#WirBleibenZuhause

Navigation & Login
Zurück   Teneriffa Forum > Teneriffa allgemein > Leben auf Teneriffa

Live hören
Radio Europa

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 9
Gäste: 597
Gesamt: 606
Team: 0

Team:
Benutzer:bahala na, ‎cristiano, ‎graupinchen, ‎Hia, ‎macnetz, ‎Nordwesten, ‎SALM, ‎SpeedyGonzales, ‎Tony
Buddy-Liste anzeigen

Statistik
Themen: 30902
Beiträge: 316285
Benutzer: 3,230
Aktive Benutzer: 229
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: docimoki
Mit 4,512 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (14.01.2020 um 14:12).
Neue Benutzer:
18.09.2020
- docimoki
14.09.2020
- Peter bernd 65
14.09.2020
- Lunasol
07.09.2020
- Tony
07.09.2020
- Lana.LL

Google Adsense

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen

  #1 (Permalink)
Alt 05.09.2020, 17:52
mar
Zugereister
 
Registriert seit: 03.09.2020
Ort: GC
Beiträge: 30
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 18 Danke für 11 Beiträge
Die Kanaren verhanlden mit den Reiseverstaltern über die Druchführung eines PCR tests

https://www.canarias7.es/economia/ca...3315-ntvo.html

Diesem "Plan B" zu folge, will man bei Touristen bei Ein- und Ausreise einen PCR-Test durchführen.

Dazu wird auch der Schnelltest geprüft, der etwa Mitte des Monats verfügbar sein soll, und der ein Resultat in 15 Minuten geben soll.
mar ist offline  
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu mar für den nützlichen Beitrag:
reditz (06.09.2020), SanLorenzo4 (06.09.2020)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #2 (Permalink)
Alt 05.09.2020, 22:08
Mencey
 
Benutzerbild von Achined
 
Registriert seit: 13.07.2013
Ort: Asturias
Beiträge: 13,482
Abgegebene Danke: 948
Erhielt 23,782 Danke für 8,490 Beiträge
Bevor nicht die zur Zeit astronomischen 7-Tages-Werte unter die 50er Marke gedrückt werden, passiert da gar nix.

Zitat:
Gran Canaria ist nach wie vor das Epizentrum der Infektion mit einer kumulativen Inzidenz von 1.536 Fällen von Coronavirus in den letzten sieben Tagen, was 180,44 Fällen pro 100.000 Einwohner entspricht.

Es folgt Lanzarote mit 274 Fällen im gleichen Zeitraum, mit 179,92 Fällen pro 100.000 Einwohner.

Und El Hierro kommt mit 30 Fällen in sieben Tagen auf eine Inzidenz von 273,52 Fällen pro 100.000 Einwohner.
https://www.eldia.es/sociedad/2020/0...n/1106802.html
__________________
"KEIN FAHRER DER TOUR DE FRANCE HAT SICH IN DEN DREI WOCHEN MIT CORONA INFIZIERT."

MAN MUSS MAL DIE GÄNGIGEN DOPINGMITTEL DURCHSUCHEN, DA SCHEINT DER RICHTIGE WIRKSTOFF DABEI ZU SEIN
Achined ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #3 (Permalink)
Alt 05.09.2020, 22:21
Mencey
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: TFNorte
Beiträge: 5,142
Abgegebene Danke: 5,895
Erhielt 7,902 Danke für 2,552 Beiträge
Daumen hoch einfach mal ignorieren

man muesste sich hier auf Teneriffa einfach mal ueber diese letzten AA Bestimmungen hinweg setzen und tolle Reiseangebote, Aufenthalte usw versprechen. Wenn Mitte September alle Vorkehrungen getroffen sind, kann es doch losgehen. Es gibt bestimmt Touristen die auch die Schnauze voll haben und bei guten Tests und Versicherungen einen Urlaub auf Teneriffa wagen. Es bliebe dann nur noch die Quarantäne im eigenen Land... na und????
__________________
Ganz einfach mal zu weit gehen und sich dort ein bisschen umsehen.
Kaleika ist offline  
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Kaleika für den nützlichen Beitrag:
faro (06.09.2020), Michael Schuler (06.09.2020), SanLorenzo4 (06.09.2020)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #4 (Permalink)
Alt 05.09.2020, 23:22
Mencey
 
Registriert seit: 20.03.2008
Beiträge: 2,308
Abgegebene Danke: 665
Erhielt 2,182 Danke für 1,076 Beiträge
Du hast ja sooo recht Conny...die Ideen wurden schon vor Wochen geboren aber von den primär Betroffenen nicht gehört. Vielleicht kennst Du das ja von Deinem Guru, denn die Sturheit ist denen hier ja in die Wiege gelegt.

Nun, wo es fast (oder tatsächlich?) schon zu spät ist, bricht scheinbar sowas wie operative Hektik aus.

Schaut man näher hin, zeigt sich ein wirres und gleichzeitig verwirrendes Bild, was ein Unterschied ist, denn wirr kann etwas sein, wo man selber noch durchblickt, aber das geb ich langsam auf und bin leicht verwirrt.

Richtig bekloppt wird es, wenn man sich mal einen Gutteil der direkt Betroffenen ansieht und davon kenne ich relativ viele:

Da haben wir die autonomos (unter anderem ich selbst) die eine Unterstützungsleistung von 8xx Euro bekommen. Das ist mehr, als so mancher normalerweise nach Kosten übrig hat.

Dann haben wir die Angestellten, die - reden wir mal vom Tourismus - ERTE bekommen (weiß nicht, ob das hier wie in D das Kurzarbeitergeld auch verlängert wurde). Die konnten oder können immer noch morgens länger schlafen und bekommen um die (ich weiß es nicht genau) um die 70 oder 80 % ihrer Nettobezüge, wie lange, weiß ich nicht. In D wurde das (ähnlich strukturierte) Kurzarbeitergeld um ein Jahr verlängert, glaub ich. Glaube gehört zu haben, dass hier nur um die 30 % der Hotels geöffnet sind.

Wen es wirkich hart trifft, sind die kleinen oder mittelständischen Unternehmer, und zwar die mit einem relativ hohen Anteil an Fixkosten.

Tja, und merkwürdige Reaktionen sieht man auch bei den ganz ganz Großen, nehmen wir mal (nur als Beispiel) TUI, die jahrelang nicht wirklich schlecht verdient haben. Jetzt darf der deutsche Steuerzahler für die Rettung blechen (oder hat jemand geglaubt, dass Olaf und Uschi das selbst bezahlen?). Gleichzeitig (ohne Gewähr) sorgt man für vorzeitige Beendigung der Pauschalreisen, wärhrend man selbst noch Flugverkehr aufrecht erhält.

Schöne heile Welt.

Die spannende Frage ist, ob eine Gesellschaft, die Kohle druckt und an eine steigende Zahl von Leistungsempfängern austeilt, künftig noch funktionieren wird.

Die, die etwa leisten (also u.a. eure Autos und Flugzeuge entwickeln, Vermögen in mittelständische Unternehmen investieren oder meinetwegen auch in einem der Weltkonzerne einen nervenaufreibenden Job innehaben) darauf bald noch Bock haben.

Ich glaube, dass ein Angriff von Aliens vielleicht die bessere Story gewesen wäre, um die Menschheit zusammenzuschweißen...
__________________
Mir fällt gerade kein neuer Spruch ein...
SanLorenzo4 ist offline  
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu SanLorenzo4 für den nützlichen Beitrag:
faro (06.09.2020), Kaleika (06.09.2020)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #5 (Permalink)
Alt 06.09.2020, 14:25
Mencey
 
Benutzerbild von Michael Schuler
 
Registriert seit: 09.08.2012
Ort: Aschaffenburg
Beiträge: 1,655
Abgegebene Danke: 953
Erhielt 860 Danke für 447 Beiträge
Zitat:
Zitat von Kaleika Beitrag anzeigen
man muesste sich hier auf Teneriffa einfach mal ueber diese letzten AA Bestimmungen hinweg setzen und tolle Reiseangebote, Aufenthalte usw versprechen. Wenn Mitte September alle Vorkehrungen getroffen sind, kann es doch losgehen. Es gibt bestimmt Touristen die auch die Schnauze voll haben und bei guten Tests und Versicherungen einen Urlaub auf Teneriffa wagen. Es bliebe dann nur noch die Quarantäne im eigenen Land... na und????
Ich sehe das mittlerweile genauso und überlege, ob ich für Februar nicht individuell was buchen soll, vorausgesetzt ich bekomme Unterkunft und Flug. Doch die individuelle Reise wird bei anhaltender oder neuer Reisewarnung vielleicht nicht gleich gecancelt, bzw könnte man notfalls auf einen Ersatzflug zurückgreifen.

Mir geht die ganze Corona Hysterie auch mittlerweile nur noch auf den Sack! Ja, es ist nicht ungefährlich, das dumme Virus, aber es ist halt auch nur eine Krankheit. Spielt die Menschheit in Zukunft immer so verrückt, wenn wieder irgend ein Virus entdeckt wurde?

Wir koffern uns viel zu sehr an irgendwelchen Zahlen von Infizierten auf. Man muss halt auch irgendwie damit leben, das es Epidemien gibt, sonst hat sich die Menschheit bald selbst ausgerottet, vor lauter Hysterie.
__________________
Hoffentlich bald wieder in Puerto...
Michael Schuler ist offline  
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Michael Schuler für den nützlichen Beitrag:
Bee (09.09.2020), SanLorenzo4 (06.09.2020)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #6 (Permalink)
Alt 06.09.2020, 14:55
Mencey
 
Benutzerbild von windus1947
 
Registriert seit: 28.02.2008
Ort: bei Hannover oder Costa del Silencio
Beiträge: 2,112
Abgegebene Danke: 2,573
Erhielt 2,010 Danke für 1,016 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michael Schuler Beitrag anzeigen
Spielt die Menschheit in Zukunft immer so verrückt, wenn wieder irgend ein Virus entdeckt wurde?
Nein, nur wenn es mal wieder mal 2 - 3 Millionen Tote gegeben hat, sonst bleiben alle ganz ruhig.

Und schön daran denken, Fluggesellschaften zahlen den Flugpreis mit leichter Verzögerung von 3 - 12 Montaen zurück falls der Flug gecancelt wurde.
__________________
Scheinbare Rechtschreibfehler beruhen auf einer individuellen Rechtschreibreform und/oder klemmender Tastatur.

Gruß Günter
windus1947 ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #7 (Permalink)
Alt 06.09.2020, 16:27
Mencey
 
Benutzerbild von Michael Schuler
 
Registriert seit: 09.08.2012
Ort: Aschaffenburg
Beiträge: 1,655
Abgegebene Danke: 953
Erhielt 860 Danke für 447 Beiträge
Natürlich sterben Menschen an Corona, das streite ich überhaupt nicht ab. Aber man muss sich mal die Verhältnismäßigkeit anschauen:

Seit Beginn der Pandemie sind z.B. in Deutschland schon schätzungsweise 450000 Menschen an allem möglichen gestorben. Angeblich soll es in Deutschland jährlich 120000 Rauchertote geben, wobei sich da genauso wie bei Corona die Frage stellt, wer an und wer mit Zigarette gestorben ist...

Dieses in meinen Augen verrückt spielen ist auch kein deutsches oder spanisches Thema, sondern ein weltweites Problem. In armen Ländern müssen viele Menschen wirklich hungern, weil sie durch die Maßnahmen keine Arbeit mehr haben und wichtige Medikamente und Impfstoffe für andere Krankheiten kommen nicht mehr in der Bevölkerung an. Überall mussten oder müssen immer noch die Kinder der Schule fern bleiben usw...

Irgendwie scheint es auf der ganzen Welt nur noch dieses eine Thema zu geben und wir vergessen dabei, das es auch noch andere Themen und Probleme gibt...
__________________
Hoffentlich bald wieder in Puerto...

Geändert von Michael Schuler (06.09.2020 um 16:32 Uhr)
Michael Schuler ist offline  
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Michael Schuler für den nützlichen Beitrag:
faro (06.09.2020), Querruder (06.09.2020), SALM (06.09.2020), SanLorenzo4 (06.09.2020)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #8 (Permalink)
Alt 06.09.2020, 19:13
Fast-Canario
 
Registriert seit: 03.08.2015
Ort: Nienburg an der Weser
Beiträge: 119
Abgegebene Danke: 117
Erhielt 87 Danke für 47 Beiträge
Zitat:
Zitat von Kaleika Beitrag anzeigen
...ß Es gibt bestimmt Touristen die auch die Schnauze voll haben und bei guten Tests und Versicherungen einen Urlaub auf Teneriffa wagen. Es bliebe dann nur noch die Quarantäne im eigenen Land... na und????
Moin,
wir würden gerne, wie die letzten 10 Jahre im November nach Puerto fliegen. In erster Linie kommen wir zum Entspannen und zum Wandern.
Denke nicht, dass dort die Ansteckungsgefahr anders ist, als hier in D.
Wahrscheinlich sind Floh- und Wochenmärkte eh abgesagt.

5 Tage Quarantäne sind ja noch zu wuppen aber 14 Tage können wir uns zeitlich einfach nicht leisten.

Btw. Ob die Test dann kostenlos sind oder bezahlt werden müssen, ist den meisten Reisenden wohl egal. Wer 600-900 Euro für einen Urlaub ausgibt, dem sollten die € 48,50 dann auch Wurscht sein.
__________________
Viele Grüße aus Nienburg / Weser
wünscht Detlev Urbansky
der Det ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #9 (Permalink)
Alt 06.09.2020, 19:20
Mencey
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: TFNorte
Beiträge: 5,142
Abgegebene Danke: 5,895
Erhielt 7,902 Danke für 2,552 Beiträge
Micha- natuerlich gibt es auch andere Themen, Probleme und andere Krankheitsfaelle. Wobei Zweitens und Drittens meist vom Menschen selbst in irgendeiner Form verschuldet wurde. Das muss man hier nicht als Besonderheit in den Vergleich stellen. Aber, natuerlich ist Covid 19 ein weltweites Thema, da muss man Blind & Taub sein, um den Schmerz ueber unsagbare Verluste im SARS Zusammenhang, nicht mit zu bekommen. Nur zum besseren Verstaendnis< Weltweit< Pandemie : länderübergreifende, globale Verbreitung einer Infektionskrankheit.
Und wenn die Covid- Erkrankten nur weltweit 1/4 weniger sind (wegen unklarer Berichterstrattung o. Ae.), ist es immer noch zu viel. Wenn es heisst "genesen" sind die ehemals epidemisch Erkrankten noch lange nicht genesen. Die Folgeschaeden, die bis heute bekannt sind (noch laengst nicht alle erforscht), kann man praktisch und theoretisch nicht auf die Schiene: genesen, schieben. Gedaechtnisstoerungen, Herzschaeden, Lungen disfunktionen, Geschmacks/Geruchssinnverlust usw..
Wer die momentane weltweite katastrophale Lage jetzt noch schoen und klein redet - ist voll unglaubwuerdig. Genau so unglaubwuerdig wie heute im Iran die "grossartigen" Mullahs. Sie setzen in Zeiten, in denen landauf, landab Massengräber ausgehoben werden und Leichensäcke sich stapeln, auf Verschleierung, Verharmlosung und Verschwörungstheorien. Zunächst wurden die Gefahren klein geredet, wenn nicht gar geleugnet und jetzt ist die Kac ke am dampfen.
Dazu kann natuerlich jeder seine Meinung haben und kundtun ; man selbst hat aber auch das Recht dadurch dessen Intelligenzkapazitaeten zu suchen. Falls sich das lohnt.
Asche auf mein Haupt
__________________
Ganz einfach mal zu weit gehen und sich dort ein bisschen umsehen.

Geändert von Kaleika (06.09.2020 um 19:40 Uhr)
Kaleika ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu Kaleika für den nützlichen Beitrag:
Hogerwil (07.09.2020)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #10 (Permalink)
Alt 07.09.2020, 11:11
Mencey
 
Benutzerbild von Michael Schuler
 
Registriert seit: 09.08.2012
Ort: Aschaffenburg
Beiträge: 1,655
Abgegebene Danke: 953
Erhielt 860 Danke für 447 Beiträge
Zitat:
Zitat von Kaleika Beitrag anzeigen
Micha- natuerlich gibt es auch andere Themen, Probleme und andere Krankheitsfaelle. Wobei Zweitens und Drittens meist vom Menschen selbst in irgendeiner Form verschuldet wurde. Das muss man hier nicht als Besonderheit in den Vergleich stellen. Aber, natuerlich ist Covid 19 ein weltweites Thema, da muss man Blind & Taub sein, um den Schmerz ueber unsagbare Verluste im SARS Zusammenhang, nicht mit zu bekommen. Nur zum besseren Verstaendnis< Weltweit< Pandemie : länderübergreifende, globale Verbreitung einer Infektionskrankheit.
Und wenn die Covid- Erkrankten nur weltweit 1/4 weniger sind (wegen unklarer Berichterstrattung o. Ae.), ist es immer noch zu viel. Wenn es heisst "genesen" sind die ehemals epidemisch Erkrankten noch lange nicht genesen. Die Folgeschaeden, die bis heute bekannt sind (noch laengst nicht alle erforscht), kann man praktisch und theoretisch nicht auf die Schiene: genesen, schieben. Gedaechtnisstoerungen, Herzschaeden, Lungen disfunktionen, Geschmacks/Geruchssinnverlust usw..
Wer die momentane weltweite katastrophale Lage jetzt noch schoen und klein redet - ist voll unglaubwuerdig. Genau so unglaubwuerdig wie heute im Iran die "grossartigen" Mullahs. Sie setzen in Zeiten, in denen landauf, landab Massengräber ausgehoben werden und Leichensäcke sich stapeln, auf Verschleierung, Verharmlosung und Verschwörungstheorien. Zunächst wurden die Gefahren klein geredet, wenn nicht gar geleugnet und jetzt ist die Kac ke am dampfen.
Dazu kann natuerlich jeder seine Meinung haben und kundtun ; man selbst hat aber auch das Recht dadurch dessen Intelligenzkapazitaeten zu suchen. Falls sich das lohnt.
Asche auf mein Haupt
Wie gesagt:
Ich möchte das Thema überhaupt nicht verharmlosen. Aber was nützt es, wenn man vielleicht etwas weniger Tote hat, dafür aber das ganze System zusammen bricht. Das klingt hart und unmenschlich, aber darüber muss man sich dennoch Gedanken machen.

Ich mache mir wirklich Sorgen, dass das Leid, ausgelöst durch die Maßnahmen das Leid durch das Virus bald übersteigt.

Ich bin ja auch nicht grundsätzlich g gegen Maßnahmen. Masken tragen in Innenräumen, Abstand an der Kasse usw. ist ja absolut okay. Nur geschlossene Schulen, dichte Grenzen usw. sind sehr problematisch.
__________________
Hoffentlich bald wieder in Puerto...

Geändert von Michael Schuler (07.09.2020 um 11:19 Uhr)
Michael Schuler ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu Michael Schuler für den nützlichen Beitrag:
elfevonbergen (07.09.2020)
Mit Zitat antwortenNach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:16 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0