Teneriffa mit Pferden

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X

Teneriffa mit Pferden

Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schriftgröße
    #1

    Teneriffa mit Pferden

    Hallo miteinander!

    Wir haben vor, mit Pferden und Katzen nach Tenne auszuwandern.

    Wer von euch ist mit seinen / Ihren Pferden nach Teneriffa gekommen?
    Wie schwer ( oder leicht ) ist es, ein Anwesen ( gekauft oder gemietet ) mit Grundstück zu finden, auf dem die Pferdchen grasen und einen Unterstand haben können?

    Gibt es Veterinäre, die sich mit Pferden auskennen?

    Danke für eure Antworten!

    LG

    Annalena

  • Schriftgröße
    #2
    Unser Pferd steht in einem Reitstall und leider gibt es hier nicht die saftigen, grünen Wiesen wie in Deutschland. Im Sommer, ohne Wasser, vertrocknet auch im Norden alles. Heu und Stroh ist durch den Transport und ein phytosanitäres Zeugnis auch wesentlich teurer als in Deutschland. Der Zahnarzt für die Pferde kommt vom Festland und ein Spezialist für Gelenkprobleme fliegt auch regelmäßig vom Festland nach Teneriffa und besucht die Reitställe. Es gibt eine Tierklinik für Pferde im Norden und auch Tierärzte, die Pferde behandeln. Eine Finca mit der Möglichkeit Pferde unterzustellen zu finden ist natürlich auch eine Frage der finanziellen Möglichkeiten, da das Grundstück ja doch etwas größer sein sollte. Hier auf der Insel ist auch landwirtschaftlich genutztes Land nicht gerade billig.

    Kommentar


    • Schriftgröße
      #3
      Es gibt Reitställe auf TF, alleine in unserer Gegend im Süden der Insel kenne ich vier davon, und zwei davon sind ziemlich gross. Ein weiteres Anwesen, auf dem (wohl privat) Reitpferde gehalten werden / wurden, möchte ich nicht als "Reitstall" titulieren, das wäre eine Beleidigung für alle anderen Reitställe in der Gegend.

      Was ich mit meiner Äusserung "Es gibt Reitställe!" sagen will: Die Infrastruktur für die Pferdehaltung ist auf TF vorhanden. Wie leicht oder schwer es für Dich ist, ein passendes Anwesen zu finden, hängt von deinen Ansprüchen und von deinen finanziellen Möglichkeiten ab. Für die Übergangszeit, bis Du ein zu deinen Ansprüchen passendes Anwesen gefunden hast, wird sich bestimmt ein Reitstall finden, der dein(e) Pferd(e) aufnimmt.
      Gefällt mir
      * * *

      Wenn Du ein Problem mit mir hast, darfst Du es gerne behalten.

      Es ist ja deins.

      Kommentar


      • Schriftgröße
        #4
        Mit der Fähre nach Teneriffa stelle ich mir für die Pferde alles andere als gemütlich vor, 36 Stunden in dem Anhänger stehen?

        Oder wollt ihr das per Lufthansa Cargo machen zum Schnäppchen Preis?
        Weihnachtsmärkte.
        Drängeln. Schubsen. Motzen. Fluchen.
        Filzpantoffeln werden wie Air Jordans gehandelt.
        Holzschnitzereien kosten so viel wie eine Niere.
        Am Glühweinstand kotzt jemand seine 5-Euro-Bratwurst wieder aus.
        Schlägerei am WC-Häuschen.
        Es ist alles so besinnlich.

        Kommentar


        • Schriftgröße
          #5
          https://www.pferd.de/threads/345397-...rn-erfahrungen

          Kommentar dort :

          Auf Teneriffa hat unsere Reiseleiterin erzählt, dass sie damals ihr 3-jähiges Pferd von Deutschland mitgenommen hat. Sie meinte es war die Hölle fürs Pferd... und wäre es nicht so jung gewesen, hätte sie es niemals gemacht. Totale Umstellung vom Futter... keine grüne Wiesen, kein saftiges Gras und meist auch keine Koppeln... sondern nur kleine Paddocks. Auch den Temperaturunterschied sollte man nicht unterschätzen. Ich würd´s dem Pferd zu liebe nicht tun... such ihm lieber hier einen schönen Platz und lass es hier!
          Gefällt mir
          Weihnachtsmärkte.
          Drängeln. Schubsen. Motzen. Fluchen.
          Filzpantoffeln werden wie Air Jordans gehandelt.
          Holzschnitzereien kosten so viel wie eine Niere.
          Am Glühweinstand kotzt jemand seine 5-Euro-Bratwurst wieder aus.
          Schlägerei am WC-Häuschen.
          Es ist alles so besinnlich.

          Kommentar


          • Schriftgröße
            #6
            Auf den Immoportalen finden sich in der Gegend zwischen Icod und Los Gigantes immer wiede angebote für Fincas. Ich finde auch nicht teuer (im Vergleich was hier Immobilien sonst so kosten). Einfach mal in den Immoportalen schauen.
            grafik.png

            Kommentar


            • #7
              Fundsache aus Facbook:
              .
              Du hast keine Berechtigung diese Galerie anzusehen.
              Diese Galerie hat 1 Bilder

              Kommentar


              • Schriftgröße
                #8
                Zitat von Achined Beitrag anzeigen
                Mit der Fähre nach Teneriffa stelle ich mir für die Pferde alles andere als gemütlich vor, 36 Stunden in dem Anhänger stehen?

                Oder wollt ihr das per Lufthansa Cargo machen zum Schnäppchen Preis?
                Bekannte haben 2 ihrer Pferde aus Neuseeland nach Deutschland geholt. Mit dem Flugzeug, versteht sich. Flugpreis pro Pferd 2000 Euro. Für das Pferd ist die Flugreise i. a. wesentlich angenehmer als ein längerer Transport im Hänger und schon übers Wasser. Preise kann man aushandeln.

                Kommentar


                • Schriftgröße
                  #9
                  Unter "Club Hipico Tenerife" gibt es Angebote zu Pferdepensionen, Reitmöglichkeiten usw..
                  ******************************************

                  ?

                  Nein, nichts Neues !

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X