Navigation & Login
Zurück   Teneriffa Forum > Teneriffa allgemein > Urlaub auf Teneriffa

Service
   
» Teneriffa
Galerie
 
» Teneriffa
Ferienhäuser
   
» Teneriffa
Ferienwohnungen
   
» Teneriffa Pauschal
und Lastminute
   
» Teneriffa Mietwagen
   
» Teneriffa Flüge
   
» Sprachschule Teneriffa
Spanisch Intensivkurse

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 0
Gäste: 220
Gesamt: 220
Team: 0

Team:
Benutzer:
Buddy-Liste anzeigen

Statistik
Themen: 29430
Beiträge: 302492
Benutzer: 2,826
Aktive Benutzer: 295
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: Sonnenanbeter
Mit 2,832 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (02.09.2010 um 19:11).
Neue Benutzer:
23.09.2018
- Sonnenanbeter
22.09.2018
- llorg
22.09.2018
- morgen
22.09.2018
- mketter
20.09.2018
- Tomi2018

Google Adsense

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen

  #1 (Permalink)
Alt 22.12.2017, 14:10
Zugereister
 
Benutzerbild von erichulrichs
 
Registriert seit: 06.04.2011
Ort: am Bodensee
Beiträge: 26
Abgegebene Danke: 23
Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge
Was ist los in Puerto?

Vor 16 Jahren haben wir uns entschlossen, Teneriffa aus unseren Urlaubsplänen zu streichen, weil wir das Gefühl hatten, dass nach seinerzeit ca. 20 Urlauben, das Angebot in Puerto sich doch sehr abgenutzt hatte. Hier im Forum haben wir gelesen, dass sich seit 2001 doch wieder einiges getan hat und wir haben auch erfahren, dass einige Zimmer in "unserem" Hotel renoviert wurden. Also waren wir vom 27.11.-18.12.2017 in Puerto und sind relativ entsetzt und total frustriert wieder zurückgekehrt. Einer unserer Lieblingsplätze ist der Platz vor der Kirche genüber unseres Hotels. Wir finden, dass die Zustände dort absolut untragbar sind. Es hat sich dort ein Alkoholiker-, Obdachlosen- und Drogenmilieu etabbliert. Wenn Du morgens aus dem Hotel kommst, wirst du um Essen und Geld angegangen. Es herrscht auf diesem Platz ständig Gegröhle.Wenn es zu schlimm wird, schreitet die Polizei sehr human ein und der Umtrieb ist danach wieder der selbe. Ständig bellen und streiten sich die Hunde der Kandidaten und auch mancher Tourist z.Bs. meine Frau, die einen Gestock benutzen muss, musste sich massiv dieser Angriffe erwehren. Beinahe täglich kommt es zu einem Ambulanz-Einsatz. Die Behandelten sind meist am nächsten Tag wieder da. Während eines Brahms-Konzertes in der Kirche vollführte eine volltrunkene Frau einen Striptease keine 10 m von der Kirchentür entfernt. Man muss ständig aufpassen, dass man nicht Exkremente tritt, die teilweise selbst auf den Bänken zu finden sind. Mir ist unerklärlich weshalb ein renommiertes Hotel seine Toillette in der Lobby zur Verfügung stellt.Diese Toilette ist daher teilweise von den Hotelgästen nicht nutzbar.
Uns ist unverständlich, weshalb scheinbar geduldet sich eine derartig Szene etablieren kann - Wir waren aus diesen Gründen mit Sicherheit letztmalig in Puerto.

Geändert von erichulrichs (22.12.2017 um 14:25 Uhr)
erichulrichs ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #2 (Permalink)
Alt 22.12.2017, 15:56
Mencey
 
Registriert seit: 20.03.2008
Beiträge: 1,790
Abgegebene Danke: 486
Erhielt 1,630 Danke für 814 Beiträge
Man kann Vieles nur verstehen, wenn man das ganze Jahr hier lebt. Als Urlauber bleiben Euch Dinge verborgen, die man vielleicht auch gar nicht wissen will. Armut wird hier nicht durch Hartz IV aufgefangen. Wohnungsnot findet ihre Lösung in Besetzungen, die mehr oder minder auch geduldet werden. Hinter der Fassade des Urlaubsparadieses ist nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen.

Ehrlich gesagt, hab ich - als ich noch als Urlauber hier war - Vieles nicht für möglich gehalten. Und obwohl ich knapp 10 Jahre hier lebe, bin ich immer mal wieder verwundet über das, was ich sehe oder in der Zeitung lese.

Die Entwicklung zum Besseren ist hier und da aber trotzdem zu erkennen. Geht aber langsam, sehr langsam. Und wird durch den Katalonien-Konflikt auf eine harte Probe gestellt.
SanLorenzo4 ist offline  
Folgende 8 Benutzer sagen Danke zu SanLorenzo4 für den nützlichen Beitrag:
Apolonia (29.12.2017), jomara (29.12.2017), Kaleika (04.01.2018), meisje (29.12.2017), Rockylein (04.01.2018), Sir Henry (23.12.2017), wilma (22.12.2017), windus1947 (23.12.2017)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #3 (Permalink)
Alt 22.12.2017, 18:37
Zugereister
 
Benutzerbild von erichulrichs
 
Registriert seit: 06.04.2011
Ort: am Bodensee
Beiträge: 26
Abgegebene Danke: 23
Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge
Es ist also hinnehmbar, dass die Calle Quintana und der Kirchplatz mit seinem Schwanenbrunnen, die vermutlich mit EU-Mitteln umgebaut wurden, heute zu einer öffentlichen Bedürfnisanstalt verkommt und die meist älteren Urlauber die extra für sie angelegte schiefe Ebene zur Umgehung der Treppe gegen streunende Hunde verteidigen müssen. Für solch einen Urlaubsort, der ausschließlich vom Tourismaus lebt, werden wir in Zukunft keinen cent mehr ausgeben. Er kann auch meiner besonderen Empfehlung in Zukunft gewiss sein.
erichulrichs ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #4 (Permalink)
Alt 22.12.2017, 19:51
Mencey
 
Registriert seit: 20.03.2008
Beiträge: 1,790
Abgegebene Danke: 486
Erhielt 1,630 Danke für 814 Beiträge
Hier ist vieles nicht hinnehmbar. Aber als Urlauber hat man wenigstens die Wahl. Theoretisch. Den Rest sollte der Markt regeln. Ich würde das als Urlauber nicht akzeptieren. Auch nicht den dezenten Gestank nach S.... in manchen Zonen. Ich hoffe, dass die Zuständigen irgendwann checken, dass da was passieren muss. Am Tourismus hängt viel, fast alles.
SanLorenzo4 ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #5 (Permalink)
Alt 23.12.2017, 07:41
Canario
 
Registriert seit: 25.07.2014
Ort: Puerto de la Cruz
Beiträge: 161
Abgegebene Danke: 29
Erhielt 142 Danke für 47 Beiträge
Perdón, aber Puerto de la Cruz ist nicht der Süden. Die Stadt lebt nicht ausschließlich von Touristen, sondern von den Einheimischen und Residenten, die hier das ganze Jahr über leben.

Und, wie in anderen Städten und Ländern dieser Welt auch, gibt es hier Obdachlose, Alkoholiker, Notleidende...

Sollte man diese in ein "Lager" außerhalb der Stadt einpferchen, damit die Touristen nicht gestört werden? Oftmals handelt es sich bei diesen Menschen auch nicht um Canarios, sondern um Menschen anderer Nationen. Was wird erwartet? Das die kanarische Regierung Geldmittel bereit stellt um die Menschen, die irgendwann einmal auf der Insel gestrandet sind und nun kein Einkommen mehr haben, finanziell absichert?
Die Bettlerbanden hier sind, wie in DE auch, oftmals organisierte Banden, ebenfalls aus anderen Ländern.

Das alles nimmt aber der Stadt nichts von ihrer Schönheit und der Insel nichts von ihrer Einmaligkeit.

Wenn jeder Mensch, der in Deutschland Urlaub macht, sich an der Obdachlosen und Bettlern (von denen es in DE sehr viel mehr gibt als hier) stören würde, und deshalb zukünftig keinen Urlaub mehr in DE machen würde, dann hätte auch Deutschland bald keine Touristen mehr.
Scorpion ist offline  
Folgende 31 Benutzer sagen Danke zu Scorpion für den nützlichen Beitrag:
31063107 (29.12.2017), Apolonia (29.12.2017), bambam (24.12.2017), bambam67 (23.12.2017), bayernfritz (23.12.2017), Bee (29.12.2017), Benji0815 (24.12.2017), Bobman (23.12.2017), elfevonbergen (23.12.2017), Flowerpower1211 (25.12.2017), graupinchen (23.12.2017), Horst (23.12.2017), jomara (29.12.2017), julian (25.12.2017), Kaleika (23.12.2017), KasperHauser (28.12.2017), Lino (23.12.2017), meisje (29.12.2017), myamigo (03.01.2018), nate (24.12.2017), Penjing (24.12.2017), Peter_koelle (29.12.2017), robert weltenbummler (24.12.2017), Rockylein (04.01.2018), schirmi1 (25.12.2017), Sir Henry (23.12.2017), StefanK (23.12.2017), stinkerchen (23.12.2017), TeneriFee (24.12.2017), VIRGINIA (23.12.2017), wilma (01.01.2018)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #6 (Permalink)
Alt 23.12.2017, 09:26
Mencey
 
Registriert seit: 23.06.2013
Ort: Klagenfurt/Austria
Beiträge: 615
Abgegebene Danke: 485
Erhielt 569 Danke für 242 Beiträge
@ erichulrichs

Es ist ja dein gutes Recht, Teneriffa in Zukunft zu meiden. Du könntest dir aber auch einfach ein anderes Hotel aussuchen.
Ich wohne immer im Winter für mehrere Monate in Puerto und bewege mich sehr viel in der Stadt. Natürlich gibt es Alkoholiker und Obdachlose, aber ich bin noch nie von einem belästigt worden. Auch von agressiven Hunden habe ich noch nichts bemerkt. Wohl aber erlebe ich immer wieder mißgelaunte Urlauber, die einen anrempeln, weil es nicht schnell genug geht oder die im Supermarkt empört sind, daß die Angestellten nicht deutsch können.
Ja, rund um die Kirche halten sich Leute auf, die nach unserem Verständnis "anders" sind.
Aber das einzige Mal, als ich angesprochen wurde, war daß jemand eine Zigarette schnorren wollte.
Das soll für mich kein Grund sein, in Zukunft auf meinen Aufenthalt auf Teneriffa zu verzichten, denn dann könnte ich auch zu Hause nicht mehr leben.
graupinchen ist offline  
Folgende 30 Benutzer sagen Danke zu graupinchen für den nützlichen Beitrag:
31063107 (29.12.2017), Apolonia (29.12.2017), bambam (24.12.2017), bambam67 (23.12.2017), Bee (29.12.2017), Benji0815 (24.12.2017), elfevonbergen (23.12.2017), faro (24.12.2017), Flowerpower1211 (23.12.2017), HolgerP (29.12.2017), Horst (23.12.2017), julian (25.12.2017), Kaleika (23.12.2017), KasperHauser (28.12.2017), meisje (29.12.2017), monweva (28.12.2017), nate (24.12.2017), Peter_koelle (29.12.2017), pitt4 (24.12.2017), robert weltenbummler (24.12.2017), rocky2 (07.01.2018), Rockylein (04.01.2018), schirmi1 (25.12.2017), Sir Henry (23.12.2017), stinkerchen (23.12.2017), Supremo (24.12.2017), TeneriFee (24.12.2017), VIRGINIA (23.12.2017), wilma (24.12.2017), windus1947 (23.12.2017)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #7 (Permalink)
Alt 23.12.2017, 15:16
Mencey
 
Benutzerbild von windus1947
 
Registriert seit: 28.02.2008
Ort: bei Hannover oder Costa del Silencio
Beiträge: 1,753
Abgegebene Danke: 2,321
Erhielt 1,804 Danke für 895 Beiträge
OH, Ihr Lieben, das tut mir aber jetzt wirklich leid.

Habt ihr denn nichts von der Aktion „Sauberes Puerto“ gehört?
-
Mir war als hätte das ayuntamiento eine Aktion „puerto limpio” gestartet.

Gegen eine kleine Spende von 5.- € pro Tag und Person werden morgens gegen 7:00 Uhr
die gebuchte Anzahl unerwünschter „Elemente“ eingesammelt und mit dem Bus zum Punto de Teno gebracht, wo sie mittags eine Suppe, und entweder eine kleine Flasche Korn oder eine „Tüte Stoff“ erhalten.

Nach 22:00 Uhr werden die „unerwünschten Personen“ dann wieder zu ihren Schlafplätzen
in den „Hauseingängen“ gebracht.

So soll sichergestellt werden das besonders empfindliche, ältere Urlauber von den
Widrigkeiten die das Leben so für manchen bereithält, verschont werden.
-
Ironie off

( Sorry musste einfach sein)
__________________
Scheinbare Rechtschreibfehler beruhen auf einer individuellen Rechtschreibreform und/oder klemmender Tastatur.

Gruß Günter
windus1947 ist offline  
Folgende 13 Benutzer sagen Danke zu windus1947 für den nützlichen Beitrag:
31063107 (29.12.2017), Apolonia (29.12.2017), Bee (29.12.2017), Bobman (23.12.2017), heinz1965 (23.12.2017), jomara (29.12.2017), nate (24.12.2017), Peter_koelle (29.12.2017), robert weltenbummler (24.12.2017), SanLorenzo4 (24.12.2017), stinkerchen (23.12.2017), wilma (01.01.2018), yankeedoodle (24.12.2017)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #8 (Permalink)
Alt 24.12.2017, 09:31
Neu im Forum
 
Registriert seit: 29.11.2009
Beiträge: 17
Abgegebene Danke: 11
Erhielt 34 Danke für 9 Beiträge
Wer seinen Teneriffa Urlaub auf gerade mal 500 qm reduziert, sollte doch besser zu Hause bleiben...
yankeedoodle ist offline  
Folgende 10 Benutzer sagen Danke zu yankeedoodle für den nützlichen Beitrag:
31063107 (29.12.2017), Apolonia (29.12.2017), elfevonbergen (24.12.2017), jomara (29.12.2017), nate (24.12.2017), Peter_koelle (29.12.2017), robert weltenbummler (24.12.2017), schirmi1 (25.12.2017), stinkerchen (24.12.2017), TeneriFee (24.12.2017)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #9 (Permalink)
Alt 24.12.2017, 12:25
Mencey
 
Registriert seit: 20.03.2008
Beiträge: 1,790
Abgegebene Danke: 486
Erhielt 1,630 Danke für 814 Beiträge
Zitat:
Zitat von yankeedoodle Beitrag anzeigen
Wer seinen Teneriffa Urlaub auf gerade mal 500 qm reduziert, sollte doch besser zu Hause bleiben...
Klingt gut.

Was schätzt Du, wie hoch der Anteil der AI-Urlauber ist, die ihr Hotel während der ganzen Ferien nicht verlassen?
SanLorenzo4 ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #10 (Permalink)
Alt 24.12.2017, 16:39
Mencey
 
Registriert seit: 27.12.2014
Beiträge: 416
Abgegebene Danke: 107
Erhielt 420 Danke für 186 Beiträge
Zitat:
Zitat von SanLorenzo4 Beitrag anzeigen
Was schätzt Du, wie hoch der Anteil der AI-Urlauber ist, die ihr Hotel während der ganzen Ferien nicht verlassen?
Ein verschwindend geringer Anteil. Nicht, dass die AI-Urlauber bei ihren Ausflügen viel Geld auf der Insel lassen würden. Aber wenn Du 7 oder 14 Tage AI in einem noch so guten Hotel mit noch so guter Animation bist, kriegst Du kurz über lang einen Lager-Koller - insbesondere dann, wenn "Action" so leicht erreichbar ist wie hier auf den Inseln.

Das ist eine Erfahrung, die ich aus Ägypten mitgebracht habe: Super- Hotels mit spitzenmässigem Service, der Dir den A...llerwertesten hinterherträgt und gutem Essen, rundum nur Wüste. Da hast Du nur zwei Möglichkeiten: entweder Du bist mit dem Ziel da hin gefahren, "die Seele baumeln zu lassen" und die ganze Zeit wirklich nur auf einem Liegestuhl am Pool oder am Strand zu liegen, oder Du besschäftigst Dich u. a. auch mit Ausflügen. Und selbst die Faulpelze wollen sich die Faulheit zuhause nicht nachsagen lassen und machen mindestens mal einen oder zwei Ausflugs-Tage. Ok, und dann gibt es natürlich speziell in Ägypten noch eine relativ grosse Anzahl von Tauch-Urlaubern, die das Hotel nur über den Strand verlassen ...
__________________
* * *

Wenn Du ein Problem mit mir hast, darfst Du es gerne behalten.

Es ist ja deins.
J-Man ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu J-Man für den nützlichen Beitrag:
wuschl (24.12.2017)
Mit Zitat antwortenNach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:39 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0