Wetter-Alarm bis zu 43 Grad auf Teneriffa

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X

Wetter-Alarm bis zu 43 Grad auf Teneriffa

Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schriftgröße
    #1

    Wetter-Alarm bis zu 43 Grad auf Teneriffa

    Die Generaldirektion für Sicherheit und Notfälle hat die bereits für die Insel Gran Canaria geltende höchste Alarmstufe wegen Temperaturen von bis zu 43 Grad Celsius auf Teneriffa ausgedehnt.

    Auf den beiden Inseln sind die von den Höchsttemperaturen betroffenen Gebiete im Landesinneren sowie an den Ost-, Süd- und Westhängen der Inseln Teneriffa und Gran Canaria.

    Die höchste Temperatur auf der Insel Teneriffa wurde in Depósito Cuevecitas (Candelaria) mit 40,2 Grad gemessen. In Los Rodeos stieg das Thermometer auf 40,0 Grad.

    Sie warnt vor dem Anstieg der Höchsttemperaturen, die derzeit Werte von bis zu 43ºC erreichen und vor allem die Gipfel und das Landesinnere der Inseln Teneriffa und Gran Canaria betreffen, insbesondere die offenen Hänge im Osten, Süden und Westen.

    Im Rest des Archipels hält die Episode hoher Temperaturen, die uns seit letztem Freitag, dem 13., heimgesucht hat, an, so dass die Alarmstufe weiterhin in Kraft bleibt.

    ​​​​​​​https://www.eldia.es/sociedad/2021/0...-56248276.html
    Jesus konnte Wasser in Wein verwandeln, trotzdem wurde ihm geraten, Tischler zu werden. Die Arbeitsagentur konnte also schon damals nichts.

  • Schriftgröße
    #2
    36 Grad schon um 10:15 Uhr. Heftig. Da könnten wir die 40 knacken.

    Aber die 70-jährige Nachbarin trägt ihre 2 schweren Einkaufstüten wacker mit korrekt angelegter FFP-2-Maske, obwohl sonst wirklich kein Schwein draußen unterwegs ist. Menschen auch nicht.

    Nein, nichts Neues. Jetzt versteh ich das :-)
    Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.

    Kommentar


    • Schriftgröße
      #3
      Die Nachbarin muss man verstehen.
      Geboostert wird nunmehr in Bayern erst ab dem 80ten , vermutlich in TF erst ab 90

      Kommentar


      • Schriftgröße
        #4
        44,2 Grad am TFS
        Jesus konnte Wasser in Wein verwandeln, trotzdem wurde ihm geraten, Tischler zu werden. Die Arbeitsagentur konnte also schon damals nichts.

        Kommentar


        • Schriftgröße
          #5
          Hier 37 Grad. in La Orotava. Wir waren schwimmen in Puerto- war herrlich! Ab 13h30 Gin Tonic unter den Jasminbaeumen an der Muelle, Dann warme, scharfe Kuerbis/Mangosuppe in der Finca- Siestaaaaaa
          Ganz einfach mal zu weit gehen und sich dort ein bisschen umsehen.

          Kommentar


          • Schriftgröße
            #6
            Und fröhlich weiter schwitzen, nahtlos von einem Alarm zum nächsten:

            Auf Teneriffa am 19. in Candelaria, Güímar, San Miguel de Abona und Granadilla de Abona rote Warnstufe für Hitze

            https://diariodeavisos.elespanol.com...-gran-canaria/
            Jesus konnte Wasser in Wein verwandeln, trotzdem wurde ihm geraten, Tischler zu werden. Die Arbeitsagentur konnte also schon damals nichts.

            Kommentar


            • Schriftgröße
              #7
              Und ich hab in Deutschland in meinem Wohnmobil die Heizung an, würde mir sonst den A.... abfrieren ! Hatte heute morgen 11 Grad !
              Es ist August, Sommer ?
              Ich komm am auf die Insel ....

              Kommentar


              • Schriftgröße
                #8
                Ich denke bei gefühlt 50 Grad draussen ists im Wohnmobil auch nicht so der Hammer.

                Hatte eine Flasche Wasser draussen stehen, da musste man nur noch den Teebeutel dazu geben quasi, die Butter im Kühlschrank war weich und die gelegten Eier der Hühner kamen schon fast hartgekocht raus...

                Ich glaube bei Achined wars recht angenehm sah was von 21 Grad...

                Hätte gedacht das wär da oben etwas mehr im August.

                Ich finde man erträgt das aber sehr gut auf den Kanaren, weil es ja immer nur kurz ist im Normalfall, diesmal halt wieder für einige Tage, aber das ist ja auszuhalten.

                Wie macht man das in Portugal oder Spanien Festland wo es im Sommer in vielen Regionen für Wochen oder gar Monate 40 Grad sind ?

                Diese ganzen Aussteiger dort haben doch meist sehr schlechte Häuser, wenn überhaupt, im Wohnmobil oder Zelt/Yurte dann halt ganze Zeit Ventilator/Klima per Solar laufen lassen?

                Und draussen kann man nix mehr machen, dazu habe ich jetzt bei mehreren von diesen Leuten schon gesehn die haben massive Fliegenprobleme. Hat sicherlich auch damit zu tun, dass sie von Landwirtschaft keine Ahnung haben.

                Kommentar

                Lädt...
                X