Navigation & Login
Zurück   Teneriffa Forum > Teneriffa Forum > Sonstige Themen rund um Teneriffa

Service
   
» Teneriffa
Galerie
 
» Teneriffa
Ferienhäuser
   
» Teneriffa
Ferienwohnungen
   
» Teneriffa Pauschal
und Lastminute
   
» Teneriffa Mietwagen
   
» Teneriffa Flüge
   
» Sprachschule Teneriffa
Spanisch Intensivkurse

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 15
Gäste: 163
Gesamt: 178
Team: 1

Team: baumgartner
Benutzer:dramoe, ‎ECHO, ‎felly49, ‎guenni, ‎heinz1965, ‎Kaleika, ‎maxxx, ‎Nordwesten, ‎peterchrista, ‎Pinchero, ‎robert.weltenbummler, ‎tenema, ‎Terminator, ‎Toy
Buddy-Liste anzeigen

Statistik
Themen: 29316
Beiträge: 301427
Benutzer: 3,427
Aktive Benutzer: 326
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: brigitte.maderner@gmx.at
Mit 2,832 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (02.09.2010 um 19:11).
Neue Benutzer:
Heute
- IssueSetter
Gestern
- sonnenfreund123
16.08.2018
- peter_55
14.08.2018
- Uli

Google Adsense

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen

  #1 (Permalink)
Alt 30.05.2018, 10:46
Mencey
 
Registriert seit: 23.06.2013
Ort: Klagenfurt/Austria
Beiträge: 608
Abgegebene Danke: 479
Erhielt 567 Danke für 241 Beiträge
Tierheim in Not

Gerade habe ich gehört, daß das Tierheim Arche Noah in Atogo bei San Isidro finanziell fast am Ende ist. Das Tierheim überlebt nur durch Spenden und bekommt keinerlei Zuschüsse von offizieller Seite. Es ist sehr gepflegt und sauber und so denke ich, daß man glaubt, denen ginge es so gut, aber so ist es nicht. Man kümmert sich dort liebevoll um abgegebene und Findlingstiere. Ich weiß das aus eigener Erfahrung, denn mein Mann mußte im vergangenen Jahr zwei Findlingskatzenkinder abgeben, die sich auf der Finca einquartieren, die er betreute. Sie wurden liebevoll gepflegt, im März nach D geflogen und haben inzwischen ein wunderbares neues Zuhause.
Wenn ihr also gelegentlich ein paar Euro erübrigen könnt, denkt an die Arche Noah, ihr helft damit, daß Tiere weiterhin gerettet werden können.
graupinchen ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #2 (Permalink)
Alt 30.05.2018, 11:33
Mencey
 
Benutzerbild von Achined
 
Registriert seit: 13.07.2013
Ort: Asturias
Beiträge: 12,339
Abgegebene Danke: 918
Erhielt 22,507 Danke für 7,853 Beiträge
Die finanzielle Notlage trifft leider auf alle Tierheime Teneriffas zu.
__________________
Wusstet Ihr eigentlich, dass Lothar Matthäus, Boris Becker und Jan Ulrich früher mal Sport gemacht haben?
Da könnt Ihr mal sehen, wo das hinführt.
Ich mache lieber keinen Sport.
Achined ist offline  
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Achined für den nützlichen Beitrag:
Kaleika (31.05.2018), LaTorre (30.05.2018)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #3 (Permalink)
Alt 30.05.2018, 11:36
Mencey
 
Registriert seit: 23.08.2014
Ort: El Médano / Granadilla de Abona
Beiträge: 939
Abgegebene Danke: 245
Erhielt 643 Danke für 361 Beiträge
Cool

Fragwürdiges Verhalten/Arche Noah Teneriffa
rayfaro ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #4 (Permalink)
Alt 30.05.2018, 11:56
Mencey
 
Registriert seit: 23.06.2013
Ort: Klagenfurt/Austria
Beiträge: 608
Abgegebene Danke: 479
Erhielt 567 Danke für 241 Beiträge
@rayfaro. Es geht um die Tiere!!

@ achined
Schon klar, ich kenne halt nur dieses und weiß, daß die von der ?öffentlichen Hand? nichts bekommen.
graupinchen ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #5 (Permalink)
Alt 31.05.2018, 11:11
Zugereister
 
Registriert seit: 21.11.2016
Ort: Teneriffa
Beiträge: 24
Abgegebene Danke: 6
Erhielt 10 Danke für 5 Beiträge
Denke auch es sollte in erster Linie an die Tiere gedacht werden. Viele tausende Tiere verenden qualvoll auf den Straßen und leider ist das hier so eine Sache mit der Tierliebe... viele kennen das Wort nicht, haben alleine ein Problem damit das es die überhaupt gibt und nicht wenige fahren einen sogar dumm an wenn man welchen hilft. Etwas was ich nie verstehen werde...

Meine Freundin und ich sind knapp 1 1/2 Jahre hier und versorgen mittlerweile etwa 40 Straßenkatzen die uns etwa 300-350 Euro im Monat kosten die wir aus privater Tasche zahlen und auch noch nebenbei an Tierschutz Organisationen gespendet haben, sowohl Geld als auch Futterspenden.

Hatte auch schon mehrere Tierschützer kontaktiert und versucht die Kolonie kastriert und/oder teilweise von der Straße zu bekommen aber leider ist das auch nicht so einfach. Man muss selbst versuchen die zu fangen, dann sind sie mal nicht zu erreichen wenn du welche gefangen hast, oder alles ist überfüllt und keine Zeit usw. Dadurch bleiben die in unserem Fall auf den Straßen/Barrancos.

Was ich auch verstehe, ist ne Menge Arbeit und ich hab mich auch schon damit abgefunden das man nicht alle retten kann, viele krank sind, viele sterben und es immer ziemlich hart ist die dann einschläfern zu lassen oder wenn man die toten Babys findet diese zu beerdigen. Denn leider ist hier Katzenseuche/schnupfen/Felv ein großes Thema.

Also wer mal paar Euro, Futter oder Tierspielzeug spenden kann und ein Herz für Tiere hat sollte das tun Auch wenn auf der Strasse irgendwo Katzenbabys oder kranke Tiere sind, speichert euch die Nummer von einer Tierschutzorganisation und ruft dort an damit jemand bescheid weiß.

Ich würde nur nicht bei den Gemeinden anrufen, denn die schläfern die Tiere aller Wahrscheinlichkeit ein oder vergiften die. Die "Säuberungen" vor allem in den Touristengebieten die nie in einem Tierheim landen kennt man ja...

Deshalb sind Tierschutzvereine immer die bessere Wahl, auch wenn die in der Regel überfüllt sind versuchen die da noch was zu tun oder zu vermitteln.
TheSence ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #6 (Permalink)
Alt 13.06.2018, 11:46
Neu im Forum
 
Registriert seit: 20.05.2018
Beiträge: 3
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Auch ich bitte um HILFE für die Tiere im Tierheim Arche Noah

Auch ich bitte um HILFE für die Tiere im Tierheim Arche Noah

Auch ich habe über Umwege von den aktuellen Schwierigkeiten des Tierheimes Arche Noah gehört.

Wir alle kennen doch die Situation hier auf der Insel, was Katzen und Hunde betrifft...

Und wie so oft, sind es mehr oder weniger rein private Engagements, die alles tun, um hier vor Ort auf der Insel zu helfen.

Manche im Kleinen, denen Katzen und Hunde zulaufen, die bedürftige Tiere retten, Streuner füttern, kastrieren lassen, etc.

Und einige wenige, die mehr tun, die sich um mehr Tiere kümmern, als sie alleine bewältigen können.

Und nun braucht die Arche Noah Hilfe!

Ich selber kenne das Tierheim leider nicht, aber ich kenne die Insel...

Und wer skeptisch ist, warum nicht einfach einmal das Tierheim besuchen?

Auf jeden Fall wird dort HILFE ganz dringend erforderlich sein, denn sie überleben einzig mit Spenden!

Und wer dies nicht kann, zumindest den Hilferuf weit verbreiten!

Danke!

Hier die Internetseite der Arche Noah:
https://www.archenoah.de/

Der neueste Infobrief schildert deutlich die aktuelle Situation.
MiVida ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu MiVida für den nützlichen Beitrag:
graupinchen (13.06.2018)
Mit Zitat antwortenNach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:44 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0