Navigation & Login
Zurück   Teneriffa Forum > Teneriffa allgemein > Urlaub auf Teneriffa

Service
   
» Teneriffa
Galerie
 
» Teneriffa
Ferienhäuser
   
» Teneriffa
Ferienwohnungen
   
» Teneriffa Pauschal
und Lastminute
   
» Teneriffa Mietwagen
   
» Teneriffa Flüge
   
» Sprachschule Teneriffa
Spanisch Intensivkurse

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 11
Gäste: 354
Gesamt: 365
Team: 0

Team:
Benutzer:Achined, ‎baer, ‎Don Bernhard, ‎minero115, ‎monweva, ‎peterchrista, ‎reditz, ‎SALM, ‎tallymann, ‎windus1947, ‎Wolfgang1
Buddy-Liste anzeigen

Statistik
Themen: 29483
Beiträge: 302871
Benutzer: 2,848
Aktive Benutzer: 286
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: konna23
Mit 2,832 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (02.09.2010 um 19:11).
Neue Benutzer:
Heute
- konna23
Heute
- Malou
Heute
- katrin2205
19.10.2018
- Cordula
17.10.2018
- jan Gosch

Google Adsense

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen

  #11 (Permalink)
Alt 06.08.2018, 20:36
Mencey
 
Benutzerbild von zauberin60
 
Registriert seit: 20.03.2007
Ort: Guargacho
Beiträge: 4,717
Abgegebene Danke: 6,194
Erhielt 3,947 Danke für 1,845 Beiträge
Schnukk , das ist doch ein Grund wieder zu kommen.
Obwohl ich finde, es gibt 1000 bessere Gründe.

Bis nächstes Jahr.
__________________
Nur wer mit Denken auf das Leben reagiert, kapiert Zusammenhänge.
zauberin60 ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #12 (Permalink)
Alt 07.08.2018, 07:09
Mencey
 
Benutzerbild von bugsi
 
Registriert seit: 29.01.2010
Ort: dicht bei Hamburg
Beiträge: 3,910
Abgegebene Danke: 18,619
Erhielt 2,473 Danke für 1,571 Beiträge
?..was den Geschmack von Sand anbelangt sollte man vielleicht Kinder
befragen die noch in der Sandkiste spielen, ob der feine Sand dem gröberen
Sand geschmacklich vorzuziehen ist beim Verzehr von Sandkuchen.

?..bei windigem Wetter am Strand ist der grobe Sand vorteilhaft
weil die Verwirbelung geringer ist, ein Sandstrand mit feinem Sand
hat den Nachteil das man bei heftigem Wind nach dem einkremen mit
Sonnenöl wie ein Blatt Schmirgelpapier mit 320iger Körnung aussieht.
__________________
Klug ist es, wenn man erkennt,
das auch Insekten nicht zu verachten sind, probiert mal Bienenhonig.
Ob das allerdings bei gebratenen Störchen auch so ist weiß ich nicht.
bugsi ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #13 (Permalink)
Alt 07.08.2018, 11:20
Mencey
 
Benutzerbild von LaTorre
 
Registriert seit: 20.10.2007
Ort: Tenerife /Santa Cruz
Beiträge: 11,394
Abgegebene Danke: 1,696
Erhielt 16,793 Danke für 8,168 Beiträge
LaTorre eine Nachricht über MSN schicken
Beitrag 2 von bugsi ist der Grund, dass wir niemals mehr an Las Teresitas zum Baden gegangen sind, nur mal öfters zum Schnökern dort vorbei fahren.

Man hat mehr Zeitaufwand mit dem am Körper klebenden Sand als sich des Panoramas erfreuen zu können.
__________________
******************************************

?

Nein, nichts Neues !
LaTorre ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu LaTorre für den nützlichen Beitrag:
bugsi (17.08.2018)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #14 (Permalink)
Alt 07.08.2018, 14:24
Neu im Forum
 
Registriert seit: 06.08.2018
Beiträge: 4
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Zitat:
Zitat von zauberin60 Beitrag anzeigen
Schnukk , das ist doch ein Grund wieder zu kommen.
Obwohl ich finde, es gibt 1000 bessere Gründe.

Bis nächstes Jahr.

Na klar ... aber bis dahin ist erst mal sparen angesagt.
Schnukk ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #15 (Permalink)
Alt 08.08.2018, 20:14
Mencey
 
Benutzerbild von keule
 
Registriert seit: 01.04.2011
Beiträge: 1,396
Abgegebene Danke: 550
Erhielt 821 Danke für 541 Beiträge
Zitat:
Zitat von gerardo Beitrag anzeigen
Geht eben doch! Die Kanaren klauen jedes Jahr tausende von Tonnen Sand aus West-Sahara - bezahlt und geduldet von der Regierung. Diese Ausbeutung ist illegal, da bis heute West-Sahara kein anerkannter Staat ist, mit dem man Geschäfte machen kann. Dies hat der Europäische Gerichtshof im Dezember 2016 klar gestellt. Das Gebiet steht unter UN-Sonderbeobachtung und wurde von Marokko besetzt.
Hoffentlich bleibt das so, sonst kommen die noch auf die Idee den Calima in Rechnung zu stellen. Das sind nicht wenig Tonnen die da rüber kommen auf die Kanaren.
keule ist offline  
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu keule für den nützlichen Beitrag:
faro (09.08.2018), Kaleika (09.08.2018)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #16 (Permalink)
Alt 08.08.2018, 20:18
Mencey
 
Benutzerbild von keule
 
Registriert seit: 01.04.2011
Beiträge: 1,396
Abgegebene Danke: 550
Erhielt 821 Danke für 541 Beiträge
Zitat:
Zitat von windus1947 Beitrag anzeigen
Ob in Ägypten,... wer dort Sand abfüllt und außer Landes schaffen will, muss entweder empfindliche Strafen zahlen oder kommt gleich hinter Gitter!
Hm, in jedem Hotel und Souvenir Shop kann man Sandflaschen/Gläser kaufen mit schönen Motiven. z.B. Kamele, Pyramiden Palmen. Wusste nicht dass das illegal ist.
https://www.google.de/search?q=sandf...3JGGqvwTD5XpM:

Geändert von keule (08.08.2018 um 20:20 Uhr)
keule ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #17 (Permalink)
Alt 08.08.2018, 20:52
Mencey
 
Benutzerbild von gerardo
 
Registriert seit: 21.02.2012
Ort: La Orotava
Beiträge: 838
Abgegebene Danke: 49
Erhielt 1,077 Danke für 466 Beiträge
Zitat:
...sonst kommen die noch auf die Idee den Calima in Rechnung zu stellen. Das sind nicht wenig Tonnen die da rüber kommen auf die Kanaren.
Wie viel tatsächlich davon auf den Kanaren ankommt, ist nicht bekannt. Man schätzt aber, dass aus Nordafrika jährlich mehrere 100 000 000 Tonnen Staub wegtransportiert werden.
Es handelt sich dabei aber überwiegend um das, was deutschen Grossstädten Sorge macht, nämlich um Feinstaub PM10 mit Partikeldurchmessern kleiner als 10 Mikrometer = 0,01 Millimeter.
Für Sandburgen am Strand oder zum Abfüllen in Gläser leider nicht geeignet.
-------
P.S. Ich habe nun eine Zahl gefunden. Die NASA hat nachgewiesen, dass jährlich etwa 182 Millionen Tonnen Staub aus der Sahara über den Atlantik geweht werden. 27,7 Millionen davon landen im Amazonasbecken und düngen mit Phosphor den Urwald.


https://www.youtube.com/watch?v=ovJGZ0n0-Bw (spanisch)
https://www.youtube.com/watch?v=ygulQJoIe2Y (englisch)

Geändert von gerardo (08.08.2018 um 21:18 Uhr)
gerardo ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu gerardo für den nützlichen Beitrag:
Kaleika (09.08.2018)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #18 (Permalink)
Alt 08.08.2018, 21:41
Mencey
 
Benutzerbild von zauberin60
 
Registriert seit: 20.03.2007
Ort: Guargacho
Beiträge: 4,717
Abgegebene Danke: 6,194
Erhielt 3,947 Danke für 1,845 Beiträge
Es gab mal jemand auf eBay, der Sand von verschiedenen Stränden portionsweiseverkaufte.

Gibt es tatsächlich noch. Gieb mal Strandsand Teneriffa ein.
__________________
Nur wer mit Denken auf das Leben reagiert, kapiert Zusammenhänge.
zauberin60 ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #19 (Permalink)
Alt 09.08.2018, 11:00
Mencey
 
Benutzerbild von LaTorre
 
Registriert seit: 20.10.2007
Ort: Tenerife /Santa Cruz
Beiträge: 11,394
Abgegebene Danke: 1,696
Erhielt 16,793 Danke für 8,168 Beiträge
LaTorre eine Nachricht über MSN schicken
@ gerardo

Da brauchen wir ja nur abzuwarten, bis die Erdoberfläche der Sahara durch Wegwehen des Sandes UNTER das Meeresniveau gerät.

Dann füllt sich die Senke und neues Leben entsteht dort. ( Blöder Gedankengang ? )
__________________
******************************************

?

Nein, nichts Neues !
LaTorre ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu LaTorre für den nützlichen Beitrag:
bugsi (17.08.2018)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #20 (Permalink)
Alt 09.08.2018, 12:00
Mencey
 
Benutzerbild von keule
 
Registriert seit: 01.04.2011
Beiträge: 1,396
Abgegebene Danke: 550
Erhielt 821 Danke für 541 Beiträge
Zitat:
Zitat von LaTorre Beitrag anzeigen
Da brauchen wir ja nur abzuwarten, bis die Erdoberfläche der Sahara durch Wegwehen des Sandes UNTER das Meeresniveau gerät.

Dann füllt sich die Senke und neues Leben entsteht dort. ( Blöder Gedankengang ? )
Wäre jetzt schon möglich.

https://de.wikipedia.org/wiki/Qattara-Senke

Zitat:
Ihre Fläche ist mit etwa 18.000 Quadratkilometern so groß wie Sachsen. Die maximale Länge beträgt 120 und die maximale Breite 80 Kilometer. 133 Meter unter der Meereshöhe hat die Senke nach dem Assalsee in Dschibuti den zweittiefsten Grund Afrikas.
Frage mich nur warum man dass nicht weiter im Auge behält um die Höhe des Meeresspiegels zu regulieren.
keule ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:22 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0