#WirBleibenZuhause

Navigation & Login
Zurück   Teneriffa Forum > Teneriffa Forum > Sonstige Themen rund um Teneriffa

Live hören
Radio Europa

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 9
Gäste: 580
Gesamt: 589
Team: 0

Team:
Benutzer:Bee, ‎Bruce, ‎fif, ‎Flowerpower1211, ‎guenni, ‎Tina_Patrick, ‎Wolfgang1
Buddy-Liste anzeigen

Statistik
Themen: 31523
Beiträge: 326223
Benutzer: 3,363
Aktive Benutzer: 198
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: Gowest
Mit 4,512 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (14.01.2020 um 14:12).
Neue Benutzer:
20.07.2021
- Gowest
19.07.2021
- Heinrich
18.07.2021
- Carneol
15.07.2021
- Fortuna54
11.07.2021
- simpatico

Google Adsense

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen

Alt 20.07.2021, 17:28
Mencey
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: TFNorte
Beiträge: 6,248
Abgegebene Danke: 6,555
Erhielt 8,846 Danke für 3,152 Beiträge
mano- hier muss unbedingt das Microbiom auch noch hin!! Gaehn
__________________
Ganz einfach mal zu weit gehen und sich dort ein bisschen umsehen.

Geändert von Kaleika (20.07.2021 um 17:31 Uhr)
Kaleika ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
Alt 20.07.2021, 17:34
Mencey
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: TFNorte
Beiträge: 6,248
Abgegebene Danke: 6,555
Erhielt 8,846 Danke für 3,152 Beiträge
Condor, was haben dich denn die Tests und Dingens (excl. Flug) gekostet?
__________________
Ganz einfach mal zu weit gehen und sich dort ein bisschen umsehen.
Kaleika ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
Alt 20.07.2021, 19:13
Mencey
 
Benutzerbild von bugsi
 
Registriert seit: 29.01.2010
Ort: dicht bei Hamburg
Beiträge: 4,581
Abgegebene Danke: 20,676
Erhielt 2,976 Danke für 1,840 Beiträge
SARS-CoV-2-Schnelltest kostet Selbstzahler um die 45 Euro

Was würde Selbstzahler ein SARS-CoV-2-Antigentest kosten? Analog zum Anspruchsumfang der neuen Corona-Testverordnung sowie zum Regelhöchstsatz runde 45 Euro.
https://www.aerztezeitung.de/Wirtsch...ro-413868.html



Derzeitige Regelung BRD

Was kosten die Corona-Schnelltests die Steuerzahler?

Testen ist ein wichtiger Schritt aus der Pandemie – aber zu welchem Preis für die Allgemeinheit?

Deutschland sucht seinen Weg aus der Pandemie, die das Land seit über einem Jahr lähmt. Ein Baustein der Lockerungsstrategie sind Antigen-Schnelltests durch professionelles Personal, die vor Ort durchgeführt werden (PoC-Tests). Seit dem 8. März 2021 hat jeder, der in der Bundesrepublik wohnt, einen Anspruch auf mindestens einen Test pro Woche – den sogenannten Bürgertest.

Dieser umfasst neben einem Gespräch und dem eigentlichen Test auch das Ausstellen eines Zeugnisses darüber, ob eine Infektion mit SARS-CoV-2 vorliegt oder nicht. Sollte der Test positiv sein, wird der Fall an das Gesundheitsamt gemeldet – und die Person hat einen Anspruch auf einen genaueren Test (PCR-Testung), der im Labor ausgewertet wird. Unter bestimmten Umständen kann auch ein Anspruch darauf bestehen, dass die Virus-Variante ermittelt wird. Die Kosten werden in allen Fällen vom Bund und damit letztlich vom Steuerzahler übernommen.
Warum testen?

Die Tests sollen nach Angaben des Bundesgesundheitsministeriums die vorsichtigen Öffnungsschritte, auf die sich Bund und Länder geeinigt haben, zusätzlich absichern. Das Bundeskanzleramt ergänzt, dass die Verfügbarkeit von Schnell- und Selbsttests ein Baustein sei, die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus niedrig zu halten. Zudem sind Schnell- und Selbsttests eine Voraussetzung, um manche körpernahen Dienstleistungen, wie beispielsweise Kosmetik oder Rasur, wieder in Anspruch nehmen zu können. Später sollen diese Tests auch eine Voraussetzung für die Öffnung von Außengastronomie, Sportstätten und Theatern sein.
Was kostet das Testen?

Wenn es durch eine kluge Teststrategie gelingt, das Virus zurückzudrängen und schneller aus dem Lockdown zu kommen, der viele Bürger in ihrer Existenz bedroht, ist es ein guter Weg. Doch sollte die Hoffnung nicht den Blick für mögliche Probleme der aktuellen Teststrategie verstellen. Denn: Auch in der Not müssen die verfügbaren finanziellen Ressourcen effizient und mit Bedacht eingesetzt werden.

Klar ist: Billig ist das massenhafte Testen nicht. Die Kosten für die Einrichtung und den Betrieb der Testzentren schätzt das Bundesgesundheitsministerium auf einen „niedrigen bis mittleren dreistelligen Millionenbetrag“. Für die Schnelltests selbst zahlt der Bund ab April bis zu 21 Euro pro Test (im März noch bis zu 24 Euro). Dies umfasst zum einen bis zu 6 Euro als Erstattung für Sachkosten und bis zu 15 Euro für die Durchführung – abhängig davon, ob die Tests durch Ärzte oder andere geschulte Personen durchgeführt werden.

Die Gesamtkosten für den Steuerzahler hängen vor allem davon ab, wie viele Menschen die Tests in Anspruch nehmen. Aufgrund der Erfahrungen in Österreich und Dänemark mit Schnelltests schätzte das Bundesgesundheitsministerium in einem internen Papier Anfang März die Anzahl der Menschen, die sich testen lassen wollen, auf 2 bis 2,5 Prozent der Bevölkerung pro Tag. Damals wurde noch die Annahme von zwei möglichen Tests pro Woche zugrunde gelegt. Unter Annahme nur eines Tests pro Woche wären dies bei 83 Mio. Menschen, die in Deutschland leben, dann rund 1 Mio. Personen pro Tag – also rund 30 Mio. Menschen pro Monat. Insgesamt könnte dies demnach 630 Mio. Euro pro Monat kosten – zuzüglich der Kosten für die Testzentren können schnell Kosten von 700 Mio. Euro pro Monat und mehr entstehen. Hinzu kommen die Kosten für die genaueren Labor- und Varianten-Tests, die bei einem positiven Schnelltest durchgeführt werden. Diese sind um ein vielfaches teurer als die Schnelltests.
Kontrolle nicht möglich

Nicht zuletzt ist kritisch festzustellen, dass es letztlich keine Kontrolle darüber gibt, ob sich manche Personen tatsächlich nur einmal pro Woche auf Kosten der Allgemeinheit testen lassen oder häufiger. In der entsprechenden Verordnung ist festgelegt, dass Personen „mindestens einmal pro Woche“ den Bürgertest kostenlos in Anspruch nehmen können. In der Begründung der Verordnung steht zudem, dass die Anzahl der tatsächlich durchgeführten Tests von den jeweiligen Leistungserbringern (Ärzten, Testzentren, Apothekern etc.) nicht nachzuvollziehen sei. Dass derzeit nicht deutlich mehr als ein kostenloser Test pro Person und Woche durchgeführt wird, liegt also nicht an einer wirksamen Kontrolle, sondern eher an den noch beschränkten Testkapazitäten.
__________________
Fürchte den Bock von vorn, das Pferd von hinten
und den Mensch von allen Seiten.

Geändert von bugsi (20.07.2021 um 19:16 Uhr)
bugsi ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
Alt 20.07.2021, 20:50
Mencey
 
Registriert seit: 20.03.2008
Ort: TFS-FRA
Beiträge: 3,765
Abgegebene Danke: 1,301
Erhielt 3,112 Danke für 1,659 Beiträge
Am TFS zum Discount-Preis von 29 Teuro.
__________________
Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.
SanLorenzo4 ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu SanLorenzo4 für den nützlichen Beitrag:
bugsi (21.07.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
Alt 20.07.2021, 21:39
Mencey
 
Registriert seit: 05.07.2011
Ort: Puerto de la Cruz
Beiträge: 442
Abgegebene Danke: 848
Erhielt 766 Danke für 285 Beiträge
Zitat:
Zitat von Kaleika Beitrag anzeigen
Condor, was haben dich denn die Tests und Dingens (excl. Flug) gekostet?

Der Antigentest im Flughafengebäude in Berlin ist kostenlos.
Habe ihn auch nur deshalb gemacht, weil ich nicht sicher war, ob die Fluggesellschaft (in meinem Fall Ryanair) ihre eigenen Regeln macht unabhängig von den Vorgaben des Auswärtigen Amtes.

Flugpreise ab Berlin stark gestiegen aufgrund dessen, dass kaum noch andere Airlines von dort fliegen…. 200€ hat meiner gekostet -Priority + 2x Handgepäck und 1 x Aufgabegepäck …
Condor ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu Condor für den nützlichen Beitrag:
bugsi (21.07.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
Alt 21.07.2021, 09:54
mar
Mencey
 
Registriert seit: 03.09.2020
Ort: GC
Beiträge: 984
Abgegebene Danke: 194
Erhielt 764 Danke für 527 Beiträge
Eine interessante Studie, die von Wissenschaftlern in den USA geleitet wurde, hat kürzlich gezeigt, dass die mikrobielle Gemeinschaft im Darm direkt vom schweren akuten respiratorischen Syndrom Coronavirus 2 (SARS-CoV-2) betroffen ist und dass eine virusvermittelte Darmmikrobiom-Dysbiose schwere Sekundärinfektionen verursachen kann Coronavirus-Krankheit 2019 (COVID-19) Patienten. Die Studie ist derzeit auf dem bioRxiv* Preprint-Server verfügbar.

https://www.news-medical.net/news/20...-patients.aspx

Da ist man dann bald soweit, darf man noch rauchen, sich schlecht ernähren, was Millionen Tote fordert, und dann aber gleichzeitig fordern, dass sich andere impfen MÜSSEN?
mar ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
Alt Heute, 07:36
Mencey
 
Benutzerbild von Achined
 
Registriert seit: 13.07.2013
Ort: Asturias
Beiträge: 14,315
Abgegebene Danke: 971
Erhielt 24,448 Danke für 8,895 Beiträge
Das wahre Gesicht der Querdenker in den Hochwasser-Gebieten

THW-Vizepräsidentin Lackner sagte dem Sender RTL, es gehe so weit, dass Helferinnen und Helfer beschimpft würden. Wenn die Mitarbeiter mit Einsatzfahrzeugen unterwegs seien, würden sie mit Müll beworfen. Hinter den Übergriffen stünden Menschen aus der sogenannten Querdenker-Szene, die sich als Betroffene der Katastrophe ausgäben

https://www.deutschlandfunk.de/querd...ews_id=1283776


Gleich mit dem Sperrmüll entsorgen, menschlicher Sondermüll
__________________
Bin, wenn ich versehentlich auf Mittelalter-Märkte gerate, immer fasziniert, dass die Menschen vor 700 Jahren schon Nutella- Crepes gekannt haben.
Achined ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
Alt Heute, 08:21
Mencey
 
Benutzerbild von Dropout
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Los Menores
Beiträge: 498
Abgegebene Danke: 1,881
Erhielt 281 Danke für 165 Beiträge
Dropout eine Nachricht über MSN schicken Dropout eine Nachricht über Skype™ schicken
Die Unvernunft, die Unvernunft verbaut und die Zukunft!
Dropout ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:46 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0