Was war los.. ein Beben oder Vulkanausbruch auf La Palma

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X

Was war los.. ein Beben oder Vulkanausbruch auf La Palma

Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schriftgröße
    #41
    Das kanarische Fernsehen berichtet live von den Brennpunkten.

    8A4F3758-F69F-4E46-8265-05B622C5CCB2.jpeg D0EE2A2E-2CD9-4ED6-AE31-A5441799CDD3.jpeg

    Kommentar


    • Schriftgröße
      #42
      Zitat von Spanish Style Beitrag anzeigen
      Das kanarische Fernsehen berichtet live von den Brennpunkten.

      8A4F3758-F69F-4E46-8265-05B622C5CCB2.jpeg D0EE2A2E-2CD9-4ED6-AE31-A5441799CDD3.jpeg
      GuckstDu Beitrag #34
      Fatta la legge, trovato l’inganno

      Kommentar


      • Schriftgröße
        #43
        Ganz besonders traurig machen mich die Stimmen der Hausbewohner, die beim Anblick der kochenden Lava die sich mit grossen Steinen und Geroell ueber die Mauern ihrer Haeuser ergiesst, mit Entsetzen oder herzzerreissendem Weinen kommentieren... ein ganzes Leben geht dahin... sagte einer
        elfevonbergen bugsi Gefällt mir
        500 Gramm Beeren/4 Stengel glatte Minze,3 Eier,50 Gramm Puderzucker,4 Essl. Mehl,100ml Milch,100 ml Sahne,Prise Salz,Butter<die Form,Puderzuckerum Bestäuben.Eier+ Puderzucker schaumig schlagen, Mehl, Milch und Sahne dazu. Eiweiß steif schlagen- unter die Masse, Eiermilch über die Beeren und 30“ ins Rohr

        Kommentar


        • Schriftgröße
          #44
          Einige trifft es besonders hart, da dort auch in der Nähe die Waldbrände waren vor kurzem. Die Bilder sind aber schon beeindruckend, auch mit dem Vollmond zusammen. Ich denke die Behörden werden die Bevölkerung die gefährdet ist in Sicherheit bringen.

          Wir Menschen können das meist nicht sehen aber es ist Teil des Kreislaufs der Natur. Wissenschaftler haben jetzt beispielsweise rausgefunden, dass durch die riesigen Buschfeuer 2019-2020 in Australien eine Explosion von Leben im Ozean entstanden ist. https://www.nature.com/articles/s41586-021-03805-8

          Ich kann gut ohne Waldbrände leben, aber dann sollten wir vielleicht auch mal öfter unsere Ernährung überdenken, die das alles verursacht, weg von der Monokultur.Wenn es nur 1% mehr organisches Material auf dem Boden gibt, können Millione Liter Wasser zusätzlich pro Hektar gespeichert werden, z.B. gibts da jetzt Wege mit Ziegen, die dabei helfen,Waldbrände zu vermeiden https://www.nytimes.com/2021/09/18/b...revention.html

          Kommentar


          • Kaleika
            Kaleika kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            ... und mit dem zusaetzlichen 1% Wasser sollen wir Waldbraende und Erruptionen loeschen und den Ziegen macht es nichts aust beim Waldbrabd zu verbrennen, weil ihnen ein Teil der Bevoelkerung feuerfeste Anzuege haekeltß Was nutzt dem halbverbrannten Erdteil, dass der Ozean wieder aufholt? Mano, in welchem Glashaus lebst du eigentlich? Schau einfach mal raus und ueberfuettere uns nicht voll mit deinen utopischen Verallgemeinerungen.. was waere wenn

        • Schriftgröße
          #45

          Kommentar


          • Schriftgröße
            #46

            Kommentar


            • Schriftgröße
              #47
              und es speit immer noch. Man rechnet mit ca 3 woc hen weiteren Vukanaktivitaten
              500 Gramm Beeren/4 Stengel glatte Minze,3 Eier,50 Gramm Puderzucker,4 Essl. Mehl,100ml Milch,100 ml Sahne,Prise Salz,Butter<die Form,Puderzuckerum Bestäuben.Eier+ Puderzucker schaumig schlagen, Mehl, Milch und Sahne dazu. Eiweiß steif schlagen- unter die Masse, Eiermilch über die Beeren und 30“ ins Rohr

              Kommentar


              • Achined
                Achined kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Laut Experten kann das Monate so weitergehen

            • Schriftgröße
              #48
              wohl doch nicht sooo schwach bewohntes gebiet.
              ca. 5000 Menschen evakuiert, ca. 100 Häuser, teilweise schwer, betroffen. die Lava rollt 6 meter hoch über den Asphalt.
              die einzige Verbindungsstraße zwischen Nord und Süd verschüttet.
              tun mir sehr, sehr leid die Menschen dort.
              sobald Spendenintiativen eröffnet werden sollte man unsere schöne Nachbarinsel nicht vergessen.
              Kaleika Gefällt mir
              Ich danke allen, die nichts zur Sache zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben!
              ---
              La enfermedad del ignorante es ignorar su propia ignorancia.

              Kommentar


              • Schriftgröße
                #49
                wo sollen denn die 5000 evkuierten Menschen hin?Hat da noch jemand Lust weiter zu leben, bei den schrecklichen Verlusten? Und dann in irgendeiner Unterkunft.... Anscheinend wurden keine Menschenopfer beklagt. Ganz traurig eine Frau die ihren Hund und ihren Papagei nicht retten konnte...sicherlich viele solcher Erlebnisse. Wie furchtbar fuer alle!
                500 Gramm Beeren/4 Stengel glatte Minze,3 Eier,50 Gramm Puderzucker,4 Essl. Mehl,100ml Milch,100 ml Sahne,Prise Salz,Butter<die Form,Puderzuckerum Bestäuben.Eier+ Puderzucker schaumig schlagen, Mehl, Milch und Sahne dazu. Eiweiß steif schlagen- unter die Masse, Eiermilch über die Beeren und 30“ ins Rohr

                Kommentar


                • Schriftgröße
                  #50

                  Kommentar


                  • Schriftgröße
                    #51
                    Wenn man von oben auf den Zustand von La Palma Süd schaut, dann erkennt man eine Unmenge von Vulkankegeln, wie auch in manchen Teilen Teneriffas. Es war klar, dass es dort früher oder später einen Ausbruch geben wird.

                    Dort sein Eigenheim hinzustellen ist vergleichbar mit dem Hausbau in überschwemmungsgefährdeten Gebieten.

                    Für meine Begriffe waren alle Indikatoren da, die einen Ausbruch innerhalb kurzer Zeit als hochwahrscheinlich anzeigten, denn die Tiefe der gemessenen Beben ist die letzten Tage doch stark gesunken. Dass man die Lage der Lavaströme nicht genauer ermitteln kann, wundert mich, aber ich hätte schon mindestens ne Woche vorher meine Wertsachen und unwiederbringlichen DInge, die transportabel sind, zusammengepackt. Das nicht zu tun, da spielt sicher auch das Gottvertrauen eine Rolle, aber dafür hat Gott den Leuten einen Hirnkasten gegeben, den sie auch benutzen könnten.

                    Man kann wohl davon ausgehen, dass die Betroffenen eine finanzielle Unterstützung erhalten. Ob dabei die Legalität ihrer Bauten eine Rolle spielt, weiß ich nicht.

                    Als hier vor ca. 10 Jahren viele Häuser durch einen Starkregen teilweise unter Wasser standen, ist das Cabildo eingesprungen, da solche Naturereignisse von den normalen Versicherungen nicht abgedeckt sind.

                    Die verletzten Seelen kann das natürlich nicht reparieren.
                    Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.

                    Kommentar


                    • Schriftgröße
                      #52
                      genau das war auch grad das Theme zwischen meinem Guru und mir- in De all die schoenen Haeuser die zu nah an Fluessen oder Skigebieten o.AE. ohne Genehmigung bauen konnten, hatten ein aehnliches Schicksal wie die Bauten direkt unterhalb der moeglichen Vulkanausbruch Statistiken. Deshalb tut es mir nicht weniger leid, was die Menschen grad erleiden. Die Versicherung zahlt???
                      500 Gramm Beeren/4 Stengel glatte Minze,3 Eier,50 Gramm Puderzucker,4 Essl. Mehl,100ml Milch,100 ml Sahne,Prise Salz,Butter<die Form,Puderzuckerum Bestäuben.Eier+ Puderzucker schaumig schlagen, Mehl, Milch und Sahne dazu. Eiweiß steif schlagen- unter die Masse, Eiermilch über die Beeren und 30“ ins Rohr

                      Kommentar


                      • Schriftgröße
                        #53
                        vor 1 stunde- da kommt wohl noch das Schlimmste, oder hat der Lavastrom tatsaechlich gestoppt?
                        ÚLTIMA HORA | Se cierra la carretera de la costa en #LaPalma y todos los accesos a los núcleos de Costa de Los Llanos: La Bombilla, Puerto Naos y Charco Verde

                        Zuletzt geändert von forumTENERIFFA; 20.09.2021, 13:23.
                        500 Gramm Beeren/4 Stengel glatte Minze,3 Eier,50 Gramm Puderzucker,4 Essl. Mehl,100ml Milch,100 ml Sahne,Prise Salz,Butter<die Form,Puderzuckerum Bestäuben.Eier+ Puderzucker schaumig schlagen, Mehl, Milch und Sahne dazu. Eiweiß steif schlagen- unter die Masse, Eiermilch über die Beeren und 30“ ins Rohr

                        Kommentar


                        • Schriftgröße
                          #54

                          Kommentar


                          • Schriftgröße
                            #55
                            @Kaleika: Bei dem Starkregen hätte die normale Versicherung damals nicht gezahlt, da gibt es irgendeine Ausschlußklausel. Aber die Gelder sind von staatlicher oder Cabildo-Seite an die Versicherung geflossen und alle, die ne Hausratversicherung hatten, bekamen Kohle dann über die Versicherung. Bei uns hatte es nur zwei Kleiderschrankböden aufgeweicht, hielt sich in Grenzen. Das Wasser ist aus dem Abfluss im Patio nach überschreiten der Schwelle in die Wohnung und auf der anderen Seite aus der Haustür wieder raus.

                            Hatte gleich am ersten Tag ne Tauchpumpe gekauft und am zweiten Tag dann eingesetzt, vom Patio in die Badewanne. Außerdem haben wir einiges gemacht, damit das Wasser von umliegenden Dächern nicht alles über den einen Gulli abfließt. Auch die Kanalisation regelmäßig durchzuspülen hilft. Nach den Maßnahmen haben wir auch die provisorischen Sockel wieder entfernt, auf denen die Elektrohaushaltsgeräte ein paar Tage gestanden haben.
                            Kaleika Gefällt mir
                            Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.

                            Kommentar


                            • Schriftgröße
                              #56
                              An der Ostküste der USA haben schon einige ihre Tiere ins Auto/Camper gepackt und sich ins Landesinnere aufgemacht, weil sie Angst vor dem Tsunami haben.

                              Ich denke für viele sind Dinge wie Covid/Waldbrände/Vulkanausbrüche auch ein Weg aus ihrem tristen Leben auszubrechen und öffentlich Betroffenheit zu zeigen für Likes, oder fürs eigene Ego. Darauf erstmal ein Wurstbrötchen nach dem ganzen Stress, für das durch das Tierfutter und die Produktion Wälder gerrohdet werden, und das selbst sicherlich auch entscheidend bei der Anfälligkeit für Viren ist....

                              Diese Themen müsste man eigentlich jeden Tag ansprechen damit sich generell bei uns allen das Bewusstsein dafür ändert... Für den Vulkanausbruch kann keiner was, aber bei vielen anderen Dingen ist es unser aller Lebensstil, der Schuld ist, nicht irgendwelche Anderen.

                              Aber zurück zum Thema, ich denke nicht, dass es einen Schadensersatz für illegale Bauten gibt. Vielleicht hilft aber die Regierung in diesem Fall unbürokratisch. Auch bin ich mir nicht sicher, dass man den Vulkanausbruch wirklich als die Leute dort bauten vorhersagen konnte. Es passiert doch nicht so oft... Oder vielleicht war Land dort besonders günstig und sie konnten sich kein "besseres" Land leisten, und für 100 Jahre ging es ja auch gut?

                              Auch hat es doch etwas romantisches - selbst ein Hotel wurde dort gebaut und war offenbar sehr gut besucht.

                              Ich würde jedenfalls höflich drum bitten den Leuten dort keine Vorwürfe zu machen, dann mache ich auch den Leuten die sich falsch ernähren und dadurch krank werden gerne weniger Vorwürfe. Mehr Mensch sein!

                              Kommentar


                              • Schriftgröße
                                #57
                                Ich hab mal einen Blick ins Catastro von La Palma geworfen. Sieht so aus, als ob das dort anders gehandhabt wird als etwa hier in Arona. Da sind etliche einzelstehende Häuser in der Pampa als "urbano" klassifiziert.

                                Man kann nur hoffen, dass die finanziellen Schäden einigermaßen unbürokratisch geregelt werden.

                                Da kann Uschi was springen lassen und ihre Solidarität unter Beweis stellen.

                                Wenn sie nicht weiß, wo La Palma liegt, einfach Angie fragen, sie sollte es wissen.
                                Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.

                                Kommentar


                                • Schriftgröße
                                  #58
                                  Angie kennt nur La Gomera..
                                  Ich bin gerade so besinnlich.
                                  Ich könnte jemanden mit einer bunt blinkenden Lichterkette erdrosseln, während ich ›Stille Nacht‹ singe.

                                  Kommentar


                                  • Schriftgröße
                                    #59
                                    Zitat von Achined Beitrag anzeigen
                                    Angie kennt nur La Gomera..
                                    Ich nehme an, sie hat vor ihren Kanarenreisen einen streng auserwählten Kreis von Viro-, ähm, Vulkanologen bzgl. der Risiken konsultiert.
                                    Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.

                                    Kommentar


                                    • Schriftgröße
                                      #60
                                      Zitat von Achined Beitrag anzeigen
                                      Angie kennt nur La Gomera..
                                      Leider nicht. Die ist vor der Fährfahrt immer in Los Abrigos. Ich kriege schon immer "Schnappatmung" wenn ich an ihren Lieblingslokalen vorbei laufe
                                      Fatta la legge, trovato l’inganno

                                      Kommentar

                                      Lädt...
                                      X