Teneriffa Forum

Teneriffa Forum (https://www.forumteneriffa.de/teneriffa_forum/index.php)
-   Rund um die spanische Sprache (https://www.forumteneriffa.de/teneriffa_forum/rund-um-spanische-sprache/)
-   -   Spanisch für Runaways (https://www.forumteneriffa.de/teneriffa_forum/rund-um-spanische-sprache/32770-spanisch-fuer-runaways.html)

luigi 23.03.2019 06:31

Spanisch für Runaways
 
(wenn man das mit einem Wortspiel verbindet - also zum "Weglaufen".)

Ich versuche mir gerade schrittweise Spanisch ins Hirn zu prügeln.

Leider habe ich mich mit dem Lernen von Sprachen immer schon unendlich schwer getan. Ich habe absolut kein Gefühl für Sprachen und Null Sinn für die Vorzüge der Grammatik. Zudem bin ich als Norddeutscher auch ehr introvertiert was auch das Sprechen nicht wirklich erleichtert. Der durchschnittliche Hesse wird es da leichter haben wenn er mal einfach drauf los babbelt. :dreher:

Mein aktueller Stand:
- A1 - ehr am Anfang
- Grammatik nahe Null
- wenig selber sprechen und gesprochenes verstehen

- Wortschatz brauchbar (ich kann zB. recht problemlos fast alles einkaufen oder eine Bestellung im Internet auf Spanisch geht auch). Also lesen und den Sinn erfassen funktioniert durchaus (auch mitunter in der Zeitung ). Allerdings nur in eine Richtung. Ich könnte einen deutschen Satz nur unter Schmerzen ins Spanische übertragen.

Was läuft gerade:
- Spanisch Anfängerkurs in D (ehr langweilig aber die einzige Möglichkeit in D mit lebenden Personen spanisch zu sprechen)
- Stumpf Vokabeln in Massen aufsaugen mittels elektronischer Helferlein
- Einen Roman lesen. Ich habe mir letztes Mal einen Roman gekauft den ich mir mühsehlig Satz für Satz übersetzte. Das ist nicht ganz einfach aber bringt mir recht viel. Das macht vor allem deutlich mehr Spass als stumpf Unmengen Vokabeln ohne Zusammenhang zu pauken.
- Sprachurlaub in SP ist gebucht - dauert aber noch

OK nun die Fragen bzw. was ich suche:

- grundsätzlich benötige ich Tipps und Anregungen.
- Ich brauche irgendwas um Grammatik im Selbststudium zu lernen. Ich weiss was ein Subjekt, Pädikat und Obkjekt ist. Danach hörts auf. Wenn ich jemals etwas vor 30 Jahren in der Schule über Grammatik gelernt habe habe ich es vergessen.
- und mir fehlt was für das Sprechen. Wenn ich schon nicht selber sprechen kann weil keiner zuhört und antwortet wären Höhrbücher ganz nett oder Fernsehserien. Kann man sowas irgendwo bestellen? Ich kann nicht streamen. Amazon Deutschland bietet sowas nicht an. Bei Amazon.es habe ich noch nie den Versand nach D probiert. Geht das?

carlos4711 23.03.2019 08:46

Versuch es mal mit Babbel. Soll gut sein und kostet nicht viel.

https://de.babbel.com

Islas Canarias 23.03.2019 09:06

Ich habe Musik zum Lernen benutzt.
Einfach jede Menge geile spanische Songs laufen lassen und mitsingen.
Die Lieder habe ich dann übersetzt und mir dadurch viel merken können.
Beim Putzen, Kochen und im Auto: überall lief spanische Musik.
Mein Favoriten waren: heroes del silencio, mana, Enrique Iglesias, Juanes usw..... da gibt es jede Menge.

Dazu kam noch der TV: "Canarias hoy" habe ich regelmäßig geschaut.
Den Moderator konnte ich prima verstehen, er hat mich an den kanarischen Akzent herangeführt.
Das ist alles auch im Netz abrufbar unter youtube, z.B. diese Folge:
https://www.youtube.com/watch?v=OYiB-_7xm94

Oder direkt beim Sender: http://www.rtvc.es/television/multim...x#.XJX2XxRrzjA

SanLorenzo4 23.03.2019 09:20

Ich fand die Spanisch-Kurse im Centro Cultural damals ganz gut, hängt aber natürlich extrem an der jeweiligen Lehrkraft.

Wenn´s Deine familiären Verhältnisse zulassen: such Dir ne spanische Freundin, die Deutsch lernen will. Oder Freund, je nach gusto...

Sabine 23.03.2019 13:04

ich habe in los cristianos im culturzentrum den 1. kurs absolviert. den 2. kurs musste ich abbrechen, da es unmöglich war dem kurs zu folgen . bereits im 1. kurs sprach ch den lehrer an, ob er den inhalt verändern kann. leider begann der 2. kurs genau wie der erste . der lehrer benutzt bei den aufgaben ständig worte, die wir noch nicht erlernt hatten . also mussten wir den übersetzer benutzen, um zu begreifen was der lehrer von uns will , welche aufgabenstellung verlangt wird. allerdings hatten die italiener es viel leichter als alle anderen nationalitäten . bei den aufgaben im unterricht sprachen die teilnehmer italinisch, statt spanisch . wir sassen da und verstanden nichts. andere teilnehmer wolen den kurs fortsetzen , obwohl der lernerfolg gleich null ist.
ich wünschte mir leute, die die spanische sprache erlernen wollen, und bereit sind sich in private lerngruppen zu treffen. nur der unterrichtsstoff ist zu wenig. man muss auch die sprache benutzen .
leider hat sich niemand gemeldet, als ich hier fragte.
ist den niemand im süden, der bereit ist sich mindestens einmal die woche zu treffen , um dann spansch zu reden . nur so festigt man das erlernte . klar wäre es mit einem spanischen partner besser, aber den zu finden der auch an den gesprächen teilnehmen kann , ist sehr sehr schwer. oder weiss jemand, wo man hier spanische menschen treffen kann, die auch eine beziehung eingehen möchten ?

.

macnetz 23.03.2019 16:04

Zitat:

Zitat von Sabine (Beitrag 316480)
oder weiss jemand, wo man hier spanische menschen treffen kann, die auch eine beziehung eingehen möchten ? .

versuch's mal mit einer Dating-App

Viel Erfolg
Anton

emsfee 24.03.2019 07:43

Ja, die Italiener in einem spanischen Sprachkurs sind eine Zumutung...
Sie brabbeln einfach drauf los, haben ihren Sprachvorteilund nutzen ihn auch...

Ich habe damals intensiven Sprachunterricht in Puerto absolviert, mehrere Wochen, täglich 4 Stunden plus Hausaufgaben, 20 Wochenstunden Unterricht plus Unterkunft in einer einheimischen Familie ohne deutsch oder englisch...
Das hat’s gebracht. Nur die Italiener haben genervt . Am liebsten waren mir die Skandinavier.

StefanK 24.03.2019 13:13

Vorschlag: Bei diversen DVDs (Spielfilme) kann man auch spanisch als Sprache auswählen. Erst mal den Film auf deutsch gucken, um ihn zu verstehen. Danach nur noch auf spanisch. Mehrfach.

SanLorenzo4 24.03.2019 13:34

Das mit den Spielfilmen ist ja sicher ein gut gemeinter Vorschlag, aber Anfängern hilft das nicht viel weiter. Vielleicht so ab Niveau B1.

Die Hinweise mit den Italienern kann ich bestätigen, als nicht-romanisch-Muttersprachler ist es relativ schwierig, da in Spanischkursen mitzuhalten. Vor 10 Jahren war da noch ein recht gemistschtes Publikum aus Deutschsprachigen, Russen, Franzosen, Engländern und Skandinaviern, aber Italien ist ja inzwischen zahlenmäßig (deutlich über 20.000) hier Spitzenreiter und entsprechend machen sie in Spanischkursen oft über 50 % aus, dann wird´s schwierig. Aber wie gesagt, die Lehrkraft ist von entscheidener Bedeutung.

Es gibt auch diese Tandems, manchmal suchen Spanischsprachige deutsche Tandempartner, das kostet nix und ist von gegenseitigem Nutzen. Findet man ab und zu in milanuncios...

Ansonsten würde ich Kleingruppen- oder Einzelprivatunterricht suchen, kostet etwas mehr, ist aber am Anfang effektiver, wenn das im Centro Cultural nicht funzt...

zauberin60 24.03.2019 14:36

Statt Spielfilme kann man auch Kinderfilme ansehen.
Pippi Langstrumpf war damals meine Favoritin.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:43 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0