugang zu den Originaldaten hat und ihm außerdem keine Informationen zur Auswertungsmethode vorliegen“. Abrechnungsdaten seien nicht mit Nebenwirkungen gleichzusetzen. „Darüber hinaus ist aus dem Schreiben nicht zu entnehmen, ob tatsächlich ein ursächlicher Zusammenhang mit der Impfung festgestellt worden ist.“

                • wicki49
                  wicki49 kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Quelle n-tv - Stimmt so mal wieder nicht:
                  Der BKK Dachverband teilte allerdings per Twitter mit, "dass die Daten nicht wie gemeldet vom BKK Dachverband stammen". Inhaltlich wollte der Dachverband keine Stellung nehmen. Die BKK Provita behauptet in einer Analyse, die der "Welt" vorlag, dass alleine 2021 in den ersten sieben Monaten 216.695 BKK-Versicherte wegen Nebenwirkungen durch Impfstoffe behandelt wurden. Die Daten bezögen sich auf 10,9 Millionen Versicherte. Zum Vergleich: Bis Ende 2021 verzeichnete das PEI auf Basis von 61,4 Millionen Geimpften lediglich 244.576 Nebenwirkungsmeldungen. Zur Art und Schwere der Beschwerden könne man nichts sagen: "Klar ist nur: Es ist den Leuten so schlecht gegangen, dass sie zum Arzt gegangen sind."

                  Der Virchowbund, der niedergelassene Ärztinnen und Ärzte vertritt, kritisierte die "Schwurbel-BKK": Es handle sich entweder um "peinliches Unwissen oder hinterlistige Täuschungsabsicht". Die Schlussfolgerungen aus der Datenlage seien "kompletter Unfug", sagte Bundesvorsitzender Dirk Heinrich. Die BKK Provita vermische zwei völlig unterschiedliche Bereiche: die ärztliche Diagnose-Codierung und die Meldung an das PEI. "Offenbar will man vor allem Werbung in der impfkritischen Klientel machen."

              • Schriftgröße
                #4374
                "ob tatsächlich ein ursächlicher Zusammenhang mit der Impfung festgestellt worden ist.“
                ​​​​​Standard-Behauptung, wie immer.....
                War beim Arzt, weil ich mich schlecht konzentrieren kann und ständig Sachen durcheinander bringe.
                Er riet mir zu weniger Schlaf und täglich 8 Stunden Alkohol.

                Kommentar


                • wicki49
                  wicki49 kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Schwurbel-Behauptung, wie immer...
                  BKK Provita: 125000 Versicherte, brauchen dringend Werbung bei Impfgegnern

              • Schriftgröße
                #4375
                Ne, ist klar, Nebenwirkungen gibt es nicht, alles sicher und lang genug klinisch geprüft

                https://www.impfnebenwirkungen.net/onepager.pdf

                https://impfnebenwirkungen.net/ema/tabellen/

                War beim Arzt, weil ich mich schlecht konzentrieren kann und ständig Sachen durcheinander bringe.
                Er riet mir zu weniger Schlaf und täglich 8 Stunden Alkohol.

                Kommentar


                • fif
                  fif kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Ist alles Long Covid ... ?

              • Schriftgröße
                #4376
                Speziell für den Schwurbler wiki49:

                Hier ist der Originaltext des Briefes der BKK ProVida an das PEI - zugrunde liegen die Daten von knapp 11 Millionen Versicherten ....

                “Erhebliches Alarmsignal” – Krankenversicherer schickt Brandbrief an PEI - reitschuster.de

                Nebenbei bemerkt - MICH kotzen Schwurbler an, die sich daran aufhängen, ob es NUR 245.000 (!) Impfnebenwirkungen, welche GEMELDET WURDEN (also schwerwiegende), gegeben hat oder ob die Zahl sogar (hochgerechnet nach den vorliegenden Zahlen der BKK ProVida) gar bei etwa 3 Millionen liegt.

                Hieß nicht die Devise der tatsächlichen Schwurbler immer, man müsse JEDES Menschenleben versuchen, zu retten .... auch dann, wenn die ungefährdeten Kinder ZUGUNSTEN der über 80 Jährigen den eventuellen Todesstich erhalten ???

                Kommentar


                • waterkant
                  waterkant kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  und hier: Antwort des Paul Ehrlich Instituts auf BKK Auswertung von Impf-Nebenwirkungen ....
                  Das Paul Ehrlich Institut (PEI) ist offenbar auf dem falschen Fuß erwischt worden. Der Brief von BKK Vorstand Andreas Schöfbeck muss wie eine Bombe eingeschlagen haben und hat den Turm der Vertuschungen und Verleugnungen zum Einsturz gebracht. Es wurde nun eine Stellungnahme produziert, die versucht Zweifel zu säen. ...........
                  Richtig putzig lesen sich die letzten beiden Absätze, in denen mitgeteilt wird, dass das PEI nach 14 Monaten Massenimpfung offenbar vorgestern „ebenfalls mit der Planung einer nicht-interventionellen Studie begonnen [hat], mit der auch langfristig die Sicherheit der einzelnen in der EU und damit auch in Deutschland zugelassenen COVID-19-Impfstoffe umfassend untersucht werden soll.“

                  Und besonders cool „Die Studie soll zeitnah gestartet werden.“ Also rund 15 oder 16 Monate nach Impfbeginn. Wer soll hier veräppelt werden?
                  Von Dr. Peter F. Mayer https://tkp.at/2022/02/25/antwort-de...ebenwirkungen/
                  Rix in Selent SanLorenzo4 Gefällt mir

              • Schriftgröße
                #4377
                Während wir alle abgelenkt sind, sind die Pläne fast fertig, nach denen jedes Land unter dem Diktat der WHO ein Abkommen zum Umgang mit zukünftigen Pandemien unterzeichnen soll.
                Das Abkommen soll am 1. März 2022 unterzeichnet werden.


                "Eine Konvention, ein Abkommen oder ein anderes internationales Instrument, das nach internationalem Recht rechtsverbindlich ist. Die Staats- und Regierungschefs der Länder werden ein international verbindliches Abkommen mit der Weltgesundheitsorganisation abschließen, das UNSERE RECHTE endgültig an die Globalisten abtritt. Du hast das richtig gelesen. Die Konzerne werden die Türen unserer Zellen hinter uns verschließen.

                https://www.consilium.europa.eu/en/p...andemic-treaty
                Condor Gefällt mir

                Kommentar


                • Condor
                  Condor kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Irrsinn .... der Bericht hat's in sich .... natürlich nur wegen der Verhinderung weiterer Pandemien durch die Übertragung von Viren durch TIER ZU MENSCH.....
                  Man muss schon ein sehr schlichtes Gemüt haben, wenn man nach dem Lesen noch immer glaubt, hier ginge es um die GESUNDHEITSFÜRSORGE von Menschen ....
                  Vielen Dank für's Einsetzen des links!!!

              • Schriftgröße
                #4378
                NEU - Eine Studie der Universität Lund in Schweden zeigt,
                "dass [der mRNA-Impfstoff von #Pfizer] [...] in DNA umgeschrieben werden kann [...],
                was Anlass zu der Sorge gibt, dass die [vom Impfstoff] abgeleitete DNA in das Wirtsgenom integriert werden und die Integrität der genomischen DNA beeinträchtigen könnte,
                was möglicherweise genotoxische Nebenwirkungen hervorrufen könnte.

                https://www.mdpi.com/1467-3045/44/3/73/htm
                Querruder Condor Gefällt mir

                Kommentar


                • chteneriffa
                  chteneriffa kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Diese Arbeit wurde in vielen Punkten zum Beispiel auf Twitter scharf kritisiert. Erstens sei die Durchfuehrung der Experimente an nur einer einzigen menschlichen Zelllinie unzureichend und liesse keine Rueckschluesse in Bezug auf geimpfte Menschen zu. Selbst wenn diese Mechanismen in einzelnen Zellen geschaehen, sei angesichts der staendigen Reparaturprozesse im Koerper ein bleibender Schaden extrem unwahrscheinlich.
                  Zudem sei in den Experimenten mit relativ hohen lmpfstoffkonzentrationen gearbeitet worden. Die BNT162b2- Suspension wurde in Zellkulturmedien zugegeben, die Endkonzentrationen von 0,5,1,0 oder 2,0 µg/ml erreichten.

                  Ausserdem seien PCR-Analysen nicht ausreichend fuer einen Nachweis der Integration ins Genom. Auch weil die Primerlaenge (444 Nukleotide) fuer die PCR-Analysen nur ein Teil der BNT162b2 mRNA-Sequenz (4284 Nukleotide) wiederspiegelten, waere nicht klar, was genau ausser diesem Segment umgekehrt transkribiert wurde.

                  Stattdessen waeren Sequenzierungsmethoden, die auch den genomischen Kontext beruecksichtigten, oder FISH (spezifische Hybridisierung mit fluoreszenzmarkierten DNA-Sonden, die per Fluoreszenzmikroskopie erkannt werden koennen), sinnvoller gewesen.

              • Schriftgröße
                #4379
                Jetzt wäre eigentlich die Gelegenheit für die Bundesregierung, die Impfpflicht durchzusetzen, alles guckt auf die Situation in der Ukraine.
                Diese Vorgehensweise hat ja schon öfter reibungslos funktioniert bei anderen Beschlüssen.
                Niemand guckt hin und hoppla, schon fertig
                War beim Arzt, weil ich mich schlecht konzentrieren kann und ständig Sachen durcheinander bringe.
                Er riet mir zu weniger Schlaf und täglich 8 Stunden Alkohol.

                Kommentar


                • Condor
                  Condor kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Muss man gar nicht - wenn du den ersten link von Rix in Selent öffnest und liest, kannst du den Zeitverlauf des geplanten Prozederes gut nachlesen.
                  Es handelt sich dabei um einen INTERNATIONALEN Vertrag, in dem die Mitglieder der WHO per Konsens darüber einig sind, dass bis 2024 in mehreren Schritten ein internationales Pandemie-Instrument durchgesetzt wird .....

                  Wer ist noch mal der größte Geldgeber der WHO?
                  Und wie noch mal sind die Verstrickungen der Gates-Foundation mit den Entscheidungsträgern weltweit?

                  War Gates nicht auch der Erfinder des 1. Computervirus, für den er dann auch gleich das 1. Antivirenprogramm erfand?
                  Rix in Selent Gefällt mir

              • Schriftgröße
                #4380
                https://www.youtube.com/watch?v=MEy14pTUxsc
                carina4711 Gefällt mir

                Kommentar

                Lädt...
                X