Navigation & Login
Zurück   Teneriffa Forum > Teneriffa allgemein > Leben auf Teneriffa

Service
   
» Teneriffa
Galerie
 
» Teneriffa
Ferienhäuser
   
» Teneriffa
Ferienwohnungen
   
» Teneriffa Pauschal
und Lastminute
   
» Teneriffa Mietwagen
   
» Teneriffa Flüge
   
» Sprachschule Teneriffa
Spanisch Intensivkurse

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 19
Gäste: 656
Gesamt: 675
Team: 0

Team:
Benutzer:*mimi*, ‎elfevonbergen, ‎Frank123, ‎Gateway10, ‎Ilo, ‎kieckbusch, ‎luigi, ‎Mainzer, ‎marone, ‎meisje, ‎Michael Schuler, ‎Nordwesten, ‎reditz, ‎SALM, ‎stinkerchen, ‎tenecana, ‎TimLeary, ‎xluz
Buddy-Liste anzeigen

Statistik
Themen: 30545
Beiträge: 312014
Benutzer: 3,174
Aktive Benutzer: 304
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: Egon
Mit 4,512 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (14.01.2020 um 15:12).
Neue Benutzer:
Gestern
- Egon
25.02.2020
- Tschiisi
25.02.2020
- kangoroouli
22.02.2020
- Teidefan

Google Adsense

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen

  #1 (Permalink)
Alt 01.02.2020, 11:30
Mencey
 
Benutzerbild von rayfaro
 
Registriert seit: 23.08.2014
Ort: El Médano / Granadilla de Abona
Beiträge: 1,457
Abgegebene Danke: 316
Erhielt 1,008 Danke für 561 Beiträge
Cool Neues Rekordjahr bei Organspenden....

2019 wurden auf den Kanaren 183 Transplantationen vorgenommen

2019 wurde auf den Kanarischen Inseln erneut ein Rekordjahr in Sachen Organspenden verzeichnet. Nach Angaben des hiesigen Gesundheitsministeriums wurden im vergangenen Jahr 120 Organspender auf den Inseln registriert, neun Prozent mehr als noch im Vorjahr. Das entspricht einer Quote von 50,6 Organspendern pro einer Million Einwohner. Demnach konnten nicht nur in vier aufeinanderfolgenden Jahren Rekordzahlen erzielt werden, die Kanaren liegen damit auch über dem nationalen Durchschnitt.
Konkret wurden in kanarischen Krankenhäusern dank der Spenderinnen und Spender im vergangenen Jahr 183 Organe transplantiert – 153 Nieren, 28 Lebern, eine Bauchspeicheldrüse und ein Herz.
Insbesondere die Herztransplantation, die im Hospital Universitario Dr. Negrín auf Gran Canaria vorgenommen wurde, wird als besonders wichtige Nachricht in diesem Zusammenhang gefeiert. Bislang mussten kanarische Patienten, die auf ein Spenderherz hofften, die häufig lange Wartezeit nämlich auf dem spanischen Festland verbringen, da diese Art von Transplantationen auf den Kanaren bis vor Kurzem noch nicht durchgeführt werden konnte. Das hat sich nun dank eines speziellen Programms für Herztransplantationen der Uniklinik von Gran Canaria geändert.
Auch im Zusammenhang mit Lebendorganspenden konn*te 2019 ein Anstieg verzeichnet werden. Demnach fanden sich im vergangenen Jahr elf Spenderinnen und Spender, die bereit waren, eine ihrer Nieren abzugeben. Die Transplantationen wurden im auf diese Verfahren spezialisierten Hospital Universitario de Canarias auf Teneriffa durchgeführt.
Ähnlich wie in Deutschland gibt es auch in Spanien eine Art Organspenderausweis, allerdings hat dieser bis dato keine Rechtskraft. Bislang ist es die Familie eines Verstorbenen, die die Erlaubnis für die Entnahme von Organen erteilen muss, sofern sie den Willen ihres Angehörigen in diesem Zusammenhang kennt.

https://www.wochenblatt.es/kanarisch...-organspenden/
rayfaro ist offline  
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu rayfaro für den nützlichen Beitrag:
Islas Canarias (01.02.2020), tinerfena (07.02.2020)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #2 (Permalink)
Alt 01.02.2020, 21:56
Mencey
 
Benutzerbild von Achined
 
Registriert seit: 13.07.2013
Ort: Asturias
Beiträge: 13,104
Abgegebene Danke: 942
Erhielt 23,364 Danke für 8,270 Beiträge
Verstehe nicht, warum das in Deutschland so schwierig ist, auch eine Widerspruchsregelung einzuführen.......
__________________
Langsam gehen Artikel rum, wie man sich am besten auf eine Pandemie vorbereitet. Dort werden Hamsterkäufe empfohlen.
Bitte bleibt ruhig und denkt daran, dass jeder einzelne Hamster in artgerechter Haltung ganz schön viel Grundfläche braucht.
Vielleicht alle erstmal nur einen.
Achined ist offline  
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Achined für den nützlichen Beitrag:
elfevonbergen (01.02.2020), Flowerpower1211 (02.02.2020), graupinchen (02.02.2020), Rosa Rugosa (02.02.2020)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #3 (Permalink)
Alt 02.02.2020, 11:37
Mencey
 
Benutzerbild von rayfaro
 
Registriert seit: 23.08.2014
Ort: El Médano / Granadilla de Abona
Beiträge: 1,457
Abgegebene Danke: 316
Erhielt 1,008 Danke für 561 Beiträge
Cool Widerspruchslösung Bundestag....

Zitat:
Zitat von Achined Beitrag anzeigen
Verstehe nicht, warum das in Deutschland so schwierig ist, auch eine Widerspruchsregelung einzuführen.......
https://www.google.com/search?q=bund...hrome&ie=UTF-8

Es gibt einen Weg alle Probleme zu lösen. Der Organspende-Ausweis wird als Motorrad-Führerschein anerkannt.
rayfaro ist offline  
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu rayfaro für den nützlichen Beitrag:
Islas Canarias (02.02.2020), Kaleika (07.02.2020)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #4 (Permalink)
Alt 02.02.2020, 12:10
Mencey
 
Registriert seit: 10.01.2017
Ort: Im grünen Norden
Beiträge: 356
Abgegebene Danke: 598
Erhielt 384 Danke für 176 Beiträge
Hehehehe, der ist gut.
Das WÄRE die Lösung.
Unsäglich, dass der Bundestag die Widerspruchslösung abgelehnt hat.
Islas Canarias ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #5 (Permalink)
Alt 04.02.2020, 14:15
Neu im Forum
 
Registriert seit: 11.06.2008
Ort: Irgendwo im Nirgendwo
Beiträge: 18
Abgegebene Danke: 36
Erhielt 9 Danke für 6 Beiträge
GESUNDHEIT, NATUR & SPIRITUALITÄT
ORGANSPENDE UND ORGANHANDEL
2. Februar 2020
Hier ist Uriel, das Licht Gottes

Geliebte Wesen, wieder komme ich zu Euch, um eine an mich gestellte Frage zu beantworten, die für Alle von Bedeutung ist. Ich wurde nach einer moralisch – ethischen Verpflichtung zur Organspende gefragt, die von bestimmten Gruppen eingefordert wird. Moral und Ethik sind von Menschen geschaffene Werte, die eine Richtlinie für das gemeinschaftliche Zusammenleben geben. Sie sind von der jeweiligen kulturellen, spirituellen, wirtschaftlichen, politischen und wissenschaftlichen Entwicklung abhängig und wandeln sich mit der Zeit. Moral und Ethik sind dann von besonderer Wichtigkeit, wenn die Menschen den Anschluss an die inneren, die ewig gültigen, göttlichen Gesetze verloren haben. Wer mit dem All-Einen verbunden ist braucht keine von Menschen erdachten Regeln für sein Handeln, denn es geschieht aus Liebe, aus einem Selbst-Verständnis der Verbundenheit heraus. Wirtschaftlich interessierte Kreise appellieren an die moralische Pflicht nach dem Tod seinen Körper oder Teile davon anderen Menschen zu spenden. Sie argumentieren, dass durch die Organtransplantationen vielen Menschen das Leben gerettet werden oder die Lebensqualität verbessert werden könnte. Diesen Kreisen geht es dabei jedoch vorrangig um Geld, Macht und Einfluss und um ihren Gewinn zu steigern streben sie mehr Umsatz an. Da es Menschen aus moralischen Gründen und durch Gesetze verboten ist, ihre Organe zu verkaufen, sind sie auf Spenden angewiesen. Viele Menschen jedoch fühlen sich von dem Gebaren dieser Organindustrie abgestoßen und zögern mit der notwendigen Einwilligung. So soll nun nicht mehr eine Einwilligung erforderlich sein, um einem Sterbenden Organe zu entnehmen, sondern diese wird vorausgesetzt, wenn nicht ausdrücklich widersprochen wurde.

Die Unterscheidung `Sterbender ́ und `Verstorbener ́ ist absolut wichtig in diesem Zusammenhang, denn es können nur lebende Organe verpflanzt werden, die einem noch lebenden Organismus entnommen wurden. Dieses, meine geliebten Wesen, ist jedoch weder mit Euren Gesetzen, noch mit dem göttlichen Gesetz des freien Willens vereinbar. Eine ethische oder moralische Pflicht zur `Spende ́ lässt sich also nicht ableiten. Eine solche Entscheidung gar für einen sterbenden Angehörigen zu treffen, überfordert einen jeden fühlenden Menschen. Die Bezeichnung `Hirntod ́ ist willkürlich und wird von nachfolgenden Generationen als barbarisch bezeichnet werden. Das Leben erfordert kein Hirn und ist nicht von dessen Funktionen abhängig. Es gibt auf Eurem Planeten auch Lebewesen, die keines besitzen.

Ein `hirntoter ́ Mensch lebt, er stirbt auf dem Operationstisch bei der Organentnahme. Die Seele des Menschen ist nicht an dieses Organ gebunden, ihr Sitz ist das Herz, von dort breitet sie sich in jede Zelle des Körpers aus. Es ist den Menschen noch nicht gelungen, das Leben wirklich zu verstehen. Weder die Existenz der Seele, noch ihr Weg durch die Inkarnationen ist von Eurer `Wissenschaft ́ bisher (an)erkannt. Doch gerade in diese Zusammenhänge greift eine Transplantation ein, denn der sterbende Mensch befindet sich in einem Übergangsstadium. Die Seele sammelt gerade, bildlich gesprochen, alle Fragmente, alle Seelenanteile zusammen, um vollständig in die geistige Welt zu wechseln. Wenn Organe entnommen werden und in einem anderen Körper weiterleben, bleibt die Seele unvollständig und der Inkarnationszyklus wird unterbrochen.

Dies ist ein massiver Eingriff in die seelische Entwicklung, der von einem Menschen nicht vollständig überblickt und verstanden werden kann. Die Forderung nach einer Entscheidung darüber, ob `Organe gespendet ́ werden ist unethisch, da kein Mensch die Folgen dieser Entscheidung übersehen kann. Lediglich die Spende an eine vertraute, sehr nahestehende Seele mag in einzelnen Fällen für Beide förderlich sein, da sie eine besondere Verbindung schafft. Für den Empfänger eines Organs bedeutet es nicht Gesundheit, ein fremdes Organ zu erhalten, auch wenn dadurch vielleicht ein Weiterleben ermöglicht wird. Der Körper wehrt sich gegen das fremde Organ, da die fremde Energie nicht dem eigenen Bauplan entspricht. Nur durch lebenslange, künstliche Außerkraftsetzung der natürlichen Abwehr mit entsprechend schwerwiegenden Nebenwirkungen kann es im Körper verbleiben. Die fremden, an das Organ gebundenen Seelenteile können zudem schwere psychische Krisen hervorrufen, denn sie beinhalten ein Bewusstsein. Profitieren tut nur eine Industrie, die nur auf materiellen Gewinn ausgerichtet ist.

Mit einem Bruchteil der für den Handel mit Organen und deren Folgekosten eingesetzten finanziellen Mitteln ließen sich andernorts millionenfach der Tod durch Hunger, Durst und Elend vermeiden. Wenn Du, mein liebes Licht, vor der Entscheidung stehst, ein Organ zu spenden oder zu empfangen, lasse Dich nicht von jenen moralisch unter Druck setzen, denen selbst jede Moral abhandengekommen ist und nun ein Geschäft daraus machen! Wisse, dass Du auf einen ruhigen, würdevollen Tod verzichtest und Deine Seele über dieses Leben hinaus eine Bürde, in Form einer Verletzung tragen wird. Informiere Dich sorgfältig über das, was bei einem derartigen Eingriff geschieht, fühle hinein in Dein Herz und vertraue Deinem inneren Impuls. Entscheide für Dich in Selbstliebe.

Ich segne Dich mit der bedingungslosen Liebe der Quelle allen Seins.

Ich bin Uriel

Botschaft von Erzengel Uriel, gechannelt von Günther Wiechmann,
__________________
Eigentlich hatte ich heute viel vor. Jetzt habe ich morgen viel vor...😎😎😎
ariel64 ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #6 (Permalink)
Alt 04.02.2020, 14:51
Mencey
 
Benutzerbild von Achined
 
Registriert seit: 13.07.2013
Ort: Asturias
Beiträge: 13,104
Abgegebene Danke: 942
Erhielt 23,364 Danke für 8,270 Beiträge
Egal was Du rauchst oder an bunten Pillen einwirfst, nimm weniger davon oder gibt uns was ab.
__________________
Langsam gehen Artikel rum, wie man sich am besten auf eine Pandemie vorbereitet. Dort werden Hamsterkäufe empfohlen.
Bitte bleibt ruhig und denkt daran, dass jeder einzelne Hamster in artgerechter Haltung ganz schön viel Grundfläche braucht.
Vielleicht alle erstmal nur einen.
Achined ist offline  
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Achined für den nützlichen Beitrag:
ElkeS (05.02.2020), Kaleika (07.02.2020), Rosa Rugosa (04.02.2020), windus1947 (05.02.2020)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #7 (Permalink)
Alt 04.02.2020, 15:13
Neu im Forum
 
Registriert seit: 11.06.2008
Ort: Irgendwo im Nirgendwo
Beiträge: 18
Abgegebene Danke: 36
Erhielt 9 Danke für 6 Beiträge
Zitat:
Zitat von Achined Beitrag anzeigen
Egal was Du rauchst oder an bunten Pillen einwirfst, nimm weniger davon oder gibt uns was ab.
Dass hättest du wohl gerne 😉
Merke dir eins...Organspende ist ausschließlich von lebenden möglich und Diagnose Hirntod ist dafür geschaffen worden um Schlafschafe wie du ohne Gewissensbisse ausweiden zu dürfen!!!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 124DA08C-41EB-4660-8EAA-E7214CBA14D4.jpg‎ (90.4 KB, 11x aufgerufen)
__________________
Eigentlich hatte ich heute viel vor. Jetzt habe ich morgen viel vor...😎😎😎
ariel64 ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #8 (Permalink)
Alt 04.02.2020, 16:23
Teneriffa Conquistador
 
Registriert seit: 03.03.2018
Beiträge: 72
Abgegebene Danke: 25
Erhielt 62 Danke für 33 Beiträge
ich habe im engsten Freundeskreis eine Lebendspende von der Mutter an die Tochter erlebt.
Es ist alles gut gegangen aber das grosse Risiko war nur nötig, da es in Deutschland viel zuwenig Organe gibt.
Die meisten Menschen wollen sich einfach nicht mit ihrem Ableben beschäftigen und zögern ja sogar ein gescheites Testament solange hinaus, bis es dann zu spät ist. Deswegen ist die Widerspruchslösung, die einzige Alternative. Was kostet es mich "nein" zu sagen?

Die Spanier geben gerne, sie haben noch Menschenliebe in sich, leben in grossen Familiengemeinschaften, wo der eine für den anderen da ist.

Gott sei Dank, gibts es hier nur sehr wenige durchgeknallte Egomanen wie unser Urin Erzengel des Lichts, der überall die Verschwörung und das grosse Geschäft wittert. Dir sei gesagt, das z.B. eine Nierenspende Millionen Euro an Behandlungskosten spart. Du hättest also lieber einen jungen Menschen jahrelang an die Dialyse gefesselt durch die sein Blut und sein Organismus unhaltbar zerstört werden.

Wer nicht bereit ist Organe zu spenden, sollte auch nicht empfangen.
__________________
canaria aria
Urmeltier ist offline  
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Urmeltier für den nützlichen Beitrag:
elfevonbergen (04.02.2020), ElkeS (05.02.2020), rayfaro (05.02.2020), Rosa Rugosa (04.02.2020)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #9 (Permalink)
Alt 04.02.2020, 16:32
Mencey
 
Registriert seit: 05.04.2011
Beiträge: 1,306
Abgegebene Danke: 4,858
Erhielt 1,161 Danke für 600 Beiträge
Bin gar nicht imstande diesen geistigen Müll zu Ende zu lesen ohne dass mir das Kotzen kommt.

Wünsche ihm einen schönen, kräftigen Autounfall und keine Organe zur Verfügung.
__________________
Ich danke allen, die nichts zur Sache zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben!
---
La enfermedad del ignorante es ignorar su propia ignorancia.
elfevonbergen ist gerade online  
Folgender Benutzer sagt Danke zu elfevonbergen für den nützlichen Beitrag:
windus1947 (05.02.2020)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #10 (Permalink)
Alt 04.02.2020, 19:32
Neu im Forum
 
Registriert seit: 11.06.2008
Ort: Irgendwo im Nirgendwo
Beiträge: 18
Abgegebene Danke: 36
Erhielt 9 Danke für 6 Beiträge
Zitat:
Zitat von elfevonbergen Beitrag anzeigen
Bin gar nicht imstande diesen geistigen Müll zu Ende zu lesen ohne dass mir das Kotzen kommt.

Wünsche ihm einen schönen, kräftigen Autounfall und keine Organe zur Verfügung.
Und wenn es dich erwischt, was erhoffst du bekommen zu können...Herz, Lunge oder Hirn? ��*♀️
Schade das manche Menschen nur ihre eigene Meinung akzeptieren.
__________________
Eigentlich hatte ich heute viel vor. Jetzt habe ich morgen viel vor...😎😎😎
ariel64 ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:52 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0