Navigation & Login
Zurück   Teneriffa Forum > Teneriffa allgemein > Leben auf Teneriffa

Service
   
» Teneriffa
Galerie
 
» Teneriffa
Ferienhäuser
   
» Teneriffa
Ferienwohnungen
   
» Teneriffa Pauschal
und Lastminute
   
» Teneriffa Mietwagen
   
» Teneriffa Flüge
   
» Sprachschule Teneriffa
Spanisch Intensivkurse

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 0
Gäste: 527
Gesamt: 527
Team: 0

Team:
Benutzer:
Buddy-Liste anzeigen

Statistik
Themen: 30134
Beiträge: 308165
Benutzer: 3,168
Aktive Benutzer: 277
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: Sunside
Mit 2,832 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (02.09.2010 um 19:11).
Neue Benutzer:
Gestern
- Sunside
20.07.2019
- Walter Go
20.07.2019
- Don Donson
17.07.2019
- FanniecoEne
16.07.2019
- Amelie

Google Adsense

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen

  #1 (Permalink)
Alt 02.01.2019, 20:30
Neu im Forum
 
Registriert seit: 20.12.2014
Beiträge: 10
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge
Wohnanschrift (direction de residencia) auf einer Segelyacht in einem Yachthafen?

Mal eine Frage an die Runde: Kennt Jemand von euch Jemanden, der einen der Yachthäfen als Hauptwohsitz gemeldet hat, also dauernd an Bord seiner Segelyacht wohnt? Die Yacht wird also als Wohnboot benutzt, aber auch gesegelt.

Hintergrund der Frage, da ich mir im Alter den Kindheitswunsch einer Segelyacht erfüllen möchte, aber mit der Rente werde auskommen müssen: Liegeplätze kosten für ein etwa 9 m langes und 3 m breites Kajütsegelboot (durchaus bewohnbar für 1 - 2 Personen) mit Nebenkosten (Versicherung, Strom, teilweise bordsolar, jährlich kranen, Antifouling) etwa die Hälfte einer Monatsmiete, je nach Hafen zwischen 230 und 260 € monatlich. Das Boot ist Eigentum (Vermögenswert) und verfügt über eine Dieselstandheizung, eine Mietwohnung nicht. Alter schützt vor Torheit nicht: Falls der "Betriebsunfall Liebe" zwei addierte Renten liefert, kann immer noch in eine Landwohnung gewechselt werden.

Mit Womo 6 Monate auf Montage (Und Hobby - Camper) bin ich an Wohnen auf engem Raum gewöhnt, soziale Kontakte zu Einheimischen ergeben sich unter Seglern zwangsläufig. Evt. auch zu Auslandsdeutschen vor Ort, falls Segler. Könnte also mal Jemand von euch kurz in den Marinas bzw. bei Behörden (Municipio, ayuntamiento, gobierno de Canarias) nachfragen, ob ein Yachthafen als Wohnadresse gemeldet werden kann? Von Deutschland aus ist das etwas schwierig.
fkkler ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #2 (Permalink)
Alt 03.01.2019, 11:21
Mencey
 
Benutzerbild von LaTorre
 
Registriert seit: 20.10.2007
Ort: Tenerife /Santa Cruz
Beiträge: 11,442
Abgegebene Danke: 1,720
Erhielt 16,888 Danke für 8,208 Beiträge
LaTorre eine Nachricht über MSN schicken
https://foro.latabernadelpuerto.com/...d.php?t=103062

Ich bin zu faul, das zu übersetzen.

Aber das kannst Du vielleicht selber machen, da im Interesse ?
__________________
******************************************

?

Nein, nichts Neues !
LaTorre ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #3 (Permalink)
Alt 03.01.2019, 15:04
Neu im Forum
 
Registriert seit: 20.12.2014
Beiträge: 10
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge
Danke, Link kopiert, gespeichert.

Vielen Dank, La Torre, ich hhabe den Link in den Opera Schnellstart kopiert. Mein Spanisch ist zwar nicht perfekt, aber das Meiste kapiere ich. Ein Übersetzer: https://de.pons.com/übersetzung?q=em...dees&in=&lf=de


Yo estoy empadronado. Ich bin eingetragen (Meint im Einwohnerregister)
Me costo un año de trámites, visitas de la policía municipal para acreditar q era cierto q vivía allí y vencer la férrea resistencia de la Marina donde resido q no quieren personas empadronadas en sus muelles. Es kostete mich ein Jahr an amtlich erledigen, Besuche der kommunalen Polizei um sicher zu sein, dass ich dort wohne, und siegte gegen den eisernen Widerstand der Marina, wo ich wohne, und die an ihren Liegeplätzen keine Erstwohnsitzbewohner haben wollen.
'De hecho' vivo allí, tienen q empadronar, depende de cada ayuntamiento mas o menos facilidades. Tatsächlich wohne ich hier, mit Erstwohnsitz, was jedes Rathaus mehr oder weniger einfach macht.
Hay quien lo intenta como fraude para esconder propiedades , eludir compromisos etc. por eso se exige tanto papeleo. Wer das zur Täuschung machen will, um Eigentum zu verstecken, vermeidet Verpflichtungen usw. , dafür erfordern sie (er meint wohl die Kommunalverwaltung, municipio) viel Papelero wird im Pons eu mit Papier(kram) und Wichtigtuerei übersetzt.
Pero yo lo conseguí y no soy el único. Aber ich haeb es geschafft und bin nicht der Einzige.
fkkler ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:02 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0