Navigation & Login
Zurück   Teneriffa Forum > Teneriffa allgemein > Leben auf Teneriffa

Service
   
» Teneriffa
Galerie
 
» Teneriffa
Ferienhäuser
   
» Teneriffa
Ferienwohnungen
   
» Teneriffa Pauschal
und Lastminute
   
» Teneriffa Mietwagen
   
» Teneriffa Flüge
   
» Sprachschule Teneriffa
Spanisch Intensivkurse

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 9
Gäste: 158
Gesamt: 167
Team: 0

Team:
Benutzer:Bart Heat, ‎emsfee, ‎Flowerpower1211, ‎macnetz, ‎reditz, ‎Robert_R, ‎Terminator
Buddy-Liste anzeigen

Statistik
Themen: 29316
Beiträge: 301416
Benutzer: 3,425
Aktive Benutzer: 322
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: sonnenfreund123
Mit 2,832 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (02.09.2010 um 19:11).
Neue Benutzer:
Gestern
- sonnenfreund123
16.08.2018
- peter_55
14.08.2018
- Uli
13.08.2018
- Nespresso
13.08.2018
- Dogsitter

Google Adsense

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen

  #1 (Permalink)
Alt 25.07.2008, 23:22
linchen88
Gast
 
Beiträge: n/a
Ausrufezeichen Tierpension oder selbständig auf Teneriffa... gute Idee??

Hallo zusammen,
ich möchte nächstes Jahr nach Teneriffa ziehen und mir dort ein Leben aufbauen.
Ich bin Schauspielerin und habe die Möglichkeit für Jobs in Deutschland rüber zu fliegen, doch natürlich möchte ich in Teneriffa auch ein wenig Geld verdienen.

Ich habe da an eine Tierpension gedacht, weil wir ein großes Grundstück haben... Vielleicht für Leute die zwei Wohnsitze haben und mal für Wochen oder Monate nach Haus fliegen und jemanden zum sitten brauchen. Oder auch nur Tage für Leute die Arbeiten müssen.

Meine nächste Idee wäre meine Selbständigkeit als Webdesignerin auf Teneriffa fort zu führen, aber da habe ich mich bisher erkundigt und nichts tolles gehört, da die Insel noch nicht soo lange online ist und die ganzen Familienunternehmen ums überleben kämpfen.

Meine letzte Idee wären Immobilien. Ich würde mir hier in Deutschland einen Überblick verschaffen, eine Ausbildung machen etc. und dann auf den Kanaren als Immobilienmaklerin arbeiten.

Es gibt so viel was ich machen könnte, aber weiß leider nicht was dort wirklich umsetzbar ist und was sich lohnt. Ich habe gehört das Altenpflege die Zukunft sei, aber mit älteren Menschen hab ichs leider nicht so.
Und Gelegenheits Jobs ein LEBEN lang halt ich nicht aus, weil ich auch eine Familie gründen möchte.
Da nutze ich lieber noch hier ein paar sinnvolle Jahre um eine Ausbildung zu machen, die ich auch auf Teneriffa nutzen kann. Nur eine Raumausstatterin oder Schauspielerin braucht die Insel sicher nicht, das Deutsche Radio soll auch ein Reinfall sein... was wäre das sinnvollste?

Würde euch sehr sehr für eure Tips und Erfahrungsberichte freuen und DENKE euch schon mal im Vorraus!!

Geändert von linchen88 (01.09.2008 um 15:00 Uhr)
 
Mit Zitat antwortenNach oben
  #2 (Permalink)
Alt 25.07.2008, 23:42
Mencey
 
Benutzerbild von LaTorre
 
Registriert seit: 20.10.2007
Ort: Tenerife /Santa Cruz
Beiträge: 11,380
Abgegebene Danke: 1,689
Erhielt 16,753 Danke für 8,154 Beiträge
LaTorre eine Nachricht über MSN schicken
Nur etwas ausgesprochen exklusives...............

kann hier noch was bringen, so wie eine regionale Produkt-Vertretung mit Vertrieb.

Nur muss dieses Produkt noch neu erfunden werden, eines welches sofort reissenden Absatz findet.

Alles Andere gibts ja hier schon.

Gerade wurde von neuen 207.000 Arbeitslosen in Spanien gesprochen und im Radio diskutieren Vertreter der Baubranche mit dem Finanzministerium, ob der Lasten, die sie nicht mehr tragen können. Da geht es um Arbeiten für die öffentliche Hand, wo gebaut wurde, aber nicht kassiert wurde, und trotzdem will der Fiskus die Steuern dafür eintreiben.

Deine Gedanken spiegeln die eines noch sehr jungen Menschen wieder.

Versuche weiterhin etwas sinnvolles für hier zu finden, aber Leichtsinn kan teuer kommen.

Viel Glück
__________________
******************************************

?

Nein, nichts Neues !
LaTorre ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu LaTorre für den nützlichen Beitrag:
Mit Zitat antwortenNach oben
  #3 (Permalink)
Alt 25.07.2008, 23:56
linchen88
Gast
 
Beiträge: n/a
Naja das ein gewissen Risiko besteht ist mir bewusst. Aber dies ist bei jedem der sich selbstständig machen möchte. Leider!

Aber soweit ich hier lesen konnte versuchen einige eine gute Unterkunft für ihre Tiere zu finden.
 
Mit Zitat antwortenNach oben
  #4 (Permalink)
Alt 26.07.2008, 00:18
brujita
Gast
 
Beiträge: n/a
hi,

meine freundin hatte gerade das ganze letzte jahr versucht eine hunde pension aufzubauen ................das war eine schuss in den ofen, wie man so schön sagt
allerdings war das auch im süden
aber im allgemeinen läuft das nicht so gut, was ich gehört habe

lG
brujita
 
Mit Zitat antwortenNach oben
  #5 (Permalink)
Alt 26.07.2008, 00:22
linchen88
Gast
 
Beiträge: n/a
Hast du vielleicht Kontaktdaten von deiner Freundin?
Msn oder so? Dann könnte ich mich bei ihr genau erkundigen. Das wäre super!

Unsere Finca ist im Norden, aber das macht vielleicht auch nicht so viel Unterschied
 
Mit Zitat antwortenNach oben
  #6 (Permalink)
Alt 26.07.2008, 00:25
Mencey
 
Benutzerbild von LaTorre
 
Registriert seit: 20.10.2007
Ort: Tenerife /Santa Cruz
Beiträge: 11,380
Abgegebene Danke: 1,689
Erhielt 16,753 Danke für 8,154 Beiträge
LaTorre eine Nachricht über MSN schicken
"Hablando se entiende la gente"..........

sagt der Spanier, was heissen soll: " Wenn man miteinander spricht, versteht man sich auch !"

Ich will das mal so anwenden, um Sinn hineinzu bringen:

Es gibt Leute, die suchen eine "augenblickliche " Herberge für ihren vierbeinigen Liebling, sind aber nicht in der Lage, genügend herumzufragen.

Kann doch sein, das in der Nähe so etwas existiert.

So, nun fragen sie aber nicht genug, geben aber kund, das so etwas hier fehlt.

Dann kommt jemand und will so etwas einrichten, merkt aber nach 2 Monaten, dass da schon 6 solche Betriebe existieren. Hat bloss niemand gewusst, weil ja nicht alle Leute mal schnell ein Tier in Pension geben müssen.

So kommt es vor, dass ich im Nebenhaus den Werkstattwagen eines Schreiners vor der Türe stehen sehe, der 80 Kilometer weiter weg seine Firma hat. Schöne Anfahrtswege muss mein dummer Nachbar da bezahlen !

Das hätte er sich sparen können, wenn er gewusst hätte, das 3 Häuser weiter ein Schreiner wohnt !

So isses, in der Kneipe wird nur über Fussball gesprochen, aber keiner weiss, was der Andere beruflich macht.

Da fahren die Leute 60 Kilometer nach "Las Chafiras" zum deutschen Bäcker, obwohl einer jede Woche am Dienstag Nachmittag mit seinem Lieferwagen 2 Strassen weiter unten seinen Verkauf hält.

Und da gibt es noch mehrere Fälle.

Und das kommt auch dort vor, wo Ausländer ( nicht nur Deutsche ) nach 25 Jahren fest auf der Insel immer noch kein Spanisch sprechen. Sie sitzen auf ihrer "Kolchose", abgeschlossen von den Nachbarn und warten sehnsüchtig auf Weihnachten, wenn die gleichsprachige Verwandschaft zu Besuch kommt.

Dann wird für 25 Jahre geschnackelt.

Für diese Menschen ist dann oft hier, im Forum, der einzige Anlaufspunkt.

Gott sei Dank ( lieber danke ich den Schöpfern unseres Forums ), dass es dieses Forum gibt.

So gibt es nicht nur Kurzweil, sondern auch Anleitung, Wissen, Warnungen und eben jede Form von Information.

__________________
******************************************

?

Nein, nichts Neues !
LaTorre ist offline  
Folgende 6 Benutzer sagen Danke zu LaTorre für den nützlichen Beitrag:
jeremybender (26.07.2008), trimmi (26.07.2008), zauberin60 (26.07.2008)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #7 (Permalink)
Alt 26.07.2008, 00:27
brujita
Gast
 
Beiträge: n/a
leider nein

das war der letzte versuch auf der insel etwas zu versuchen, sie ist vor 2 wochen nach 12 jahren aufs festland gezogen

........sie hat echt so ziehmlich alles versucht, aber da die arbeitslage im allgemeinen im moment in vielen bereichen nicht so toll ist, hatte sie die nase voll

lG
brujita
 
Folgender Benutzer sagt Danke zu für den nützlichen Beitrag:
Mit Zitat antwortenNach oben
  #8 (Permalink)
Alt 26.07.2008, 00:34
linchen88
Gast
 
Beiträge: n/a
Da hast du vollkommen Recht!
Schau sich einer nur diese "Auswander"- Sendungen an, wo midestens jeder zweiter wieder nach Deutschland kehrt, weil er weder die Sprache spricht, noch sich großartig Gedanken gemacht hat. Die sitzen da und warten in der Sonne auf ihr großes Glück! Beschweren sich dann, dass die Spanier keine Deutschen an sich ran lassen...

Natürlich läuft keine Geschäftsidee ohne Promotion!
Das muss gut durchdacht sein. Da habe ich den Vorteil als Webdesignerin. Bei Google findet man keine einzige Tierpension auf Teneriffa. Da kann sich dann auch keiner über eine Pleite beschweren.
Natürlich ist nicht nur das Internet relevant!
Flyer oder Aushänge bei Tierärzten, Parks, Tierheimen, Vereinen...
Das Wichtigste natürlich Mund zu Mund Propaganda!

Naja... Leben auf Teneriffa mit Deutschen Ansprüchen ist nicht einfach!!
 
Mit Zitat antwortenNach oben
  #9 (Permalink)
Alt 26.07.2008, 00:44
Mencey
 
Benutzerbild von LaTorre
 
Registriert seit: 20.10.2007
Ort: Tenerife /Santa Cruz
Beiträge: 11,380
Abgegebene Danke: 1,689
Erhielt 16,753 Danke für 8,154 Beiträge
LaTorre eine Nachricht über MSN schicken
Man muss natürlich wissen, wonach man sucht.

"Alberge Canino" = Hunde-Herberge

"Asilo de animales" - Tier-Asyl

"Hotel para felinos" - Katzenhotel

und so geht es weiter
__________________
******************************************

?

Nein, nichts Neues !
LaTorre ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu LaTorre für den nützlichen Beitrag:
Mit Zitat antwortenNach oben
  #10 (Permalink)
Alt 26.07.2008, 00:48
brujita
Gast
 
Beiträge: n/a
na ja, werbung ist hier auch nicht alles........

meine freundin hatte sehr viel werbung gemacht und hat auch eher mit spaniern zu tun gehabt wie mit deutschen.......bzw war sehr gut integriert und eh keine "normale auswanderin"

aber bei einer tierpension ist das problem eher so, dass zB spanier sie eh nicht brauchen, weil sie im allgemeinen nicht sooo tierlieb sind
überwinterer ihre hunde mit nehmen
oder die die hier hunde haben eh ein grundstück oder garten haben, weil hunde in mietwohnungen geht nicht so gut hier

bei einigen dingen ist einfach nicht unbedingt bedarf da...........ist ja auch ne geldfrage, wenn du mal eben ne woche in urlaub willst und dann noch deinem hund einen "urlaub gönnen" musst

also an zu wenig kontakten oder werbung hat es bei meiner freundin jedenfalls nicht gelegen

lG
brujita
 
Mit Zitat antwortenNach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:54 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0