Navigation & Login
Zurück   Teneriffa Forum > Teneriffa allgemein > Leben auf Teneriffa

Service
   
» Teneriffa
Galerie
 
» Teneriffa
Ferienhäuser
   
» Teneriffa
Ferienwohnungen
   
» Teneriffa Pauschal
und Lastminute
   
» Teneriffa Mietwagen
   
» Teneriffa Flüge
   
» Sprachschule Teneriffa
Spanisch Intensivkurse

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 1
Gäste: 407
Gesamt: 408
Team: 0

Team:
Benutzer:maxxx
Buddy-Liste anzeigen

Statistik
Themen: 29901
Beiträge: 306522
Benutzer: 3,051
Aktive Benutzer: 311
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: Wolfgang RentnerASS
Mit 2,832 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (02.09.2010 um 19:11).
Neue Benutzer:
20.03.2019
- bulbtwister
20.03.2019
- weltmensch
17.03.2019
- Kay
17.03.2019
- Erwin

Google Adsense

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen

  #1 (Permalink)
Alt 28.12.2018, 17:57
Zugereister
 
Registriert seit: 24.12.2018
Beiträge: 48
Abgegebene Danke: 13
Erhielt 13 Danke für 8 Beiträge
Alarmanlagen und gekaufte Objektsicherheit

ich habe mich mal ein wenig mit dem ersten Thema auseinander gesetzt. Mit den Sicherheitsfirmen (zB. Securitas) habe ich keine Erfahrung. Kann mir zu dem ganzen Themenkomplex jemand ein bissel was erzählen?

Die Frage ist ob man ein Apartment überhaupt absichern sollte/muss. Und wenn ja macht man es selber oder kauft man sich einen Dienst. Das wird in erster Linie von deren Kosten und ihrer Reaktionsgeschwindigkeit abhängen. Kostet es ein monatliches Vermögen kann man sich das schenken. Dauert es ewig bis die reagieren oder schicken sie nur die policia vorbei die dann auch 35 Minuten benötigt um vor Ort zu sein wie in weiten Teilen Brandenburgs kann man sich das auch ersparen.

Für's selbermachen bieten sich 3-4 (Abus, Lupusec, Oasis, Grundig) Systeme der Mittelklasse an. Die Können alle m ehr oder weniger das Gleiche. Der Charme bei den Dingern ist das es heute im Gegensatz zu früher eigentlich keine reinen Alarmanlagen gibt. Das sind alles Anlagen zur Hausautomatisation die auch die Funktion Alarmanlage haben. Nett was man damit alles machen kann.

Die Systeme die ich rausgefischt habe haben folgende Optionen:
- GSM-Modul ( das Modul muss Länderkennung wählen können - also zB. 0049 oder +49)
- Funkübertragung mit 800-irgendwas MHz incl. Verschlüsselung
- Modularer Aufbau mit diversen möglichen Meldern und min. 30 Meldern pro Strecke
- freie Programmierung der Anlage via App und/oder PC
- Fernsteuerung via Internet möglich (brauche ich erstmal nicht)
- bedingte Fernsteuerung über GSM
- Kamerafähig

Mein Favorit ist aktuell die Lupusec. Alle Anlagen liegen mit einer Basisausstattung um die 1000€. Mehr geht natürlich immer Alles was günstiger ist, ist Kernschrott. Ein Alarmfuzzy in meinem privaten Umfeld hat aber auch so schon ein mildes Lächeln aufgesetzt und mir zu einer fest verdrahteten Lösung geraten. Er würde sich auch anbieten und selber...
Als ich ihm sagte wo das Objekt ist und das er die Anfahrt dann selber tragen müsse hat er spontan das Interesse verloren.

Habt ihr rund um das Thema eigene Erfahrungen gesammelt. Sinn und Unsinn einer Objektüberwachung (wer rein will komt auch rein!). Sicherheitsdienste. Selbst betriebene Anlagen, etc., etc., etc.

Geändert von luigi (28.12.2018 um 18:00 Uhr)
luigi ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #2 (Permalink)
Alt 28.12.2018, 18:25
Mencey
 
Registriert seit: 13.07.2013
Ort: Asturias
Beiträge: 12,719
Abgegebene Danke: 933
Erhielt 22,914 Danke für 8,050 Beiträge
Seguritas direct ist agressive Bauernfängerei, 400 Euro im Jahr, bei unserem damaligen Nachbarn andauernd Fehlalarm und offensichtlich auch Fehlfunktionen, da stand andauernd der Techniker vor der Tür.
Und wenn die erstmal Deine Telefonnummer haben, rufen die einen zu jeder Tageszeit an, bis 22 Uhr abends, auch am Wochenende, um Dir eine Alarmanlage aufzuschwatzen, das allein schon ein Grund, mit denen nie einen Vertrag zu machen.
__________________
Neulich ging ich durch eine dunkle Gasse. Und es erschien ein Räuber. Er schrie:"Dein Geld oder dein Leben!"
Ich erwiderte ihm: "Mann, ich bin verheiratet! Welches Geld? Welches Leben?"
Und dann umarmten wir uns und weinten zusammen.
Es war sehr schön ...
Achined ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu Achined für den nützlichen Beitrag:
christianpahl (04.01.2019)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #3 (Permalink)
Alt 28.12.2018, 18:40
Teneriffa Conquistador
 
Benutzerbild von xluz
 
Registriert seit: 17.12.2018
Beiträge: 79
Abgegebene Danke: 11
Erhielt 45 Danke für 20 Beiträge
ich ziehe Überwachung via Kamera vor.
Bei Bewegung im Überwachungsbereich wird Alarm ausgelöst.
Die Alarm Aktion bestimmst du.
Normal ist: Foto und Video Aufzeichnung starten und dich via mail, sms etc benachrichtigen.
Ist am einfachsten und billigsten mit einem alten Handy und passender APP zu erreichen, ansonsten alter Laptop und einige wifi oder verkabelte Kameras.
Du gehst dann via Internet auf deinen Heimcomputer oder in die Cloud und siehst aktuell was los ist.
Via Remote Control kann man dann diverese Aktionen auslösen, wie Sirene einschalten, lautes Hundebellen oder Schuss Geräusche abspielen, Tränengas oder Flashbang zünden uvm.
__________________
support LGBT (Liquor Guns Bacon and Tits)
xluz ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #4 (Permalink)
Alt 28.12.2018, 18:41
Mencey
 
Registriert seit: 23.08.2014
Ort: El Médano / Granadilla de Abona
Beiträge: 1,145
Abgegebene Danke: 272
Erhielt 811 Danke für 445 Beiträge
Cool Sicherheit Wohnungen....

Habe letztens im anderen Forum die Website von unserem Teilnehmer GUENNI weitergegeben, als es um Sicherheit für Wohnungen ging. Ein dortiger Teilnehmer ist gut beraten worden & hat sich bei mir für den Tipp bedankt. Also hier nochmal:

https://www.cerratec.net/
rayfaro ist offline  
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu rayfaro für den nützlichen Beitrag:
guenni (28.12.2018), julian (01.01.2019), luigi (28.12.2018)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #5 (Permalink)
Alt 28.12.2018, 19:19
Zugereister
 
Registriert seit: 24.12.2018
Beiträge: 48
Abgegebene Danke: 13
Erhielt 13 Danke für 8 Beiträge
@rayfaro
der Link ist spannend

@xluz und alle anderen

Na da scheine ich ja in ein Wespennest gestochen zu haben

OK - dann will ich mal plaudern was ich mir bei der ganzen Sache gedacht habe...

1.)
Alle 4 Systeme sind überwindbar. Aber wer das kann bricht nicht bei mir ein!!!

2.)
Ich bin auch mal lange am Stück nicht da. Ein Internetbasierendes System kommt daher nicht in Frage. Denn das muss ich nonstopp durchlaufen lassen (wenn auch ggf. als Einwahlvariante). Die Systeme verfügen in bestimmten Ausstattungsvarianten alle über ein GSM-Meldeweg der eigentlich als Backupweg für den Stromausfall (die Anlagen haben alle eine kleine Notstromversorgung via Akku für ein paar Stunden) oder als Absicherung gegen Sabotage (Unterbrechung der Telekommunikaton) gedacht sind. Ich würde GSM als primären Meldeweg verwenden. Man muss dann halt die Polizei noch selber anrufen.

3.)
Die Lupusec lässt sich sogar via SMS bedingt fernsteuern. Ich kann das Ding also zur Not aus Deutschland in den Ruhemodus versetzen wenn zB. die Gestoia mit einem Hanwerker rein will. Scharfschaltung geht natürlich auch.

4.)
Es gibt zig verschiedene Melder. zB. Glasbruch, Magnetkontakte(Türen und Fenster) und Bewegungsmelder. Sogar Rauchmelder sind integrierbar. Ausserdem kann man die Anlage fast frei programmieren und zur Hausautomatisierung benutzen.

5.)
Es gibt mehrere Meldestrecken/Stränge. Man kann also den Keller und Garage auf eine andere Meldestrecke legen. Dann bleibt der Keller scharf und das Apartment oben ist aus.

6.)
Es ist möglich die interne Sirene abzustellen und externe Krachmacher einzubauen (stiller Alarm geht natürlich auch). Warum macht man das? Damit der Einbrecher nicht akustisch angezeigt bekkommt wo die Alarmanlage steht die er kaputt machen muss.

7.)
Meldungen können via SMS oder Pushnachicht verschickt werden. Bei Internetverbindung auch via Mail. Selbsttest ist ebenfall möglich. Der Selbsttest dient nicht nur als Funktionstest sondern generiert auch traffic auf der SIM. Echte Prepaidkarten gibt es ja praktisch nicht mehr. Meist wird Aktivität auf der Karte in einem bestimmten Zeitraum verlangt sonst geht die Nummer flöten. Das wäre gerade bei dem Einsatzzweck ganz schön blöd. Daher kommt auch nur eine deutsche Prepaid-SIM in Frage. Die spanischen werden durch die Nummernknappheit normaler weise nach 30 Tagen eingedampft. Ich denke der Concstar "Wie du willst Tarif" ist dazu optimal. Den kann man auf Null Grundumsatz runterdrehen und einfach Geld aufzahlen. Das ist dann quasi wie die alten Prepaid-Karten. Die Karte wird nicht platt gemacht.

8.)
Alle Komponenten abreiten mit Funk. Also muss man keinen Meter Kabel ziehen.

Aufbauen kann ich sowas alleine. Das reizt mich ja schon irgendwie das Ganze.

Kameras finde ich nicht so prickelnd. Mir reicht die Meldung das was nicht stimmt. Wer einbricht ist mir egal. Auf dem Bild kann man sowieso den Missetäter i.d.R. nicht erkennen. Dafür braucht man HD-Cams die im Idealfall auch noch im Dunkeln arbeiten können. Die brauchen dann aber eine gute I-Netverbindung oder machen nur Einzelaufnahmen die in der Cam gespeichert werden. Die nimmt der Täter dann gleich als Erinnerungsfotos an den netten Abend mit...
luigi ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu luigi für den nützlichen Beitrag:
Hogerwil (30.12.2018)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #6 (Permalink)
Alt 29.12.2018, 00:39
Mencey
 
Benutzerbild von zauberin60
 
Registriert seit: 20.03.2007
Ort: Guargacho
Beiträge: 4,804
Abgegebene Danke: 6,285
Erhielt 4,063 Danke für 1,896 Beiträge
Wir achten etwas auf das Haus eines Freundes, und mein Mann war jedesmal schneller da als die Polizei, obwohl diese nur 4km hat.
Brauch trotzdem mind. 1h nach Alarm.
Videoüberwachung und Kombination Alarm bei der Polizei und Freunde, die in der Nähe wohnen und die Sicherung wieder einstöpseln ist wohl die beste Variante.
Für den Garten/Balkon am Besten auch eine Kamera durchs Fenster.

Wir haben 2 echte Hunde ��, bester Alarm.
__________________
Nur wer mit Denken auf das Leben reagiert, kapiert Zusammenhänge.
zauberin60 ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu zauberin60 für den nützlichen Beitrag:
moneysven (31.12.2018)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #7 (Permalink)
Alt 29.12.2018, 08:27
Zugereister
 
Registriert seit: 24.12.2018
Beiträge: 48
Abgegebene Danke: 13
Erhielt 13 Danke für 8 Beiträge
Zitat:
Zitat von zauberin60 Beitrag anzeigen
Wir haben 2 echte Hunde ��, bester Alarm.
Keine Frage. Das hatte ich auch mal. Die Alarmanlage nannte sich Ben. Die lief aber nur im stillen Alarm (kein Bellen). Trotzdem war eine Mehrfachsicherheit gegeben. Zum einen wäre keiner, der bei Verstand war, da reingegangen und zum anderen lag er immer innen vor der Tür. Die bekam man dann nicht mehr auf. Bernhardiner... - Aber das geht bei mir heute nicht mehr.
luigi ist offline  
Folgender Benutzer sagt Danke zu luigi für den nützlichen Beitrag:
Wolfgang1 (30.12.2018)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #8 (Permalink)
Alt 29.12.2018, 20:04
Mencey
 
Benutzerbild von gerardo
 
Registriert seit: 21.02.2012
Ort: La Orotava
Beiträge: 917
Abgegebene Danke: 53
Erhielt 1,238 Danke für 523 Beiträge
Wir haben noch drei von den alten Überwachungskameras. Funktionieren zuverlässig!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 3camaras2.jpg‎ (106.0 KB, 24x aufgerufen)
gerardo ist offline  
Folgende 7 Benutzer sagen Danke zu gerardo für den nützlichen Beitrag:
elfevonbergen (29.12.2018), keule (29.12.2018), macnetz (30.12.2018), Neandertaler (29.12.2018), Nespresso (04.02.2019), reditz (16.02.2019), surfer1010 (03.01.2019)
Mit Zitat antwortenNach oben
  #9 (Permalink)
Alt 29.12.2018, 21:39
Mencey
 
Registriert seit: 13.07.2013
Ort: Asturias
Beiträge: 12,719
Abgegebene Danke: 933
Erhielt 22,914 Danke für 8,050 Beiträge
Wir haben uns vom Kickstarter Projekt eufyCam zwei WIFI Cameras mit Router gekauft, die funktionieren mit Infrarot sogar im Stockdunklen und machen HD Aufnahmen, die man über Smartphone abrufen kann, lösen bei Bewegung automatisch aus und machen Meldung ans Smartphone, wenn Bewegung bemerkt wird, sind aber lernfähig mit Gesichtserkennung.
Die Entwicklung stammt vom Akkuspezialisten Anker, die Cameras haben einen starken Magneten, lassen sich dadurch überall an Metallobjekte pappen, sind aber auch mit Halterungen ausgestattet und der Akku hält bis zu einem Jahr. Am Router kann man einstellen, Speicherung in der Cloud oder auf eine SD-Karte.

Da hier aber der Hund begraben ist, laut Beamten der Guardia Civil und der Nachbarn ist hier noch nie was passiert, die Polizei sei froh, 1x im Jahr bei einer Rallye aufzupassen, damit sie überhaupt was zu tun haben.

Die Kameras nutzen wir im Moment, zu gucken, was die Hunde so im Haus treiben, wenn wir einkaufen fahren, Baloo haben wir schon in Flagranti auf dem Sofa gesehen, als wir gerade bei IKEA waren.

Müssen ihn mal über den Lautsprecher in der Kamera zur Sau machen das nächste Mal.....
__________________
Neulich ging ich durch eine dunkle Gasse. Und es erschien ein Räuber. Er schrie:"Dein Geld oder dein Leben!"
Ich erwiderte ihm: "Mann, ich bin verheiratet! Welches Geld? Welches Leben?"
Und dann umarmten wir uns und weinten zusammen.
Es war sehr schön ...
Achined ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
  #10 (Permalink)
Alt 30.12.2018, 09:01
Zugereister
 
Registriert seit: 24.12.2018
Beiträge: 48
Abgegebene Danke: 13
Erhielt 13 Danke für 8 Beiträge
Zitat:
Zitat von Achined Beitrag anzeigen
Wir haben uns vom Kickstarter Projekt eufyCam zwei WIFI Cameras mit Router gekauft, die funktionieren mit Infrarot sogar im Stockdunklen und machen HD Aufnahmen, die man über Smartphone abrufen kann, lösen bei Bewegung automatisch aus und machen Meldung ans Smartphone, wenn Bewegung bemerkt wird, sind aber lernfähig mit Gesichtserkennung.
Um zum Thema zurück zukommen. Hier stehen ja alle schienbar so auf Cams in allen erdeklichen Versionen. Wo genau liegt der Vorteil einer Cam zu einem schnöden Bewegungsmelder wenn man nicht gerade die eigenen Wuffs beobachten möchte? Wenn die Wohnung leer ist ist sie leer. Und wenn dann der Bewegungsmelder anspringt ist sie es offensichtlich nicht mehr. Logischer Schluss - Heureka! - Da ist jemand drin der da nix zu suchen hat. Ob ich den dann sehe spielt doch eigentlich keine Rolle.
luigi ist offline  
Mit Zitat antwortenNach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:24 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.2.0