Navigation & Login
Zurück   Teneriffa Forum > Teneriffa allgemein > Leben auf Teneriffa

Service
   
» Teneriffa
Galerie
 
» Teneriffa
Ferienhäuser
   
» Teneriffa
Ferienwohnungen
   
» Teneriffa Pauschal
und Lastminute
   
» Teneriffa Mietwagen
   
» Teneriffa Flüge
   
» Sprachschule Teneriffa
Spanisch Intensivkurse

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 3
Gäste: 521
Gesamt: 524
Team: 1

Team: baumgartner
Benutzer:Bee, ‎Wolfgang1
Buddy-Liste anzeigen

Statistik
Themen: 30312
Beiträge: 309883
Benutzer: 3,138
Aktive Benutzer: 244
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: kerstin
Mit 2,832 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (02.09.2010 um 19:11).
Neue Benutzer:
29.07.2019
- kerstin
26.07.2019
- sebastian
23.07.2019
- John45
22.07.2019
- Faultier
21.07.2019
- Sunside

Google Adsense

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen

  #11 (Permalink)
Alt 09.10.2019, 20:29
Zugereister
 
Registriert seit: 03.03.2018
Beiträge: 49
Abgegebene Danke: 14
Erhielt 41 Danke für 22 Beiträge
war es ein gebrauchtes Auto?
Urmeltier ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #12 (Permalink)
Alt 09.10.2019, 23:09
Canario
 
Benutzerbild von Nespresso
 
Registriert seit: 13.08.2018
Beiträge: 193
Abgegebene Danke: 83
Erhielt 165 Danke für 88 Beiträge
Ja, er war gebraucht. Macht das einen Unterschied?
Nespresso ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #13 (Permalink)
Alt 10.10.2019, 07:45
Zugereister
 
Registriert seit: 03.03.2018
Beiträge: 49
Abgegebene Danke: 14
Erhielt 41 Danke für 22 Beiträge
das ist in der Tat ein Unterschied. Da das Fahrzeug dann schon zugelassen ist und eine Versicherung hat.
Man hat dann eine bestimmte Frist, die Police umzumelden.
Bei einem Neufahrzeug bekommt man keine Kennzeichen ohne den Versicherungsnachweis. Selbst wenn, wäre mir das zu gefährlich, ohne Versicherung auch nur 100 m zu fahren
Urmeltier ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu Urmeltier für den nützlichen Beitrag:
Nespresso (10.10.2019)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #14 (Permalink)
Alt 10.10.2019, 19:22
Fast-Canario
 
Registriert seit: 24.12.2018
Beiträge: 108
Abgegebene Danke: 36
Erhielt 38 Danke für 16 Beiträge
@Urmeltier

Eigentlich wollte ich dir das als Mail schicken. Geht leider nicht. Na dann halt so...


das ist jetzt, glaube ich, kein Thema für die große Runde. Daher als mail...

Im Grunde ist das also nicht viel anders als in D. Hier gibts auch keine Schilder ohne Versicherung. Und beim Gebrauchtwagenkauf ist die Versicherung innerhalb einer Frist gültig. OK. Ist in D auch so aber ich will ja neu kaufen.

Nun zu meinem Fall. Ich habe da vom zeitlichen Ablauf noch einige Fragezeichen.

Ich bin nicht ständig unten. Meistens immer nur 2-3 Wochen am Stück mit einer zeitlichen Lücke von 1,5-2 Monaten dazwischen. Das macht meiner Erfahrung nach fast alles furchtbar kompliziert. Es geht aber nicht anders. Ich muß halt in Deutschland arbeiten.
Das nächste mal habe ich 2,5 Wochen im November. Ich vermute fast das der Händler wenigstens ein paar von den Rollern en Stock hat oder kurzfristig liefern kann (innerhalb einer Woche oder weniger. Das kann ich aber vorab erfragen). Die gibt es nur in max. 3 Varianten in der 500ccm Klasse und mir ist fast egal was er mir da anbietet. Außer 2 Farbvarianten. Aber das sind Exoten die ohnehin geordert werden müssen. Gut!

Also ich unterschreibe einen Vertrag, lege x Euro Anzahlung auf den Tisch in Plastik oder Cash (claro) und er schafft das Teil ran. Nach der Unterzeichung muß ich losrennen und eine Versicherung organisieren. Da ich mit absoluter Sicherheit bei der Versicherung schriftlich signieren muß scheidet ein Direktversicherer aus. Das dauert viel zu lange und erfahrungsgemäß landet die Post irgendwo - aber meist nicht beim passenden Empfänger. Aus Deutschland kann ich das auch nicht machen weil ich dann noch keinen Roller gekauft habe. Oder könnte man das auch von hier aus machen? Kann ich die Versicherung abschließen ohne beim Händler unterschrieben zu haben? Wenn das ginge hätte ich im schlimmsten Falle dann halt ein paar Monate eine Versicherung ohne Fahrzeug.

Dann bekommt der Händler entweder von mir die Versicherungsbestätigung oder von der Versicherung via Mail.

Ist das Fahrzeug auf dem Hof löhne ich den Restbetrag. Die Variante mit dem Überweisen bereitet mir Unbehagen da würde ich lieber mit dem Barscheck hantieren. Denn den übereiche ich wenn ich die Kiste bekommen. Ansonsten gehe ich in Vorleistung und muß vertrauen. Da muß man halt sehen was er will und macht.
Dann schickt er seine Gestoria los um mit den dann hoffentlich vollständigen Unterlagen die Zulassung nebst Nummernschild zu organisieren. Danach bekomme ich den ganzen Quark übergeben.

Die Schwierigkeit wird sein das in den etwas mehr als zwei Wochen über die Bühne zu bekommen. Die Uhren gehen da unten etwas langsamer als hier.

Das ist schon sehr nervig wenn man jede Aktion vorab generalstabsmäßig durchplanen muß wie einen bevorstehenden Feldzug.
luigi ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #15 (Permalink)
Alt 10.10.2019, 19:47
Zugereister
 
Registriert seit: 03.03.2018
Beiträge: 49
Abgegebene Danke: 14
Erhielt 41 Danke für 22 Beiträge
eine Anzahlung war in meinem Fall bei Opel nötig, da es kein Fahrzeug in der gewünschten Farbe/Motorvariante mehr gab und es erst montiert werden musste.

Das die Uhren hier langsamer gehen, kann ich absolut nicht bestätigen. Von der Ankunft des Wagens auf Tenriffa bis zum Abholen vergingen 3 oder 4 Tage. Man muss halt seinen Pass und die NIE sowie eine Vollmacht für den Gestor hinterlassen und der Händler leitet dann alles in die Wege

Vielleicht rufst Du für deinen "Versicherungsstress" einfach mal bei der Firma Schippers in Puerto de la Cruz an, das sind erfahrene Versicherungsmakler und die sprechen deutsch.
Urmeltier ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #16 (Permalink)
Alt 11.10.2019, 04:31
Neu im Forum
 
Registriert seit: 16.10.2018
Beiträge: 11
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge
Zulassung auf dem Festland

Eine Frage habe ich noch zu dem Thema. Kann ich ein deutsches gebrauchtes Fahrzeug auf dem Festland zulassen obwohl ich eine Wohnung auf TRF habe? Und gibt es hier auch die Staffelung der Beiträge für Fahrer unter 25 bzw. 21 Jahre.
La Pescadora ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #17 (Permalink)
Alt 11.10.2019, 10:03
Mencey
 
Registriert seit: 23.08.2014
Ort: El Médano / Granadilla de Abona
Beiträge: 1,355
Abgegebene Danke: 304
Erhielt 965 Danke für 530 Beiträge
Cool

Zitat:
Zitat von La Pescadora Beitrag anzeigen
Eine Frage habe ich noch zu dem Thema. Kann ich ein deutsches gebrauchtes Fahrzeug auf dem Festland zulassen obwohl ich eine Wohnung auf TRF habe? Und gibt es hier auch die Staffelung der Beiträge für Fahrer unter 25 bzw. 21 Jahre.
Die Ortsangaben im Kennzeichen (TF & GC etc) gibt es nicht mehr. Trafico gehört zum spanischen Innenministerium. Da sollte eine Zulassung woanders kein Problem sein.
Kfz.-Versicherungen für Fahranfänger sind teuer. Bei der Mapfre gibt es außerdem die Vorschrift, dass Fahrer unter 25 Jahren genehmigt werden müssen. Steht aber in der Police. Konkret habe ich meinen damals 20 jährigen Patensohn als Fahrer für mein Auto eintragen lassen & einen Zuschlag von ca. 10% bezahlt. Deutlich billiger als die Zulassung auf seinen Namen.

Geändert von rayfaro (11.10.2019 um 10:11 Uhr)
rayfaro ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #18 (Permalink)
Alt 12.10.2019, 05:42
Fast-Canario
 
Registriert seit: 24.12.2018
Beiträge: 108
Abgegebene Danke: 36
Erhielt 38 Danke für 16 Beiträge
Zitat:
Zitat von Urmeltier Beitrag anzeigen
Vielleicht rufst Du für deinen "Versicherungsstress" einfach mal bei der Firma Schippers in Puerto de la Cruz an, das sind erfahrene Versicherungsmakler und die sprechen deutsch.
Die gibt es auch in Los Cristianos...

Ein wenig Unbehagen löst bei mir allerdings aus das die nirgends mit email gelistet sind. Ich hasse es auf spanisch zu telefonieren - auch wenn dann irgendwer mal auf Deutsch wechselt. Da mir beim Telefonieren Zusammenhang und Gestik meies Gegenüber fehlen verstehe ih i.d.R. - nichts. Und mein Gesprächspartner merkt auch nicht was und an welcher Stelle ich ihn nicht verstanden habe.
luigi ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #19 (Permalink)
Alt 12.10.2019, 09:36
Neu im Forum
 
Registriert seit: 24.12.2018
Beiträge: 1
Abgegebene Danke: 6
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Wir waren im August und Anfang September auf TF .Und ich habe mich auch nach einem kleinen Roller umgeschaut. Bei einem Vertragshändler gab's verschiedene Fahrzeuge die zum Teil deutlich reduziert waren .Die Action lief bis 31 August und wir waren am 29.8. im
Laden ,die Wahl fiel dann auf ein ausgewachsenes neues Motorrad. Das ich dann sofort kaufen wollte und mit der Kreditkarte zahlen wollte, ging nicht weil sie nur Überweisung akzeptierten. Habe dann mit dem Chef verhandelt ob er mir das Angebot bis zum 9 September aufrecht erhält. Dann wäre ich wieder in Deutschland und kann überweisen. Das ist er eingegangen. Beim Kauf war auch die Kennzeichen Beschaffung dabei und das Fahrzeug wurde per Transporer frei Haus geliefert. Außerdem war 1 Jahr Versicherung inklusive..(Nur Haftpflicht) Benötigt wurde die N.I.E. Personalausweis , der Eigentumsnachweis von der Kommune, Führerschein ,und Sepa wegen der Versicherung.Das Motorrad hat jetzt eine vorläufige Zulassung bis Mitte Dezember, die Steuer legt die jeweilige Gemeinde fest da gibt es auch Unterschiede. Viel Glück und gute Fahrt.🏍
Venga ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #20 (Permalink)
Alt 12.10.2019, 19:09
Fast-Canario
 
Registriert seit: 24.12.2018
Beiträge: 108
Abgegebene Danke: 36
Erhielt 38 Danke für 16 Beiträge
so wie versprochen poste ich mal meine Recherchen. Das stammt vorewiegend von einer Anwaltsseite. Ich habe aber den Link nicht mehr. Ich habe das ein wenig verändert. Man will ja nicht in die Urheberfalle laufen.
Ob das alles stimmt kann ich nicht beurteilen. Ich habe nicht jede Info quergecheckt. Es klingt aber alles schlüssig. Wer andere Infos hat darf mich natürlich gerne berichtigen.

Die „Tarjeta de inspección técnica”
entspricht in etwa dem „Fahrzeugschein“, = „Zulassungbescheinigung Teil I“, mit Prüfungbescheinigung vom TÜV. Die Tarjeta de inspección técnica enthält u.a. die Beschreibung des Fahrzeugs (Art, Modell, Gewicht, Leistung usw.) sowie Fahrzeugidentifizierungsnummer (número de bastidor), Kennzeichen etc u.s.w. Auf der Rückseite steht dann quasi die TÜV-Bescheinigung. Das ist bei uns ähnlich. Anders ist das die Trajeta keine Halterdaten enthält da sie sich auf das Fahrzeug bezieht und beim Eigentümerwechsel mitwandert.

Der „Permiso de circulación”
entspricht in etwa dem „Fahrzeugbrief“, = „Zulassungsbescheinigung Teil II“. Dies ist eine amtliche Urkunde über die allgemeine Zulassung des Fahrzeugs für den öffentlichen Straßenverkehr. Dort wird das Auto identifiziert sowie angegeben wer laut dem Register des Verkehrsamtes der rechtmäßige Eigentümer ist. Gibt es mehr als einen Eigentümer, erscheint neben dem Namen des ersten Eigentümers ein Sternchen, aber nicht die Namen der anderen Miteigentümer. Möchte man die restlichen Eigentümer ermitteln hilft nur eine Bescheinigung vom Verkehrsamt (Jefatura provincial deTráfico) beantragen.

Wohnsitz für den Kauf?
Man muss kein Resident sein, um ein Auto zu kaufen, aber man muss eine spanische Adresse nachweisen können (mittels Mietvertrag bzw. Kaufurkunde, Vermutlich funktioniert auch eine Meldebescheinigung oder die „kleine Residencia“ aus dem Rathaus), bei der das Auto gemeldet sein wird. An diese spanische Adresse werden zB. Strafzetteln oder Briefe vom Verkehrsamt gesandt.Im gemeldeten Bezirk muss dann anschließend die jährliche Kfz-Steuer („Impuesto de circulación“) gezahlt werden.

Fahrzeuganmeldung – was braucht man dazu?
- Kaufvertrag des Autos in spanisch (Allgemein einen Eigentumsnachweis). Der Vertrag muß nicht notariell abgesegnet werden
- Steuererklärung der Erwerbsteuer - „impuesto de transmisiones patrimoniales“
- Kopie des Ausweises bzw. des Verkäufers und seiner Steuernummer.
- Original-Ausweis oder Reisepass des Käufers. Wie das dann bei der Gestoia läuft weiß ich nicht genau. Die laufen ja nicht mit meinem Ausweis los. Vermutlich reichen eine Vertretungsbefugnis (Vollmacht) und Ausweis des unterzeichnenden Vertreters.
- Formular („Solicitud de traspaso“), unterschrieben vom Käufer und Verkäufer. Im Original, keine Fotokopie! Da musste ich etwas suchen. Das sieht aus wie ein Amtlicher Vordruck in dem man den Eigentumsübergang anzeigt.
- Vor Beantragung der Übertragung des KfZ müssen alle eingetragene (rechlichen nicht technische ) eingetragene Nutzungsbeschränkungen bzw. Übertragungen) gelöscht sein. Außerdem müssen alle im Fahrzeugregister eingetragenen Geldstrafen und die Kfz-Steuern des Vorjahres bezahlt worden sein
- Erscheint der neue Halter nicht selbst beim Amt, muss eine von ihm unterschriebene

Die Eigentümerübertragung
1.) Gibt es Belastungen? zB. Pfändungen, Eigentumsvorbehalte einer Finanzierungsfirma etc. Was für Belastungen kann es geben und wie kann man das ermitteln ob es Belastungen? Das kann z.B eine Gestoría per Internet machen. Man kann das aber auch selber beim Verkehrsamt machen. Das soll so um die 20€ kosten2.) Vertrag aufsetzen und unterschreiben. Hier sollte jemand daneben sitzen der der spanischen Sprache mächtig ist.
3.)Übertragungsformular ausfüllen und unterschreiben.
4.) Steuern zahlen.
5.) Die Unterlagen beim Verkehrsamt einreichen (Kosten der Übertragung 53,40 €)
6.) Beim Kauf von Neuwagen wird mitunter versucht Zusatzverträge an den Mann zu bringen Augen auf!!!
Man kann die Übertragung selbst durchführen oder eine „Gestoría“ damit beauftragen. Das Honorar ist in der Regel niedrig und erspart Käufer und Verkäufer den Ämtergang.
Es gibt noch einige Dinge beim Eigentumsübergang die aber nur Gebrauchte mit Vorbesitzer betreffen. Das spare ich mir mal. Ist auch nicht ganz so spannend.

Die Besteuerung des Autokaufs?
1.) Bei Gebrauchtwagen wird die Erwerbsteuer „ITP“ fällig (5,5 % des Kaufpreises)
2.) Bei Neuwagen muß außerdem die kanarische MwSt IGIC (9,5 oder 13%) bezahlt werden. Welchen der beiden Steuersätze man zahlt ist abhängig von der Leistung des Fahrzeugs. Ich bin mir bei den Steuersätzen aber nicht sicher. Ich meine die stimmen nicht.

Garantien – Privatperson gegen Privatperson oder gegen Händler
1.) Bei Käufen von Privat gelten 6 Monate Garantie
2.) Beim Kauf von einem „Fähnchenhändler“ (Gebrauchtwagenbude) 1 Jahr
3.) Beim Neukauf gibt es die EU-Üblichen 6 Monate

Die Versicherung beim Fahrzeugübergang bei "gebrauchten"
Die Versicherung des Vorbesiters kann man nicht übernehmen. Es muß zwingend eine neue abgeschlossen werden. Das ist in Deutschland auch nicht anders. Ohne Versicherung wirds teuer. Das kostet so zwischen 600 € und 3000 €. Anders als bei uns wird das Guthaben bei der Versicherung beim Verkauf nicht ausgezahlt. Jedenfalls besteht keine Verpflichtung dazu. Die meisten Versicherer machen es wohl dennoch.
luigi ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:04 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0