Navigation & Login
Zurück   Teneriffa Forum > Teneriffa allgemein > Leben auf Teneriffa

Service
   
» Teneriffa
Galerie
 
» Teneriffa
Ferienhäuser
   
» Teneriffa
Ferienwohnungen
   
» Teneriffa Pauschal
und Lastminute
   
» Teneriffa Mietwagen
   
» Teneriffa Flüge
   
» Sprachschule Teneriffa
Spanisch Intensivkurse

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 0
Gäste: 244
Gesamt: 244
Team: 0

Team:
Benutzer:
Buddy-Liste anzeigen

Statistik
Themen: 29432
Beiträge: 302507
Benutzer: 2,827
Aktive Benutzer: 298
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: California
Mit 2,832 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (02.09.2010 um 19:11).
Neue Benutzer:
Gestern
- California
23.09.2018
- Sonnenanbeter
22.09.2018
- llorg
22.09.2018
- morgen
22.09.2018
- mketter

Google Adsense

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen

  #1 (Permalink)
Alt 26.03.2010, 14:49
Zugereister
 
Registriert seit: 23.01.2008
Beiträge: 48
Abgegebene Danke: 177
Erhielt 25 Danke für 11 Beiträge
Frage Imobilien - Preise Teneriffa ???

Da wir schon mehrere Jahre zu Urlaub nach Teneriffa kommen, auch zukünftig und zwischenzeitlich 2 x im Jahr hierherkommen, stelle ich mir immer mehr die Frage, wie sich die Immobilienpreise, egal ob Wohnung, Haus oder Finka, wie die Verkäufer auf diese Angebots Verkaufspreise kommen.

Ich muss nochmals betonen, es ist eine Frage und keine Kritik!!

Gehen wir dvon aus:

Grundstückspreis ......???
Baupreis ..........???
(Ich gehe zumindest davon aus, dass der Arbeitslohn zumindest nur die Hälfte dessen in Deutschland kostet)
Baumateriealienpreis ....???
(Gehe davon aus dass die Materialienpreise nicht teurer sind, als Deutschland)

Ausführung der Bauleistungen in Gewerken und Qualität?
(Was ich bis jetzt selbst gesehen habe, Qualität zumindest einiges schlechter als Deutschland, - Keine Zentralheizung
- Kein Schallschutz
- Kein Estrich
- Kein Wärme und Kälteschutz
(Wärmeschutzverordnung kostet jeden Häuslesbauer in D viel Geld extra)
- Keinen Keller, (Unterboden Geschoss)
(kostet pro Haus runde 60.000.-Euro extra)
- Alle Heizungs u. Wasserleitungen Isoliert gegen
Wärmeverlust und Frost Gefahr
- Frischwasser, und Abwasseranschluss an Kanal Frosttiefe
- Beton, Maurer,Putz und Fliesenarbeiten bei uns in D
Qualitativ hochwertiger
- Fenster, bei uns häherer Isolierwert, sowie Thermische
Trennung von Aussenhaut usw. .....
Ich möchte nicht in weitere Details eingehen, auch möchte ich die Handwerker, Häuslesbauer und Besitzer nicht kritisieren, denn man kann im Land nur mit den Baumaterialien die dort zu bekommen sind, bauen, und nur mit den Kenntnissen der anwesenden Fachkräften, die bis jetzt nur dieses Wissen besitzen ebenso.

Meine Frage nochmals, laut allem was ich selber gesehen habe und auch die überall befindlichen ersichtlichen Baumängeln, die fast schon an Neubauten vorhanden sind, und den "Fehlenden Gewerken" müssten diese Häuser und Wohnungen nicht mal die Hälfte des Ausgeschriebenen u. angebotenen Verkaufpreises Wert sein.
Schon bei den Preisen die auf der gesamten Insel zu ersehen sind, sage ich jetzt erst mit Recht, "jetzt weiß ich erst wie Reich ich mit meinem Haus zu hause bin" denn dieses wäre ja gesehen auf Qualität, Ausstattung usw. , das doppelte wert, für das ich es gebaut habe, wenn ich die Insel Häuserverkaufs Preise ansehen.
Bitte um Sachliche Antwort zu diesem Thema, komme weiterhin gerne auf diese Insel, aber Hausbesitzer mit dieser Qualität und Preisen nie!
mfg. Reinhold

PS: Auch würde ich sagen, keine weiteren Neubauten, bevor die vielen angefangenen Bauruinen nicht Fertiggestellt, oder beseitigt sind, jede vorhandene Bauruine (Rohbauten, und Nichtfertiggestellte), wird in den Jahren nicht besser, sonder Unbrauchbarer, da die Bewährungen, Eisen abrosten, selbst im Beton, somit Gefahren dahinter lauern, Einsturzgefahr, trotz nachträglicher Fertigstellung!
Reinhold ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #2 (Permalink)
Alt 26.03.2010, 14:56
Luther
Gast
 
Beiträge: n/a
Hallo Reinhold,

das, was Du da schreibst, sind zweifellos alles Dinge die den Preis eines Gebäudes beeinflussen. Aber eine sehr wichtige Sache hast du vergessen, die wahrscheinlich wichtigste überhaupt: Das Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage.

In der Vergangenheit war es so, dass immer mehr Leute nach TF kamen. Da hat man gemerkt, dass man ruhig Murks anbieten kann, die Leute kaufen es trotzdem, weil sie halt "um jeden Preis", wie es ja auch redensartlich heißt, hier leben wollten. Und als die Nachfrage weiter hoch blieb, hob man, wie es in einer Martkwirtschaft üblich ist, die Preise an. Und weil die Leute immer noch kauften, hob man, und hob man und hob man und ...

Im Augenblick stagniert es. Das siehst Du daran, dass man immer wieder auf angefangene, dann aber eingestellte Baustellen trifft, auf ganze erschlossene Stadtviertel, fertige Straßen und gekennzeichnete Parzellen, in denen Strom und Wasseranschlüsse aus der Erde gucken. Hier und da liegt ein nicht aufgebauter Baukran rum, aber nichts bewegt sich.

Und so bewegen sich eben auch die Preise nicht, weder nach oben, noch nach unten, Ausnahmen bestätigen die Regel. Sinken würden sie erst, wenn Leute in Scharen fortziehen würden, aber das tun sie halt (noch) nicht. An der spanischen Festlandküste ist das wohl der Fall, darüber habe ich einen Fernsehbericht gesehen, dass viele Engländer sich angesichts des gesunkenen Pfund-Kurses ihren hoch belasteten Wohnbesitz nicht mehr leisten können. Aber die Engländer auf TF sind wohl besser bei Kasse. Da hilft halt nur abwarten.

Gruß
Luther
 
Folgender Benutzer sagt Danke zu für den nützlichen Beitrag:
Reinhold (27.03.2010)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #3 (Permalink)
Alt 26.03.2010, 14:57
Daniel
Gast
 
Beiträge: n/a
Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis der Ware und nicht die Werte, die in ihm stecken.
Du gehörst nicht zu den Nachfragern, somit gehörst du auch nicht zu den Preisverursachern.
Gruß Daniel
 
Folgender Benutzer sagt Danke zu für den nützlichen Beitrag:
Reinhold (27.03.2010)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #4 (Permalink)
Alt 26.03.2010, 16:06
Mencey
 
Benutzerbild von real lejos
 
Registriert seit: 10.09.2008
Ort: Los Realejos
Beiträge: 794
Abgegebene Danke: 412
Erhielt 838 Danke für 360 Beiträge
Hallo Reinhold,

rein rational den Wert einer Kanarischen Immobilie einschätzen zu wollen ist der falsche Ansatz. Mag sein, dass Du mit Deinem Haus in D REICH bist.
Aber - frage mal einen Kanario ob er mit Dir tauschen möchte - bei statistischen 210 Regentage im Jahr

Nein, wir brauchen hier keinen Heizungskeller und Kartoffel werden schon lange nicht mehr eingelagert. Unsere Wohnzimmer sind exclusive und meist draußen. Für staatlich vorgeschrieben teure Bauverordnungen verschulden sich deutsche Häuslebauer ein Leben lang. Ich weiß wovon ich rede, denn ich hatte in D neu gebaut und den Lobbyisten der Bauwirtschaft die auf die ihnen dienlichen Gesetze hinarbeiten, die Taschen zwangsweise gefüllt.

War die Antwort sachlich genug
__________________
Wir sind keine Menschen die eine spirituelle Erfahrung machen, sondern SPIRIT der gerade eine materielle Erfahrung macht - und dieser Spirit ist in ALLEN Dimensionen gleichzeitig .
real lejos ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu real lejos für den nützlichen Beitrag:
Reinhold (27.03.2010)
Mit Zitat antwortenNach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:06 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0