Navigation & Login
Zurück   Teneriffa Forum > Teneriffa allgemein > Leben auf Teneriffa

Service
   
» Teneriffa
Galerie
 
» Teneriffa
Ferienhäuser
   
» Teneriffa
Ferienwohnungen
   
» Teneriffa Pauschal
und Lastminute
   
» Teneriffa Mietwagen
   
» Teneriffa Flüge
   
» Sprachschule Teneriffa
Spanisch Intensivkurse

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 6
Gäste: 1482
Gesamt: 1488
Team: 0

Team:
Benutzer:bahala na, ‎graupinchen, ‎guenni, ‎Hogerwil, ‎Ringfrei, ‎Supremo
Buddy-Liste anzeigen

Statistik
Themen: 30386
Beiträge: 310540
Benutzer: 3,138
Aktive Benutzer: 245
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: kerstin
Mit 3,124 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (02.11.2019 um 12:37).
Neue Benutzer:
29.07.2019
- kerstin
26.07.2019
- sebastian
23.07.2019
- John45
22.07.2019
- Faultier
21.07.2019
- Sunside

Google Adsense

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen

  #1 (Permalink)
Alt 10.11.2019, 15:06
Mencey
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: TFNorte
Beiträge: 4,778
Abgegebene Danke: 5,544
Erhielt 7,599 Danke für 2,419 Beiträge
Canarische Tomaten auf dem Trockenen

vor ein paar Tagen haben die Briten ein Handelsabkommen mit Marokko geschlossen und die Abnahme der Tomaten gefestigt.
Für den Import von Tomaten ist der wichtigste Nicht-EU Lieferant mit ca 36. 000 Tonnen jährlich Marokko. Aber die Hälfte der Tomaten, die angeblich aus Marokko stammen, wird jedoch tatsächlich in der Westsahara angebaut (seit 1975 durch Marokko besetzt) . Bei der Tomatenproduktion werden die fossilen Wasserreserven angegriffen, während die Indigenen an erheblichem Wassermangel leiden. Wasser wird verbraucht, das nicht erneuert wird – ein grosses ökologisches Risiko.
Eigentlich gab es jenseits des Brexits, ein spezielles Akommen, dass den Canarios die Abnahme der Tomaten von den Englandern sichert.
Das wird ein trauriges Kapitel fuer unsere Insel. Sicherlich war das erst der Anfang. Marokko war den Canarios iimmer schon ein Dorn im Auge- Tomaten von dort waren billiger- die Kosten für die Ernte pro Kilo ist bei 10 Cent hier, aber nur bei 1 Cent in Marokko, da die Gehälter hier 7-mal höher sind als in Marokko), auch in der Fischerei haben die Marokkaner die Nase vorn-.
In Algerien- auch Tomatenproduzent mit marokkanischen "Fremdarbeitern", wuerden die Leute diese Tomaten allerdings „nie im Leben“ selbst essen. Denn die Renditen, die der Tomatenanbau unter Folientunneln in der algerischen Sahara erzielt, sind nur dank des massiven Einsatzes von Insektengift, Unkrautvernichter, Fungiziden und Bakteriziden möglich.

Ps weniger traurig< jedes Jahr gibt es ein Festival namens Tomatina in Brunyol in der Nähe von Valencia, wo eine Menschenmenge von 40.000 mit Tomaten eine Stunde lang werfen. Es begann im Jahre 1945, nachdem einige Jugendliche einen Karnevalsumzug beworfen hatten. das wurde vom Stadtrat verboten, aber gewann an Popularität, und ist eine wichtige touristische Attraktion. Es gibt ein paar Regeln, aber im Allgemeinen werden Sie beworfen und werfen zurück, bis zum Stop-Signal, und bis die Feuerwehr alles mit ihren Schläuchen wegwäscht.
__________________
Ich arbeite an einer enkeltauglichen Mutter Erde
Kaleika ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #2 (Permalink)
Alt 10.11.2019, 15:16
Mencey
 
Benutzerbild von Achined
 
Registriert seit: 13.07.2013
Ort: Asturias
Beiträge: 12,977
Abgegebene Danke: 940
Erhielt 23,218 Danke für 8,196 Beiträge
https://www.canarias7.es/opinion/fir...inal-XB7740563

https://eldia.es/canarias/2018-08-17...siete-anos.htm
__________________
Liebe Männer, der Satz ?Jetzt beruhig dich erstmal? hat auf wütende Frauen ungefähr die gleiche Wirkung wie ein Mentos in der Cola
Achined ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #3 (Permalink)
Alt 10.11.2019, 15:26
Mencey
 
Registriert seit: 18.02.2010
Beiträge: 898
Abgegebene Danke: 108
Erhielt 522 Danke für 321 Beiträge
Man kann billige Tomaten kaufen, man kann aber auch schmackhafte Tomaten kaufen. Die kosten dann aber mehr. Es macht geschmacklich schon einen deutlichen Unterschied, wie die Tomate "aufgewachsen" ist. Das werden die Briten auch noch eines Tages merken.
StefanK ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #4 (Permalink)
Alt 10.11.2019, 16:49
Mencey
 
Registriert seit: 23.08.2014
Ort: El Médano / Granadilla de Abona
Beiträge: 1,399
Abgegebene Danke: 307
Erhielt 982 Danke für 543 Beiträge
Cool Tomatensuppe aufgewärmt...

https://www.forumteneriffa.de/teneri...tml#post318937

Zitat:
Zitat von rayfaro Beitrag anzeigen
Vom 2.9.2019

Im Winter ´89/´90 habe ich in der Pilarica am Hafen von El Médano gewohnt. In der Kneipe habe ich einen Obst- & Gemüse-Einkäufer von COOP kennen gelernt, damals eine deutsche Handelskette. Der hat erzählt, dass auf den Kanaren für den Export eine Sorte aus israelischen Hybrid-Samen angebaut wird, hartschalig, wässerig & lagerfähig, hauptsächlich für den britischen Markt. Ein Kilo Samen kostete 25.000 Peseten (300 DM oder 150 Euro). Die gleiche Sorte wurde damals schon in Marokko, Bulgarien & Rumänien angebaut. Mit dem Handelsabkommen der EU mit Marokko, dem Beitritt Bulgariens & Rumäniens zur EU mit geringeren Personalkosten & den Handelswege per Schiff von den Kanaren, sind Tomaten dieser Sorte nicht mehr Konkurrenzfähig. In Achineds Artikel von Canarias 7 kann man lesen, dass die Produktion von 450.000 t auf 51.000 t zurückgegangen ist. Die Holländer züchten & produzieren 50 Sorten Tomaten. Auf jedem Bauernmarkt hier, gibt es ein Dutzend verschiedene Sorten.


rayfaro ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu rayfaro für den nützlichen Beitrag:
ete (12.11.2019)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #5 (Permalink)
Alt 10.11.2019, 17:27
Mencey
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: TFNorte
Beiträge: 4,778
Abgegebene Danke: 5,544
Erhielt 7,599 Danke für 2,419 Beiträge
Was Rayfaro hier zum x.ten Male zitiert geht zurueck auf ca 2007!

Ich wollte drauf hinweisen, was gegenwaertig der Fall ist< 12 Jahre spaeter, wo man auch nicht mehr in Pesetas rechnet.
Nach dem Abschluss der vorbereitenden Gespräche wurden am 1. März 2013 die Verhandlungen über ein vertieftes und umfassendes Freihandelsabkommen mit Marokko offiziell eröffnet.
Vor 5 Tagen wurden diese Verhandlun gen fixiert un d abgenommen.
Unterrichtung über den Zeitpunkt des Inkrafttretens des Abkommens in Form eines Briefwechsels zwischen der Europäischen Union einerseits und dem Königreich Marokko andererseits zur Änderung der Protokolle Nr. 1 und Nr. 4 des Europa-Mittelmeer-Abkommens zur Gründung einer Assoziation zwischen den Europäischen Gemeinschaften und ihren Mitgliedstaaten einerseits und dem Königreich Marokko andererseits (ABL L 197 bereits 25. Juli 2019)


Wer allen ernstes diese "Sahara" Tomaten als Nahrungsmittel einstuft und zu einem konkurenzfaehigem Angebot in Arten& Preise mit einbezieht sollte sich unbedingt die Liste der Pestizide durchlesen , die in Marokko/ Sahara angewandt werden . Bei uns schon lange verboten. Wie ich schon schrieb- keiner der Sahrauis kaeme je auf die Idee, diese Tomaten zu essen.
TEILZITAT< Le Monde... Aber wie ist es möglich, in der Wüste Tomaten anzubauen? Die Antwort lautet: dank Dünger und Brunnen. Die Nährstoffarmut des Bodens wird durch den massiven Einsatz chemischer Düngemittel ausgeglichen, vor allem Stickstoff, Phosphat und Kalium.
https://monde-diplomatique.de/artikel/!5308018
__________________
Ich arbeite an einer enkeltauglichen Mutter Erde

Geändert von Kaleika (10.11.2019 um 17:34 Uhr)
Kaleika ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #6 (Permalink)
Alt 10.11.2019, 19:46
Mencey
 
Registriert seit: 23.08.2014
Ort: El Médano / Granadilla de Abona
Beiträge: 1,399
Abgegebene Danke: 307
Erhielt 982 Danke für 543 Beiträge
Cool Alles Tomate.....

Zitat:
Zitat von StefanK Beitrag anzeigen
Man kann billige Tomaten kaufen, man kann aber auch schmackhafte Tomaten kaufen. Die kosten dann aber mehr. Es macht geschmacklich schon einen deutlichen Unterschied, wie die Tomate "aufgewachsen" ist. Das werden die Briten auch noch eines Tages merken.
Genau darum geht es. Tomaten dieser Massen-Sorten waren gegen die Ware aus Marokko, Bulgarien & Rumänien schon vor dreißig Jahren nicht mehr Konkurrenzfähig. Es gibt aber immer noch die Firma Bonisa im Süden von Teneriffa, die verkaufen immer noch Tomaten. Hoffentlich nicht mehr für britische Pfund, was für die Medianeros wegen der ewigen Kursverluste der zusätzliche Horror war. Qualität statt Masse, Achined hat die Zahlen genannt. Die Konkurrenz sitzt in Holland & nicht auf dem Balkan oder in Afrika. Heizungskosten der Holländer gegen Transportkosten der Kanaren ist die Rechenaufgabe.
rayfaro ist offline  
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu rayfaro für den nützlichen Beitrag:
ete (12.11.2019), Islas Canarias (11.11.2019), Rosa Rugosa (13.11.2019)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #7 (Permalink)
Alt 11.11.2019, 09:54
Mencey
 
Registriert seit: 10.01.2017
Ort: Im grünen Norden
Beiträge: 305
Abgegebene Danke: 513
Erhielt 330 Danke für 152 Beiträge
Zitat:
Zitat von StefanK Beitrag anzeigen
Man kann billige Tomaten kaufen, man kann aber auch schmackhafte Tomaten kaufen. Die kosten dann aber mehr. Es macht geschmacklich schon einen deutlichen Unterschied, wie die Tomate "aufgewachsen" ist. Das werden die Briten auch noch eines Tages merken.
Die kanarischen Tomaten sind sowas von geschmacklos, das ist nur mit den Holland-Tomaten aus den 70ern zu vergleichen.
Im Blindverkostungstest wären sie nicht identifizierbar.
Wenn ich hier bin, versuche ich immer "compro canario".
Regionale Produkte kaufe ich auch immer in D.
Aber die kanarische Tomaten sind echt schauderhaft, null Geschmack.

Die Briten werden also keinerlei Unterschied merken.

Gegen China und die dortige Massenproduktion können weder die Kanaren noch Marokko mithalten. Fas alle Ketchups und Dosentomaten und Tomatenmark kommen inzwischen aus China. LECKER.
Das Land ist ja bekannt für seine hohen Qualitätsstandards bei Lebensmitteln, nicht umsonst kaufen reiche Chinesen die Babymilch und die normale Milch in der EU auf.
Islas Canarias ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu Islas Canarias für den nützlichen Beitrag:
Rosa Rugosa (13.11.2019)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #8 (Permalink)
Alt 12.11.2019, 10:56
Mencey
 
Benutzerbild von Achined
 
Registriert seit: 13.07.2013
Ort: Asturias
Beiträge: 12,977
Abgegebene Danke: 940
Erhielt 23,218 Danke für 8,196 Beiträge
Santa Caterina in Barcelona, ein Paradies für Tomaten-Fans, da haben wir auch die besten Kirschen gegessen, sündhaft teuer, aber geschmacklich zum Niederknien...
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20140708_112439_HDR.jpg‎ (151.1 KB, 15x aufgerufen)
__________________
Liebe Männer, der Satz ?Jetzt beruhig dich erstmal? hat auf wütende Frauen ungefähr die gleiche Wirkung wie ein Mentos in der Cola
Achined ist offline  
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu Achined für den nützlichen Beitrag:
ete (12.11.2019), Flowerpower1211 (22.11.2019), laluna3 (22.11.2019), Neandertaler (12.11.2019), Rosa Rugosa (13.11.2019)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #9 (Permalink)
Alt 22.11.2019, 13:03
Teneriffa Conquistador
 
Registriert seit: 10.11.2009
Beiträge: 92
Abgegebene Danke: 131
Erhielt 60 Danke für 36 Beiträge
Lächeln Tomaten

Die kanarischen Tomaten schmecken nach nichts. Grauenhaft.
Dagegen sind die holl. Tomaten noch eher essbar.

Ich bin ständig auf der Suche nach essbaren Tomaten.
Vielleicht muessen wir alle Achimed besuchen
laluna3 ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu laluna3 für den nützlichen Beitrag:
Rosa Rugosa (22.11.2019)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #10 (Permalink)
Alt 22.11.2019, 16:30
Mencey
 
Registriert seit: 18.02.2010
Beiträge: 898
Abgegebene Danke: 108
Erhielt 522 Danke für 321 Beiträge
Sicher, dass wir von den gleichen "canarischen Tomaten" reden? Ich meine nicht die, die heute dort massenhaft unter Folie angebaut werden. Es liegt schon ein paar Jahrzehnte zurück, da gab es bei einem Discounter in D zur kalten Jahreszeit immer "Canarische Tomaten" im 500g Netz zu kaufen. Die waren deutlich kleiner als die heute üblichen Tomaten (so ca. 4cm im Durchmesser) und hatten eine härtere Schale. Sie waren aber sehr aromatisch. Leider habe ich die auf den Kanaren bisher nicht gefunden, um so Saatgut für den heimischen Garten zu gewinnen.
StefanK ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:03 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0