Navigation & Login
Zurück   Teneriffa Forum > Teneriffa Forum > Sonstige Themen rund um Teneriffa

Service
   
» Teneriffa
Galerie
 
» Teneriffa
Ferienhäuser
   
» Teneriffa
Ferienwohnungen
   
» Teneriffa Pauschal
und Lastminute
   
» Teneriffa Mietwagen
   
» Teneriffa Flüge
   
» Sprachschule Teneriffa
Spanisch Intensivkurse

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 2
Gäste: 353
Gesamt: 355
Team: 0

Team:
Benutzer:axbl1, ‎Taba
Buddy-Liste anzeigen

Statistik
Themen: 29417
Beiträge: 302417
Benutzer: 2,823
Aktive Benutzer: 293
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: Tomi2018
Mit 2,832 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (02.09.2010 um 19:11).
Neue Benutzer:
20.09.2018
- Tomi2018
20.09.2018
- semkac
19.09.2018
- Teneriffafamily
19.09.2018
- Kokoz
19.09.2018
- Joa

Google Adsense

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen

  #31 (Permalink)
Alt 09.10.2013, 12:42
Mencey
 
Benutzerbild von tenman
 
Registriert seit: 01.04.2008
Ort: Puerto de la Cruz
Beiträge: 583
Abgegebene Danke: 188
Erhielt 825 Danke für 337 Beiträge
tenman eine Nachricht über Skype™ schicken
Zitat:
Zitat von Achined Beitrag anzeigen
Es gibt auf den Kanaren keine Infrastruktur für E-Autos und bis das mal der Fall ist bei den momentan leeren Kassen, dauert das noch Ewigkeiten, da haben andere Dinge eine viel höhere Priorität als Elektrotankstellen.

Selbst auf El Hierro hört man nichts mehr von den ehrgeizigen Projekten, vollkommen autark zu sein (Pumpkraftwerk) und xxxxx Elektroautos anzuschaffen.

Da fehlt schlicht und einfach das Geld.

Und solange nicht mindestens 300km "im Tank" Standard sind, wird sich auch am Nischendasein der Elektroautos nichts ändern, zumal die ja auch noch einen richtigen Exotenaufschlag auf dem Preisschild haben.

Zulassung:

In ganz Spanien 328 reine Elektroautos im ersten Halbjahr 2013

13 Elektroautos auf den Kanaren in den ersten neun Monaten

(Und davon sind einige vom Ayuntamiento de La Laguna)
Diese Argumentationen entsprechen offensichtlich der publizierten öffentlichen Meinung. Ich kann durchaus verstehen, dass man dieser Auffassung sein kann, wenn man bisher keinerlei praktische Er"FAHRUNG" mit einem EV gemacht hat und sein Wissen ausschliesslich aus dem Netz schöpft.

Es stimmt auch, dass El Hierro im Erneuerbaren Energieen Bereich allen anderen Inseln weit voraus ist.
Allerdings gibt es sehr "potente politische Kräfte", die einen Anschluss der fertig gestellten Gorona del Viento an das Inselnetz verhindern.
Eine Reichweitendiskussion bei EV´s halte ich für unerheblich bei einer Insel mit nur 2000 km? Grösse.
Eine Ladeinfrastruktur ist sehr wohl vorhanden!
Jede halbwegs abgesicherte Schuko Steckdose kann als "Tankstelle" herangezogen werden.
Allerdings sollten kundenorientierte Gastronomie-, Hostellerie- und touristisch orientierte Unternehmen sich über die möglichen Vorteile einer Bereitstellung von Nachlademöglichkeiten im Klaren sein.
Auf el Hierro ist das der Fall - und zwar im privaten, nicht subventionierten Bereich !
Hybridfahrzeuge vereinen die Nachteile von Verbrennern und batteriebetriebenen Fahrzeugen (Zusatzgewicht) und sind für die konventionellen, etablierten Hersteller (und Zulieferer) überlebenswichtig.

@xado - Mein EV habe ich im Thread "Elektromobilität auf TF" schon vor geraumer Zeit vorgestellt. Heutiger Km Stand etwa 26000. Probleme - Keine.
Kosten bis jetzt 106 € Jahreswartung incl. Pollenfilter (38€).
Einzig und allein werden die Reifen zum Kostenfaktor.
Rubber statt gasoline - der Spruch der EV Fahrer in der Zukunft !

Geändert von tenman (09.10.2013 um 12:51 Uhr)
tenman ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #32 (Permalink)
Alt 09.10.2013, 14:35
Mencey
 
Registriert seit: 13.07.2013
Ort: Asturias
Beiträge: 12,405
Abgegebene Danke: 924
Erhielt 22,620 Danke für 7,890 Beiträge
Zitat:
Zitat von tenman Beitrag anzeigen
Diese Argumentationen entsprechen offensichtlich der publizierten öffentlichen Meinung. Ich kann durchaus verstehen, dass man dieser Auffassung sein kann, wenn man bisher keinerlei praktische Er"FAHRUNG" mit einem EV gemacht hat und sein Wissen ausschliesslich aus dem Netz schöpft.

Es stimmt auch, dass El Hierro im Erneuerbaren Energieen Bereich allen anderen Inseln weit voraus ist.
Allerdings gibt es sehr "potente politische Kräfte", die einen Anschluss der fertig gestellten Gorona del Viento an das Inselnetz verhindern.
Eine Reichweitendiskussion bei EV´s halte ich für unerheblich bei einer Insel mit nur 2000 km? Grösse.

Eben nicht, wenn ich von Arona nach Puerto will (one way 108 km) und beim Rückweg schon den Schweiss auf der Stirn habe:
"Reicht´s noch?"
ist das für mich ein Ausschlußkriterium, denn die Reichweitenangaben der E-Autos sind sicherlich genauso geschönt wie die Laborverbrauchs-Werte der Verbrenner


Eine Ladeinfrastruktur ist sehr wohl vorhanden!
Jede halbwegs abgesicherte Schuko Steckdose kann als "Tankstelle" herangezogen werden.
Wie lange willst Du denn dann warten, wenn Du nachtanken musst mit einer normale Steckdose, ich glaub kaum, dass Dir das Monasterio während Kaffee und Kuchen eine Steckdose zur Verfügung stellt für x Stunden.

Und Drehstrom wächst hier auch nicht auf den Bäumen


Allerdings sollten kundenorientierte Gastronomie-, Hostellerie- und touristisch orientierte Unternehmen sich über die möglichen Vorteile einer Bereitstellung von Nachlademöglichkeiten im Klaren sein.
Auf el Hierro ist das der Fall - und zwar im privaten, nicht subventionierten Bereich !
Hybridfahrzeuge vereinen die Nachteile von Verbrennern und batteriebetriebenen Fahrzeugen (Zusatzgewicht) und sind für die konventionellen, etablierten Hersteller (und Zulieferer) überlebenswichtig.

Hybrid ist ja überhaupt kein Problem, mein nächster Wagen könnte durchaus ein Prius sein, ich spreche einfach den Voll-Elektrischen die Alltagstauglichkeit hier auf den Inseln ab,

@xado - Mein EV habe ich im Thread "Elektromobilität auf TF" schon vor geraumer Zeit vorgestellt. Heutiger Km Stand etwa 26000. Probleme - Keine.
Kosten bis jetzt 106 € Jahreswartung incl. Pollenfilter (38€).
Einzig und allein werden die Reifen zum Kostenfaktor.
Rubber statt gasoline - der Spruch der EV Fahrer in der Zukunft !
Und der Strom kommt umsonst?
Die Bereitstellung von Strom der Dreckschleuder der ENDESA bei Candelaria umweltfreundlich?
Die Herstellung von XXXXXX Elektroautos und das spätere Recycling umweltfreundlich?


Auf dem Festland mit besserer Versorgung mag das zutreffen, aber sicherlich nicht hier.
Hier ist ja selbst das Navi mit Waze noch ein weißer Fleck auf der Landkarte.....

Selbst die ehrgeizigen Erdgasauto-Projekte, mit toller anfänglicher Rückendeckung durch das Cabildo, die Titsa-Busse mit E-Antrieb oder Gas,
alles Schnee von gestern.

Und wenn ich mir den Renault Twizy anschaue, ist das ein reines Stadtauto, bei 80km/h v-max hat das auf der Autobahn nix verloren (wie neulich kurz vor Santa Cruz gesehen) der Fahrer muss ja Angst haben, vom Kühler eines LKW aufgesaugt und durch den Auspuff entsorgt zu werden.
__________________
Es sind die kleinen Gesten, die eine Beziehung am Laufen halten:
Mal eine Rose im Putzeimer.
Mal die Tür aufhalten, wenn sie mit dem Bierkasten aus dem Keller kommt.

Geändert von Achined (09.10.2013 um 14:47 Uhr)
Achined ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu Achined für den nützlichen Beitrag:
carlos4711 (09.10.2013)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #33 (Permalink)
Alt 09.10.2013, 14:43
Mencey
 
Benutzerbild von carlos4711
 
Registriert seit: 21.07.2013
Ort: Santa Cruz
Beiträge: 521
Abgegebene Danke: 481
Erhielt 421 Danke für 225 Beiträge
solange der Strom nicht aus erneuerbaren Energiequellen kommt, wird der dreck nur verlagert.
und der enregie-verlust von der eingesetzten Primärenergie bis zum Verbrauch ist extrem (wenn ich mich nicht irre nur 20% der Ausgangsenergie)
carlos4711 ist offline  
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu carlos4711 für den nützlichen Beitrag:
Achined (09.10.2013), MemoriamJPFulda (09.10.2013)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #34 (Permalink)
Alt 09.10.2013, 14:51
Teneriffa Conquistador
 
Benutzerbild von patchi
 
Registriert seit: 08.05.2011
Ort: Puerto de la Cruz
Beiträge: 52
Abgegebene Danke: 39
Erhielt 51 Danke für 21 Beiträge
patchi eine Nachricht über Skype™ schicken
Zitat:
Zitat von Achined Beitrag anzeigen
[b]Und der Strom kommt umsonst?
Die Bereitstellung von Strom der Dreckschleuder der ENDESA bei Candelaria umweltfreundlich?
Die Herstellung von XXXXXX Elektroautos und das spätere Recycling umweltfreundlich?.
Genau die Argumente die eine Verbreitung von Erneuerbaren Energien und die Einführung von E-Mobilität behindern und verhindern sollen. Das Altbewährte ist ja immer noch das Beste!

Wie soll sich eigentlich etwas ändern, wenn keiner damit anfängt?

Übrigens, wer lesen kann, ist klar im Vorteil - tenman tankt Sonnenstrom - und auch wenn dem nicht so wäre - ein EV stinkt im Betrieb nicht, und macht keinen Krach - für mich ein klares Plus!
patchi ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #35 (Permalink)
Alt 09.10.2013, 15:09
Mencey
 
Registriert seit: 13.07.2013
Ort: Asturias
Beiträge: 12,405
Abgegebene Danke: 924
Erhielt 22,620 Danke für 7,890 Beiträge
Ja, Tenman ist die Ausnahme, aber wer hat hier auf der Insel Sonnenstrom?
Sicherlich nicht mal 1% der Haushalte, vor allem nach Zusammenbruch der Subventionen.

Was macht der Laternenparker, der im 3 Stock wohnt und keine Garage hat mit Stromanschluss? Kabel über den Balkon auf die Straße?

Beispiel Opel Ampera, wie lange muss ich das Auto (fast 50000 Euro) fahren, bis sich das im Vergleich zum "normalen" amortisiert, (ich fahre hier gut 20.000km/Jahr, nur auf der Insel) bis dahin ist der Akku kaputt und das Fahrzeug somit ein wirtschaftlicher Totalverlust

Zitat aus einem Autoforum zum Ampera:

Zitat:
Wenn der Akku nicht mehr ganz voll ist ca 75% Ladezustand, muss man manuell aufschliessen und an die vordere Batterie einen Booster hängen, nur damit man die Heckklappe, die leider nur elektrisch zu öffnen geht, öffnen kann, um dort wiederum mit Hilfe des Boosters die Karre zu starten.

Wer hat sich denn sowas bescheuertes enfallen lassen. Ich habe letzten Monat leider mehrere 8er-Züge von solchen Haufen Transportieren müssen, da ein großer Automobillogistiker seinen Hof von diesen Möhren befreit haben wollte. Nun stehen die Schüsseln in Autohäusern, die sie nicht wollten.
Blöd ist auch nur das die Fahrakkus für einen Haltbarkeit von 2-3 Jahren ausgelegt sind und leider einen a...... voll Geld kosten.

Und selbst in Europa setzt sich doch das Elektroauto nicht durch:

http://www.autobild.de/artikel/schri...0-4293237.html
__________________
Es sind die kleinen Gesten, die eine Beziehung am Laufen halten:
Mal eine Rose im Putzeimer.
Mal die Tür aufhalten, wenn sie mit dem Bierkasten aus dem Keller kommt.

Geändert von Achined (09.10.2013 um 15:15 Uhr)
Achined ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #36 (Permalink)
Alt 09.10.2013, 15:31
Fast-Canario
 
Registriert seit: 10.09.2008
Beiträge: 117
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 18 Danke für 13 Beiträge
tenman,hab mir den thread durchgelesen,aber was für ein auto du hast,hab ich nicht gefunden.
xado ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #37 (Permalink)
Alt 09.10.2013, 17:59
Mencey
 
Registriert seit: 11.06.2012
Ort: Walsrode, PdlC
Beiträge: 607
Abgegebene Danke: 773
Erhielt 336 Danke für 216 Beiträge
Zitat:
Zitat von Palito Beitrag anzeigen
Ich glaube, am Ajuntamiento in Puerto gibt es einen reservierten Parkplatz mit Stromladesäule für E-Fahrzeuge. Ich werde es beim nächsten Mal genau untersuchen.

Palito
Ja, da steht eine Stromladesäule
monweva ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #38 (Permalink)
Alt 09.10.2013, 18:19
Fast-Canario
 
Registriert seit: 10.09.2008
Beiträge: 117
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 18 Danke für 13 Beiträge
also,benötigt würden:

30 solarpaneele a 290watt =5500.-euro
ein lifepo speicherakku 40-50kwh = 16.000.-

diverse wechselrichter,installations-und baumaterial nochmal 7.000.-

also rund 30.000.-euro um eine ladestation mit bufferakku zu errichten,welche bei überkapazität ins netz einspeist.allse kein problem.

das problem wäre in teneriffa:

am ersten tag sind die paneele weg,am zweiten die akkus und am dritten steht dort gar nichts mehr
xado ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu xado für den nützlichen Beitrag:
MemoriamJPFulda (10.10.2013)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #39 (Permalink)
Alt 09.10.2013, 19:37
Mencey
 
Registriert seit: 13.07.2013
Ort: Asturias
Beiträge: 12,405
Abgegebene Danke: 924
Erhielt 22,620 Danke für 7,890 Beiträge
Solange dauert das nicht......
__________________
Es sind die kleinen Gesten, die eine Beziehung am Laufen halten:
Mal eine Rose im Putzeimer.
Mal die Tür aufhalten, wenn sie mit dem Bierkasten aus dem Keller kommt.
Achined ist offline  
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Achined für den nützlichen Beitrag:
elfevonbergen (10.10.2013), MemoriamJPFulda (10.10.2013)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #40 (Permalink)
Alt 10.10.2013, 00:44
Mencey
 
Registriert seit: 20.03.2008
Beiträge: 1,787
Abgegebene Danke: 484
Erhielt 1,626 Danke für 811 Beiträge
dass gerade hier auf den kanaren alles was mit solarstromerzeugung zu tun hat, eher behindert als gefördert wird, ist ein armutszeugnis. theoretisch könnte man in sachen solarstrom hier in europa führend sein. wo denn eigentlich sonst in europa, wenn nicht hier, könnte man da vorne mit dabei sein.

bin zum thema elektrofahrzeuge ein wenig auf der iaa herumgelaufen, und was ich so sah und erfragte, hinterließ bei mir keinen allzu optimistischen eindruck. einzig der tesla (allerdings im luxussegment) erscheint mir unter praxisbedingungen wettbewerbsfähig. derzeit baut tesla in D ein netz von wiederaufladestationen auf, wo man eine bestimmte fahrzeugreihe (modell s) auf lebenszeit kostenlos ("schnell")-laden kann, etwa 50 % in ca. 20 min., und das, bei einer ohnehin respektablen reichweite.

und hätte man vor einem jahr 15 mille in die tesla-aktie investiert, dann wäre jetzt mit dem gewinn ein tesla zu erwerben und noch einiges an taschengeld übrig...

nun ja, aber für die insel evtl. dann doch nicht ganz das richtige für den alltag.... :-)

Geändert von SanLorenzo4 (10.10.2013 um 00:46 Uhr)
SanLorenzo4 ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu SanLorenzo4 für den nützlichen Beitrag:
Achined (10.10.2013)
Mit Zitat antwortenNach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:47 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0