#WirBleibenZuhause

Navigation & Login
Zurück   Teneriffa Forum > Teneriffa allgemein > Leben auf Teneriffa

Live hören
Radio Europa

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 5
Gäste: 587
Gesamt: 592
Team: 0

Team:
Benutzer:elfevonbergen, ‎ElkeS, ‎JaneboaRt, ‎Yucca
Buddy-Liste anzeigen

Statistik
Themen: 31340
Beiträge: 322766
Benutzer: 3,326
Aktive Benutzer: 217
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: MisterTornister
Mit 4,512 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (14.01.2020 um 14:12).
Neue Benutzer:
Gestern
- MisterTornister
14.04.2021
- salzig
10.04.2021
- UH
10.04.2021
- Marion
09.04.2021
- Spirits1

Google Adsense

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen

  #361 (Permalink)
Alt 06.04.2021, 17:38
Mencey
 
Registriert seit: 11.06.2013
Ort: Adeje
Beiträge: 349
Abgegebene Danke: 55
Erhielt 179 Danke für 117 Beiträge
Lungentransplantation bei Covid19

https://www.aerzteblatt.de/nachricht...2cb5e427d9abd1


Offenbar sind die Transplantatempfänger zum Zeitpunkt der Op nicht mehr infektiös. Und erstaunlich, wie viele von den Transplantationen in Wien erfolgten (und wie früh !)
__________________
Wahrheit und Lüge sind genauso relativ wie rechts und links
chteneriffa ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #362 (Permalink)
Alt 06.04.2021, 17:46
Mencey
 
Registriert seit: 11.06.2013
Ort: Adeje
Beiträge: 349
Abgegebene Danke: 55
Erhielt 179 Danke für 117 Beiträge
Zitat:
Zitat von Mayerhofer Beitrag anzeigen
bis 1 von 10 behandelten: Schwindel, Kopfschmerz, Kurzatmigkeit, Erbrechung, Verstopfung, 'Ödeme, Müdigkeit
bis 1 von 100 behandelten: Verwirrtheit, 'Benommenheit, Kreislaufstörungen, Hautausschlag, schwierigkeiten beim Wasserlassen
ab 1 von 1000 ist die Liste schon 1/2 Seite lang
unter 1 von 1000 müssen Nebenwirkungen üblicherweise nicht mehr angegeben werden, da zum statistischen Nachweis der Signifikanz sehr viel größere Kollektive als Probanden untersucht werden müßten. Ausnahme: es handelt sich um eine substanzspezifische NW (z.B. die meist vorübergehende sog. Impfpoliomyelitis nach der früher üblichen Schluckimpfung trat in einer Häufigkeit von ca. 1 auf 1 Million auf, mußte aber genannt werden)
__________________
Wahrheit und Lüge sind genauso relativ wie rechts und links
chteneriffa ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu chteneriffa für den nützlichen Beitrag:
Oliver Junge (07.04.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #363 (Permalink)
Alt 06.04.2021, 20:42
Mencey
 
Benutzerbild von Mayerhofer
 
Registriert seit: 19.08.2007
Ort: Landshut
Beiträge: 2,421
Abgegebene Danke: 1,544
Erhielt 3,487 Danke für 1,064 Beiträge
so stand es am Beipackzettel,
übrigens bekomme ich am Freitag meine 1. Covidimpfung
und nachdem man nach der Impfung weiter alle Abstands- und Mundnasenschutz weiter beibehalten soll, könnte man trotzdem infiziert werden, nur ohne größeren Nebenwirkungen....
Mayerhofer ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu Mayerhofer für den nützlichen Beitrag:
Oliver Junge (07.04.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #364 (Permalink)
Alt 08.04.2021, 17:21
Mencey
 
Registriert seit: 11.06.2013
Ort: Adeje
Beiträge: 349
Abgegebene Danke: 55
Erhielt 179 Danke für 117 Beiträge
Covid-Impfung für Kinder

https://www.aerzteblatt.de/nachricht...2cb5e427d9abd1

Über 2000 schwere Krankheitsfälle allein in den USA: da stellt sich die Frage nach einer Ausweitung des Impfalters doch noch mal von neuem
__________________
Wahrheit und Lüge sind genauso relativ wie rechts und links
chteneriffa ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #365 (Permalink)
Alt 08.04.2021, 17:40
mar
Mencey
 
Registriert seit: 03.09.2020
Ort: GC
Beiträge: 670
Abgegebene Danke: 91
Erhielt 594 Danke für 395 Beiträge
Zitat:
Zitat von chteneriffa Beitrag anzeigen
https://www.aerzteblatt.de/nachricht...2cb5e427d9abd1

Über 2000 schwere Krankheitsfälle allein in den USA: da stellt sich die Frage nach einer Ausweitung des Impfalters doch noch mal von neuem
Sieht doch aber ein wenig nach Überanalyse aus. Wenn man jetzt alles mit Mikroskopen und zig Mal untersucht, wird man vielleicht sogar noch drauf kommen, dass wir mehr Bakterien als Mensch sind, und damit den Leuten Angst einjagen.

Die Kinder könnten doch viel eher ein gestörtes Immunsystem dadurch haben, dass sie wegen der Lockdowns weniger Kontakt zu anderen Kindern,zu Bakterien (aus denen wir bestehen) usw. haben, weniger Sport, zuviel Zeit am TV/PC/Handy, da gibt es wieder einmal viele Faktoren!

Die interessantere Zahl finde ich kam heute aus Deutschland, viel mehr Kinder hatten schon Covid ohne es zu bemerken! Was, wenn man die Schulen nicht geschlossen hätte, wären dann jetzt alle Kinder schon immun und viel gesünder als so wie es jetzt ist? Es gibt ja auch Studien, die zeigten, dass ältere Menschen in Haushalten wo auch ein Kind ist weniger anfällig für Covid sind, nicht mehr.
mar ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #366 (Permalink)
Alt 08.04.2021, 17:53
Mencey
 
Registriert seit: 17.11.2020
Ort: vormals München, inzwischen 82064, Straßlach-
Beiträge: 369
Abgegebene Danke: 26
Erhielt 126 Danke für 103 Beiträge
Impfungen

Sage ich doch die ganze Zeit, man soll nicht so viel Wind machen und den Virus einfach hinnehmen, der Mensch gewöhnt sich an vieles, auch an Corona.
Rentner24 ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu Rentner24 für den nützlichen Beitrag:
Bee (09.04.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #367 (Permalink)
Alt 08.04.2021, 23:22
Mencey
 
Benutzerbild von Achined
 
Registriert seit: 13.07.2013
Ort: Asturias
Beiträge: 13,951
Abgegebene Danke: 958
Erhielt 24,199 Danke für 8,736 Beiträge
Corona-Mutante B.1.1.7: Impf-Hoffnung hinfällig? Besorgniserregende Studie zu Herdenimmunität


Corona-Mutante B.1.1.7: Herdenimmunität durch Impfen hilft nicht ohne AHAL-Regeln
„Selbst wenn alle Personen über 50 Jahren geimpft sind, sind immer noch starke Maßnahmen erforderlich, um Infektionsschübe zu vermeiden“, heißt es in der Studie. Die AHAL-Regeln müssten zusätzlich bleiben. Würde man bei einer Herdenimmunität auf Abstandhalten, Hygieneregeln, Maske und regelmäßiges Lüften verzichten, hätte dies fatale Folgen, glauben die britischen Forscher.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) rechnet schon bei 60 bis 70 Prozent Geimpften mit einer erreichten Herdenimmunität. Die Studie aus Großbritannien ging verschiedene Szenarien durch, bei denen eine Herdenimmunität besteht, aber alle Corona-Maßnahmen abgeschafft wären. Und die Ergebnisse sind erschreckend.


Die Forscher gehen sogar bei einer Impfquote von 85 Prozent innerhalb der britischen Bevölkerung von zusätzlichen 21.400 Corona-Toten aus. Bei 60 Prozent Geimpften wäre man laut Studie bei knapp 100.000 Tote

https://www.merkur.de/welt/corona-vi...-90257772.html
__________________
So ein Gendersternchen ist im Prinzip auch nix anderes als fünf Deppenapostrophe in kreisförmiger Anordnung
Achined ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #368 (Permalink)
Alt 09.04.2021, 00:45
Mencey
 
Registriert seit: 20.03.2008
Ort: TFS-FRA
Beiträge: 3,149
Abgegebene Danke: 1,068
Erhielt 2,757 Danke für 1,438 Beiträge
Muh-Tante mit R-Wert von 2:
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg kuh-und-kaelbchen-1349.thumb_large.jpg‎ (48.1 KB, 52x aufgerufen)
__________________
Lügen gewinnen den Sprint, die Wahrheit den Marathon.
SanLorenzo4 ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu SanLorenzo4 für den nützlichen Beitrag:
Kaleika (09.04.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #369 (Permalink)
Alt 09.04.2021, 08:51
Mencey
 
Registriert seit: 11.06.2013
Ort: Adeje
Beiträge: 349
Abgegebene Danke: 55
Erhielt 179 Danke für 117 Beiträge
Zitat:
Zitat von Achined Beitrag anzeigen
Die Forscher gehen sogar bei einer Impfquote von 85 Prozent innerhalb der britischen Bevölkerung von zusätzlichen 21.400 Corona-Toten aus. Bei 60 Prozent Geimpften wäre man laut Studie bei knapp 100.000 Tote
schön, daß man mit einer Erhöhung der Impfquote von 60 auf 85 % knapp 80.000 Todesfälle vermeiden könnte. Ist es das nicht wert ?
__________________
Wahrheit und Lüge sind genauso relativ wie rechts und links
chteneriffa ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu chteneriffa für den nützlichen Beitrag:
elfevonbergen (09.04.2021)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #370 (Permalink)
Alt 09.04.2021, 08:54
Mencey
 
Registriert seit: 17.11.2020
Ort: vormals München, inzwischen 82064, Straßlach-
Beiträge: 369
Abgegebene Danke: 26
Erhielt 126 Danke für 103 Beiträge
Klar, wenn einem selbst nach 100 Jahren eine Corona-KuhMutante auf dem Kopf fällt gibt es wahrscheinlich Verlätzungen-.

das haben Coronastudien bewiesen.
Rentner24 ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:38 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0