Navigation & Login
Zurück   Teneriffa Forum > Teneriffa allgemein > Leben auf Teneriffa

Service
   
» Teneriffa
Galerie
 
» Teneriffa
Ferienhäuser
   
» Teneriffa
Ferienwohnungen
   
» Teneriffa Pauschal
und Lastminute
   
» Teneriffa Mietwagen
   
» Teneriffa Flüge
   
» Sprachschule Teneriffa
Spanisch Intensivkurse

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 16
Gäste: 303
Gesamt: 319
Team: 1

Team: baumgartner
Benutzer:Arco Iris, ‎Hia, ‎hippy, ‎HolgerP, ‎IssueSetter, ‎Jay, ‎Kaleika, ‎knolli, ‎laluna3, ‎LaTorre, ‎Mainzer, ‎maxxx, ‎Mummenthaler, ‎tallymann
Buddy-Liste anzeigen

Statistik
Themen: 29432
Beiträge: 302512
Benutzer: 2,827
Aktive Benutzer: 298
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: California
Mit 2,832 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (02.09.2010 um 19:11).
Neue Benutzer:
Gestern
- California
23.09.2018
- Sonnenanbeter
22.09.2018
- llorg
22.09.2018
- morgen
22.09.2018
- mketter

Google Adsense

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen

  #11 (Permalink)
Alt 04.04.2010, 11:35
La Luna
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von bugsi Beitrag anzeigen
Vorauschickend muß ich sagen, das ich von den beschriebenen Dingen nicht die leiseseste Ahnung habe.
Und warum schreibst Du dann?
 
Mit Zitat antwortenNach oben
  #12 (Permalink)
Alt 04.04.2010, 11:41
Mencey
 
Registriert seit: 29.01.2010
Ort: dicht bei Hamburg
Beiträge: 3,908
Abgegebene Danke: 18,574
Erhielt 2,470 Danke für 1,570 Beiträge
Willst du mit mir eine Logikdiskussion beginnen? bugsi
__________________
Auf tausend Dummköpfe kommt ein Weiser - und drei, die sich dafür halten.
bugsi ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #13 (Permalink)
Alt 04.04.2010, 11:51
Mencey
 
Benutzerbild von real lejos
 
Registriert seit: 10.09.2008
Ort: Los Realejos
Beiträge: 794
Abgegebene Danke: 412
Erhielt 838 Danke für 360 Beiträge
ebensowenig verfällt die N.I.E. Nummer. Einmal zugeteilt bleibt sie dir dein Leben lang.
Meine NIE bekam ich 1985 auf Ibiza. 1989 zog ich wieder nach Deutschland zurück. Als ich mich 2007 hier wieder anmeldete bekam ich meine alte NIE wieder. Wenn ich auf Ämtern zu tun habe und die meine frühe NIE Nummer sehen halten die mich schon fast für Einheimisch
__________________
Wir sind keine Menschen die eine spirituelle Erfahrung machen, sondern SPIRIT der gerade eine materielle Erfahrung macht - und dieser Spirit ist in ALLEN Dimensionen gleichzeitig .
real lejos ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #14 (Permalink)
Alt 04.04.2010, 12:06
La Luna
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von bugsi Beitrag anzeigen
Willst du mit mir eine Logikdiskussion beginnen? bugsi
Logikdiskussion? Mit Dir? Nein Danke! Das rentiert nicht!
 
Mit Zitat antwortenNach oben
  #15 (Permalink)
Alt 04.04.2010, 12:13
Mencey
 
Registriert seit: 29.01.2010
Ort: dicht bei Hamburg
Beiträge: 3,908
Abgegebene Danke: 18,574
Erhielt 2,470 Danke für 1,570 Beiträge
Zumindest zeigt Kentaras Text ziemlich klar auf wie man ohne großes
Spanisches/Mallorkinisches/Canarisches Behördenbrimborium auch zurechtkommt. bugsi
__________________
Auf tausend Dummköpfe kommt ein Weiser - und drei, die sich dafür halten.
bugsi ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #16 (Permalink)
Alt 04.04.2010, 12:32
Kentara
Gast
 
Beiträge: n/a
okay, ich erkläre jetzt mal wie passiert.
An einem wunderschönen Morgen wurde mir wegen einem Radrennen das Auto abgeschleppt. Es gab so kleine, niedliche Schilder, die standen wohl auf dem Bürgersteig, habe ich aber abends um 23.30 nicht gesehen.
Komme zum Platz, Auto weg! Hin zur Policia Local und die meinten dann, sie geben das Auto nicht raus. Ich müßte erst zum Zoll.
Und das ist grade erst vor 4 Wochen gewesen, von daher wohl auch aktuell.
So bin ich mit dem Bus zum Zoll, der meinte im Computer habe ich eine NIE und eine Residencia. Daraufhin habe ich ihm meine Residencia gezeigt, die 2002 abgelaufen ist. Er rief dann bei derAusländerbehörde an und die bestätigten, das ich kein Resident wäre. Trotzdem mußte ich die Wege gehen. Schriftlich mir das dort bestätigen lassen, 6 Euro und noch was einzahlen, abstempeln lassen und damit wieder zum Zoll. Daraufhin bekam ich mein Auto ohne Probleme zurück. Da ich nunmal grade da war,fragte ich halt nach der rechlichen Situation und mir wurde erklärt, das mein Auto hier bleiben kann, "ich" aber nur diese 6 Monate.
Die NIE bekommt man hier auch als Hausbesitzer, damit ist man aber noch längst nicht Arbeitnehmer. Die braucht man auch um die Steuern für sein Haus zu bezahlen. Von daher spielt nur eine Rolle, ob man Resident, jetzt mit dem neuen Schein ist. Und man kann jederzeit diese rückgängigmachen, sollte man auch, da man sonst weiter steuerlich hier geführt wird und unter Umständen bei einer Wiederanmeldung horrende Summen bezahlen muß. Alles schon bei Bekannten erlebt!
Vielleicht habe ich das alles ein wenig durcheinander beschrieben.
Wichtig ist: Wenn man kein Resident ist, gilt man als Urlauber, egal ob mit oder ohne Haus und somit darf das Auto hier stehenbleiben und der spanische ITV wird mit Rücksprache der deutschen Versicherung anerkannt.
Hilfreich war das z.B. jetzt für eine Freundin von mir, die in Deutschland arbeitet aber auch ein Haus hier hat. Sie will sich ein Auto kaufen und hat da schon ein "deutsches" im Auge (autsch). Nun hat sie alles schriftlich und kann unbesorgt ein deutsches Auto hier fahren und auch stehen haben.
Darum ging es mir ja jetzt auch, weil überall steht was von einem halben Jahr und das ist so nicht richtig.
Das empradonimiento hat da auch nichts damit zu tun. Man kann sogar damit die Nachlässe bei Flügen/Fähre nutzen,ohne hier "Resident" zu sein.
Vorzüge hat das übrigens auch mit der Bankverbindung.....
Wenn man ein Residentenkonto hat, ist man ja bestimmt erstmal sehr stolz (mir selbst passiert). Wenn dann aber plötzlich große Summen einfach so vom Finanzamt abgebucht werden, dann ist es mit der Lustigkeit vorbei. Das bekommt man in nur hartnäckigem Anwalt einschalten wieder zurück. Wenn überhaupt.
Ein non Residentenkonto ist sicher vor dem spanischen Finanzamt und deshalb weitaus besser.
Angenommen man hat hier eine autonomo und arbeitet und verdient Geld. Dann geht der Betrieb den Bach runter oder man scheidet aus, aus was auch immer für Gründen aus dem laufenden Geschäft und vergißt dem Gestor mitzuteilen, das man nicht mehr dort arbeitet.
Was passiert?
Die monatlichen Beiträge Sozial/Arbeitslosen/Krankenversicherungsbeiträge usw akumulieren und sobald ein Konto bekannt wird (und das wird es) wird rigeros das ganze Konto geplündert.
Einspruch zwecklos!
Von daher ist es nicht "immer" sinnvoll gleich diese ganze Ummeldung durchzuziehen, das kann nämlich auch Nachteile haben.
In vielen Jahren bin ich mit unzähligen Neuankömmlingen zu den Ämtern gelaufen, unentgeldlich übrigens. Ich war wirklich überall. Und ich habe mich auch überall schlau gemacht, so wie jetzt beim Zoll. Da ich auch weiß, wie schnell sich Gesetze hier mal eben ändern bin ich immer ganz froh auf dem neuesten Stand zu sein. Manchmal sind da auch Anwälte dabei, spanische halt und auch von denen lernt man einiges. Leider wird auch sehr oft von "deutschen" Anwälten nur Mist verzapft.
Von daher habe ich auch nur 24 Stunden gebraucht mein beschlagnahmtes Auto zurückzubekommen. Und das ohne Kosten und mit einigen sehr hilfreichen Gesetzestexten.
Denkt bitte alle daran, kein Rechtsanwalt und keine Gestoria wird euch unterrichten, das es auch anders geht. Damit verdienen die ihr Geld. Eine Lobby, wie so viele. Wenn ich Gestor wäre und so ein Deutscher käme daher würde ich ihm sehr wahrscheinlich auch erzählen das dies unumgänglich ist, denn damit verdiene ich ja meine Brötchen. Wer hinterfragt das? Fast niemand.
lg
Anita

Geändert von Kentara (04.04.2010 um 12:43 Uhr)
 
Folgender Benutzer sagt Danke zu für den nützlichen Beitrag:
bugsi (04.04.2010)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #17 (Permalink)
Alt 04.04.2010, 13:53
Mencey
 
Benutzerbild von surfer1010
 
Registriert seit: 09.11.2007
Ort: zwischen Köln und Düsseldorf oder in Puerto de la Cruz
Beiträge: 4,012
Abgegebene Danke: 4,178
Erhielt 3,559 Danke für 1,790 Beiträge
surfer1010 eine Nachricht über MSN schicken
das mit dem Ummelden bzw. nicht ummelden habe ich so auch schon gehört.

Bei TÜV weiss ich nur dass es keinen Abgleich zwischen SVA und TÜV, Dekra, GTÜ (oder wie auch immer die Organisation heisst) gibt, somit auch keine Zwangsabmeldung. Solange Steuer und VErsicherung brav gezahlt werden passiert nichts.

Meines Wissens muss ich innerhalb von 4 Wochen nachdem das Auto wieder nach D kommt bei einer Prüforganisation vorfahren und dann eine Prüfung machen.
Das dürfte auch nur die "normale" sein, da die Vollabnahme nach §29 nur für Fahrzeuge greift die über 1 Jahr stillgelegt, also abgemeldet waren.....

Wenn ihr genaueres wissen wollt kann ich aber einen Bekannten fragen, der ist Prüfingenieur.....
__________________
vom 22. Sept bis 15. Okt 2018 sind wir wieder in Puerto

http://www.webcountdown.de/?a=H3PN8Nk

Wenn's alte Jahr erfolgreich war, dann freue dich aufs neue. Und war es schlecht, ja dann erst recht.

Albert Einstein
surfer1010 ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu surfer1010 für den nützlichen Beitrag:
Mit Zitat antwortenNach oben
  #18 (Permalink)
Alt 04.04.2010, 14:19
Kentara
Gast
 
Beiträge: n/a
Auszug ADAC:
Neben anderen Beweismitteln dient häufig ein Prüfprotokoll, das von einer ausländischen technischen Überwachungsstelle stammt, zum Nachweis oder zur Glaubhaftmachung eines längeren Auslandsaufenthaltes. Dieses Protokoll bescheinigt lediglich die Durchführung einer Überprüfung nach den in dem betreffenden Land geltenden Prüfkriterien. Das Prüfprotokoll besitzt nicht die rechtliche Qualität der in Deutschland von TÜV oder DEKRA erteilten Prüfplakette. Es ersetzt auch nicht die Eintragung im Kfz-Schein; die TÜV- Plakette und die Eintragung in den Fahrzeugpapieren stellen hoheitliche Akte dar, die nur von bestimmten deutschen Prüforganisationen oder Sachverständigen erbracht werden können. Insofern würde auch ein spanisches Prüfprotokoll in Deutschland nicht anerkannt werden.

Spanische Behörden können wegen Ablaufs der Prüfplakette keine Geldbuße verhängen. Ist das Fahrzeug jedoch infolge erheblicher technischer Mängel nicht mehr verkehrssicher (z. B. wegen übermäßiger Geräusch- oder Abgasentwicklung), kann eine Ahndung vorgenommen werden. Insofern könnte es ratsam sein, das Fahrzeug in Spanien - trotz mangelnder Anerkennung in Deutschland - der Hauptuntersuchung zuzuführen.

Die Überziehung des Untersuchungstermins führt zwar nicht automatisch zum Erlöschen des Versicherungsschutzes; wird das Kfz aber über einen längeren Zeitraum in einem nicht verkehrssicheren Zustand benutzt und war dieser Umstand für einen Unfall ursächlich, könnte aber eine ?Gefahrerhöhung? nach §§ 23 ff. VVG gegeben sein.


Also, wir sprechen hier von Fahrzeugen in "einem" nicht verkehrstüchtigem Zustand. Wenn das Fahrzeug aber vom ITV abgenommen wurde, dann kann man eben mit seiner Versicherung das absprechen und das Fahrzeug ist versichert. Natürlich muß man bei Rückkehr nach Deutschland einen Termin beim dortigen TÜV machen.
Was aber daraus hervorgeht ist, das wenn das Fahrzeug sich in einem verkehrstüchtigen Zustand befindet, niemand was dagegen tun kann.
Zur eigenen Sicherheit rate ich jedem zur Fahrt zum ITV.
Eben erzählte mir jemand etwas, das es auf Teneriffa eigene Gesetze gibt....demnach muß dort ein Auto schon nach 3 Monaten umgemeldet werden.....
Ich weiß das es autonome Regionen gibt, Mallorca gehört auch dazu. Aber es gibt einige Gesetze, da kann sich auch eine Region nicht rausnehmen.
Gehe mal auf die Suche...
lg
Anita
 
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu für den nützlichen Beitrag:
bugsi (04.04.2010), real lejos (04.04.2010)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #19 (Permalink)
Alt 04.04.2010, 16:23
Kentara
Gast
 
Beiträge: n/a
Auszug spanisches Recht (was auch für die Kanaren gilt)
was ich wichtig finde mache ich mal rot:
Es muss klar gestellt werden, dass es keinerlei Vorschriften, nach denen ein Ausländer, der in Spanien nicht ansässig ist, gezwungen werden kann, hier sein Kfz anzumelden. Man kann sein Fahrzeug nach Spanien bringen und hier mit ausländischen Nummernschildern fahren. Es ist auch legal, den Wagen ständig hier zu lassen, wenn man zum Beispiel zum spanischen Mallorca-Urlaub das eigene Auto nutzen will.

Die Anmeldung von neuen oder gebrauchten Fahrzeugen muss spätestens 30 Tage nach dem Zeitpunkt erfolgen, an dem das Kfz erstmals in Spanien benutzt worden ist (art. 65.1.d del Impuesto Especial sobre determinados Medios de Transporte, Ley 38/1992, de 28 de diciembre de Impuestos Especiales).

Wenn dieses Datum nicht feststellbar ist, nimmt man das letztere Datum: Kaufdatum des Fahrzeuges oder das Datum, wo der Fahrer als “Residente” angesehen wird.
Diese Vorschrift gilt für alle ausländischen Personen die hierzulande Eigentümer oder Mieter irgendeiner Einrichtung sind (das könnte eine Wohnung oder ein Geschäft sein) immer davon ausgehend, dass diese Person ihren steuerlichen Wohnsitz in Spanien hat. Und das ist der Knackpunkt. Das Entscheidende ist, dass die Person, die das Fahrzeug benutzt, steuerpflichtig oder nicht steuerpflichtig in Spanien ist. Es ist somit ganz irrelevant, wer der Besitzer des Fahrzeuges ist.

Somit erklärt sich ja auch das Verbot, das Einheimische und Residenten nicht mit dem Auto fahren dürfen und wenn das passiert, das Auto ins spanische Steuerrecht fällt.
lg
Anita

Geändert von Kentara (04.04.2010 um 16:26 Uhr)
 
Mit Zitat antwortenNach oben
  #20 (Permalink)
Alt 04.04.2010, 21:06
La Luna
Gast
 
Beiträge: n/a
Also ich kann mich nicht des Eindrucks erwehren, dass Du eigentlich bereits alles besser weißt und nur nach Bestätigung heischst!
Darum hier mein Vorschlag: Verfahre mit Deinem Auto so wie DU glaubst, dass es richtig ist, und harre anschließend der Dinge, die dann auf Dich zukommen werden!
 
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu für den nützlichen Beitrag:
bluebird (04.04.2010), olbi (04.04.2010)
Mit Zitat antwortenNach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:14 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0