#WirBleibenZuhause

Navigation & Login
Zurück   Teneriffa Forum > Teneriffa Forum > Sonstige Themen rund um Teneriffa

Live hören
Radio Europa

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 8
Gäste: 610
Gesamt: 618
Team: 1

Team: Andreas
Benutzer:Achined, ‎JaneboaRt, ‎Mayerhofer, ‎moeffe, ‎SpeedyGonzales, ‎Terminator
Buddy-Liste anzeigen

Statistik
Themen: 31129
Beiträge: 319540
Benutzer: 3,283
Aktive Benutzer: 204
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: Oliver Junge
Mit 4,512 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (14.01.2020 um 15:12).
Neue Benutzer:
Heute
- Oliver Junge
Gestern
- Vison
Gestern
- ich-bins
19.01.2021
- Nino
18.01.2021
- Lukas

Google Adsense

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen

  #1 (Permalink)
Alt 03.01.2021, 16:32
Mencey
 
Registriert seit: 20.03.2008
Beiträge: 2,725
Abgegebene Danke: 871
Erhielt 2,467 Danke für 1,240 Beiträge
Brexit - es ist passiert

Nahezu vollständig überdeckt von der C-Thematik ist das Megathema, das uns noch vor einem Jahr beschäftigt hat, über die Bühne gegangen. Ok, in vielen Bereichen wird das noch jede Menge Arbeit und Nachwehen verursachen, aber immerhin ist der no-deal-Brexit vermieden worden.

Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass sich meine Meinung doch sehr deutlich geändert hat. Vor einigen Jahren träumte ich auch noch von einem enger zusammenwachsenden Europa, aber es gab wesentliche Aspekte, die da zu meiner Meinungsänderung beigetragen haben.

Wenn ich diese meinungsbeeinflussenden Dinge aufzähle, komme ich nicht daran vorbei, insbesondere einen Punkt zu nennen, der offenbar auch für die Brexitianer eine entscheidende Rolle spielte, und das ist das wenig demokratische Zustandekommen der EU-Kommission und der Brüsseler Trend zu Bürokratismus und Zentralisierung. Umfragen zufolge haben daneben auch andere Aspekte eine Rolle gespielt, u.a. Merkels Migrationspolitik, historische Aversionen gegen Frankreich und dessen Rolle in der EU uvm.

Man darf gespannt sein, wie sich der Brexit auf die Kanaren auswirken wird, denn gerade auf TF sind britische Residenten ja glaub ich die drittstärkste ausländische Gemeinschaft und natürlich ist gerade der britische Tourismus etwas, was die Geschicke der Kanaren maßgeblich beeinflussen wird.

Hier eine interessante Diskussion (leider fehlt allerdings etwas die Stimme eines Brexitgegners, aber davon konnte man in den Medien ja genügend lesen, während die Stimme der Brexiteers dort immer zu kruz kam). Interessant auch die Anmerkungen zu Boris Johnson, der ja in den deutschen Medien immer sehr stark in einen Topf mit Donald Trump geworfen wurde. Für mich viele Gesichtspunkte, die mein Verständnis für den Brexit doch größer werden lassen:

https://www.youtube.com/watch?v=Ej8n5W_B9i8
__________________
Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.
SanLorenzo4 ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu SanLorenzo4 für den nützlichen Beitrag:
fif (03.01.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #2 (Permalink)
Alt 04.01.2021, 11:34
Canario
 
Registriert seit: 17.11.2020
Ort: vormals München, inzwischen 82064, Straßlach-
Beiträge: 172
Abgegebene Danke: 10
Erhielt 38 Danke für 30 Beiträge
Zitat:
Zitat von SanLorenzo4 Beitrag anzeigen
Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass sich meine Meinung doch sehr deutlich geändert hat. Vor einigen Jahren träumte ich auch noch von einem enger zusammenwachsenden Europa, aber es gab wesentliche Aspekte, die da zu meiner Meinungsänderung beigetragen haben.
Das liegt wahrscheinlich an der Menge der Brüsselnulpen die von den Engländern zu schwer ertragen wurden.
Auch wenn sie damit Recht haben, halte ich dennoch den Brixit für die falsche Entscheidung
Rentner24 ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu Rentner24 für den nützlichen Beitrag:
SanLorenzo4 (04.01.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #3 (Permalink)
Alt 04.01.2021, 11:51
Mencey
 
Benutzerbild von windus1947
 
Registriert seit: 28.02.2008
Ort: bei Hannover oder Costa del Silencio
Beiträge: 2,326
Abgegebene Danke: 2,641
Erhielt 2,177 Danke für 1,094 Beiträge
Ständig schreien diese Brüsselnulpen ( leider höchstbezahlt) "WIR" müssen uns um die "armen Flüchtlinge" kümmern, nur macht das kaum ein anderes Land als Dummland.

Und für solche Leistungen zahlt der Dummlands Steuerbürger mittlerweile 30 - 40 Milliarden Euro - JEDES Jahr für Unterbringung, Verköstigung, Taschengeld, Arztkosten usw der "Neubürger". ( Die Zahlungen an die EU sind nicht eingerechnet!)

Kein Wunder das die Briten nicht mehr mitmachen wollten.
Ob es dem Britischen Volk Vorteile bringt wird die Zukunft zeigen.
__________________
Scheinbare Rechtschreibfehler beruhen auf einer individuellen Rechtschreibreform und/oder klemmender Tastatur.

Gruß Günter
windus1947 ist offline  
Folgende 6 Benutzer sagen Danke zu windus1947 für den nützlichen Beitrag:
fif (04.01.2021), Hogerwil (04.01.2021), juan (15.01.2021), Mungo (04.01.2021), SanLorenzo4 (04.01.2021), Schmetterling (17.01.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #4 (Permalink)
Alt 04.01.2021, 12:11
Fast-Canario
 
Registriert seit: 05.02.2010
Beiträge: 106
Abgegebene Danke: 43
Erhielt 66 Danke für 36 Beiträge
Im Verhältnis zu den gigantischen Kosten der EU-Gemeinschaftsverschuldung ( die es natürlich gar nicht gibt) sind die Migrantenkosten doch wahre Peanuts.
Die Briten haben den weniger teuren Weg gewählt.
kleinvieh ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu kleinvieh für den nützlichen Beitrag:
SanLorenzo4 (04.01.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #5 (Permalink)
Alt 04.01.2021, 12:39
Canario
 
Registriert seit: 17.11.2020
Ort: vormals München, inzwischen 82064, Straßlach-
Beiträge: 172
Abgegebene Danke: 10
Erhielt 38 Danke für 30 Beiträge
Richtig,
uns bleibt nur der Trost, dass ein Krieg mit Waffen wie wir ihn aus den Vergangenheiten kennen,
wesentlich teurer
als die zu erwartenden Inflation wäre.
Da die Deutschen Immobilien sowieso überbewertet werden, sollte uns eine schleichende Enteignung von ca. 50 % doch lieber sein.
Rentner24 ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #6 (Permalink)
Alt 04.01.2021, 19:00
Bee
Canario
 
Benutzerbild von Bee
 
Registriert seit: 21.12.2011
Ort: Schweiz
Beiträge: 192
Abgegebene Danke: 1,435
Erhielt 168 Danke für 99 Beiträge
Als Schweizerin und als nicht EU-Bürgerin mische ich mich nicht gerne in die deutsche ( europäische ) Politik ein.

Wenn ich aber lese, dass ein Herr Merz meint man sollte die Türkei und Russland dazu bewegen in Europa mitzuspielen, stehen mir die Haare buchstäblich zu Berge.

Ein Mann, der die Kanzlerkandidatur anstrebt-was meint ihr dazu ????
Bee ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu Bee für den nützlichen Beitrag:
Schmetterling (17.01.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #7 (Permalink)
Alt 04.01.2021, 19:10
Canario
 
Registriert seit: 17.11.2020
Ort: vormals München, inzwischen 82064, Straßlach-
Beiträge: 172
Abgegebene Danke: 10
Erhielt 38 Danke für 30 Beiträge
Alle Konflikt beteiligten Staaten sollten zumindest zusammen sprechen.

Russland gehört zu Europa und die Türkei hat den Zugriff zu den Flüchtlingen.

Ein gewiefter Kanzlerkandidat sollte das berücksichtigen.

AUCH die Schweizer müssen das tolerieren.
Rentner24 ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #8 (Permalink)
Alt 04.01.2021, 19:19
Bee
Canario
 
Benutzerbild von Bee
 
Registriert seit: 21.12.2011
Ort: Schweiz
Beiträge: 192
Abgegebene Danke: 1,435
Erhielt 168 Danke für 99 Beiträge


*** müssen *** muss keiner

Ausnahme : STERBEN das müssen wir
Bee ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu Bee für den nützlichen Beitrag:
Schmetterling (17.01.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #9 (Permalink)
Alt 04.01.2021, 19:29
Mencey
 
Registriert seit: 20.03.2008
Beiträge: 2,725
Abgegebene Danke: 871
Erhielt 2,467 Danke für 1,240 Beiträge
Zitat:
Zitat von Bee Beitrag anzeigen
Als Schweizerin und als nicht EU-Bürgerin mische ich mich nicht gerne in die deutsche ( europäische ) Politik ein.

Wenn ich aber lese, dass ein Herr Merz meint man sollte die Türkei und Russland dazu bewegen in Europa mitzuspielen, stehen mir die Haare buchstäblich zu Berge.

Ein Mann, der die Kanzlerkandidatur anstrebt-was meint ihr dazu ????

Ich wäre manchmal ganz froh, wenn sich gerade Schweizer mehr in die deutsche Politik einmischen würden :-)

Was Merz unter "mitspielen" versteht, weiß ich nicht. Ich wäre aber schon ganz froh, wenn sich das Verhältnis zu Russland unter einer neuen deutschen Kanzlerschaft wieder etwas verbessern würde.
__________________
Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.
SanLorenzo4 ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #10 (Permalink)
Alt 04.01.2021, 19:36
Neu im Forum
 
Registriert seit: 01.09.2018
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 9 Danke für 6 Beiträge
Mit "Rentner" oder "Windus" zu diskutieren, bringt nichts. Rechtradikalen die Meinung zu sagen, schon.
Amanda ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:35 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0