Teneriffa Forum

Teneriffa Forum (https://www.forumteneriffa.de/teneriffa_forum/index.php)
-   Leben auf Teneriffa (https://www.forumteneriffa.de/teneriffa_forum/leben-teneriffa/)
-   -   Corona Impfung (https://www.forumteneriffa.de/teneriffa_forum/leben-teneriffa/33969-corona-impfung.html)

Taba 20.12.2020 21:54

Corona Impfung
 
Gibt es schon Infos wann und wo man sich im Süden als über 70 und 80jährige gegen Corona impfen lassen kann?

Kaleika 23.12.2020 20:11

Ich glaube man hat beschlossen die 70-80 jaehrigen zu ueberspringen und gleich auf die juengere Generation ueber zu gehen...

SanLorenzo4 24.12.2020 10:12

Wer impfgewillt ist und darin für sich die Lösung des C-Problems sieht, sollte diesen Beitrag nicht lesen, da er schlimmstenfalls Verunsicherung auslösen könnte.

Man hörte ja (wenn man wollte), dass die wenigen erfolgsversprechenden Ergebnisse der Probeimpfungen letztlich auch nur auf dem PCR-Test basierten, mild verlaufende Fälle (die zugunsten der Impfung gewertet werden) also letztlich auch nur deshalb als Fall gewertet werden, weil ein PCR-Test positiv ausfiel. Die PCR-Problematik dürfte mitdenkenden Forianern bekannt sein.

Das konnte ich zunächst gar nicht glauben, aber es stand bereits im Oktober im British Medical Journal. Das Versuchsdesign kann sich seit dem nicht wirklich geändert haben.

Zudem wird in dem Artikel bemängelt, dass bei der Altersgruppe >65 Jahre keine validen Daten vorliegen.

https://www.bmj.com/content/371/bmj.m4037

Nun, das wird also ein recht breites Humanexperiment. Man wird sehen...

Hier ein Zitat aus dem Artikel:

"One view is that trial data should be there for all target populations. “If we don’t have adequate data in the greater than 65 year old group, then the greater than 65 year old person shouldn’t get this vaccine, which would be a shame because they’re the ones who are most likely to die from this infection,” said vaccinologist Paul Offit.8 “We have to generate those data,” he said. “I can’t see how anybody—the Data and Safety Monitoring Board or the FDA Vaccine Advisory Committee, or FDA decision-makers—would ever allow a vaccine to be recommended for that group without having adequate data.”

ManfredHN 24.12.2020 14:17

No risk, no fun
 
Lass ich mich impfen und bekomme es vielleicht mit irgendwelchen unbekannten Nebenwirkungen zu tun?

Oder lass ich mich nicht impfen, werde krank und habe vielleicht keine Symptome oder vielleicht dann doch oder vielleicht sogar mit einem tödliche Verlauf ?

So oder so: no risk, no fun

SanLorenzo4 24.12.2020 16:05

So ist es. Nur sagen ziemlich gesicherte Erkenntnisse, dass - wenn dem Betroffenen beide Risiken gleich groß erscheinen - eher nix getan wird, in dem Fall also die Impfbereitschaft gering ist. Mit steigendem Alter bzw. Vorschäden dürfte sie steigen. Ich weiß allerdings nicht, ob ich einem knapp 100 jährigen Onkel dazu raten werde, so ein anaphylaktischer Schockzustand in dem Alter dürfte auch ein enormes Risiko mit sich bringen.

Abwarten, im Luftschutzbunker bleiben und warten, dass die Viren irgendwann von einer Makrophagen-Armee ausgemerzt werden.

Prost - auf die Antioxydantien aus dem ökologischen Anbau von Lidls Weinlieferanten....

Bobman 25.12.2020 16:05

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Besser so ...

SanLorenzo4 26.12.2020 10:52

Impfrisiken durch Lipidnanopartikel
 
Ziemlich ins Eingemachte geht der folgende Beitrag. Wer der Auffassung ist, dass sein persönliches C-Risiko gegenüber einem Impfrisiko eher gering erscheint, findet hier noch jede Menge Argumente. Die Risiken gehen dabei offensichtlich besonders vom Transportstoff "Lipidnanopartikel" aus. Die Folie ab ca. 41:30 gibt da nen recht guten Überblick, ohne dass man sich das ganze Ding reinziehen muss.

https://www.youtube.com/watch?v=oNGFXiBVV8M

rayfaro 26.12.2020 11:39

https://de.euronews.com/2020/12/15/k...mpfpass-reisen

Kaleika 26.12.2020 13:39

dieser Nano Zellboten stoff- wird ja nach der Impfung noch 20 minuten bei den Patienten beobachtet, ob die Wirkung vertraeglich ist. Er dient ja wohl nur dazu, dass das eigentliche Serum dahin kommt wo es soll und besteht aus einem Stoff, der aus einem anderen Labor in DE angeliefert wird. Der wurde genauso getestet wie alle anderen "Zutaten". Da gab es einen langen Artikel in der Frankfurter..
Ich finde diese Ueberspitzten Beobachtungewn, die nun auch als Highglight in der Presse landen, ganz schlecht und dumm. Wenn sich nun vor
Angst weniger als 40% der Bevoelkerung impfen laesst, nutzt das alles doch wenig. Alle muessen weiter Masken tragen usw usw...

mar 26.12.2020 13:52

Es wurden schon über 1 Mio in den USA geimpft, und in UK ja auch schon ein paar Hundert Tausend. Die Nebenwirkungen sind im Rahmen bislang. Wobei man natürlich noch die 2. Impfung abwarten muss, da gabs ja die meisten Nebenwirkungen.

Die Masken müssen aber denke ich auch so weiter getragen werden, auch wurde schon die Zahl erhöht, der sehr einflussreiche Dr. Fauci sagt jetzt gerade schon 90% müssen sich impfen lassen, nicht blos 60%, um Herdenimmunität zu erreichen.

Interessant selbst der Chef von Biontech, Ugur Sahin, wollte sich bislang nicht impfen mit seinem eigenen Impfstoff. Er wurde dazu befragt im dt. Fernsehen und hat rumgedruckst.

Es werden auch noch bessere Impfstoffe kommen, die dann auch eine sterile Immunität ermöglichen.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:16 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0