Navigation & Login
Zurück   Teneriffa Forum > Teneriffa Forum > Teneriffa im TV und andere Auswanderungssendungen

Service
   
» Teneriffa
Galerie
 
» Teneriffa
Ferienhäuser
   
» Teneriffa
Ferienwohnungen
   
» Teneriffa Pauschal
und Lastminute
   
» Teneriffa Mietwagen
   
» Teneriffa Flüge
   
» Sprachschule Teneriffa
Spanisch Intensivkurse

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 5
Gäste: 423
Gesamt: 428
Team: 0

Team:
Benutzer:adventure_team, ‎monweva, ‎Taba, ‎TeneriFee, ‎zauberin60
Buddy-Liste anzeigen

Statistik
Themen: 30400
Beiträge: 310621
Benutzer: 3,138
Aktive Benutzer: 253
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: kerstin
Mit 3,124 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (02.11.2019 um 12:37).
Neue Benutzer:
29.07.2019
- kerstin
26.07.2019
- sebastian
23.07.2019
- John45
22.07.2019
- Faultier
21.07.2019
- Sunside

Google Adsense

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen

  #11 (Permalink)
Alt 13.01.2019, 08:35
Mencey
 
Registriert seit: 10.01.2017
Ort: Im grünen Norden
Beiträge: 308
Abgegebene Danke: 514
Erhielt 333 Danke für 154 Beiträge
Sehr kenntnisreiche Analyse - Danke.
Islas Canarias ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #12 (Permalink)
Alt 13.01.2019, 13:19
Mencey
 
Benutzerbild von bugsi
 
Registriert seit: 29.01.2010
Ort: dicht bei Hamburg
Beiträge: 4,139
Abgegebene Danke: 19,211
Erhielt 2,618 Danke für 1,649 Beiträge
@ Kaleika

Wer besucht denn die Hotels und macht die Forderungen- Touris.

- die Erschliessung der Insel als touristisches Eiland ist nicht durch Urlauber
sondern durch spanische Investoren + nichtspanische Unternehmer passiert.
- im übrigen unterliegt der Tourismus Markt Angebot und Nachfrage.

Wer sonnt sich im All Inclusiv- Touris

- nicht alle Hotels bieten All-incl an, und die Sonne bräunt auch abseits
dieser Hotels.

Wer schleppt eigene Wasserflaschen in die Cafes und fuehlt sich toll bei 1 Cortado in 2 Stunden- Touris

- bei so einer Praxis im touristischen Bereich muss der Cortado mindestens
28,50 Euro kosten oder ich bin ais Gastronom gezwungen mein Personal
besser zu schulen, in den Allerwertesten zu treten oder rauszuschmeissen,
sollten solche wasserverdünnenden Cortado Feinschmecker meine
Lokalität bevölkern.

Wer reist auf die Insel und kauft hier lediglich teure Medikamente billig ein - Touris

- möglich, ob sich das allerdings lohnt ist bei den vielen online Apotheken
Angeboten fraglich.

Wer reist nach Teneriffa, um sich Zaehne richten zu lassen und schickt die Preise so fuer Einheimische in den Keller- Touris

- warum so weit, Polen und Ungarn sind doch viel dichter, und ausserdem ist
es doch von Vorteil für die Einheimischen wenn die Preise im Keller sind,
dann ist die Knabberleistenrestaurierung doch finanziell erschwinglich.

Wer kauft in den Billigketten Klamotten und schleppt 5 Euro T Shirts massenhaft nach Hause- Touris

- viel zu teuer, auf den Rastos gibts die Plünnen schon für zwoeuroffuzig
bis dreieurodreiunddreissig.


PS:
- aufgrund des derzeitgen norddeutschen Wetters, Blödelmodus an.
__________________
Aus Schwierigkeiten entsteht die Weisheit.

Geändert von bugsi (13.01.2019 um 13:31 Uhr)
bugsi ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu bugsi für den nützlichen Beitrag:
SanLorenzo4 (13.01.2019)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #13 (Permalink)
Alt 15.01.2019, 18:29
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.01.2019
Beiträge: 185
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 25 Danke für 17 Beiträge
@SanLorenzo4 Wie passt denn das zusammen? Auf der einen Seite die, ich zitiere dich mal, "überdimensionale Abhängigkeit vom Tourismus", auf der anderen die "ziemlich desolaten, in vielen Touri-Jobs aber obligatorischen Fremdsprachenkenntnisse".

Wieso bestehen dann auf Teneriffa und Co. nicht 70% der Schulstunden aus Fremdsprachenunterricht, und hier vor allem aus Englisch, frage ich mich jetzt mal???

70% sind jetzt übertrieben, schon klar. Aber sollte es nicht einen Schwerpunkt in der Schulzeit bilden?!

Geändert von Fringillateydea (15.01.2019 um 18:40 Uhr)
Fringillateydea ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #14 (Permalink)
Alt 15.01.2019, 19:24
Mencey
 
Registriert seit: 20.03.2008
Beiträge: 2,065
Abgegebene Danke: 548
Erhielt 1,896 Danke für 943 Beiträge
Die Frage ist berechtigt. Sehr berechtigt sogar. Es ist offensichtlich so, dass Spaniern im Schnitt die Erlernung von Fremdsprachen, insbesondere auch Englisch und Deutsch, schwerer fällt als etwa Skandinaviern und Osteuropäern. Das war auch schon vor 30 Jahren so. Damals erlebte ich in einem englischen Unternehmen, dass die Kollegen aus Spanien (und Frankreich) in den Workshops wenig bis gar nichts rafften.

Woran das liegt, weiß ich nicht, aber hier auf den Kanaren gibt es einen Mangel an guten Fremdsprachenlehrern an Schulen. Und es muss etwas mit der Muttersprache zu tun haben, aber ich bin kein Sprachwissenschaftler. Ich vermute mal, dass deutsch, englisch und andere Sprachen einander möglicherweise ähnlicher sind als romanische Sprachen.
__________________
Wenn Dein Chatkumpel auch die dritte Verabredung platzen lässt, könnte es sich um einen Chatbot handeln..

Geändert von SanLorenzo4 (15.01.2019 um 19:27 Uhr)
SanLorenzo4 ist offline  
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu SanLorenzo4 für den nützlichen Beitrag:
Fringillateydea (16.01.2019), Islas Canarias (16.01.2019)
Mit Zitat antwortenNach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:37 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0