#WirBleibenZuhause

Navigation & Login
Zurück   Teneriffa Forum > Teneriffa allgemein > Leben auf Teneriffa

Live hören
Radio Europa

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 7
Gäste: 567
Gesamt: 574
Team: 0

Team:
Benutzer:guenni, ‎Johannes, ‎LaTorre, ‎macnetz, ‎Nordwesten
Buddy-Liste anzeigen

Statistik
Themen: 30901
Beiträge: 316284
Benutzer: 3,230
Aktive Benutzer: 229
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: docimoki
Mit 4,512 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (14.01.2020 um 14:12).
Neue Benutzer:
18.09.2020
- docimoki
14.09.2020
- Peter bernd 65
14.09.2020
- Lunasol
07.09.2020
- Tony
07.09.2020
- Lana.LL

Google Adsense

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen

  #1 (Permalink)
Alt 15.08.2020, 12:46
Mencey
 
Benutzerbild von rayfaro
 
Registriert seit: 23.08.2014
Ort: El Médano / Granadilla de Abona
Beiträge: 1,668
Abgegebene Danke: 378
Erhielt 1,161 Danke für 639 Beiträge
Cool Virgen de Candelaria die Schutzpatronin der Kanaren

Heute ist Maria Himmelfahrt - Dia de Canderlaria auf den Kanaren. Sonst ein großes Fest & Wallfahrten auf Teneriffa. In diesem Jahr mit Corona fällt alles aus.

Zu Christi Himmelfahrt hat hier jemand gefragt, weshalb das hier kein Feiertag ist & warum am 30. Mai die Geschäfte geschlossen sind. Wollte antworten, dass Himmelfahrt ausfällt wegen Corona-Flugverbot & am 30. Mai Weltuntergang ist. Den Gag habe ich mir aber verkniffen. Naja. 30.Mai ist Dia de Canarias & Himmelfahrt, Fronleichnam sind keine gesetzlichen Feiertage.

Mit Candelaria ist eigentlich die "Erleuchtete Jungfrau Maria" gemeint. Im kath. D. 2. Februar - Maria Lichtmess. Hier auch, aber wegen besserem Wetter im August nochmal: "Dia de Candelaria". Einen Grund für eine Fiesta findet sich in Spanien leicht, hier eine ältere Beschreibung was ohne Corona los wäre & für die deutschen Heiden: Fiestas mit religösem Anstrich haben in Spanien viel mit Brauchtum, Tradition, Folklore & wenig mit Religion zu tun.

Virgen de Candelaria Schwarze Madonna Teneriffa

Auf den Kanaren wird am 15. August mit dem Día de Candelaria der höchste Feiertag des Archipels begangen. Gefeiert wird die Jungfrau von Candelaria. Die schwarze Madonna ist die Schutzheilige der Kanarischen Inseln. In Candelaria gibt es rund um diesen Feiertag verschiedene Fiestas und ein großes Schauspiel.

Geschichte der Virgen de Candelaria

Die Statue der Virgen de Candelaria soll der Sage nach eines Tages an den Strand von Güímar gespült worden sein. Was tatsächlich geschehen war, kann bis heute nicht final rekonstruiert werden. Die Theorie, dass sie von einem vorbeifahrenden Schiff fiel, gilt als unwahrscheinlich, da Farbe und Vergoldung zu gut erhalten waren. Daher wird gemeinhin angenommen, dass sie durch Missionare nach Teneriffa gebracht wurde.

Der Legende nach soll die Marienstatue zwischen 1390 und 1405 von zwei Guanchen, den Ureinwohnern der Kanarischen Inseln, am heutigen Socorro-Strand bei Güímar entdeckt worden sein. Einer soll versucht haben, einen Stein auf die Figur zu werfen. Dabei erstarrte der Sage nach sein Arm. Der zweite Entdecker wollte demnach daraufhin mit einem Steinkeil nachsehen, ob die Figur lebte. Dabei habe er sich selbst verletzt.

Die beiden Entdecker sollen dann ihren Stammesführer informiert haben, der die Figur der Überlieferung zufolge in seine Residenz mitnahm. Nach der Eroberung Teneriffas wurde der Statue dann ein Altar und viel später eine eigene Kapelle gewidmet.

Día de Candelaria: Höchster kanarischer Feiertag am 15. August
Heute gilt die Schwarze Madonna als Schutzpatronin der Kanaren. Sie ist in der dreischiffigen Basilika von Candelaria beheimatet. Diese wird inzwischen von Dominikanern betrieben. In der Nacht vom 14. auf den 15. August pilgern gemäß der Tradition Tausende Gläubige nach Candelaria, um der Patronin zu gedenken.

Den gesamten Tag über finden am 15. August in Candelaria verschiedenen Feierlichkeiten statt. Zum Abschluss dieser Feierlichkeiten wird dann am Abend auf der Plaza de la Patrona, direkt vor der Kirche, die Geschichte der Figur von Laiendarstellern aufgeführt. Los geht es ab 21 Uhr. Das kanarische Fernsehen überträgt das Spektakel zudem live.

Interessierte sollten mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen. Wer dennoch mit dem eigenen Auto fährt, sollte weit außerhalb parken und zu Fuß bis zum Kirchplatz laufen. Es werden Tausende Besucher erwartet, weshalb eine rechtzeitige Anreise empfehlenswert ist.

https://www.teneriffa-news.com/tener...ren_11269.html
__________________
Bei Nazi-Propaganda kann es in einem deutschen Forum kein Gut & Böse oder eine neutrale Sichtweise & andere Meinungen geben. Es ist auch völlig sinnlos über AfD/FPÖ - Geschwafel zu diskutieren.

Geändert von rayfaro (15.08.2020 um 13:41 Uhr)
rayfaro ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #2 (Permalink)
Alt 15.08.2020, 13:02
Fast-Canario
 
Registriert seit: 27.11.2015
Beiträge: 131
Abgegebene Danke: 208
Erhielt 94 Danke für 51 Beiträge
Auch ein schöner & interessanter Artikel zu dem Thema:

Der Tag, an dem die Jungfrau verschwand - Wo ist das Original?

https://mitenerifeblog.wordpress.com...au-verschwand/
maxxx ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #3 (Permalink)
Alt 15.08.2020, 13:03
Mencey
 
Benutzerbild von Achined
 
Registriert seit: 13.07.2013
Ort: Asturias
Beiträge: 13,482
Abgegebene Danke: 948
Erhielt 23,782 Danke für 8,490 Beiträge
Es findet nix statt, keine Prozession, nix, die Anreise kann man sich dieses Jahr sparen

https://diariodeavisos.elespanol.com...de-peregrinos/


Zitat:
sowie die Gläubigen und Neugierigen, die an so traditionellen Veranstaltungen wie der Inszenierung der Entdeckung des Bildes durch die Guanches, der Ave María von Chago Melián oder der anschließenden Prozession der Schutzheiligen der Kanarischen Inseln teilnehmen, die alle in diesem Jahr abgesagt wurden.
__________________
"KEIN FAHRER DER TOUR DE FRANCE HAT SICH IN DEN DREI WOCHEN MIT CORONA INFIZIERT."

MAN MUSS MAL DIE GÄNGIGEN DOPINGMITTEL DURCHSUCHEN, DA SCHEINT DER RICHTIGE WIRKSTOFF DABEI ZU SEIN

Geändert von Achined (15.08.2020 um 13:06 Uhr)
Achined ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu Achined für den nützlichen Beitrag:
bugsi (15.08.2020)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #4 (Permalink)
Alt 15.08.2020, 13:44
schirmi1
Gast
 
Beiträge: n/a
Es wird vermutlich eine Menge Menschen geben, die nicht glaubt, dass sich das Corona-Virus tatsächlich als pandemischer Erreger unter den Menschen ausbreitet, im Gegenzug allerdings fest davon überzeugt ist, dass die Anbetung einer
Figur bzw. fiktiven Gestalt erhört wird und dieses nicht existente Wesen Macht hat...... komische Menschheit!
 
Folgender Benutzer sagt Danke zu für den nützlichen Beitrag:
bugsi (15.08.2020)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #5 (Permalink)
Alt 16.08.2020, 13:52
Mencey
 
Benutzerbild von rayfaro
 
Registriert seit: 23.08.2014
Ort: El Médano / Granadilla de Abona
Beiträge: 1,668
Abgegebene Danke: 378
Erhielt 1,161 Danke für 639 Beiträge
Cool

Über Glauben kann man nicht diskutieren. Erstaunlich ist aber, dass Verschwörungs-Spinner, Covidioten & Neo-Nazis hier immer die gleichen User sind.

Als Moses mit den Gesetzestafeln vom Berg Sinai stieg, hatte er eine gute & eine schlechte Nachricht: "Habe IHN auf Zehn runtergehandelt, aber Ehebruch ist immer noch dabei". Steht natürlich so nicht im alten Testament. Hätte auch keinen interessiert, weil sie unten dabei waren um das goldene Kalb zu tanzen. Das zeigt das Problem von Religionen mit der Unsichtbarkeit. Trotzdem bin ich der Meinung, dass es dabei nicht um Götzenverehrung geht, sondern um Sinnbilder dahinter. Es gibt eine große Mehrheit von Menschen, die etwas glauben oder nicht hinterfragen. Sogar Atheisten gründen Vereine um ihren Standpunkt zu verbreiten.

Damit kein Missverständnis entsteht; habe mich 1970 mit dem kath. Glaubensbekenntnis beschäftigt. Habe dazu klar NEIN gesagt & bin aus der Kirche ausgetreten.

Für die deutschen Heiden:
Fiestas mit religösem Anstrich haben in Spanien
viel mit Brauchtum, Tradition, Folklore & wenig mit Religion zu tun.

Geändert von rayfaro (16.08.2020 um 13:55 Uhr)
rayfaro ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #6 (Permalink)
Alt 16.08.2020, 16:30
Mencey
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: TFNorte
Beiträge: 5,142
Abgegebene Danke: 5,895
Erhielt 7,902 Danke für 2,552 Beiträge
Es ist gut, dass den Menschen ein Glauben bleibt- vor allen Dingen in der Zeit der Skepsis und Wissenschaft. Guenstiger Weise muss/kann man ihn ja auch nicht hinterfragen. Notfalls darf man fuer ihn zahlen. Vielen hilft er, vielen gibt er Kraft. Das ist m.E. das Wichtigste.
Und wer hier was / warum nicht glaubt- egal, gehoert ja auch zum eigenen Schall & Rauch
Camino de Santiago de Compostela, z.B..hat viele Unglaeubige auf der Suche nach Gott verbunden. Viele sortieren bei den Pilgerwegen auch aus. Menschen die vielen Religionen begegnet sind und auch meist alleine Pilgern..

Ich bin schon mit 18 aus der Kirche ausgetreten- wollte erstmal fuer nichts zahlen, von dem ich nichts zurueck bekomme. Dagegen waren die Lehren Buddhas für mich logisch. Passten zu mir. Das meine ichj mit aussortieren. Dazu ist beim Pilgern Zeit und das ist wohl der Sinn
__________________
Ganz einfach mal zu weit gehen und sich dort ein bisschen umsehen.

Geändert von Kaleika (16.08.2020 um 16:42 Uhr)
Kaleika ist offline  
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Kaleika für den nützlichen Beitrag:
bugsi (17.08.2020), Flowerpower1211 (16.08.2020), maxxx (16.08.2020)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #7 (Permalink)
Alt 16.08.2020, 22:13
Mencey
 
Benutzerbild von rayfaro
 
Registriert seit: 23.08.2014
Ort: El Médano / Granadilla de Abona
Beiträge: 1,668
Abgegebene Danke: 378
Erhielt 1,161 Danke für 639 Beiträge
Cool Wallfahrten & alte Knochen....

Zitat:
Zitat von Aurora Beitrag anzeigen
Grüße aus Andalusien. Wir werden zur Zeit mal wieder beinahe von den vielen Marienstatuen erschlagen, die hier regelmäßig durch die Gegend bzw. um fast jeden Wohnblock getragen werden, aber ansonsten ist es hier prima (wie lange sich wohl noch viele starke Männer finden, die sich die schwere Last auf die Schulter packen?
Passt zum Thema. Mai & Oktober sind die Monate der besonderen Marienverehrung. Achined könnte jetzt mit den Flixbus nach Fatima in Nord-Portugal fahren, da ist die richtige Bambule. In Andalusien haben viele Orte "Fiestas de Rosario (Rosenkranz-Feste)". Dass dabei die Madonnen rum-geschleppt werden, wusste ich nicht. Aber die Prozessionen in der "Semana Santa (Osterwoche)" kennt jeder. Da geht es weniger um Heiligenverehrung als um Folklore & Beziehungspflege, ähnlich Vereinen in D. Die Heiligenfiguren werden von Mitglieder der Confraderias (Bruderschaften) getragen. Meistens Anonym, manchmal Barfuß. Die Kapuzen-Kostüme, die für uns wie Ku-Klux-Klan aussehen, sind viel älter. Die gehen auf die Bußprozessionen des Mittelalters zurück.

Dazu kommen die Wallfahrten. Die Bekannteste in Sevilla nach El Rocio zur “Blanca Paloma” https://de.wikipedia.org/wiki/El_Roc%C3%ADo , oder hier auf Teneriffa nach Candelaria. Dabei ist die Madonna nur der willkommene Anlass für die Fiesta. Vergessen darf man nicht den "Camino Santiago". Da sind auch die Wenigsten aus religösen Motiven unterwegs. Diese Wallfahrten haben auch viel mit alten Knochen (Reliquien) zu tun.

Es gab im deutschen TV einen Film über Martin Luther, den mit Peter Ustinov als Friedrich dem Weisen. Da hält Luther in der Universität einen Vortrag: "Vierzehn der zwölf Apostel sind in Spanien begraben". Ob die Rede historisch belegt ist weiß ich nicht, aber es trifft genau die Praxis in den kath. Ländern, auch Bayern z.B.

Luther wollte mit der Heiligenverehrung & der Verehrung alter Knochen aufräumen, was ihm mit der Reformation gelungen ist. Ob er den Bildersturm wollte weiß ich nicht. Aber Wallfahrten sind natürlich ein Riesen-Geschäft & bevor wir über Spanien die Nase rümpfen, können wir z.B. an den Kölner Dom denken. Dort werden die Reliquien der "Heiligen Drei Könige" verehrt. Jedem war immer klar, dass keiner weiß wer die überhaupt waren. Mit dem Witz, dass der Dombau zwar aus wirtschaftlichen Gründen, im Mittelalter begonnen wurde, aber 600 Jahre später mit der Kohle der Preußen, mit dem Evangelen Kaiser Wilhelm I beendet wurde.

Für die deutschen Heiden:
Fiestas mit religösem Anstrich haben in Spanien viel mit
Brauchtum, Tradition, Folklore & wenig mit Religion zu tun.
rayfaro ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #8 (Permalink)
Alt 17.08.2020, 09:19
Mencey
 
Benutzerbild von Achined
 
Registriert seit: 13.07.2013
Ort: Asturias
Beiträge: 13,482
Abgegebene Danke: 948
Erhielt 23,782 Danke für 8,490 Beiträge
Europaweit wird es Momentan nirgendwo Veranstaltungen geben, wo eine Barbiepuppe durch die Gegend geschleppt wird, weder Fatima noch sonstwo.
Und die verstrahlten Priester, die meinen, bei Küssen der Füße der Jungfrau Maria Puppe könne man sich nicht Infizieren, "da sie heilig wäre und somit Corona nicht an ihr haften würde" halten zum Glück auch den Mund.

Und Fatima bist doch inzwischen durchorganisiert nach Minutentakt wie Disneyworld, reiner 100% Kommerz mit Andenken Made in China, mit den Halluzinationen der Hirtenmädchen hat das doch nix mehr zu tun.
__________________
"KEIN FAHRER DER TOUR DE FRANCE HAT SICH IN DEN DREI WOCHEN MIT CORONA INFIZIERT."

MAN MUSS MAL DIE GÄNGIGEN DOPINGMITTEL DURCHSUCHEN, DA SCHEINT DER RICHTIGE WIRKSTOFF DABEI ZU SEIN
Achined ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu Achined für den nützlichen Beitrag:
bugsi (17.08.2020)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #9 (Permalink)
Alt 17.08.2020, 09:29
Mencey
 
Benutzerbild von Achined
 
Registriert seit: 13.07.2013
Ort: Asturias
Beiträge: 13,482
Abgegebene Danke: 948
Erhielt 23,782 Danke für 8,490 Beiträge
Passend gerade hierzu in der DA

Kardinal Cañizares: "Wissenschaft ist nicht genug vor dem Covid man muss auf Gott vertrauen"
Der Kardinal betonte, dass "nur die Kraft Gottes und seiner Liebe, die dem Menschen verpflichtet ist, uns helfen wird, die Pandemie zu überwinden", und er lud uns ein, "ganz auf Gott zu vertrauen, der uns nie im Stich lässt, und zu tun, was er uns sagt, wie Maria sagt", teilte uns der Erzbischof in einem Kommuniqué mit.


Wenn es so einfach ist, warum lässt Gott nicht covid einfach verschwinden sondern lockt die Leute noch in die Gebetshäuser, wo der Geist von Covid frohlockend herumfliegt?

Und wenn Gott oder Maria die Antwort auf alle Fragen ist, wieso haben die nicht die Weltkriege, die spanische Grippe, 9/11, Katrina usw verhindert?
__________________
"KEIN FAHRER DER TOUR DE FRANCE HAT SICH IN DEN DREI WOCHEN MIT CORONA INFIZIERT."

MAN MUSS MAL DIE GÄNGIGEN DOPINGMITTEL DURCHSUCHEN, DA SCHEINT DER RICHTIGE WIRKSTOFF DABEI ZU SEIN
Achined ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu Achined für den nützlichen Beitrag:
bugsi (17.08.2020)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #10 (Permalink)
Alt 17.08.2020, 10:26
Mencey
 
Benutzerbild von rayfaro
 
Registriert seit: 23.08.2014
Ort: El Médano / Granadilla de Abona
Beiträge: 1,668
Abgegebene Danke: 378
Erhielt 1,161 Danke für 639 Beiträge
Cool

Zitat:
Zitat von rayfaro Beitrag anzeigen
Über Glauben kann man nicht diskutieren. Erstaunlich ist aber, dass Verschwörungs-Spinner, Covidioten & Neo-Nazis hier immer die gleichen User sind.
Für Dich gilt nur der erste Satz. Aber Du hast ein Problem, mit dem ich nicht in Spanien leben wollte. Ob Dich Spanier verstehen weiß ich nicht. Aber der Umzug nach Asturien macht Sinn, wenn man bedenkt, dass die Aufstände 1931 dort & die zweite Republik mit folgendem Bürgerkrieg & Diktatur, mit massiven Angriffen gegen die kath. Kirche verbunden waren. Ob die Zahl 4.000 ermordete Priester & Nonnen stimmt, keine Ahnung. Aber der bayrische Papst hat 267 Nonnen als Märtyrer heilig gesprochen. Heute kann man sich ganz einfach meine Signatur zu eigen machen.

Für die deutschen Heiden:
Fiestas mit religösem Anstrich haben in Spanien
viel mit Brauchtum, Tradition, Folklore & wenig mit Religion zu tun.
rayfaro ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:37 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0