#WirBleibenZuhause

Navigation & Login
Zurück   Teneriffa Forum > Teneriffa allgemein > Leben auf Teneriffa

Live hören
Radio Europa

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 8
Gäste: 600
Gesamt: 608
Team: 0

Team:
Benutzer:bugsi, ‎DonJorge, ‎elfevonbergen, ‎fif, ‎JaneboaRt, ‎macnetz, ‎Michael Schuler, ‎StefanK
Buddy-Liste anzeigen

Statistik
Themen: 30996
Beiträge: 317551
Benutzer: 3,251
Aktive Benutzer: 213
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: ChasnaC
Mit 4,512 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (14.01.2020 um 15:12).
Neue Benutzer:
22.11.2020
- ChasnaC
21.11.2020
- Dieter1956
20.11.2020
- Som1602
17.11.2020
- Rentner24
10.11.2020
- tomtene

Google Adsense

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen

  #11 (Permalink)
Alt 22.10.2020, 15:46
Mencey
 
Registriert seit: 28.08.2009
Ort: Costa del Silencio
Beiträge: 1,385
Abgegebene Danke: 1,041
Erhielt 756 Danke für 359 Beiträge
Sabine eine Nachricht über Yahoo! schicken
Zitat:
Zitat von windus1947 Beitrag anzeigen
Das Steuerrecht ist aber kein Wunschkonzert, zahle dort meine Steuer wo ich es günstiger bekomme!
--
Deutsch-spanisches Doppelbesteuerungsabkommen
Der Art.19 des Doppelbesteuerungsabkommens besagt:
Ruhegehälter und ähnliche Vergütungen, die einer in einem Vertragstaat ansässigen Person für frühere unselbständige Arbeit gezahlt werden, können nur in diesem Staat besteuert werden.Daraus folgt, dass der Wohnsitzstaat die Rente besteuert, und damit der Altersrentner, der aus Deutschland eine Rente bezieht, aber in Spanien dauerhaft lebt und seinen Lebensabend verbringt, dort steuerpflichtig ist.

Im Absatz 2 des Art.19 gilt dann aber, dass Spanien kein Besteuerungsrecht hat, wenn es um sogenannte Beamtenpensionen geht oder andere Vergütungen, die vom Bund oder den deutschen Bundesländern bezahlt werden, also in Deutschland steuerpflichtig bleiben.

Darunter fallen nicht nur Beamtenpensionen, Leistungen an Richter und Soldaten, sondern auch anderer nicht hoheitlich Tätiger, die vom Staat bezahlt werden.

Ungeachtet des Absatzes 1 sind Ruhegehälter und ähnliche Vergütungen, die von einem Vertragstaat und einem Land oder einer ihrer autonomen öffentlichen Einrichtungen, örtlichen Behörden oder örtlichen Verwaltungen unmittelbar oder aus einem von ihnen errichteten Sondervermögen für frühere unselbständige Arbeit gezahlt werden, in dem anderen Vertragstaat von der Steuer befreit.

Hinzukommt das Kassenstaatsprinzip und die Regelungen der beschränkten Einkommensteuerpflicht aus Art.49 Abs 1. Nr.4 ESTG und letztlich die Optionsmöglichkeit nach Art.1 Abs.3 ESTG der 90% Regelung, auf die deutsche Einkommensbesteuerung freiwillig zu optieren.

Eine Einzelfallberatung ist in jedem Fall zu empfehlen, da Untätigkeit eine Steuerveranlagung zur Folge haben kann, die nicht gewollt war, und möglicherweise hätte abgewendet werden können.
https://steuerberaterspanien.com/bes...e_spanien.html
das finanzamt in deutschland hat mich selber gefragt, ob ich meine steuern nicht in deutschland zahlen will. es sei möglich, auch wenn ich hier in teneriffa wohne. meine vollen beiträge zur krankenkasse , sowie den zusatz zur krankenkasse muss ich sowie so in deutschland begleichen. nun lasse ich mich überraschen was daraus wird.
__________________
Liebe Gruesse Sabine

Rechtschreibfehler ? Meine Tastatur ist schuld !
Sabine ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #12 (Permalink)
Alt 22.10.2020, 17:00
Mencey
 
Benutzerbild von windus1947
 
Registriert seit: 28.02.2008
Ort: bei Hannover oder Costa del Silencio
Beiträge: 2,234
Abgegebene Danke: 2,618
Erhielt 2,133 Danke für 1,067 Beiträge
@Sabine
die Krankenkassenbeiträge sowie den Zusatzbeitrag wird dir ja gar nicht erst ausgezahlt sondern von der Rente einbehalten.
Für den Fall das du die Jahre wo du schon auf Teneriffa lebst und Steuerpflichtig bist in Deutschland Steuern bezahlt haben solltest, solltest du die Unterlagen gut aufbewahren, falls sich die Hacienda bei dir meldet
(Das spanische Finanzamt hat bis zu 4 Jahre Zeit, unterschlagene Steuern nachträglich einzutreiben, verbunden mit hohen Nachzahlungen und Strafgebühren.)

Wichtig

Für Menschen, die vor 2015 in Rente gehen, ändert sich nichts. Sie brauchen ihre Rente auch künftig nur in Spanien zu versteuern und deswegen in Deutschland keine Steuererklärung abzugeben. Dies sollten Sie wissen, wenn Sie eine entsprechende Aufforderung vom Finanzamt Neubrandenburg erhalten.

Lies mal hier - falls das für dich zutrifft?:
https://www.buhl.de/steuernsparen/sp...enbesteuerung/
__________________
Scheinbare Rechtschreibfehler beruhen auf einer individuellen Rechtschreibreform und/oder klemmender Tastatur.

Gruß Günter
windus1947 ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:55 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0