Stromrechnungen

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X

Stromrechnungen

Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schriftgröße
    #21
    Hallo Windus 1947, da wir auch so Vorhaben wie ihr d.h ca 70 Tage auf Teneriffa zu bleiben, möchte ich frage. Wie habt ihr die Frage mit der Wohnung gelöst. Mietet ihr immer wieder auf neu die Wohnung? Wenn Ja wie kommt man an die Angebote?
    Falls jemand ander auch nützlich Informationen für uns hat, sind wir sehr dankbar für die Hilfe.
    LG
    NRW

    Kommentar


    • gerardo
      gerardo kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      falsches Thema!

  • Schriftgröße
    #22
    Hallo zusammen,

    ehrlich gesagt kann ich die Rechnungen von Endesa auch nicht richtig nachvollziehen. Obwohl der Stromverbrauch seit einem Jahr bei 0kWh liegt, ist die Rechnung im Durchschnitt 50 EUR hoch. Die Rechnung kommt allerdings sehr unregelmäßig. Mails werden i.d.R. nicht beantwortet, trotz mehrmaliger Nachfrage.

    Da scheinbar viele Kunden Ärger mit Endesa haben, frage ich mich, ob es keine Alternative gibt, so wie in Deutschland? Hat einer von euch den Stromversorger schon einmal gewechselt bzw. kann mir eine Alternative nennen?

    Viele Grüße!

    Kommentar


    • Schriftgröße
      #23
      Es gibt schon Alternativen. Darunter sind größere - teils auch börsennotierte - Energie-Unternehmen (z.B. naturgy) sowie auch reine Vertriebler (u.a. Pepephone, eigentlich virtueller Mobilfunkbetreiber).

      Von einigen erhält man hier regelmässig ungefragte Anrufe (gerade heute vom erstgenannten), die Dir dann ein "unverbindliches Angebot" aufschwatzen wollen. Kurz: man kommt zu dem Eindruck, dass die unsagbar miserable Kundenorientierung von Endesa/Energia XXL und die daraus resultierenden Abwanderungsgedanken recht gezielt genutzt werden. Gewechselt haben wir selbst (bisher noch) nicht, insofern keine Erfahrungsberichte.
      Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.

      Kommentar


      • Schriftgröße
        #24
        Ich kann nicht verstehen, warum immer über Endesa schlecht geredet wird. Ich bin seit 10 Jahren mit Endesa zufrieden. Pünktliche und transparente Rechnung, perfekter Online-Service, gute telefonische Betreuung.

        Es ist eben wie überall: Kauf' das Original! Fall nicht auf Wiederverkäufer herein!
        Gefällt mir

        Kommentar


        • SanLorenzo4
          SanLorenzo4 kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Glückwunsch. Ich für meinen Teil habe nicht gewechselt, weder zu einem Wiederverkäufer, noch zu einem anderen Energieerzeuger. Vom Endesa- bzw. Energia-XXL-Problem des Nichtfunktionierens der Rechnungsstellung sind offenbar Tausende betroffen, es gibt schon mehrere Facebook-Gruppen zu diesem Thema. Woran das liegt? Keine Ahnung.Vielleicht hat es mit der teilweise nicht funktionierenden Datenfernübertragung zu tun? Als der Strom noch abgelesen wurde, gab es jedenfalls keine Probleme. Hab jetzt gehört, es sei wohl ein IT-Problem, was aber nicht alle betrifft.

      • Schriftgröße
        #25
        So, nach einem knappen 3/4 Jahr ohne reguläre Rechnung und 1/2 Jahr ohne jegliche Rechnung kam nun heute die lang erwartete Abbuchung. Da hatten sich 560 Euronen angestaut. Da aber die schriftliche Rechnung noch nicht eingegangen ist, kann ich das auch nicht checken. Gut vorstellbar, dass Rechnungen in dieser Größenordnung die Haushalte vieler schwer erschüttern, denn kaum jemand hat sich in der rechnungslosen Zeit etwas zurückgelegt. Ich weiß, dass hier viele über solche Probleme nur schmunzeln, aber wenn man Achineds Berichte über die finanzielle Situation vieler kanarischer Familien liest, dann kann man sich das Dilemma in etwa vorstellen, in das eine Vielzahl von Leuten nun gerät. Naja, da haben wir ja noch das Angebot des zinslosen Darlehens. Aber vielleicht erbarmt sich ja Uschi und die EZB noch der ultraperipheren Zone. Dass das hier mit den Energiepreisen besser wird, dafür sieht es nicht gerade rosig aus. Zeit für ein Balkonkraftwerk?
        Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.

        Kommentar


        • Schriftgröße
          #26
          Wir sind mittels des Vergleichsportals der Verbraucherzentrale

          https://www.ocu.org/vivienda-y-energ...-luz/simulador


          weg von EDP zu naturgy, sehr empfehlenswert, die Preise zu vergleichen, sonst gibt es für viele Kunden ein böses Erwachen.
          Die Trinkhalmeinstichstelle einer Capri Sonne ist deutlich Trinkhalmeinstichfreundlicher geworden.
          Deshalb ist Forschung so wichtig.

          Kommentar


          • Schriftgröße
            #27
            Nicht die erste Positiv-Aussage zu Naturgy. Allerdings hörte ich auch schon, dass Energia XXL die naturgy-Preise dann unterbietet, wenn man mit deren Angebot auftaucht. Aber ich bin sowieso nur derjenige, der blecht, die Entscheidungen trifft die Chefin :-)
            Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.

            Kommentar


            • Schriftgröße
              #28
              Sooo, jetzt liegen die Rechnungen auch im Briefkasten. Maximale Intransparenz, anders kann man es nicht beschreiben. Für das letzte Jahr kleinere Nachzahlungen, bei denen die jeweiligen Abrechnungszeiträume nicht mir den ursprünglichen Abschlags-Rechnungszeiträumen übereinstimmen, das wäre ja zu einfach. Dafür jetzt aufgeteilt nach den drei Tariftageszeiten. Frei nach Habeck werde ich jetzt das Warmduschen stufenweise verbieten. Schnattern für die Solidarität. Ob die angeschafften Gaskochfelder nun wirklich wirtschaftlich sind, weiß ich auch nicht. Also doch mal das Projekt Balkonkraftwerk in Angriff nehmen, und sei es nur, um Endesa zu ärgern. Oder doch Naturgy? Fragen über Fragen und keinen Bock, den ganzen Murks in Angriff zu nehmen. Ist mir auch zu plöt, meine klägliche Restlebenszeit mit diesem Kack zu verbringen...

              Ah, und nicht zu vergessen, die auf eine Stelle hinter dem Komma genaue Aufschlüsselung der Energieträger. Da hat sich jetzt seit Oktober offenbar nix geändert und für unsere Sonnen- und Windinsel sind es auch eher blamable Werte:
              - 38,2 % Nuklearstrom
              - 31,8 % Naturgas
              - 6,3 % Kohle
              - üppige 5,4 % renovables
              - nochmal 1,8 % sonstige nicht renovable Treibstoff + Gas
              - 3,9 % Cogen. Alta Eficiencia???
              - nochmal 12,6 % otras no renovables, möglicherweise Kuhmist oder Güllegas, weiß der Hugo, oder auch die von Touris erzeugte Pedalenergie von diesen Tretdingern :-)

              Ein Tortendiagramm erstelle ich nur gegen Vorauszahlung, lol.

              Supi, gell?
              Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.

              Kommentar


              • Schriftgröße
                #29
                Und damit der große Butterzwerg das nicht alles selbst ausspionieren muss: Das macht im Schnitt tägliche Komplett-Stromkosten von 2,33 €/Tag bei einem ca. 3,5 Personenhaushalt mit Waschmaschine und ohne Trockner, mit Elektrowassererhitzer, ohne Spülmaschine, mit Bügelautomat (verdammt, ich sag immer, Unterwäsche und Handtücher muss man nicht bügeln) und etwa die halbe Zeit mit mehrheitlicher Nutzung von Gaskochfeldern. Naja, im Vergleich zu Alemania geht das ja noch. Der teuerste Monat (März 22) war dabei 115 % teurer als der billigste (Mai 21). Wer es mit Prozenten nicht so hat: das ist etwas mehr als doppelt so teuer.

                Zumindest, wenn mich meine Open-Office-Tabellenkalkulation nicht bescheißt. Da hast Du´s, Bill...
                Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.

                Kommentar


                • Schriftgröße
                  #30
                  Wurde gerade gefragt, wie der Atomstrom herkommt. Ist das nur ein Verrechnungstrick oder gibt es da tatsächlich dicke Kabel im Meer? Ich frage für einen Freund...
                  Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.

                  Kommentar


                  • Achined
                    Achined kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Sind Dir am Ortsausgang von Valle San Lorenzo noch nie diese charakteristischen Kugeln vom neuen Atomkraftwerk aufgefallen? Oder die Uranmine in La Florida unterhalb der Landstraße?
                    Ganz abgesehen von der Endlagerstelle unterhalb vom Covirán.

                    Denke mir eher, dass das eine Berechnungsgrundlage ist für den Energiemix des Anbieters, auch wenn Du selbst nichts vom Atomkraftwerk beziehst.
                    Gefällt mir

                • Schriftgröße
                  #31
                  Sch... Heute die Preiserhöhung von Gesternova per Email bekommen.
                  Nun langt man aber ordentlich zu. Bisher zufrieden mit meinem 100% grünen Strom. Aber bei dem Preis wird es mir auch schon wieder egal...

                  P1: 44,16€/ano (vorher 28,16€)
                  P2: 19,14€/ano (vorher 3,14€)

                  Precio energia:
                  P1: 25,1595 c€/kWh (vorher 16,9324 c€/kWh)

                  Werde mich nun mal umsehen müssen. Immerhin läuft der Vertrag ohne Permanencia.
                  Bei der Erhöhung verzichte ich vorerst auch mal auf die Erhöhung der Potencia.

                  Kommentar


                  • Schriftgröße
                    #32
                    Wir hatten hier in Asturias eine Erhöhung von 17 Cent auf 33, die Abrechnung für zwei Monate fast vierstellig.....
                    auf Beschwerden über den Wechsel von der Flatrate zu den drei Stufen, ohne uns zu informieren, kam bisher keine Antwort, die Einzugsermächtigung haben wir aber zur Sicherheit widerrufen.
                    Mal abwarten, was passiert....
                    Die Trinkhalmeinstichstelle einer Capri Sonne ist deutlich Trinkhalmeinstichfreundlicher geworden.
                    Deshalb ist Forschung so wichtig.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X