#WirBleibenZuhause

Navigation & Login
Zurück   Teneriffa Forum > Teneriffa allgemein > Leben auf Teneriffa

Live hören
Radio Europa

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 5
Gäste: 509
Gesamt: 514
Team: 0

Team:
Benutzer:Michael Schuler, ‎Scheffauer
Buddy-Liste anzeigen

Statistik
Themen: 31435
Beiträge: 324578
Benutzer: 3,346
Aktive Benutzer: 192
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: Michman
Mit 4,512 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (14.01.2020 um 14:12).
Neue Benutzer:
08.06.2021
- Michman
04.06.2021
- D1gm1r
02.06.2021
- Martin
01.06.2021
- PC-DOC
29.05.2021
- Sven7

Google Adsense

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen

  #21 (Permalink)
Alt 08.03.2021, 06:56
mar
Mencey
 
Registriert seit: 03.09.2020
Ort: GC
Beiträge: 782
Abgegebene Danke: 150
Erhielt 656 Danke für 441 Beiträge
Zitat:
Zitat von mar Beitrag anzeigen
mal 3 Tage fasten nur mit Wasser, oder auch leichter Suppe
Zitat:
Zitat von Kaleika Beitrag anzeigen
Oh nein- liebe/lieber mar- Fasten kommt garnicht in Frage!
Zitat:
Zitat von Achined Beitrag anzeigen
Ganz viel caldo schlürfen
Zitat:
Zitat von Kaleika Beitrag anzeigen
werde naechste Woche eine Suppenwoche einlegen


Aber schön, dass die Diskussion weitergeht und so viele gute Tipps zu verschiedenen Gebieten kommen!

Wenn man irgendwas im Körper hat, das Beschwerden auslöst denke ich eine reine Gemüsesuppe ist besser als die gehypte Broth.

Wieder mehr basische als säurebildene Lebensmittel zu essen kann sicher auch gut helfen. Ein Klassiker Kartoffeln mit Karotten. Wenn es Fleisch sein soll, dann vielleicht lieber die von Dir erwähnte Leberwurst mit Petersilienkartoffeln als auf Brot.

Aber ich kann das verstehn, nicht immer hat man Bock auf Fasten. Und es sollte ja auch Spass bringen, ich finde jedenfalls die Sendereihe mit den Ernährungsdocs immer sehr inspirierend:

https://www.ndr.de/fernsehen/sendung...hau/index.html
mar ist offline  
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu mar für den nützlichen Beitrag:
Garuda (14.03.2021), Kaleika (08.03.2021), Oliver Junge (14.03.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #22 (Permalink)
Alt 10.03.2021, 05:46
Teneriffa Conquistador
 
Registriert seit: 25.01.2021
Beiträge: 70
Abgegebene Danke: 483
Erhielt 13 Danke für 12 Beiträge
Frage

Zitat:
Zitat von Toy Beitrag anzeigen
Google mal als Mischung nach Muskat, Koriander und Kreuzkümmel.
Gibst in D als Arthrocumin ( Nahrungsergänzung ) zu kaufen.

Schmeckt Bää, soll aber Entzündungshemmend sein.

Wirkt nicht nach ein paar Tagen. Muss man länger nehmen.
Wo gibt es das?
Garuda ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #23 (Permalink)
Alt 10.03.2021, 13:11
Toy
Teneriffa Conquistador
 
Registriert seit: 17.02.2012
Beiträge: 82
Abgegebene Danke: 11
Erhielt 17 Danke für 12 Beiträge
Im Internet.
Nennt sich Arthrocumin.
www.Gesundwelt.de
Toy ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu Toy für den nützlichen Beitrag:
Garuda (10.03.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #24 (Permalink)
Alt 13.03.2021, 10:35
Mencey
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: TFNorte
Beiträge: 5,904
Abgegebene Danke: 6,434
Erhielt 8,580 Danke für 2,954 Beiträge
hallo Achined- habe grade dein Suppenbuch bekommen (5 Tage nach Bestellung)
und habe es begeistert gelesen.
Inzwischen haben wir bereits 4 Tage - so zwischendurch- die Kraftbruehe getrunken, 10 Stunden gekoechelt, auch mit Intergralreis, Gemuese und am Ende gewuerzt mit Thymian, Wacholderbeeren, Lorbeerblaettern, Kraeutersalz. Diverse Fuesse dazu (Schwein) gab es bei meinem kleinen Metzger.
Den Ueberschuss erstmal in Eiswuerfelbehaelter eingefroren.
Auf jeden Fall ist es ein super Hilfsmittel bei Gelenkbeschwerden, fuer das ich sonst viel Geld ausgegeben habe.
Allerdings hat mein Arzt gestern auch gesagt- diese gekauften Hillfsmittel (z. B. Condrosan), koenne ich getrost vergessen- Nutzen< Hersteller. Aber "Deine" Bruehe hat nachgewiesener Maassen bereits nach 6 Stunden, einen direkten positiven Einfluss auf altes Gelenke/Knorpel Gedoens

Du hast irgendwo mal geschrieben - ihr esst jeden Tag einen Teller Suppe.. sonst nichts?
__________________
Ganz einfach mal zu weit gehen und sich dort ein bisschen umsehen.
Kaleika ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #25 (Permalink)
Alt 13.03.2021, 10:39
Mencey
 
Benutzerbild von keule
 
Registriert seit: 01.04.2011
Beiträge: 1,696
Abgegebene Danke: 627
Erhielt 1,012 Danke für 657 Beiträge
Zitat:
Zitat von Kaleika Beitrag anzeigen
hallo Achined- habe grade dein Suppenbuch bekommen (5 Tage nach Bestellung)
und habe es begeistert gelesen.
Inzwischen haben wir bereits 4 Tage - so zwischendurch- die Kraftbruehe getrunken, 10 Stunden gekoechelt, auch mit Intergralreis, Gemuese und am Ende gewuerzt mit Thymian, Wacholderbeeren, Lorbeerblaettern, Kraeutersalz. Diverse Fuesse dazu (Schwein) gab es bei meinem kleinen Metzger.
Den Ueberschuss erstmal in Eiswuerfelbehaelter eingefroren.
Auf jeden Fall ist es ein super Hilfsmittel bei Gelenkbeschwerden, fuer das ich sonst viel Geld ausgegeben habe.
Allerdings hat mein Arzt gestern auch gesagt- diese gekauften Hillfsmittel (z. B. Condrosan), koenne ich getrost vergessen- Nutzen< Hersteller. Aber "Deine" Bruehe hat nachgewiesener Maassen bereits nach 6 Stunden, einen direkten positiven Einfluss auf altes Gelenke/Knorpel Gedoens

Du hast irgendwo mal geschrieben - ihr esst jeden Tag einen Teller Suppe.. sonst nichts?
man könnte noch versuchen irgendwo Placebos zu bekommen
keule ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #26 (Permalink)
Alt 14.03.2021, 12:05
mar
Mencey
 
Registriert seit: 03.09.2020
Ort: GC
Beiträge: 782
Abgegebene Danke: 150
Erhielt 656 Danke für 441 Beiträge
Ich habe gelesen bei der Fleischbrühe/Brine kann der Körper das ganze Kollagen gar nicht aufnehmen, Grün soll besser sein, also z.B. frische Petersilie und nicht nur als kleine Beilage sondern etwas mehr.

Dann hatte ich mal geschaut wieviel Kalorien Fleischbrühe hat und das ist recht hoch, kann ich mir gar nicht vorstellen wenn sie nur aus Knochen gemacht wurde.

Ich finde das ist ein sehr interessantes Thema, mich hatte vor allen Dingen interessiert der Unterschied zwischen einer leichten Gemüsebrühe und Brine.

Insbesondere wenn man den Körper mal entlasten möchte. In der Evolution der Menschheit haben wir ja noch nie soviel gegessen wie heute.

Das ist ja nichts neues, dass Fleisch eine Vielzahl von Krankheiten verursacht, und generelle empfohlen wird weniger Fleisch zu essen. Wenn man jetzt aber jeden Tag Fleischbrühe trinkt denke ich hat man nicht unbedingt etwas besser gemacht.

Da die Entzündungsverursachende Stoffe da sicherlich auch drin sind, oder?

Ist natürlich wie immer ein sehr weites Feld und wenn jemand gerne Brine trinkt und sich dadurch besser fühlt(egal ob Placebo, Nocebo oder sonstiges) ist es doch toll!

Fasten ist aber sicherlich noch das beste gegen Entzündungen, dann gepresste Gemüsesäfte, leichte Gemüsesuppen, und das nächstbeste vermutlich nur noch in einem bestimmten Zeitfenster essen beispielsweise von 12-18h.

https://nachrichten.idw-online.de/20...ur-von-zellen/

Zitat:
Wer fastet und dadurch weniger Kalorien zu sich nimmt als er verbraucht, verliert mit der Zeit nicht nur Gewicht. Obendrein tut er seinen Zellen und damit seiner Gesund-heit aktiv etwas Gutes: Eine Forschergruppe an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen um Prof. Dr. Jörg Bergemann hat in mehreren Veröffentlichungen ge-zeigt, dass durch eine F.X.-Mayr-Fastentherapie zentrale Funktionen menschlicher Zellen positiv beeinflusst werden.

„In all unseren Zellen treten täglich mehrere 10.000 DNA-Schäden auf“, sagt Jörg Bergemann, Studiendekan des Masterstudiengangs Biomedical Sciences.

„Wenn die-se nicht repariert werden, kann das zu schweren Funktionsverlusten und Krankheiten führen.“
Zitat:
Grundlage der Arbeiten in diesem Schwerpunkt ist eine Veröffentlichung von Katja Matt. Ihr gelang der Nachweis, dass eine F.X.-Mayr-Fastenkur die zelleigene Repara-tur anregen kann. „Außerdem werden Prozesse stimuliert, die die Alterung von Zellen positiv beeinflussen“, sagt sie. „Das unterstreicht den hohen therapeutischen Nutzen solcher Fastenkuren.“ Alica Schöller-Mann hat die Ergebnisse inzwischen bestätigen und darüber hinaus zeigen können, dass diese Form des Fastens auch lebenswichtige Funktionen der Mitochondrien anregt, die als „Kraftwerke“ der Zellen zentrale Ener-gielieferanten sind. Barbara Hochecker wiederum hat beschrieben, dass diese positiven Effekte einer Fastenkur durch Wirkstoffe wie Spermidin unterstützt werden können. „Spermidin hat einen besonders positiven Effekt auf die Selbstreinigung unserer Zellen, die sogenannte Autophagie“, sagt Jörg Bergemann. Die Arbeitsgruppe arbeite daher auch mit Hochdruck an einem Nachweissystem für Autophagie.
mar ist offline  
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu mar für den nützlichen Beitrag:
Garuda (14.03.2021), Oliver Junge (14.03.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #27 (Permalink)
Alt 14.03.2021, 14:25
Mencey
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: TFNorte
Beiträge: 5,904
Abgegebene Danke: 6,434
Erhielt 8,580 Danke für 2,954 Beiträge
Meine Fleischbruehe ist aber keine Brine!
(Eine Brine (auf Deutsch Salzlake) besteht im allgemeinen aus Wasser, Salz und Zucker. Legt man Fleisch in eine solche Brine findet eine Osmose und Permation (Durchdringung) statt. Das bedeutet das Fleisch saugt Brine auf, dabei dringen Salz und der Zucker ebenfalls in das Fleisch und würzen es)
"Meine" ist aus Knochen und ein paar Schweinshaxen. Nach 6/10 Std. koecheln bleibt dann nur noch der Sud. Gewuerze. Thymian & Petersilie , Wacholderbeeren & Blaetter aus dem Garten, Curry, Ingwer, scharfes Piment und Fenchel< in unterschiedlichen Tagen gazu gegeben, bei ca 5 ltr. Suppe. Dann kommen da spaeter auch mal Suesskartoffeln hinein, Kuerbis oder Zwiebel geraspelt oder mal Meerettich. Mit ein em Teller Suppe haben wir sicherlich kein ColagenUeberschuss und es schmeckt am Abend ausgezeichnet.
Ich moechte auch nicht den Koerper entlasten- wie du schreibst- sondern Gelenke, Fasnien, Muskeln "fuettern", bezw, staerken /heilen. Deshalb habe ich mir dieses Buch bestellt, von dem Achined et moi hier reden:
Die Suppen Apotheke
__________________
Ganz einfach mal zu weit gehen und sich dort ein bisschen umsehen.
Kaleika ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu Kaleika für den nützlichen Beitrag:
Garuda (14.03.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #28 (Permalink)
Alt 14.03.2021, 17:02
mar
Mencey
 
Registriert seit: 03.09.2020
Ort: GC
Beiträge: 782
Abgegebene Danke: 150
Erhielt 656 Danke für 441 Beiträge
Sorry, ich meinte BROTH nicht brine.

Broth hat laut Google 267 Kalorien pro 100ml das ist schon recht viel, sofern es korrekt ist. Bei einem halben Liter kannst du auch schon eine ganze Mahlzeit essen.

Was das Collagen angeht, so kann der Körper es eben NICHT aufnehmen das ist wie zuviel Vitamin C das wird einfach wieder ausgeschieden.

Ich denke auch nicht, dass irgendeine unserer westlichen Zivilisationskrankheiten durch ZU WENIG essen verursacht wird. Es wird wohl eher durch ZUVIEL essen verursacht.
mar ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu mar für den nützlichen Beitrag:
Oliver Junge (14.03.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #29 (Permalink)
Alt 16.03.2021, 09:20
mar
Mencey
 
Registriert seit: 03.09.2020
Ort: GC
Beiträge: 782
Abgegebene Danke: 150
Erhielt 656 Danke für 441 Beiträge
Hier ein weiterer Hinweis darauf, dass viele hochproduzierte Lebensmittel uns krank machen.

Das wenig erforschte Virom

Neben dem Mikrobiom sitzt das Virom, das Milliarden Viren in uns beherbergt, die viele nützliche Aufgaben erledigen, und bei mangelnder Zusammensetzung in direktem Zusammenhang mit vielen Erkrankungen und einem geschwächten Immunsystem stehen.

Viele Zusatstoffe in verarbeiteten Lebenmitteln behindern dies (wie "sodium benzoate, sodium nitrite and potassium sorbate"). Die sind u.a. in Färbmitteln, die das "Frischfleisch" rot färben, Salatdressing, in Schinken, Wurst, Säften, Trockenobst, Gemüse/Obst-Konserven, Marmelade, Räucherfisch, Gewürzgurken u.v.m..

Hauptsächlich alles in den auf Supermarkt-Regalleben/Lagerzeit getrimmten Lebensmitteln vorhanden, die dort wo die meisten Covid-Fälle auftreten täglich konsumiert werden.

https://www.washingtonpost.com/healt...521_story.html

Ich denke die Menge machts. Aber das könnte auch nochmal ein Hinweis darauf sein, warum es eben stark gesundheitsfördernd sein kann, mal eben auf genau diese hochproduzierten Lebensmittel für eine Weile zu verzichten.
mar ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu mar für den nützlichen Beitrag:
Oliver Junge (16.03.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #30 (Permalink)
Alt 16.03.2021, 14:29
Teneriffa Conquistador
 
Registriert seit: 25.01.2021
Beiträge: 70
Abgegebene Danke: 483
Erhielt 13 Danke für 12 Beiträge
Daumen runter

Zitat:
Zitat von mar Beitrag anzeigen
Hier ein weiterer Hinweis darauf, dass viele hochproduzierte Lebensmittel uns krank machen.

Das wenig erforschte Virom

Neben dem Mikrobiom sitzt das Virom, das Milliarden Viren in uns beherbergt, die viele nützliche Aufgaben erledigen, und bei mangelnder Zusammensetzung in direktem Zusammenhang mit vielen Erkrankungen und einem geschwächten Immunsystem stehen.

Viele Zusatstoffe in verarbeiteten Lebenmitteln behindern dies (wie "sodium benzoate, sodium nitrite and potassium sorbate"). Die sind u.a. in Färbmitteln, die das "Frischfleisch" rot färben, Salatdressing, in Schinken, Wurst, Säften, Trockenobst, Gemüse/Obst-Konserven, Marmelade, Räucherfisch, Gewürzgurken u.v.m..

Hauptsächlich alles in den auf Supermarkt-Regalleben/Lagerzeit getrimmten Lebensmitteln vorhanden, die dort wo die meisten Covid-Fälle auftreten täglich konsumiert werden.

https://www.washingtonpost.com/healt...521_story.html

Ich denke die Menge machts. Aber das könnte auch nochmal ein Hinweis darauf sein, warum es eben stark gesundheitsfördernd sein kann, mal eben auf genau diese hochproduzierten Lebensmittel für eine Weile zu verzichten.
Völliger unsinn dann darf man gar nichts mehr essen
Garuda ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:14 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0